Besichtigung - Korea Reiseinformationen

Berg Geomunoreum (거문오름)

Berg Geomunoreum (거문오름)

6927     2019-06-18

Seonheul-ri, Jocheon-eup, Jeju-si, Jeju-do


Geomunoreum (456 m über dem Meeresspiegel) auf der Insel Jeju ist ein Oreum (Jeju-Dialekt für „kleiner Vulkan“), der sich direkt neben der Hamdeok-Grundschule befindet. Dieser Oreum wurde vor ca. 100.000 bis 300.000 Jahren durch vulkanische Aktivitäten geschaffen, als Lava die nordöstliche Küste entlangfloss und so zur einzigartigen Landschaft von Seonheulgot beitrug. Dabei enstanden außerdem eine Reihe von außergewöhnlichen Höhlen, auch Lavahöhlen genannt, wie die Bengdwigul, Manjanggul, Gimnyeonggul, Yongcheondonggul und Dangcheomuldonggul.

Geomunoreum ist von einer wunderschönen Fauna umgeben, welche Zedern, Fichten, Büsche, Hecken und breite Tannen umfasst. Der hiesige Wald beheimatet außerdem eine Vielzahl von Zugvögeln.

Nachdem Geomunoreum als UNESCO Weltnaturerbe anerkannt wurde, wurde hier ein Wanderweg angelegt, um sich der steigenden Anzahl von koreanischen und internationalen Touristen anzupassen. Die Tour wird alle 30 Minuten zwischen 9:00 Uhr und 12:00 Uhr angeboten, außer dienstags. Besucher werden gebeten, vor ihrem Besuch eine Reservierung vorzunehmen.


※ Touristeninformation Geomunoreum: +82-(0)64-784-0456 (bitte reservieren Sie mindestens zwei Tage im Voraus)

Hinkelstein Seondol (선돌)

Hinkelstein Seondol (선돌)

52639     2019-06-18

Seondol-gil, Yeongwol-eup, Yeongwol-gun, Gangwon-do
+82-1577-0545

Neben der Klippe am Fluss Seogang steht der ca. 70 m hohe Hinkelstein Seondol (Nationale Naturlandschaft Nr. 76), der mit einem Messer von der Klippe abgeschnitten worden zu sein scheint. Der Ausblick auf den Fluss zwischen der Klippe und dem aufrecht stehenden Stein und die wunderschöne Landschaft in der Umgebung locken viele Touristen an. Außerdem heißt es, dass mindestens ein Wunsch in Erfüllung geht, wenn man sich hier etwas wünscht.

Pavillon Aranggak (아랑각)

Pavillon Aranggak (아랑각)

582     2019-06-17

324, Jungang-ro, Miryang-si, Gyeongsangnam-do
+82-55-359-5646

In Naeil-dong in Miryang in der Provinz Gyeongsangnam-do gelegen, sitzt der Pavillon Aranggak in einem Bambuswald. Es wird behauptet, dass er gebaut wurde, um den Geist eines Mädchens namens Arang zu beschwichtigen, welches einen unglücklichen Tod erlitt.

Der Legende nach wurde Arang ausversehen von einem niedrigen Beamten umgebracht, der sie liebte und versuchte sie zu umarmen. Nach ihrem Tod wurde sie ein Geist und erschien jedem Magistrat (höchste Beamter einer Region) in allen Regionen, damit ihr unfairer Tod untersucht werden würde, aber alle Magistrate starben an Herzinfarkten.

Dann wurde ein neuer Magistrat namens Lee der Region zugewiesen. Anders als seine Vorgänger hörte er der Geschichte des Geistes zu und suchte den niedrigen Beamten, der sie umgebracht hatte, und bestrafte ihn. Er fand Arangs Körper und es wurde eine religiöse Zeremonie für sie abgehalten. Aranggak wurde außderdem in Erinnerung an sie gebaut

Jedes Jahr am 16. April nach dem Mondkalender findet ein Event, das Arangje heißt, im Pavillon Aranggak statt. Junge Frauen ziehen sich weiße Hanboks (tradtionelle koreanische Kleidung) an und vollziehen eine religiöse Zeremonie, um den Kummer Arangs zu beschwichtigen. Es wird außerdem auch gesagt, das der Geist Arangs die Liebe der Pärchen bewahren wird, die den Pavillon zusammen besuchen.

Strand Jumunjin (주문진해변)

Strand Jumunjin (주문진해변)

1891     2019-06-17

210, Jumunbuk-ro, Gangneung-si, Gangwon-do
+82-33-660-3416

Der Strand Jumunjin liegt am nördlichen Ende von Gangneung und ist vor allem bei Familienurlaubern wegen der geringen Wassertiefe sehr beliebt. Der flache Meeresuntergrund und das klare Wasser bieten besonders gute Gelegenheit zum Sammeln von Muscheln, und am nahegelegenen See darf auch geangelt werden.

Strand Muchangpo (무창포해수욕장)

Strand Muchangpo (무창포해수욕장)

2212     2019-06-17

Gwangdan-ri, Ungcheon-eup, Boryeong-si, Chungcheongnam-do
+82-41-930-6831

Der Strand Muchangpo ist einer der ersten künstlichen Strände Koreas und gelangte durch ein jährlich vorkommendes Naturphänomen zu großer Berühmtheit, welches Moses' Teilung des Meeres ähnelt. Das Meer zwischen dem Strand Muchangpo und der Insel Seokdaedo gibt jedes Jahr zwischen Januar und Februar einen ca. 1,5 km langen, s-förmigen Gehweg frei und schafft somit eine Landverbindung zur Insel. Zusammen mit dem atemberaubenden Abendlicht, das man beim Sonnenuntergang genießen kann, und dem Kiefernwald, der einen Rastplatz mit frischer Luft und eine tolle Aussicht aufs Meer bietet, gewinnt der Strand immer mehr an Beliebtheit. Der Seehafen Daechun ist innerhalb von 20 Minuten mit dem Auto zu erreichen: Hier können Sie frische, köstliche Meeresfrüchte sowie gekochte Krabben preiswert genießen.

Strand Eurwangni (을왕리해수욕장)

Strand Eurwangni (을왕리해수욕장)

99737     2019-06-17

15, Eurwang-ro 13beon-gil, Jung-gu, Incheon
+82-32-832-3031

Der Strand Eurwangni liegt auf der von Seoul am nächsten gelegenen Insel im Westmeer, Yongyudo. Früher war er auch unter dem Namen „Eolhang“ bekannt. Im Jahre 1986 wurde er offiziell als Naherholungsziel entwickelt. Er besticht durch seine landschaftliche Umgebung mit Klippen und Kiefern als Begrenzung des bei Ebbe 200 Meter breiten Sandstreifens.
Da der Strand beliebt ist als Ziel für Klassenausflüge und -fahrten, gibt es auch extra Zeltplätze für Jugendliche und eine Auswahl anderer preiswerter Unterkünfte sowie viele Sportmöglichkeiten. Die felsigen Enden des Strandes eignen sich hervorragend zum Angeln.

Strand Haeundae (해운대해수욕장)

Strand Haeundae (해운대해수욕장)

13181     2019-06-17

264, Haeundaehaebyeon-ro, Haeundae-gu, Busan
+82-51-749-7612

Haeundae ist wahrscheinlich der berühmteste Strand Koreas und wird jährlich von mehr als einer Million Menschen besucht. Er erstreckt sich über einer Länge von insgesamt mehr als 1,5 Kilometern und erreicht eine Breite von 30-50 Metern. Entlang des Strandes gibt es eine Promenade mit vielen Attraktionen. Trotz der vielen Besucher insbesondere in der Hochsaison im Juli und August ist der Strand sauber und das Meer eignet sich aufgrund der geringen Wassertiefe auch für Familien und ältere Besucher.

Strand Songjeong (송정해수욕장)

Strand Songjeong (송정해수욕장)

5479     2019-06-17

62, Songjeonghaebyeon-ro, Haeundae-gu, Busan
+82-51-749-7612

Der gute Sand und das flache Wasser machen den Strand Songjeong ideal für Familien mit Kindern. Er erstreckt sich über eine Länge von 1,2 km und umfasst eine Fläche von 62.150 m².
Vor dem Eingang zum Strand liegt die Insel Jukdo, die mit dichten Kiefernwäldern und guten Erholungseinrichtungen lockt. Am östlichen Ende des Strandes kann man angeln, und an einem Kai warten im Sommer Motorboote, die den Besucher zu kleinen Rundfahrten einladen. Da dieser Strand am Rand von Busan liegt, ist er nicht so überfüllt wie die Strände Haeundae oder Gwangalli.

Jeondong-Kathedrale Jeonju (전주전동성당)

Jeondong-Kathedrale Jeonju (전주전동성당)

3245     2019-06-17

51, Taejo-ro, Wansan-gu, Jeonju-si, Jeollabuk-do

Die Jeondong-Kathedrale wurde im Jahr 1914 in europäischer Bauweise errichtet und zählt zu den schönsten Kirchen in Korea. Sie ist die größte und älteste Kathedrale in den Provinzen Jeollanam-do und Jeollabuk-do. Die architektonische Schönheit ist bemerkenswert, vor allem das Eingangstor und der Glockenturm im Winter. Das bogenförmige Tor vermittelt einen byzantinischen Eindruck, während der kleine Glockenturm in der Kathedralenmitte für eine einzigartige Stimmung sorgt. Bedauerlicherweise wurde bei einem Brand im Jahr 1988 ein Teil des Gebäudes zerstört.

Deokgu Spaworld (덕구온천스파월드)

Deokgu Spaworld (덕구온천스파월드)

1178     2019-06-14

924, Deokguoncheon-gil, Buk-myeon, Uljin-gun, Gyeongsangbuk-do
+82-2-514-9286

Die Deokgu Spaworld, in Uljin-gun gelegen, bietet natürliches, heißes Quellwasser der besten Qualität. In der Umgebung gibt es auch viele Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel den Berg Eungbingsan, das Tal Deokgu, die Wasserfälle Hyeongje, Okryudae, Seonnyeotang, uvm., zu erkunden.

Die heißen Quellen Deokgu wurden das erste Mal vor 600 Jahren entdeckt und sind für ihre heilende Wirkung gegen Hauterkrankungen, Rheuma und Muskelbeschwerden bekannt.

Die heißen Quellen Deokgu sind ein großartiger Erholungsort für die gesamte Familie. Man kann nicht nur ein entspannendes Bad im warmen Quellwasser genießen, sondern in den Bergen und Tälern rund um die Spaworld können auch viele Pflanzen und Tiere gesichtet werden. Das Spa-Resort wurde seit 1983 ständig weiterentwickelt.

Einsiedelei Hyangiram (향일암)

Einsiedelei Hyangiram (향일암)

2835     2019-06-14

60, Hyangiram-ro, Dolsan-eup, Yeosu-si, Jeollanam-do
+82-61-644-4742

Hyangiram ist eine buddhistische Einsiedelei hoch über dem Meer gelegen, dessen Name „Tempel, der zur Sonne gerichtet ist“ bedeutet.
Hier ist der Sonnenaufgang besonders atemberaubend, doch auch zu anderen Tageszeiten ist die kleine Einsiedelei ein schönes Reiseziel für alle, die Ruhe und Meditation in den kleinen, mitten in der Natur gelegenen Tempelgebäuden suchen oder einfach das wunderschöne Panorama hoch über dem Meer genießen möchten.
Der Ursprung von Hyangiram führt zurück in das Jahr 644, als der berühmte Mönch Wonhyo an dieser Stelle erstmals ein buddhistisches Heiligtum mit dem Namen Wontongam errichtete. Die Einsiedelei wurde mehrmals umbenannt, bevor sie im Jahre 1715 ihren heutigen Namen erhielt. Während der japanischen Invasion diente sie als Stützpunkt der Soldatenmönche, die sich aktiv am bewaffneten Widerstand gegen die japanischen Armeen beteiligten.

Tempel Hangimsa (학림사)

10397     2019-06-18

353, Waryong-ro, Yeonseo-myeon, , Sejong-si
+82-44-867-2635

Der Tempel Hangimsa wurde als buddhistischer Nonnentempel errichtet. Obwohl seine Herkunft unbekannt ist, wird davon ausgegangen, dass der Tempel nahe des Hakbawi-Felsen am Berg Seohaksan vor rund 600 Jahren errichtet wurde. Der Tempel war über die Jahre verfallen, wurde aber im April 1965 wieder errichtet und in Anyangsa umbenannt. Der Name wurde 1985 noch einmal in Hangnimsa umbenannt, nachdem die Daeungjeon Halle und die Schlafbereiche wieder errichtet wurden.