Kultur - Korea Reiseinformationen

Nationaltheater (국립극장)

Nationaltheater (국립극장)

3604     2018-10-05

59, Jangchungdan-ro, Jung-gu, Seoul-si
+82-2-2280-4114

Das Nationaltheater wurde 1950 als erstes seiner Art in Asien eröffnet. Vier Gruppen treten hier regelmäßig auf: die Nationale Schauspieltruppe, die Changgeuk Company, die Nationale Tanzgruppe und das Nationalorchester. Mit seiner Unterstützung strebt das Nationaltheater die Globalisierung koreanischer traditioneller Künste an. Dabei werden ausgewählte Stücke modifiziert, um ein größeres Publikum anzusprechen.

Taekwondowon (국립태권도원)

Taekwondowon (국립태권도원)

2813     2018-09-12

1482, Museol-ro, Seolcheon-myeon, Muju-gun, Jeollabuk-do
+82-63-320-0114

Das Taekwondowon ist ein Ort, um Veränderung zu praktizieren. Das Ziel des Taekwondowon ist es, den Geist des Taekwondo durch körperliches Training und das endlose Streben nach der Beherrschung dieser Kampfkunst zu fördern. Etwa 45 Trainings- und Erlebnisprogramme zu Themen wie Erlebnis, Training, Ruhe und Interesse werden hier angeboten. Die Programme stehen allen offen, die Interesse an der Ausbildung von Körper und Geist durch Taekwondo haben, einschließlich lokaler und internationaler Taekwondo-Sportler, Unternehmensgruppen, Schüler und Privatpersonen.

Nanta-Theater Myeongdong (명동난타극장)

Nanta-Theater Myeongdong (명동난타극장)

1987     2018-09-12

26, Myeongdong-gil, Jung-gu, Seoul

Das im Herzen von Myeong-dong gelegene Nanta-Theater befindet sich im 3. bis 5. Stock des UNESCO-Gebäudes. Es bietet Besuchern 386 Sitzplätze auf drei Rängen. Die Sitzplätze sind so arrangiert, dass man als Zuschauer so nah wie möglich an der Bühne sitzt, um die Show hautnah miterleben zu können. Da es sich bei Nanta um eine sogenannte nonverbale Bühnenshow handelt, bei der verschiedene Alltagsgebrauchsgegenstände musikalisch zum Einsatz kommen, sind die Wände desTheaters mit einer speziellen Akustik ausgestattet. Darüber hinaus gibt es auf dem dritten Rang für Familien mit kleinen Kindern die Möglichkeit, die Show in einer speziellen Räumlichkeit mit eigenem Soundsystem zu genießen.

Neben tollen Performances bietet das Theater auch einen erstklassigen Bereich für Ausstellungen in der Lobby.

Für Informationen zu den Performances und Ticket-Reservierungen, besuchen Sie die offizielle Homepage.

Lotte World Aquarium (롯데월드 아쿠아리움)

Lotte World Aquarium (롯데월드 아쿠아리움)

817     2018-09-07

300, Olympic-ro, Songpa-gu, Seoul

Im zweistöckigen Aquarium dreht sich alles um das Motto "Kommunikation zwischen Mensch und Meer". Es gibt verschiedene Bereiche, in denen Besucher mehr über das Wasser-Ökosystem von Flüssen über Küsten bis zum Meer etc. erfahren können.

Kunstmuseum Arko (아르코미술관)

Kunstmuseum Arko (아르코미술관)

695     2018-09-05

Daehak-ro 100, Munyejinheungwon, Dongsung-dong, Jongno-gu, Seoul-si
+82-2-760-4850~3

Das Kunstmuseum Arko (früher: Kunstgalerie Marronnier) befindet sich im Marronnier-Park im Seouler Stadtteil Daehagno, zu dem es vor allem die jüngere Generation zieht. Daehagno ist ein beliebter Ort für Rendezvous und Künstler, die hier in den zahlreichen Theatern ihre Aufführungen geben.
Das Kunstmuseum wurde von der Koreanischen Stiftung für Kulturförderung ins Leben gerufen, um die koreanische Kunst zu unterstützen und zu bereichern. Es wurde 1979 gegründet, als es noch kaum Ausstellungsflächen für Künstler gab, und wurde zu einem wichtigen Hoffnungsträger der Kunstszene. Durch geringe Ausstellungsgebühren und eigenverantwortlich geplante Ausstellungen trug es wesentlich zur Entwicklung der koreanischen Kunst bei.
Es gibt zwei Arten von Ausstellungen im Kunstmuseum Arko, die allgemeinen Ausstellungen und die Sonderausstellungen. Beide finden in der kleinen Gallerie im ersten Stock (EG) statt, und es wird keine Eintrittsgebühr erhoben. Im zweiten Stock befindet sich ein Familiencafé, in dem es neben Erfrischungen sechs Computer gibt, sodass sich auch hier ein Besuch lohnt.

Hahoe-Maskenmuseum (하회동 탈 박물관)

Hahoe-Maskenmuseum (하회동 탈 박물관)

3391     2018-09-05

206, Jeonseo-ro, Pungcheon-myeon, Andong-si, Gyeongsangbuk-do
+82-54-853-2288

Das Hahoe-Maskenmuseum befindet sich im Dorf Hahoe, Andong und ist eine wichtige kulturelle Touristenattraktion. Das Dorf Hahoe ist eines der repräsentativsten Traditions- und Bräuchestätten Koreas und beherbergt unter anderem Nationalschätze wie die Masken von Hahoe (Nr.121, Nr.69).

Im Hahoe-Maskenmuseum finden Sie allerdings nicht nur traditionelle koreanische Masken, sondern auch Masken aus aller Welt, die zum Vergleich im Museum ausgestellt sind. Auf knapp 800 m² finden Sie Masken aller Art, beispielsweise solche, die bei traditionellenTänzen verwendet werden, sowie Masken, die je nach Provinz eine andere Form oder Bedeutung haben.

Unter den ausländischen Masken befinden sich Exemplare aus insgesamt mehr als 30 Ländern, zum Beispiel aus Afrika, Papua-Neuguinea, Mexico, China, Indonesien, Neuseeland, Frankreich etc. Auch die Arten der Masken sind vielfältig. Neben solchen, die beim Tanz oder als Kleidung getragen wurden, gibt es auch jene, die dem Gebet, Zeremonien oder dem Theater gedient haben. Auch die Beschaffenheit der verschiedenen Masken unterscheidet sich in Materialien wie Papier, Schalen, Tierfell, Leder, Schildkrötenpanzer, Knochen, Lehm, Stein etc.

Das Hahoe-Maskenmuseum bietet im Erdgeschoss und im 1.OG koreanische und ausländische Masken sowie einen anschaulichen Außenbereich mit Informationen und Hintergrundmaterial. Des Weiteren gibt es draußen genügend Platz und Möglichkeiten für Besucher und Kinder Maskentänze zu bestaunen und auszuprobieren.

Cheongwadae Sarangchae (청와대 사랑채)

Cheongwadae Sarangchae (청와대 사랑채)

2434     2018-09-05

45, Hyoja-ro 13-gil, Jongno-gu, Seoul-si
+82-2-723-0300

Das Präsidialmuseum Koreas, Cheongwadae Sarangchae, ist eine Ausstellungshalle, die die Geschichte der ehemaligen Präsidenten schildert und das Verständnis für die traditionelle Kultur Koreas fördert. Daher ist es sowohl eine historische Gedenkhalle als auch eine Kulturförderungshalle, in der man miteinander die Visionen der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft teilen kann.
Das Museumsgebäude besteht aus drei Etagen: einem Untergeschoss, einem Erdgeschoss mit der Ausstellungshalle für koreanische Kultur, der Sonderausstellungshalle, einem Souvenirladen und einer Rastecke, sowie einem Obergeschoss, das mit der Cheongwadae-Halle und Haengboknuri-Halle ausgestattet ist. Die gesamte Fläche der Ausstellungsräume im Erd- und Obergeschoss beträgt 2.386,85 m².

Ulsan Petroglyphen-Museum (울산암각화박물관)

Ulsan Petroglyphen-Museum (울산암각화박물관)

1474     2018-08-31

254, Bangudaean-gil, Dudong-myeon, Ulju-gun, Ulsan
+82-52-229-6678, +82-52-276-4293

Das Petroglyphen-Museum in Ulsan wurde am 30. Mai 2008 am Eingang zu den Petroglyphen der Bangudae-Terrasse, Nationalschatz Nr. 285, in Ulju-gun eröffnet.

Das Museum beherbergt 311 Ausstellungsmaterialien, eine Ausstellungshalle (1.249 ㎡), einen Abstellraum (45,42 ㎡), ein Büro (71,96 ㎡), einen Forschungsraum (30,36 ㎡) und einen audivisuellen Raum (79,52 ㎡).

In der Ausstellungshalle werden Modelle der Petroglyphen von Bangudae und Cheonjeon-ri (Nationalschatz Nr. 147), Videoeinrichtungen für Petroplyphen, eine Kinderhalle und Familien-Erlebniseinrichtungen präsentiert. Besucher können zudem im Freien einen Blick auf die Modelle von bekannten Petroglyphen aus dem In- und Ausland werfen.

Walmuseum Jangsaengpo (장생포 고래박물관)

Walmuseum Jangsaengpo (장생포 고래박물관)

1565     2018-08-31

244, Jangsaengpogorae-ro, Nam-gu, Ulsan
+82-52-256-6301

Das Walmuseum Jangsaengpo (eröffnet am 31. Mai 2005) ist das erste und einzige Walmuseum in Korea und liegt dort, wo früher ein zentraler Bereich der koreanischen Walfang-Industrie war. Nachdem Walfang im Jahr 1986 verboten wurde, wurden 250 Artefakte von Walfängern und der Walfang-Industrie gesammelt und ausgestellt. Besucher können Erfahrungszonen wie z.B. die Walbauch-Straße oder die Unterwasserabenteuer-Zone. Zu den Ausstellungen gehören beispielsweise Skelette von Bryde-Walen und Schwertwalen, ein  Bereich für Grauwale und Walfangschiffe.

Ulsan Culture Art Center (울산문화예술회관)

Ulsan Culture Art Center (울산문화예술회관)

964     2018-08-31

200, Beonyeong-ro, Nam-gu, Ulsan

Als Ulsans wichtigster Veranstaltungsort für Aufführungen bietet das Ulsan Culture Art Center einen Ort für verschiedenste Performances, Ausstellungen und mehr. Es beherbergt einen großen und einen kleinen Theatersaal, eine Freilichtbühne sowie vier Ausstellungshallen. Zusätzlich gibt es verschiedene Einrichtungen wie ein Restaurant, ein Spielzimmer für Kinder und mehr.

* Eröffnungsdatum: 5. Oktober 1995

DMZ Museum (DMZ박물관)

DMZ Museum (DMZ박물관)

948     2018-08-27

369, Tongiljeonmangdae-ro, Goseong-gun, Gangwon-do

Das DMZ Museum bietet einen Einblick in die Geschichte der Demilitarisierten Zone sowie der Teilung Koreas, unter anderem durch Ausstellungen zum Leben vor und nach dem Koreakrieg, zur historischen Bedeutung der Waffenstillstandslinie und der gut erhaltenen ökologischen Umwelt.

Grevin Museum Seoul (서울 그레뱅 뮤지엄)

Grevin Museum Seoul (서울 그레뱅 뮤지엄)

1365     2018-08-21

23, Eulji-ro, Jung-gu, Seoul
+82-2-777-4700

Frankreichs berühmtes Bienenwachs-Museum, das Musée Grévin, hat seinen vierten Standort eröffnet, der sich dieses Mal in Seoul befindet. Nach Paris, Montreal und Prag ist Seoul die erste Stadt in Asien, in der das Museum eine Filiale eröffnet. Neben internationalen Stars sind hier auch einige koreanische Hallyu-Stars wie Psy und G-Dragon und die Eiskunstläuferin Kim Yuna zu sehen. Insgesamt werden über 80 Wachsfiguren in Themenräumen ausgestellt, darunter auch die hsitorischen Figuren König Sejong und General Lee Sunshin.