Tempel Bulguksa [UNESCO Welterbe] (경주 불국사 [유네스코 세계문화유산]) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Tempel Bulguksa [UNESCO Welterbe] (경주 불국사 [유네스코 세계문화유산])

Tempel Bulguksa [UNESCO Welterbe] (경주 불국사 [유네스코 세계문화유산])

7.2 Km    16443     2020-02-12

385, Bulguk-ro, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do
+82-54-746-9913

Eine der größten Sehenswürdigkeiten in Gyeongju ist der Tempel Bulguksa, der 1995 in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen wurde. Die Schönheit des Tempels und der künstlerische Wert der Steinarbeiten sind weltweit bekannt.

Gyeongju Najeong (경주 나정)

Gyeongju Najeong (경주 나정)

7.3 Km    1271     2020-02-03

700-1, Tap-dong, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do
+82-54-779-6100


Südöstlich des königlichen Grabes liegt ein Brunnen, der Najeong genannt wird. Historischen Quellen zufolge soll hier der Gründer des Silla-Reiches, Park Hyeokgeose, geboren worden sein. Der Legende nach hat im Jahre 69 v. Chr. Sobeolgong, der Führer des Dorfes Goheochon, ein weißes Pferd an diesem Brunnen knien gesehen. Als er sich dem Brunnen näherte, verschwand das Pferd und neben dem Brunnen fand er ein großes Ei, aus dem ein Junge geboren wurde. Als der Junge 13 Jahre alt wurde, wurde dieser Junge zum König ernannt und herrschte über das Gebiet Seorabeol. König Sunio setzte 1803 zum Gedenken an den Gründungsvater des Silla-Reiches einen Denkmalsstein von 2,25 m Höhe.
 

Han Jin Hostel (한진호스텔)

Han Jin Hostel (한진호스텔)

7.3 Km    564     2016-05-09

21-14, Wonhyo-ro 26beon-gil, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do
+82-54-771-4097

Das Han Jin Hostel befindet sich in Gyeongju und wird hauptsächlich von internationalen Gästen genutzt. Aufgrund seines langjährigen Bestehens wird es in zahlreichen internationalen Reiseführern vorgestellt.
Das Hostel ist vom Gyeongju-Busterminal zu Fuß in nur drei Minuten zu erreichen.

Königsgräber Oreung (오릉)

Königsgräber Oreung (오릉)

7.4 Km    273     2020-02-06

Gyeongsangbuk-do Gyeongju-si Tap-dong
+82-54-779-6100

Die Königsgräber Oreung („Oreung” wortwörtlich „fünf Königsgräber”) wurden zur Historischen Stätte Nr. 172 erklärt und sind Ruhestätte von vier Königen des Park Clans, König Park Hyeokgeose (Gründer des Silla Königreichs), König Namhae, König Yuri und König Jabi, sowie Königin Aryeongs (Ehefrau von König Park Hyeokgeose). Östlich der Königsgräber Oreung liegt der Sungdeokjeon Schrein, in welchem die Vorfahrentafel von König Park Hyeokgeose aufbewahrt wird. Hinter dem Schrein befindet sich die Aryeongjeong-Quelle, die als Geburtsort von Königin Aryeong gilt.

Gyeongju Express Bus Terminal (경주고속버스터미널)

Gyeongju Express Bus Terminal (경주고속버스터미널)

7.5 Km    1952     2017-03-31

2, Taejong-ro 685beon-gil, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do

Historische Stätte Poseokjeong (포석정지)

Historische Stätte Poseokjeong (포석정지)

7.7 Km    4934     2019-08-19

816, Namsansunhwan-ro, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do

Der Garten Poseokjeong (Gesamtfläche 7.432 m²) wurde am 21. Januar 1963 als privates Monument Nr.1 eingetragen. An diesem Ort stand ursprünglich eine königliche Villa der Silla-Dynastie (57 v.Chr.-935 n.Chr.). Die Gebäude stehen längst nicht mehr, aber der in Stein gefasste Wasserlauf ist erhalten. Der Name dieser Anlage, Poseokjeong, bezieht sich auf die Form des künstlischen Wasserlaufs, der an die Schale einer Abalone erinnert. Der Wasserlauf aus 63 behauenen Steinen ist 35 cm breit, 26 cm tief und ca. 10 m lang. Nach alten Quellen soll Wasser aus dem Namsan-Tal herangeführt worden sein, das aus einer steinernen Schildkröte austrat. Die Schildkröte ist jedoch nicht erhalten. Nach der Überlieferung besuchte der König mit seinem Hofstaat diesen Ort. Die Gäste ließen Weinbecher auf dem Wasser schwimmen und mussten Gedichte rezitieren, bevor das Glas sie erreichte. In der Umgebung dieses Gartens liegt das Tal Poseok, das in der Silla–Zeit sehr beliebt war wegen des klaren Wassers und der schönen Landschaft. Viele Häuser der Adeligen sollen hier gestanden haben, wo heute Ulmen, Kiefern und Bambus zum Entspannen einladen.

Grotte Seokguram (경주 석굴암 [유네스코 세계문화유산])

Grotte Seokguram (경주 석굴암 [유네스코 세계문화유산])

7.8 Km    10404     2019-11-01

873-243, Bulguk-ro, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do
+82-54-746-9933

Die Grotte Seokguram am Berg Tohamsan ist ein repräsentativer Steintempel in Korea, Nationalschatz Nr. 24 und seit 1995 ein Weltkulturerbe der UNESCO. Sie soll zusammen mit dem Tempel Bulguksa von Kim Dae-seong gebaut worden sein, wobei der Tempel seinen lebenden Eltern und Seokguram seinen Eltern aus seinem Vorleben gewidmet wurden.

Berg Namsan in Gyeongju (경주 남산)

Berg Namsan in Gyeongju (경주 남산)

8.3 Km    1434     2017-10-19

Naenam-myeon,Bae-dong & Tap-dong, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do
+82-54-771-7142

Der Berg Namsan in Gyeongju, der während der Silla-Dynastie von vielen für heilig gehalten wurde, ist Heimat vieler Tempel und Schreine. Nahezu 40 Täler erstrecken sich von den Gipfeln wie z.B. dem Geumobong-Gipfel (468 m), Gowibong-Gipfel (494 m) und anderen Gipfeln. Der Berg ist 4 km weit und 8 km lang, oval und nach Süden gerichtet.

Man könnte den Berg Namsan auch als Freiluftmuseum bezeichnen, mehr als 100 Tempel, 80 Buddhastatuen aus Stein und 60 Pagoden sind über den Berg verteilt. Der Berg hat fast 40 Täler und ist in den Südwestberg, einem heiligen Platz während der Silla-Dynastie, und den Südostberg, wo man viele Buddhas finden kann, getrennt.

Der Najeong-Brunnen am westlichen Fuße des Berges Namsan ist der mythische Geburtsort von König Park Hyeokgeose, dem Gründer der Silla-Dynastie. Der Yangsanjae-Schrein wurde in Ehren des Gründers, der in Seorabeol vor der Gründung der Silla-Dynastie lebte, errichtet. Am Pavillion Poseokjeong kam die glorreiche Silla-Dynastie zum Ende. Am Südostberg kann man den Sitzenden Buddha des Borisa-Tempels finden, einen 9 m hohen Bulmusa Steinbuddha und einen Sitzenden Steinbuddha am Gamsil-Schrein. Es gibt 12 Schätze am Berg (z.B. Mireukgol Sitzenden Steinbuddha, 3-stöckige Steinpagoda im Yongsangsa-Tempel, Maae Steinbuddha im Chilbulam-Tempel, etc.) 12 Historische Stätten (z.B. Pavillion Poseokjeong, Najeong-Brunnen und Samneung Köngsgräber, etc.) 9 lokale Kulturgüter (z.B. Maaegwaneumbosalsang Buddha im Tal Samneunggol, Ipgolseokbul Buddha, Yaksugol Maaeipsang Buddha, etc.) und ein wichtigstes Objekt der Folklore.

Der Berg Namsan ist neben seinem Kulturreichtum auch für seine malerische Landschaft bekannt. Es gibt viele Täler, einzigartige Felsformationen und wunderschöne Wanderwege. Viele Touristen sagen, dass man nicht behaupten kann, dass man Gyeongju kennt, wenn man nicht auf dem Berg Namsan war. Der Berg Namsan ist ein Ort, an dem malerische Natur und die lange Geschichte der Silla-Dynastie koexistieren und wo die Ästhetik und religiöse Zeremonien der Silla zu einer Kunstform zusammenkommen.

Grabmal von General Kim Yusin (경주 김유신묘)

Grabmal von General Kim Yusin (경주 김유신묘)

8.4 Km    2041     2019-08-19

44-7, Chunghyo 2-gil, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do

Das Grabmal von General Kim Yusin (595 – 673) ist die historische Sehenswürdigkeit Nr. 21. Es liegt in einer wunderschönen Gegend mit dicken Kieferbäumen auf der Ostseite des Berges Songha.

Bekannt als der „Held der Silladynastie“ war General Kim Yusin der Enkel von König Guhae, dem letzten König der Geumgwan Gayadynastie und Sohn von Seo Hyeon, dem großen General der Silladynastie. Yusin trat den Hwarang (aristokratische, militärische Jungtruppen) mit 15 Jahren bei und begann davon zu träumen die drei Königreiche der Halbinsel zu vereinen. Kim Yusin erhielt seine politische Rückendeckung in dem er eine enge Beziehung zu dem Adeligen Kim Chunchu aufbaute und sich durch seinen Kampfmut am Schlachtfeld einen Ruf aufbaute.

Als Kim Chunchu den Thron als 29. König der Silladynastie bestieg und seinen Namen zu König Muyeol umänderte, stieg auch Kim Yusin über verschiedene Ränge auf und wurde schlussendlich bis zu dem besonders hohen Dienstgrad des Sangdaedeung befördert. Kim Yusin begann dann damit das Baekje gemeinsam mit der Tang-Dynastie zu vereinen und schloß danach im Jahr 668 auch noch Goguryeo an. Nach dem Untergang des Goguryeo-Reiches versuchte die Tang-Dynastie das Silla-Reich anzugreifen, doch Kim Yusins Armee konnte gemeinsam mit den Armeen des Goguryeo-Reiches und des Baekje-Reiches den Angriff abwehren. Mit dem Zerfall der Tang-Dynastie erreichte Kim Yusin schlussendlich seinen großen Traum und vereinte die drei Königreiche und wurde im Anschluss an seinen Erfolg als Anerkennung für seine Leistungen in den höchsten Regierungsposten des Silla-Reiches befördert.

Das Grabmal von General Kim Yusin ist ein großes Grab mit einem Durchmesser von ungefähr 30 m. Die 12 in den Stein geschnitzten, orientalischen Tierkreisgötter (halb Mensch, halb Tier) bewachen, ihre Waffen schwingend, das Grab. Das aufwändig geschmückte Grab ist das zweitwichtigste im Rang und wird nur noch von den Gräbern der Königsfamilie überboten. Dies zeigt wiederum die Stellung Kim Yusins innerhalb des Sillareiches und die Bedeutung seiner Leistung welche er vollbrachte um die drei Reiche zu vereinen.

Der Weg zum Grab ist ebenfalls eine Attraktion, welche Sie nicht verpassen sollten. Die zum Grab führende Straße nennt sich Heungmuro und wurde als eine der 100 schönsten Straßen Koreas ausgewählt. Die Straße wird im Frühling von blühenden Kirschbäumen gesäumt und ist deswegen ein bekannter Ort für einen kleinen Spaziergang oder einer Fahrt entlang der Straße.

Goguryeoganeungil (고구려가는길 (낙지랑 쭈꾸미랑))

Goguryeoganeungil (고구려가는길 (낙지랑 쭈꾸미랑))

8.5 Km    49     2017-01-12

66-6, Chunghyocheon-gil, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do
+82-54-777-3389, +82-54-777-5589

This restaurant boasts the typical rustic look of a hwangto building, exemplifying the beauties of the past with traditional folk dishes. At night, customers can hear the soft melodies of live music.

Hallyu Dream Festival (한류드림페스티벌)

7.2 Km    260     2016-04-07

79-48, Yongdam-ro, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do
• Touristentelefon: +82-(0)2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-1588-4925, 1588-7890

Das Hallyu Dream Festival ist ein Fest über alles, was mit der Hallyu (koreanische Kulturwelle) zu tun hat. Beginnend mit einer Abendtour zu historischen Stätten in Gyeongju, die Hauptstadt des alten Silla-Königreichs, wird das Festival verschiedene Möglichkeiten für globale Hallyu-Fans präsentieren, um voll in die neue Kulturwelle einzutreten, die sich auch rasch außerhalb Koreas verbreitet.

Gyeongju Intercity Bus Terminal (경주시외버스터미널)

7.5 Km    1108     2017-03-31

184, Gangbyeon-ro, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do