Korea Reiseinformationen

Für die hier vorgestellten Tourismusinformationen werden die öffentlichen Daten der Koreanischen Zentrale für Tourismus genutzt.

Seladonfestival Gangjin (강진 청자축제)

Seladonfestival Gangjin (강진 청자축제)

5179     2019-09-18

33, Cheongjachon-gil, Gangjin-gun, Jeollanam-do
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-61-430-3331~4

Seine geographisch günstige Lage in Meeresnähe, das milde Klima und reichliche Vorkommen an Tonerde und Holz machten Gangjin zur Heimat der koreanischen Seladonkultur, die während der Goryeo-Dynastie 500 Jahre lang florierte. Das Seladonfestival Gangjin wurde 1996 mit dem Ziel ins Leben gerufen, die Bekanntheit von Seladon im In- und Ausland zu fördern, die Allgemeinheit vertrauter mit Seladonkeramik zu machen und gleichzeitig das Image Gangjins als Keramikdorf zu stärken. Das Festival bietet seinen Besuchern eine gute Gelegenheit, mehr über diesen bedeutenden Teil des koreanischen Kulturerbes zu erfahren.

Garnelen-Festival am Strand Anmyeondo (안면도 백사장대하축제)

Garnelen-Festival am Strand Anmyeondo (안면도 백사장대하축제)

922     2019-09-18

91, Baeksajang 1-gil, Anmyeon-eup, Taean-gun, Chungcheongnam-do
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-41-672-7644~5 (Kor)

Das Garnelen-Festival am Strand Anmyeondo findet jedes Jahr im Herbst in der Gegend Taean in der Provinz Chungcheongnam-do statt, die für ihre enormen Riesengarnelen bekannt ist.

Während des Festivals können Besucher können Besucher eine Vielzahl von frischen Garnelen sowie Krabben, Hering, Abalonen und Muscheln zu günstigen Preisen kosten. Das Festival bietet zudem viele spannende Programme an, darunter Aufführungen von berühmten Gästen, ein Feuerwerk, ein Gesangswettbewerb sowie ein Wettbewerb im Pulen oder Fangen von Garnelen.

Garnelen und Krabben in der Gegend Taean sind für ihren saftigen Geschmack bekannt. Sie können bis zu 20 cm groß werden und schmecken im Herbst am besten. Der Strand Anmyeondo ist auch bekannt für andere Sehenswürdigkeiten wie den Strand Kkotji, den Strand Sambong und den Erholungswald Anmyeondo.

Spezielle Öffnung der Brücke Gwangandaegyo 2019 (광안대교 개방행사 2019)

Spezielle Öffnung der Brücke Gwangandaegyo 2019 (광안대교 개방행사 2019)

4     2019-09-17

Brücke Gwangandaegyo, Minlak-dong, Suyeong-gu, Busan
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-51-513-7772

Die Stadt Busan öffnet für die Fußgänger die Brücke Gwangandaegyo kostenlos!
Zahlreiche Veranstaltungen warten auf Sie und entdecken Sie den Spaß am Laufen.

Tempel Baengnyeonsa (Gapyeong) (백련사(가평))

Tempel Baengnyeonsa (Gapyeong) (백련사(가평))

30785     2019-09-23

159-50, Saemgol-gil, Gapyeong-gun, Gyeonggi-do
+82-31-585-3855

Der Tempel Baengnyeonsa in Gapyeong ist von wunderschönen Bergen umgeben. In der Ferne sieht man die Berge Yongmunsan und Myeongjisan, zur Linken den Berg Unaksan und zur Rechten den Berg Cheonmasan, während hinter dem Tempel die Berge Chungnyeongsan und Seorisan liegen. Im Vergleich zu anderen Tempeln wurde dieser noch vor relativ kurzer Zeit errichtet und hat keine Schätze oder Kulturgüter, doch dafür ist die Architektur besonders beeindruckend.

Oryukdo Skywalk (오륙도 스카이워크)

Oryukdo Skywalk (오륙도 스카이워크)

18444     2019-09-23

137, Oryukdo-ro, Nam-gu, Busan
+82-51-607-6395

Der Bau des Oryukdo Skywalks, ursprünglich "Seungdumal" genannt, wurde am 12. September 2012 an dem Ort, der als Trennpunkt der östlichen See und der südlichen See gilt, abgeschlossen und der Betrieb wurde am 18. Oktober 2013 mit dem Thema „über dem Himmel laufen“ aufgenommen.

Über einer Küstenklippe in einer Höhe von etwa 35 Metern wurden Eisenstützen aufgestellt und diese werden über eine 15 m lange Glasbrücke aus 24 Glasplatten, die die Form eines Hufeisens bilden, miteinander verbunden. Die Unterseite des Glases ist mit vier 12 mm dicken Glasplatten und einem kugelsicheren Schutzfilm von 55,49 mm gut abgesichert.

Es ist ein tolles Erlebnis, die Wellen durch das Glas direkt unter seinen Füßen zu sehen, und das weiter Meer bietet auch einen tollen Hintergrund für Fotos. An sonnigen Tagen bietet sich vom Skydeck aus ein toller Ausblick auf das Meer.

Kürbis- und Lampendorf in Yongin (용인호박등불마을)

Kürbis- und Lampendorf in Yongin (용인호박등불마을)

3409     2019-09-23

Neungwon-ri, Mohyeon-myeon, Cheoin-gu, Yongin-si, Gyeonggi-do
+82-10-5624-1044

Das Kürbis- und Lampendorf befindet sich in Yongin, in der Provinz Gyeonggi-do und ist ein traditionelles Farmdorf, welches nicht nur eine malerische Anzahl an Landhäusern beherbergt, sondern auch eine Reihe von Mitmachprogrammen veranstaltet, die in die Kategorien Kürbis, Lampen und Feuer (Kohleofen) eingeteilt werden.
Wer landwirtschaftliches Interesse hegt, kann hier 40 veschiedene Kürbisarten sowie andere regionale Landwirtschaftsprodukte ernten, darunter Kartoffeln, Süßkartoffeln, Chinakohl, Radieschen und koreanische Aprikosen. Wer größeres Interesse daran hat, was nach der Ernte geschieht, kann hier die Zubereitung verschiedener Kürbisgerichte (Suppen, Kuchen, etc.) erlernen. Eines der beliebtesten Farmprogramme ist die Kürbis-Schokoladenzubereitung, die Spaß für Besucher jeden Alters garantiert.
Nahegelegene Attraktionen und Sehenswürdigkeiten umfassen das Grab von Poeun Jeong Mong Ju, der letzte loyale Untertan der Goryeo-Zeit, das Deung-Jan-Museum, Everland und das koreanische Volkskundedorf.

Jonggajip Seolleongtang (종가집설렁탕)

Jonggajip Seolleongtang (종가집설렁탕)

81     2019-09-02

10, Sicheong-ro 20beon-gil, Seo-gu, Gwangju
+82-62-374-0015

Jonggajip Seolleongtang is the first traditional Seoul-style seolleongtang restaurant in Gwangju. All the dishes are made of 100% pure beef bone stock and top quality ingredients for the best taste and nutrition.

Yongjibong (용지봉)

Yongjibong (용지봉)

142     2019-09-02

9, Deulan-ro, Suseong-gu, Daegu
+82-53-783-8558

Yongjibong Restaurant serves champum hanu (Korean beef) certified by the government of Gyeongsangbuk-do and jointly developed by Yeungnam University and Gyeongsangbuk-do Livestock Cooperative. The traditional Korean course meal and champum hanu course meal are particularly delicious.

Everest (에베레스트)

Everest (에베레스트)

60     2019-09-02

2-1, Jong-ro 51ga-gil, Jongno-gu, Seoul
+82-2-766-8850

Nepal is located in the southcentral region of the Himalayan Mountains between India and Tibet, accounting for its diverse mixture of both country's cultures. Restaurant Everest allows guests to enter this culturally diverse world by offering cuisine from Nepal, India, and Tibet. In addition, Everest is operated by a Nepali owner, serving affordable food to tourists and students interested in the culture of Nepal. Customers can learn of the traditional food and culture of Nepal while listening to Nepali music and watching movies. The restaurant also provides a seminar area for various meetings.

Jungwon Duty Free (중원면세점)

Jungwon Duty Free (중원면세점)

697     2019-09-20

114, Chungcheong-daero, Cheongwon-gu, Cheongju-si, Chungcheongbuk-do
+82-43-290-1000

Eröffnet im April 2014 ist Jungwon Duty Free der repräsentative Duty-free-Shop der Region Chungcheongbuk-do. Der Shop bietet Produkte von 120 internationalen und einheimischen Marken an, darunter Taschen, Uhren, Kosmetik, alkoholische Getränke und mehr. Er befindet sich im Erdgeschoss des Cheongju Ramada Plaza Hotels und bietet somit einen Ort, an dem Besucher Shopping, Essen und Kultur zusammen genießen können.

Encore Duty Free (앙코르면세점)

Encore Duty Free (앙코르면세점)

778     2019-09-20

132, Gwongwang-ro, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do

Gelegen in Suwon, Gyeonggi-do, bietet Encore Duty Free eine bequeme Shopping-Möglichkeit gerade außerhalb Seouls. Angeboten werden Produkte von mehr als 50 Marken, darunter Handtaschen, Kosmetik, Sonnenbrillen, Produkte für die Gesundheit und mehr.

Entas Duty Free (엔타스면세점)

Entas Duty Free (엔타스면세점)

1671     2019-09-20

186, Yeongjonghaeannam-ro 321beon-gil, Jung-gu, Incheon
+82-32-439-5900

Entas Duty Free ist Incheons repräsentativer Duty-free-Shop und betreibt noch dem Duty-free-Shop am Hafen Incheon (eröffnet im Juli 2014) auch den ersten Shop in Incheons Innenstadt. Der Duty-free-Shop vereint Shopping, Kultur und Restaurants an einem Ort und bietet mit einer weiteren Filiale am Flughafen Incheon bequeme Einkaufsmöglichkeiten für Touristen in Incheon. Das ganze Jahr über werden verschiedene Events und Sales abgehalten, um den Kunden noch mehr Shopping-Spaß zu bieten.

Corea Condo, JEJU

Corea Condo, JEJU

896     2019-08-30

29-29, Jungmungwangwang-ro 72beon-gil, Seogwipo-si, Insel Jeju-do
+82-64-738-9101

Elysian Gangchon Resort (엘리시안 강촌 리조트)

Elysian Gangchon Resort (엘리시안 강촌 리조트)

886     2019-08-29

688, Bukhangangbyeon-gil, Namsan-myeon, Chuncheon-si, Gangwon-do
+82-33-260-2000

Das Elysian Gangchon Resort ist nur 1 Stunde Zugfahrt von Seoul entfernt und ist umgeben von einer malerischen Landschaft. Es bietet außerdem köstliches Essen und ein vielfältiges Angebot an Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten.

Legend Hotel (레전드호텔)

Legend Hotel (레전드호텔)

450     2019-08-21

21, Gyeryong-ro 141beon-gil, Yuseong-gu, Daejeon
+82-42-042-229-8000

Jeju Steinpark (제주돌문화공원)

Jeju Steinpark (제주돌문화공원)

1845     2019-09-19

2023, Namjo-ro, Jocheon-eup, Jeju-si, Jeju-do
+82-64-710-7731

Der Jeju Steinpark liegt in Jocheon-eup, Jeju-si und wurde von Jejus symbolischen Steinen inspiriert. Das Hauptthema des Parks dreht sich um die Legende von Seolmundae Halmang (Großmutter Seolmundae), die Jejudo geschaffen hat, und die Steine von Obaek Janggun (die Fünfhundert Generäle). Der Park bietet einen historischen und kulturellen Ort, an dem man die Steinkultur Jejus und den Alltag der Bürger erleben und die ganz besondere Kultur der Insel spüren kann. Wenn Sie vom Internationalen Flughafen Jeju oder der Stadt Seogwipo aus einen Bus Richtung Namjo-ro nehmen können Sie den Park innerhalb von etwa 40 Minuten erreichen. Zu den nahegelegenen Sehenswürdigkeiten zählen der Jeju April 3rd Peace Park, das Jeju Mini Land und der Erholungswald Jeolmul.

Jeju Haenyeo Museum (해녀박물관)

Jeju Haenyeo Museum (해녀박물관)

2330     2019-09-19

26, Haenyeobangmulgwan-gil, Gujwa-eup, Jeju-si, Insel Jeju-do
+82-64-782-9898

Haenyeo sind weibliche Taucher, welche im Meer nach Krebstieren, Seetang usw. tauchen, ohne dafür eine Tauchausrüstung zu benutzen. Die Haenyeo benutzen nur eine Taucherbrille, einen Schlauch, um ihre Balance zu halten, und einen Korb für ihre gesammelten Meeresfrüchte. Diese Frauen der Fischindustrie gibt es überall verstreut in Jeju-do, Korea, Japan und Russland.

Jeju-do hat ein Jeju Haenyeo Museum eingerichtet, um den Besuchern die einmaligen Kultur der weiblichen Haenyeo-Taucherinnen vorzustellen. Die Ausstellungshalle 1 trägt den Namen „Haenyeos Leben“ und stellt ein traditionelles restauriertes Haus einer Taucherin und ihre Mahlzeiten aus. Außerdem werden viele Gegenstände der Frauen ausgestellt, um einen besseren Einblick in ihr tägliches Leben zu gewähren.
Ausstellungshalle 2 zeigt die Taucherbrillen und Fischerspeere der Haenyeos. Außerdem traditionelle Arbeitskleidung, verschiedene historische Dokumente und Materialien, die sich auf Haenyeos beziehen.
Ausstellungsghalle 3 hat ein Unterwasserthema mit dem Namen „Das Meer“ und zeigt die Fischereiindustrie. Traditionelle Fischernetze und Fischereiutensilien, kleine Modellschiffe und Salzfarmmodelle werden ausgestellt.
Das Jeju Haenyeo Museum zeigt viele verschiedene Fotos von den weiblichen Haenyeo-Taucherinnen und deren Aktivitäten, um das Leben der Frauen zu verdeutlichen. Das Museum hat außerdem ein Observatorium, von dem man die ganze Hado-ri Gegend überblicken kann, welche eine Garten mit vielen verschiedenen Skulpturen und Ruhezonen besitzt. In der Lobby befindet sich ein Souvenirshop, in der Besucher Souvenirs mit Bezug auf die weiblichen Taucher kaufen können.

Museum der modernen Geschichte Mokpo (2. Ausstellungshalle) (목포근대역사관 2관)

Museum der modernen Geschichte Mokpo (2. Ausstellungshalle) (목포근대역사관 2관)

1451     2019-09-19

18, Beonhwa-ro, Mokpo-si, Jeollanam-do
+82-61-270-8728

Gegründet im Juni 1920, war das heutige Museum für moderne Geschichte ursprünglich die Mokpoaußenstelle der Oriental Development Company. Der Renaissancestil des Gebäudes ist auf die japanische Kolonialzeit zurückzuführen und dient als Erinnerung an Koreas Vergangenheit. Das Gebäude wurde außerdem am 20.11.1999 als Jeollanam-do Denkmal Nr. 174 anerkannt.

Jeonju Hanok Railbike (전주한옥레일바이크)

Jeonju Hanok Railbike (전주한옥레일바이크)

703     2019-09-20

420, Dongbu-daero, Deokjin-gu, Jeonju-si, Jeollabuk-do
+82-63-273-7788

Jeonju Hanok Railbike liegt an einem verlassenen Bahnhof mit dem Namen Ajung, ganz in der Nähe des Hanok-Dorfs Jeonju, einer der beliebtesten Touristenattraktionen Koreas, die jährlich von mehr als 10 Millionen Menschen besucht wird. Es bietet ein Railbike-Erlebnis, bei dem man auf einer Strecke von etwa 3,4 km (Hin- und Rückweg) zwischen Silli und Waemangsil fährt, wobei eine Geschwindigkeit von etwa 15-20 km pro Stunde erreicht wird.

Jeongseon Railbike(정선 레일바이크)

Jeongseon Railbike(정선 레일바이크)

346     2019-09-20

745, Nochusan-ro, Yeoryang-myeon, Jeongseon-gun, Gangwon-do
+82-33-563-8787

Diesen „Radweg“ entlang einer alten Eisenbahnstrecke kann man als neuartiges Erlebnis bezeichnen. Das vor allem in Europas hochgelegenen Feriengebieten beliebte Konzept aus Eisenbahn (rail) und Fahrrad (bike) besteht aus auf einer stillgelegten Eisenbahnstrecke von 7.2 Kilometer Länge installierten Treträdern. Da der Weg nicht steil ansteigt, sondern sanft hinuntergeht, kann man die Aussicht auf die grandiose Natur in diesem Tal genießen.

Es gibt Railbikes für 2 Personen (110 Kilogramm Belastung) und für 4 Personen (138 Kilogramm Belastung). Da das Rad auf den Schienen fährt, kann auch ein einzelner Passagier ein 4-Personen-Railbike auf bis zu 10-30 Kilometer pro Stunde beschleunigen. Am Bahnhof Gujeolli, dem Startpunkt, gibt es das Café „Yeochiui Kkum“ (auf deutsch „der Traum der Heuschrecke“). Das Lustige am Café ist, dass es aus unbenutzten Zug-Waggons besteht und diese die Form von Heuschrecken haben. Die Strecke, die bis nach Auraji führt, kann man bei einer langsamen Fahrt von 15 Kilometer pro Stunde wirklich gut genießen. Für den Rückweg nimmt man dann einen Landschaftszug, den man kostenlos benutzen kann und der einen noch entspannter wieder zum Ausgangspunkt zurückbringt.


Wanderweg aus rotem Lehm am Berg Gyejoksan (계족산 황톳길)

Wanderweg aus rotem Lehm am Berg Gyejoksan (계족산 황톳길)

4164     2019-09-03

Jang0dong, Daedeok-gu, Daejeon

Der Wanderweg aus rotem Lehm am Berg Gyejoksan ist ein Öko-Heilungswanderweg, der auf dem Berg Gyejoksan, dem landesweit ersten Berg mit Barfußlauf-Motto, gefunden werden kann. Besucher können auf der roten Tonerde laufen und den frischen Duft der Pinien einatmen, während sie den Blick auf die Innenstadt Daejeons von der Festung Gyejoksanseong aus genießen. Der Pfad hilft, die Gesundheit von Körper und Geist wieder herzustellen und bietet Besuchern eine therapeutische und einzigartige Erfahrung.