Kultur - Korea Reiseinformationen

Animation Museum & Robot Studio Chuncheon (춘천 애니메이션박물관&토이로봇관)

Animation Museum & Robot Studio Chuncheon (춘천 애니메이션박물관&토이로봇관)

5760     2021-12-31

854, Baksa-ro, Seo-myeon, Chuncheon-si, Gangwon-do
+82-33-245-6470, +82-33-245-6461

Das Animation Museum & Robot Studio Chuncheon ist das erste in Korea, das sich ganz auf Animationsfilme und Animationen spezialisiert. Die Ursprünge des Genres, die Entwicklung, Prinzipien und Arten werden anhand vieler Ausstellungsstücke erläutert und es gibt besondere Ausstellungsräume für Animationen aus aller Welt und für Animationen aus Korea. Zudem gibt es anders als in vielen anderen Museen für jedes Thema eine Erlebnisecke, wie zum Beispiel ein „Horror-Studio“, ein „3D-Kino“, eine „Puppenanimationsecke“ und vieles mehr.

Im August 2013 wurde direkt neben dem Museum zudem das Robot Studio eröffnet, das die derzeitige Situation der koreanischen Roboterindustrie sowie die vielversprechende Zukunft der Industrie vorstellt. Die Robotertechnik hat das Potential, in der Zukunft einen großen Einfluss auf das menschliche Leben zu haben, und zieht daher viele Menschen an. Aus diesem Grund wurde das Robot Studio mit dem Ziel eröffnet, die nächste Generation auf die Zukunft der Robotertechnologie vorzubereiten und den Besuchern den richtigen Umgang mit Robotern näher zu bringen.

Institut für koreanische Umgangsformen (한국예절문화원)

Institut für koreanische Umgangsformen (한국예절문화원)

1302     2021-12-13

107, Seongmisan-ro, Mapo-gu, Seoul

Das Institut für koreanische Umgangsformen widmet sich der Forschung und Entwicklung der traditionellen koreanischen Sitten, und bietet verschiedene Programme an, durch die man alltägliche Umgangsformen erleben und lernen kann.

Hanhwa Aqua Planet Jeju (아쿠아플라넷 제주)

Hanhwa Aqua Planet Jeju (아쿠아플라넷 제주)

1887     2021-11-29

95, Seopjikoji-ro, Seongsan-eup, Seogwipo-si, Jeju-do
+82-64-780-0900

Das Hanhwa Aqua Planet Jeju ist die größte Aquariumsanlage Asiens. Mit über 5.000 Meereslebewesen aus heimischen und ausländischen Regionen ist es ein toller Ausflugsort und besonders empfehlenswert für Familien. Es gibt verschiedene Programme, Aufführungen und einen Touch Pool, bei dem man einige der Meereslebewesen sogar selbst anfassen kann. Eines der Programme bietet einen Einblick in den Morgen der haenyeo (weibliche Taucherinnen Jejus).

Beautiful Tea Museum (아름다운 차박물관)

Beautiful Tea Museum (아름다운 차박물관)

2126     2021-10-01

19-11, Insadong-gil, Jongno-gu, Seoul
+82-2-735-6678

Im Beautiful Tea Museum kann man mehr über die koreanische Teekultur lernen. Es bewahrt und stellt verschiedene Teezubehör aus, darunter auch aus der Gaya- und Joseon-Zeit und aus China und Tibet. Im Museum befindet sich das Teehaus "Tea Story", wo man verschiedene Teesorten probieren kann, und im "Tea Shop" kann man Teeblätter aus der ganzen Welt kaufen.

Cheonggyecheon-Museum (청계천박물관)

Cheonggyecheon-Museum (청계천박물관)

1591     2021-09-27

530, Cheonggyecheon-ro, Seongdong-gu, Seoul
+82-2-2286-3410

Das Cheonggyecheon-Museum wurde im September 2005 eröffnet. Die lange Glasfassade repräsentiert das fließende Wasser des Wasserlaufs Cheonggyecheon, der durch das Herz Seouls fließt. Im Museum gibt es Ausstellungshallen, einen Seminarraum und eine kleine Theaterbühne für Aufführungen.
Eine permanente Ausstellungshalle zeigt visuelle Repräsentationen von Seoul vor und nach Änderungen am Cheonggyecheon, während die Sonderausstellungshalle nicht nur Ausstellungen zum Cheonggyecheon, sondern auch zu anderen kulturellen Themen der Stadt oder des Landes bietet.

Nationales Palastmuseum (국립고궁박물관)

Nationales Palastmuseum (국립고궁박물관)

3045     2021-09-24

12, Hyoja-ro, Jongno-gu, Seoul
+82-2-3701-7500

Das Nationale Palastmuseum wurde im Jahre 1992 eröffnet und stellt Reliquien aus der Joseon-Zeit aus. Man kann über 20.000 Objekte von den Palästen Gyeongbokgung, Changdeokgung und Changgyeonggung sowie dem Schrein Jongmyo sehen.

Nationalmuseum Gwangju (국립광주박물관)

Nationalmuseum Gwangju (국립광주박물관)

3012     2021-09-24

110, Haseo-ro, Buk-gu, Gwangju
+82-62-570-7000

Das Nationalmuseum Gwangju wurde im Dezember 1978 eröffnet, um Kulturschätze aus Gwangju und der Region Jeollanam-do zu sammeln, sorgfältig aufzubewahren und auszustellen. Mit über 130.000 Reliquien und allerlei Bildungs- und Erlebnisprogrammen ist es ein interessanter Kulturraum für Besucher.

Gyujanggak-Bibliothek der Seoul National University (서울대학교 규장각)

Gyujanggak-Bibliothek der Seoul National University (서울대학교 규장각)

2788     2021-09-24

1, Gwanak-ro, Gwanak-gu, Seoul

Die Gyujanggak-Bibliothek wurde 1776 von König Jeongjo gegründet und hatte die Funktion, königliche Aufzeichnungen aller Art sowie Bücher aus dem In- und Ausland zu sammeln. Heute hat die Seoul Natinoal University die Sammlung übernommen und bewahrt sie in einem modernen Gebäude in Anlehnung an traditionelle Vorbilder auf. Die Bibliothek sammelt und veröffentlicht Bücher aus einer Vielzahl von Bereichen wie Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft.

Museum zum natürlichen Färben (한국천연염색박물관)

Museum zum natürlichen Färben (한국천연염색박물관)

597     2021-09-24

379, Baekho-ro, Naju-si, Jeollanam-do

Die Landschaft um Naju ist perfekt für natürliche Färbung und Seidenproduktion. Durch das frische Wasser vom Fluss Yeongsangang und das Salzwasser des Meeres lassen sich die für die Färbung nötigen Pflanzen anbauen, und so ist diese Region die einzige, die als immaterielles Kulturgut für natürliches Färben anerkannt wurde. Das Museum bietet einen genauen Einblick in dieses Kulturerbe, unter anderem mit verschiedenen Erlebnisprogrammen, Ausstellungen und mehr.

Hanyangdoseong-Museum (한양도성박물관)

Hanyangdoseong-Museum (한양도성박물관)

2148     2021-09-15

283, Yulgok-ro, Jongno-gu, Seoul
+82-2-724-0243

Die Festungsmauer Hanyangdoseong wurde im Jahre 1396 gebaut und schützte die Stadt über 600 Jahre lang. Im Hanyangdoseong-Museum kann man durch Ausstellungen mehr über die Geschichte und die Entwicklung der Mauer und der Stadt Seoul lernen.

S.J. Cho Korean Paper Art Gallery (조수정 한지그림 갤러리)

1779     2021-12-03

14, Teheran-ro 92-gil, Gangnam-gu, Seoul
+82-2-501-1505

Die S.J. Cho Korean Paper Art Gallery ist der Hanji-Kunst gewidmet und wurde im Juli 2011 eröffnet. Hanji-Kunst verwendet ein Reihe von bunten Hanji-Papieren, um ein Bild ohne Farbe und Pinsel zu schaffen, das einem Gemälde ähnelt. Das Papier kann zu verschiedenen Formen gerissen, gefaltet oder zerknüllt werden, um so ein einzigartiges Kunstwerk zu gestalten.

S.J. Cho Korean Paper Art ist das Zentrum der koreanischen Organisation für Hanji-Kunst, die dazu beigetragen hat, die Hanji-Kunst in den vergangenen 30 Jahren bekannter zu machen. Besucher können in der Galerie viele Kunstwerke der Hanji-Kunst sehen, im Café einen traditionellen Tee trinken, oder vom Dach den Ausblick auf den Berg Bukhansan genießen.

K-Style Hub (케이스타일허브)

6450     2021-10-06

40, Cheonggyecheon-ro, Jung-gu, Seoul

Im K-Style Hub können Besucher alles rund um den koreanischen Tourismus an einem Ort erleben. Er beherbergt neben einem Touristeninformationszentrum auch einen Hallyu-Erlebnisbereich, Ausstellungs- und Erlebnisbereiche zur koreanischen Küche, Informationen zum Medizintourismus und mehr. Im K-Style Hub sollen Besuchern so nicht nur Informationen angeboten werden, sondern auch ihnen auch die Möglichkeit geben, hautnah mehr über die koreanische Kultur und Küche zu lernen und an verschiedenen traditionellen Erlebnisprogrammen teilzunehmen.