Kultur - Korea Reiseinformationen

Kunstmuseum Seoul (서울시립미술관)

Kunstmuseum Seoul (서울시립미술관)

3287     2019-02-15

61, Deoksugung-gil, Jung-gu, Seoul

Das Kunstmuseum Seoul (SeMa) ist ein Museum für moderne Kunst, das sich in der Nähe des Palastes Deoksugung, des Jeongdong-Theaters (für traditionelle Vorführungen) und des Nanta-Theaters befindet.

Das SeMa ist ein dreistöckiges Gebäude, das über sechs Ausstellungsräume, einen Vorlesungssaal für Fortbildungsprogramme und eine für die Öffentlichkeit zugängliche Bibliothek mit Büchern, Magazinen und visuellen Materialien über Kunst verfügt. In einem der Ausstellungsräume befindet sich die Dauerausstellung mit dem Titel „Die Seele von Chun Kyung-Ja”, welche die Arbeiten dieser berühmten koreanischen Künstlerin ausstellt.

Als Kunstmuseum, das unter Bewohnern und Besuchern Seouls gleichermaßen beliebt ist, veranstaltet das SeMa zweimal im Jahr international gerühmte Ausstellungen und hat in der Vergangenheit Sammlungen von Chagall, Matisse, Picasso, Van Gogh, Pompidou und vielen weiteren berühmten Künstern ausgestellt.

Chuncheon Kultur- und Kunstzentrum (춘천문화예술회관)

Chuncheon Kultur- und Kunstzentrum (춘천문화예술회관)

975     2019-02-15

13, Hyojasang-gil 5beon-gil, Chuncheon-si, Gangwon-do
+82-33-259-5841

Das Chuncheon Kultur- & Kunstzentrum ist ein Veranstaltungsort für darstellende und visuelle Kunst, das sich in der Stadt Chuncheon befindet. Das Theater bietet bis zu 1003 Besuchern Platz. Es gibt 988 reguläre Plätze  und 15 barrierefreie Plätze. Das ganze Jahr über finden verschiedene Aufführungen und Ausstellungen auf der 783 ㎡ großen Bühne und der 756 ㎡ großen Ausstellungshalle statt, sodass Besuchern eine vielfältige kulturelle Erfahrung geboten werden kann.

Prähistorisches Museum Geomdan (인천 검단선사박물관)

Prähistorisches Museum Geomdan (인천 검단선사박물관)

816     2019-02-15

7, Gosanhu-ro 121beon-gil, Seo-gu, Incheon
+82-32-440-6790

Im Jahr 1999, wurden in der Geomdan-Gegend in Incheon Ausgrabungsarbeiten durchgeführt. Dabei wurden verschiedene Relikte aus der Bronzezeit, der Altsteinzeit bis zur Joseon-Zeit gefunden, woraufhin am 27. November 2008 das Prähistorische Museum Geomdan eröffnet wurde. Das Museum zeigt die Lebensweise der Menschen aus der prähistorischen Zeit und bietet auch verschiedene Mitmach-Programme an.

Nationales Museum für zeitgenössische Kunst, Deoksugung (국립현대미술관(덕수궁관))

Nationales Museum für zeitgenössische Kunst, Deoksugung (국립현대미술관(덕수궁관))

3604     2019-02-14

99, Sejong-daero, Jung-gu, Seoul-si
+82-2-2188-6114

Das Kunstmuseum des Palastes Deoksugung war ursprünglich ein Nebengebäude des Nationalen Museums für zeitgenössische Kunst. Auch heute noch werden in der Dauerausstellung einige Klassiker der Modernen Kunst gezeigt. Die Atmosphäre, die das ehrwürdige Gebäude im westlichen Stil umgibt, wird auch durch seine Lage inmitten des malerischen Deoksugung-Palastes erzeugt. Im Erdgeschoss des Palais Seokjojeon befinden sich die Verwaltung und ein audiovisueller Mehrzweckraum. Die erste Etage ist Sonderausstellungen gewidmet und im 2.Stock ist die Dauerausstellung mit ausgewählten Exponaten des Nationalmuseums für Moderne Kunst untergebracht. Es werden Arbeiten in Wasserfarben, Ölfarben sowie Skulpturen gezeigt.

COEX Artium (코엑스아티움)

COEX Artium (코엑스아티움)

7030     2019-02-14

513, Yeongdong-daero, Gangnam-gu, Seoul
+82-2-6000-0114

Das COEX Artium, errichtet von der Korea International Trade Association und COEX, ist eine großflächige Aufführungshalle mit über 800 Sitzplätzen. Verschiedene hochwertige Musicals oder Theaterstücke werden das ganze Jahr herum aufgeführt, um sowohl koreanische als auch internationale Besucher anzusprechen. Dienstleistungen sind nicht nur auf Koreanisch, sondern auch auf Englisch, Japanisch und Chinesisch verfügbar. In der Umgebung des COEX Artium befinden sich auch weitere Aufführungshallen, wie zum Beispiel die COEX Art Hall (184 Sitze), das Auditorium (1.058 Sitze), die Convention Hall (7.000 Sitze), der Grand Conference Room (450 Sitze) und viele mehr, die die COEX-Gegend als wahren Mittelpunkt von kulturellen und musikalischen Aufführungen macht. Besucher können auf der Homepage von COEX (www.coex.co.kr) mehr Informationen zu den Veranstaltungen finden.

1m Classic Art Hall (1m클래식아트홀)

1m Classic Art Hall (1m클래식아트홀)

1047     2019-02-14

31, Daehak-ro 12-gil, Jongno-gu, Seoul
+82-2-766-7623

1m Classic Art Hall befindet sich in Daehangno und ist ein klassisches Kunstexperimentierzentrum für Kinder. Das Zentrum bietet Kindern, die Möglichkeit klassische Musik auf unterhaltsame und interessante Weise zu genießen. Im „1m Experience Classic"-Programm, dem ältesten seiner Art in Korea, bringen Lehrer Kindern nicht nur interessante Geschichten und Fakten zu Musik bei, sondern helfen Kindern auch dabei eine Vielzahl an Musikinstrumenten auszuprobieren.

In der Aufführungshalle ist die Bühne nur 1 m von den Sitzen entfernt, was jungen Zuhörern eine intimere Musikerfahrung erlaubt.

Whanki Museum (환기미술관)

Whanki Museum (환기미술관)

1200     2019-02-14

63, Jahamun-ro 40-gil, Jongno-gu, Seoul
+82-2-391-7701

Das Kunstmuseum Hwangi wurde eröffnet, um die Werke des Malers Kim Hwan–gi, einem Top-Künstler des Modernismus in Korea, zu ehren. Er war berühmt für seine unvergesslichen Stücke und ist das Vorbild für viele junge aufstrebende Künstler in Korea. Im Erdgeschoss des Museums gibt es einen Kunstshop mit Schals, Krawatten und anderen Produkten mit Kims Design.

Museum für traditionelle koreanische Musik (국악박물관)

Museum für traditionelle koreanische Musik (국악박물관)

527     2019-02-12

700, Seocho3-dong, Seocho-gu, Seoul-si
+82-2-580-3130

Das Museum für traditionelle koreanische Musik wurde 1995 eröffnet und befindet sich innerhalb des Nationalen Zentrums für tradtionelle darstellende Künste. Alles über die traditionelle koreanische Musik ist hier ausgestellt. Beim Eintreten in das Gebäude werden Ihnen in Vitrinen ausgestellte Instrumente auffallen: Unter anderem die Pyeongjong (eine goldene Glocke), das Pyeongyeong (ein Schlaginstrument aus Stein) sowie verschiedene Arten von Trommeln, die am Königshof aber auch bei Trauerzeremonien gebraucht wurden. Genießen Sie die Musik und unternehmen Sie dabei einen Gang durch die Geschichtshalle, in der es 73 verschiedene Austellungen gibt, wie zum Beispiel die Fotoaustellung über frühere Musiker wie Bak Yeon. In der Ausstellung der Musikinstrumente finden sich auch ausländlische Stücke und nordkoreanische Instrumente. Zudem werden Videos gezeigt, durch die man den Klängen lauschen und sich ein Bild von der Handhabung des Instrumente machen kann.

Puppentheater Chuncheon (춘천인형극장)

Puppentheater Chuncheon (춘천인형극장)

3109     2019-02-12

3017, Yeongseo-ro, Chuncheon-si, Gangwon-do
+82-33-242-8450

Das Puppentheater in Chuncheon, das auch das Internationale Puppentheaterfestival veranstaltet, ist das einzige Theater in Korea, in dem ausschließlich Kinder-Puppentheater aufgeführt wird. Nicht nur im August, wenn das Internationale Puppentheaterfestival Chuncheon eröffnet und sich die Welt des Pupppentheaters zeigt, kann man hier etwas über Puppen lernen. Außerdem gibt es nämlich noch eine Puppenwerkstatt, in der Kinder ihre eigenen Puppen gestalten können und ein Puppenmuseum mit vielen ganz unterschiedlichen Puppen aus aller Welt.

Johyun Gallery (조현화랑)

Johyun Gallery (조현화랑)

1447     2019-02-12

171, Dalmaji-gil 65beon-gil, Haeundae-gu, Busan
+82-51-747-8853

Die Johyun Gallery startete 1990 als Gallery World im Gwangan-ri Art Town in Busan von Jo Hyun. Danach zog die Galerie im Jahr 1999 vor das Haeundae Paradise Hotel und wurde dann 2007 am Dalmaji-gil in der Nähe des Strands Haeundae neu aufgebaut.

Die Galerie betreibt Ausstellungshallen im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss des Gebäudes sowie einen Kunst-Shop im Kunstmuseum Busan. Es gibt zudem einen weiteren Standort in Apgujeong-ro, Gangnam-gu, Seoul. Diese Galerie konzentriert sich auf globale Kunst, indem es mit internationalen Künstlern zusammenarbeitet.

Koreanisches Bambusmuseum (한국대나무박물관)

Koreanisches Bambusmuseum (한국대나무박물관)

1357     2019-02-01

35, Jukhyangmunhwa-ro, Damyang-eup, Damyang-gun, Jeollanam-do

Das koreanische Bambusmuseum wurde im März 1998 eröffnet. Es ist ein großer Komplex, welcher Ausstellungsstücke und Produkte aus Bambus zeigt und den Besuchern die Möglichkeit bietet mehr über Bambusprodukte zu erfahren. Es wurde eröffnet, um den Besuchern von Damyang eine Ruhezone zu bieten und um die einzigartige Bambuskunst der Damyang-Region bekannter zu machen. Das Museum besitzt fünf Ausstellungsräume. Es besitzt eine Sammlung von 2.555 Bambusprodukten von Stücken aus der Joseon-Zeit bis hin zur Gegenwart sowie Produkte aus anderen Ländern. Die Bambuskunst von Damyang hat eine 500-jährige Geschichte und beginnt in der frühen Joseon-Zeit. Bambusprodukte haben eine hohe Qualität und sind bekannt für ihre Robustheit und Belastbarkeit.

Koreanisches Kunstmuseum (한국미술관)

768     2019-02-12

244-2, Mabuk-ro, Giheung-gu, Yongin-si, Gyeonggi-do
+82-31-283-6418

Das Koreanische Kunstmuseum wurde im Mai 1983 zunächst in Gahoe-dong eröffnet und später zu seinem gegenwärtigen Ort verlegt. Auf moderne Kunst und die Verbreitung koreanischer Kunst spezialisiert, präsentiert das Museum Sonder- und Dauerausstellungen, die hauptsächlich aus Kunstwerken wie westliche und koreanische Malereien, Keramiken, Skulpturen, Fotografien und Tapisseriewaren bestehen.
Die Gallerie besteht aus fünf Ausstellungsräumen, darunter Skulptur-Ausstellungsräume im Innen- und Außenbereich. Außerdem gibt es eine Bibliothek, die für die Öffentlichkeit zugänglich ist und welche über Kunstbücher, Magazine und Videos verfügt.

Das Koreanische Kunstmuseum ist ein bahnbrechender und altehrwürdiger Führer im Bereich der Kunstausbildung. Allein im Jahr 2006 nahmen rund 800 Personen an Programmen teil, die vom Museum angeboten wurden. Diese Programme sollen u.a. regionalen Anwohnern helfen, Kunst zu verstehen und die Kreativität von Kindern fördern.