Besichtigung - Korea Reiseinformationen

Eco Green Campus [Samyang-Farm Daegwallyeong] (에코그린 캠퍼스, 구 대관령 삼양목장)

Eco Green Campus [Samyang-Farm Daegwallyeong] (에코그린 캠퍼스, 구 대관령 삼양목장)

1453     2019-02-15

708-9, Kkotbadyangji-gil, Pyeongchang-gun, Gangwon-do
+82-33-335-5044~5

Diese Farm ist das größte Weideland für Kühe auf einer Hochebene in Asien. Wenn man früh am Morgen die Daegwallyeong-Aussichtsplattform besucht, kann man den spektakulären Sonnenaufgang vom Ostmeer hinter den Gipfeln des Berges Odaesan beobachten. Der See, aus dem die Kühe trinken, wird Samjeongho genannt.
Sie sollten die Farm mit dem Bus oder dem Fahrrad erkundschaften. Mit dem Bus dauert es ca. zwei Stunden, mit dem Fahrrad ungefähr fünf bis sechs Stunden. Sich zu Fuß die ganze Farm anzusehen, würde zu lange dauern.

Wasserlauf Cheonggyecheon & Cheonggye Plaza (청계천 & 청계광장)

Wasserlauf Cheonggyecheon & Cheonggye Plaza (청계천 & 청계광장)

7043     2019-02-15

Taepyeong-ro 1-ga, Jung-gu, Seoul
+82-2-2290-6803, +82-2-2290-6859, +82-2-2290-6807, +82-2-2290-7111

Vom Gebäude der Donga-Ilbo, dem Ausgangspunkt des Wasserlaufes Cheonggyecheon, erstreckt sich der Cheonggye Plaza bis zur Brücke Sindapcheolgyo. Der Platz ist etwa 160 m lang und 50 m breit und umfasst verschiedene Wasserspiele, einen künstlichen Wasserfall und Spazierwege zu beiden Seiten des Cheonggyecheon. Der Ort erinnert an das Restaurationsprojekt des Wasserlaufes und symbolisiert Versammlung, Harmonie, Frieden und Einheit.

Der Platz selbst ist ungefähr 2.500 m² groß und wurde dem Design des traditionellen koreanischen Bojagi (einem bunten Einwickeltuch) nachempfunden. So zeichnet er sich durch die elegante Schönheit der traditionellen Mauer- und Pflastersteine aus, welche farbenfroh und gleichzeitig geschmackvoll sind. Der Platz umfasst außerdem ein Modell des Cheonggyecheon, welches Besuchern einen Blick auf den Cheonggyecheon aus der Vogelperspektive bietet. Außerdem gibt es hier Plaketten mit detaillierten Kommentaren über die 22 Brücken, welche den Fluss überspannen, sowie eine Anzahl an Wasserspielen und Fontänen, welche zum Ambiente des Ortes beitragen.

Nach der Fertigstellung des Cheonggye Plaza ernannte die Stadt Seoul das Gebiet an Feiertagen zur autofreien Zone und schuf somit einen größeren Erholungsraum für Fußgänger. Seitdem sind der Cheonggyecheon sowie die Straßen in der Umgebung zu beliebten Orten für all diejenigen geworden, die auf der Suche nach Erholung und kulturellen Erfahrungen sind. Eine Lieblingsattraktion von vielen ist die „Kerzenfontäne“, die in dreifarbigem Licht bestrahlt wird, und ein 4 m hoher zweistufiger Wasserfall. Entlang beider Seiten des Wasserfalls befinden sich „Palseokdam“ (Wunschbrunnen), die aus acht verschiedenen Steinen aus jeder der acht Provinzen Koreas hergestellt wurden.

Der Cheonggye Plaza schläft nie: Auch nachts können Besucher den fantastischen Anblick der Licht- und Wasserspiele genießen.

Halla Ökowald (한라생태숲)

Halla Ökowald (한라생태숲)

1728     2019-02-15

2596, 516 Road, Bonggae-dong, Jeju-si
+82-64-710-8688

Der Halla Ökowald auf dem Berg Yonggangsan erstreckt sich über eine Fläche von 196 Hektar und beherbergt 288.000 Bäume, die 333 einheimische Planzenarten repräsentieren. Der Wald wurde als ein Naturschutzgebiet ausgewiesen und bietet durch Observatorien, Baumschulen, Wanderwege und mehr viele tolle Möglichkeiten, etwas über das vielfältige Ökosystem der Insel Jeju zu erfahren.

Erholungswald Kwangchi (광치자연휴양림)

Erholungswald Kwangchi (광치자연휴양림)

1045     2019-02-14

5-2 and 21, Gaojak-ri, Nam-myeon, Yanggu-gun, Gangwon-do
+82-33-482-3115

Der Gwangchiryeong Pass (Höhe 800 m) umgibt einen Wasserfall und ein Tal sowie einen dicht bewachsenen alten Wald. Der Gwangchi Tunnel verbindet für Reisende, die auf dem Weg zum Ostmeer sind, das Gebiet mit Yanggu, Wontong in Inje. Wegen seiner beeindruckenden Landschaft in allen vier Jahreszeiten wurde der Erholungswald Kwangchi für Besucher geöffnet, um einen Erholungsort für Anwohner zu schaffen und die lokale Wirtschaft durch Tourismus anzukurbeln.

Erholungsbergwald Deogyusan (덕유산자연휴양림)

Erholungsbergwald Deogyusan (덕유산자연휴양림)

20499     2019-02-14

San 1, Samgeo-ri, Mupung-myeon, Muju-gun, Jeollabuk-do
+82-63-322-1097

Der Erholungsbergwald Deogyusan ist südlich von Muju und nicht weit vom Gebirgskamm Sinpungnyeong gelegen. Innerhalb dieses Erholungswaldes befindet sich ein kleines Tal mit zahlreichen Kiefern, die eine kühle Atmosphäre erzeugen.
Innerhalb des Erholungswaldes gibt es viele Wildblumen, Spazierwege, Sommerhäuser, ein Observatorium, einen therapeutischen Waldweg und weitere verschiedene Einrichtungen zu erkunden. An Unterkünften gibt es ein Waldhaus, ein Erholungszentrum, Reihenhäuser und Campingplätze. Reservierungen können über die Homepage vorgenommen werden.

Historische Gräber Neungsan-ri in Buyeo [UNESCO Welterbe] (부여 능산리 고분군 [유네스코 세계문화유산])

Historische Gräber Neungsan-ri in Buyeo [UNESCO Welterbe] (부여 능산리 고분군 [유네스코 세계문화유산])

1318     2019-02-13

16-1, Neungsan-ri, Buyeo-gun, Buyeo-eup, Chungcheongnam-do

Hunderte von Baekje Gräber liegen in Buyeo verstreut. Unter ihnen sind die historische Gräber Neungsan-ri, die in der Nähe Buyeo gelegen sind, relativ gut erhalten und recht groß.
Die historischen Gräber Neungsan-ri waren die Königsgräber der Baekje-Dynastie von 538 bis 660, als die Hauptstadt von Baekje Sabi (jetzt Buyeo) war. Im Baekje Gobun Miniaturmuseum, am Eingang zu den historische Gräbern Neungsan-ri, sind Attrappen und Miniatur-Gräber ausgestellt und die Querschnitten wurden freigelegt. Hier kann man alle Arten von Baekje Gräbern, mit Steinhügel der Hanseong Ära, sowie diejenigen, die in Buyeo entdeckt wurden, ansehen.

Jeongnimsaji (Jeongnimsa-Tempelanlage) [UNESCO Welterbe] (부여 정림사지.정림사지 오층석탑 [유네스코 세계문화유산])

Jeongnimsaji (Jeongnimsa-Tempelanlage) [UNESCO Welterbe] (부여 정림사지.정림사지 오층석탑 [유네스코 세계문화유산])

1528     2019-02-13

83, Jeongnim-ro, Buyeo-eup, Buyeo-gun, Chungcheongnam-do

Die Granitpagode, üblicherweise als „fünfstöckige Baekje-Pagode“ bekannt, wurde bereits 1962 zum Nationalschatz Nr. 9 gewählt.

In der Vergangenheit trug sie den Namen „Pyeongjetap“. Als eine von nur zwei erhaltenen Pagoden aus der Baekje-Zeit ist sie unglaublich wichtig, um die Entwicklung und Entstehung koreanischer Pagoden (bzw. koreanischer Pagodenbauweise) nachzuvollziehen. Durch ihre feinen und kreativen Details hat die Pagode eine Schönheit und Eleganz, die als Vorbild für Pagoden in späteren Perioden diente.

Das Gelände ist eine ehemalige Tempelanlage und derzeit werden einzelne Teile nachgebaut. Diese Arbeiten sind jedoch noch nicht abgeschlossen (Stand: Januar 2012). Es gibt eine sehr ungewöhnliche Buddha-Statue zu besichtigen und ein Museum, das viele Alltagsgegenstände aus der Baekje-Zeit zeigt.

In Buyeo sollten Sie auch die anderen Sehenswürdigkeiten wie etwa die Bergfestung Busosanseong, das Nationalmuseum oder den Baekje-Kulturkomplex nicht verpassen. Die meisten Sehenswürdigkeiten sind vom Busterminal leicht zu Fuß oder mit dem Taxi zu erreichen.

Rakgojae (락고재)

Rakgojae (락고재)

1744     2019-02-12

49-23, Gyedong-gil, Jongno-gu, Seoul

Rakgojae ist ein traditionelles Gästehaus im koreanischen Stil, welches koreanisches Essen, Folkloremusik und koreanischen Folkloretanz anbietet. Besucher bekommen hier einen Einblick in das geschmackvolle Leben eines Adligen im alten Korea. Das Ziegeldach, die Pavillons, Teiche und Glasgestelle, ebenso wie die Pinien und der Bambus harmonieren wunderbar mit dem Haus in koreanischem Stil. Teezubereitung und koreanische Volksmusik-Aufführungen können hier bewundert werden. Die Preise für die Unterkunft entsprechen etwa denen von 5-Sterne-Hotels.

Lee Hyo-seok Kulturdorf (이효석문화마을)

Lee Hyo-seok Kulturdorf (이효석문화마을)

2075     2019-02-12

Chang-dong 4-ri, Bongpyeong-myeon, Pyeongchang-gun, Gangwon-do
+82-33-330-2770

Das Lee Hyo-seok Kulturdorf ist der Ort, an dem der Autor Lee Hyo-Seok (Pseudonym "Gasan") geboren wurde und aufwuchs. Das Dorf ist auch der Ort, an dem seine Geschichte "When the Buckwheat Blossoms" spielt, eine der berühmtesten koreanischen Kurzgeschichten.

Im Jahr 1990 wurde das Dorf vom Ministerium für Kultur und Tourismus zum "ersten nationalen Kulturdorf" ernannt. Das Dorf besteht aus dem Geburtshaus des Autors, einer Wassermühle, Chungjujip, dem Gasan Park, einer Lee Hyo-Seok Gedenkhalle und dem Buchweizen Museum. Zum Höhepunkt der Blütezeit kann man den Anblick der wunderschönen schneeweißen Buchweizenfelder genießen und von Ende August bis Anfang September findet alljährlich das Lee Hyo-Seok Kulturfestival statt.

Das Lee Hyo-Seok Kulturfestival erinnert an den modernen koreanischen Schriftsteller und bietet viele Programme zum Thema Buchweizen. Zu den Events gehören ein Hyo-Seok Aufsatzwettbewerb, traditionelle Aufführungen, eine Kostümparade, ein Foto-Wettbewerb und Film und Performances zu "When the Buckwheat Blossoms". Während des Festivals können Besucher Makguksu (Buchweizennudeln) und Buchim (Buchweizenpfannkuchen) probieren und die Orte besuchen, die in der berühmten Kurzgeschichte erwähnt werden.

Fluss Tamjingang (탐진강)

Fluss Tamjingang (탐진강)

1198     2019-02-12

Yuchi-myeon, Jangheung-gun, Jeollanam-do
+82-61-860-0224

Der Fluss Tamjingang, der insgesamt 56 km lang ist, ist einer der drei wichtigsten Flüsse (Yeongsangang, Seomjingang und Tamjingang) in der Jeollanam-do Provinz. Er fließt durch das Zentrum Jangheung-eup und passiert Busan-myeon. Vorher bekannt als Fluss Yeyanggang wurde er später in Tamjingang umbenannt, nachdem Bewohner der Insel Tamrado (heute die Insel Jejudo) den Fluss das erste Mal entlang segelten. Die landschaftliche Schönheit des kristallklaren Flusswassers ergänzt die felsigen Berge in der Nähe, die üppig mit Bäumen bewachsen sind.

Sansuyu-Dorf in Gurye (구례 산수유마을)

Sansuyu-Dorf in Gurye (구례 산수유마을)

1119     2019-02-11

Wian-ri, Sandong-myeon, Gurye-gun, Jeollanam-do

Das Sansuyu-Dorf ist jedes Jahr Vorläufer des Frühlings, wo gegen März die gelben Kornelkirschen in voller Blüte stehen und die Frühlingspicknicker anlocken. Das ganze Jahr herum bietet es Erholung pur; im Sommer am Surak-Wasserfall, im Herbst mit den Kornelkirschen und im Winter auf dem Gipfel Manbokdae mit der atemberaubenden Schneelandschaft. Außerdem findet man in der Umgebung den Rundwanderweg Jirisan Dullegil, zum Trekken, Bergsteigen und vielen weiteren Möglichkeiten, Gesundheit und Erholund miteinander zu verbinden.

Berg Obongsan (오봉산(춘천))

777     2019-02-08

1, Obongsan-gil, Buksan-myeon, Chuncheon-si, Gangwon-do 1, Obongsan-gil, Gandong-myeon, Hwacheon-gun
+82-33-253-3700

Mit eigenartig geformten Felsformationen und von alten Kiefernwäldern gesäumt ist der Berg Obongsan (779 m) mit natürlicher Schönheit gesegnet. Einmal Berg Gyeongunsan hat der Berg seinen heutigen Namen wegen der fünf einzigartigen Gipfel („Obong“ bedeuted fünf Gipfel) erhalten. Besucher können hier eine Wanderung entlang dieser Gipfel oder eine Bootsfahrt auf dem See Soyanho genießen. Am südlichen Fuß des Berges befindet sich der Tempel Cheongpyeongsa, welcher 973, im 24. Herrschaftsjahr von König Gwangjong von Goryeo, errichtet wurde.