Besichtigung - Korea Reiseinformationen

Naturpark Palgongsan (Pagyesa) (팔공산자연공원(파계사지구))

Naturpark Palgongsan (Pagyesa) (팔공산자연공원(파계사지구))

19348     2021-04-22

741, Pagye-ro, Dong-gu, Daegu
+82-53-939-0080

Der Berg Palgongsan ist einer der größeren Berge der Gebirgskette Taebaeksan und befindet sich 20km nordöstlich der Innenstadt von Daegu, wo sich die Flüsse Nakdonggang und Geumhogang treffen. Der Berg besitzt drei aufgereihte Gipfel: Birobong in der Mitte, Dongbong (auch "Mitabong") und Seobong (auch "Samseongbong") auf jeder Seite.
Der Naturpark am Berg Palgongsan erstreckt sich auf einer Fläche von 30.593㎢ und befindet sich im Stadtteil Dong-gu. Er grenzt an vier Städte, darunter Yeongcheon-si, Gyeongsan-si und Chilgok-gun. Außerdem befinden sich auch eine Reihe von buddhistischen Tempeln in dem Gebiet, darunter auch der Tempel Donghwasa, Haupttempel des 9. Bezirks des koreanischen Jogye-Ordens.

Festung Haemieupseong (서산 해미읍성)

Festung Haemieupseong (서산 해미읍성)

24495     2021-04-22

143, Nammun 2-ro, Seosan-si, Chungcheongnam-do
+82-41-661-8005

Die Festung Haemieupseong ist eine repräsentative Festung aus der Joseon-Zeit. Sie wurde im Jahre 1491 fertiggestellt und hat eine beträchtliche Größe, mit einem Umfang von ca. 1,8km, einer Höhe von 5m und einer Fläche von insgesamt 196.381m². Durch Restaurations- und Reinigungsarbeiten konnte die Festung fast in ihren Originalzustand wiederhergestellt werden und wurde zu einem historischen Park ernannt.
Während der Christenverfolgung in der späten Joseon-Zeit wurden hier viele Christen gebracht, da dies der Sitz der Regierungsstelle war, und zu Tode gefoltert. Im Jahre 1866 allein sollen über 1.000 Christen einen qualvollen Tod erlitten haben.
Innerhalb der Festung befindet sich eine Gefängnisstätte sowie die Robinie, an der die Christen gehängt und gefoltert wurden. Sie gelten heute als heilige Stätte in Erinnerung an die vielen Märtyrer der damaligen Zeit.

Strand Mangsang (망상해변)

Strand Mangsang (망상해변)

1574     2021-04-22

6270-10, Donghae-daero, Donghae-si, Gangwon-do
+82-33-530-2800

Der Strand Mangsang liegt im Nordosten von Donghae, Gangwon-do. Er wird besonders gerne für seinen  feinen, weißen Sand, sein klares, seichtes Wasser und den umliegenden Kiefernwald besucht.

Strand Eurwangni (을왕리해수욕장)

Strand Eurwangni (을왕리해수욕장)

100810     2021-04-22

15, Eurwang-ro 13beon-gil, Jung-gu, Incheon
+82-32-747-0110

Der Strand Eurwangni befindet sich in Incheon und ist mit einer Länge von ca. 700m und einer durchschnittlichen Wassertiefe von 1,5m ein recht großer Strand. Von hier hat man auch einen atemberaubenden Ausblick auf den Sonnenuntergang, der zu einem der schönsten an der Westküste zählt.

Insel Seongmodo (석모도)

Insel Seongmodo (석모도)

2095     2021-04-20

9, Samsanbuk-ro, Ganghwa-gun, Incheon
+82-32-934-7500

Die Insel Seongmodo liegt am westlichen Ende von Ganghwa-do und bietet eine wunderschöne Landschaft. Um zur Insel zu gelangen, muss man eine Fähre von Oepo-ri nehmen, die Fahrt dauert ca. 10 Minuten.
Bei der Anlegestelle der Insel befindet sich ein Busbahnhof und ein Fahrradverleih, sodass man die Insel leicht mit dem Fahrrad, dem Auto oder auch zu Fuß erkunden kann. Man braucht 40 Minuten mit dem Auto oder ca. 2 Stunden und 30 Minuten mit dem Fahrrad, um einmal um die ganze Insel zu fahren.
Empfehlenswerte Sehenswürdigkeiten der Insel sind der Strand Minmeoru und der Tempel Bomunsa.

Tempel Dogapsa (도갑사)

Tempel Dogapsa (도갑사)

974     2021-04-20

306, Dogapsa-ro, Yeongam-gun, Jeollanam-do
+82-61-473-5122

Der Tempel Dogapsa befindet sich inmitten des Nationalparks Wolchulsan. Mit einer Höhe von 376m bietet er einen atemberaubenden Ausblick auf die Umgebung.
Er wurde vom buddhistischen Mönch Doseon am Ende der Silla-Zeit gegründet und beherbergt neben vielen anderen historischen und kulturellen Schätzen auch das Tor Haetalmun, das zum Nationalschatz Nr. 50 ernannt wurde und eine der letzten original koreanischen Strukturen im Tempel ist. Eine weitere empfehlenswerte Sehenswürdigkeit in der Umgebung ist der von Kirschbäumen gesäumte Weg zum Tempel, sowie der Nationalpark Wolchulsan, die Historische Stätte des Gelehrten Wangin und das Dorf Gurim.

Bahnhof Jeongdongjin (정동진역)

Bahnhof Jeongdongjin (정동진역)

114     2021-04-16

17, Jeongdongyeok-gil, Gangneung-si, Gangwon-do

Der Bahnhof Jeongdongjin in Gangneung ist ein Bahnhof, der dem Meer am nächsten liegt, und nahm im Jahre 1962 seinen Betrieb auf. In der Nähe befinden sich viele Kohleminen, und so lebten bis zu 5.000 Personen hier, bis die Regierung die Bergbauindustrie rationalisierte und die Umgebung zu einem kleinen Fischerdorf wurde. Bereits in den 1990er Jahren fuhren kaum noch Züge am Bahnhof, doch er erhielt große Aufmerksamkeit als Drehort der koreanischen TV-Serie "Sandglass". Seitdem ist der Bahnhof Jeongdongjin ein beliebter Ort für Sonnenaufgänge, für die Touristen aus dem ganzen Land anreisen.

Nationalpark Seoraksan (Oeseorak) (설악산국립공원(외설악))

Nationalpark Seoraksan (Oeseorak) (설악산국립공원(외설악))

14504     2021-04-15

Seorak-dong, Sokcho-si, Gangwon-do
+82-33-801-0900

Der Berg Seoraksan ist einer der schönsten Berge Koreas und eignet sich das ganze Jahr über als tolles Ausflugsziel, mit farbenfrohen Blumen im Frühling, erfrischenden Tälern im Sommer, strahlendem Herbstlaub und atemberaubender, schneebedeckter Landschaft im Winter.
Er wird durch die Bergpässe Hangyeryeong und Misiryeong in Oeseorak ("äußerer Seorak") und Naeseorak ("innerer Seorak") aufgeteilt. Im Oeseorak befinden sich empfehlenswerte Sehenswürdigkeiten wie der Felsen Ulsanbawi, die Höhle Geumganggul, die Wasserfälle Biryongpokpo, Oryeonpokpo und Towangseongpokpo und mehr.

Wasserfall Jungwonpokpo (중원폭포)

Wasserfall Jungwonpokpo (중원폭포)

1168     2021-04-15

Yeonsu-ri, Yongmun-myeon, Yangpyeong-gun, Gyeonggi-do
+82-33-773-5101

Der Wasserfall Jungwonpokpo befindet sich am östlichen Rand des Tals Jungwongyegok auf dem Berg Jungwonsan. Er ist besonders im Sommer ein beliebtes Reiseziel, da er mit seinen 10m Höhe und den umliegenden Felsformationen eine wunderschöne Ansicht bietet.

Nationalpark Sobaeksan (Gyeongbuk) (소백산국립공원(경북))

Nationalpark Sobaeksan (Gyeongbuk) (소백산국립공원(경북))

3209     2021-04-14

Punggi-eup, Yeongju-si, Gyeongsangbuk-do
+82-54-638-6196

Der Berg Sobaeksan wurde im Dezember 1987 zum Nationalpark Nr. 18 ernannt und erstreckt sich von Yeongju über Yecheon und Danyang bis nach Yeongwol. Er besteht aus vielen verschiedenen Gipfeln, darunter die Gipfel Birobong und Yeonhwabong. In der Nähe des Gipfels Yeonhwabong befinden sich die Tempel Huibangsa und Birosa, sowie der Wasserfall Huibangpokpo, der als schönster Wasserfall der Region Gyeongsangnam-do gilt.

Erholungswald Jipdarigol (집다리골자연휴양림)

11252     2021-04-19

130, Hwaakjiam 1-gil, Chuncheon-si, Gangwon-do
+82-33-248-6716

Der Erholungswald Jipdarigol ist nur 20 Minuten von Chuncheon entfernt und bietet wunderschöne Berge und Täler, sowie allerlei Wassersportaktivitäten auf den Uiam-, Chuncheon- und Soyang-Dämmen.
In der Nähe befinden sich außerdem Sehenswürdigkeiten wie der Tempel Cheongpyeongsa, die Wasserfälle Gugokpokpo und Deungseonpokpo und ein ganzjährig geöffneter Schlittenberg.

Damyang Changpyeong [Slow City] (전남 담양 창평 [슬로시티])

789     2021-04-15

56-24, Doldam-gil, Damyang-gun, Jeollanam-do
+82-2-383-3807

Changpyeong-myeon ist eine Landwirtschaftsregion, in der es sich gut leben lässt. Die vorstädtischen Industrien für Tomaten, Erdbeeren und Gemüse sind gut entwickelt, die natürliche Umgebung wurde gut konserviert und diesem Gebiet wird großes Potential nachgesagt. Die Region ist auch berühmt für ihre Reiskuchen und Süßigkeiten, die bereits den Königen der Joseon-Zeit serviert wurden, sowie für Bambussalz mit einem tausendjährigen Geheimnis, Bohnenpaste mit Bambussalz und traditionelles Tteokgalbi.