Höhle Hwanseongul (환선굴) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Höhle Hwanseongul (환선굴)

Höhle Hwanseongul (환선굴)

0m    1697     2019-10-02

800, Hwanseon-ro, Singi-myeon, Samcheok-si, Gangwon-do
+82-33-541-9266

Mit 6,5 km Länge ist die Tropfsteinhöhle Hwanseongul die größte Kalksteinhöhle Koreas. In ihr befinden sich einmalige Stalagmiten und Stalaktiten, etwa zehn Seen sowie einige Wasserfälle. Besondere Attraktionen sind u.a. Stalaktiten, die wie die Chinesische Mauer aussehen, und viele weitere einzigartig geformte Tropfsteinfiguren.
Die Temperatur in der Höhle beträgt im Sommer 12-24 ℃ und im Winter 8-9 ℃.Man benötigt ca. 30-40 Minuten bis zum Eingang und etwa eine Stunde, um in sich in der Höhle umzusehen. Beachten Sie bitte, dass der Abstieg zum Eingang der Höhle sehr steil ist und für Kinder und Senioren schwierig sein könnte.

Höhle Daegeumgul (대금굴)

Höhle Daegeumgul (대금굴)

78m    1934     2018-07-06

800, Hwanseon-ro, Singi-myeon, Samcheok-si, Gangwon-do

Es wird angenommen, dass die Höhle Daegeumgul ebenso alt ist wie die sich in der Nähe befindenden Höhlen Hwanseongul und Gwaneumgul. Der Eingang zur Höhle wurde erst 2003 freigelegt, als Mitarbeiter eines Ausgrabungsprojektes ihn entdeckten. Nach einem langen Vorbereitungszeitraum wurde die Höhle schließlich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
In der neu eröffneten, gut erhaltenen Höhle befinden sich zahlreiche Stalaktiten. Außerdem fließt eine beträchtliche Menge Wasser durch die Höhle, so dass es größere und kleinere Wasserfälle und viele Teiche gibt.
Besuchen Sie auch den ökologischen Park, der sich harmonisch in die natürliche Umgebung der Höhle fügt, fahren Sie mit der ersten Magnetbahn Koreas 140m tief in die Höhle und lernen Sie im Besucherzentrum mehr über die Bedeutung natürlicher Höhlen. Aufgrund ihrer faszinierenden Eigenschaften ist die Daegeumgul-Höhle zu einer beliebten Touristenattraktion in der Region von Donghae geworden. Br>
* Abschnitte der Daegeumgul-Höhle
1) Künstlicher Tunnelabschnitt: Die ersten 140m vom Eingang der Höhle aus sind ein von Menschenhand geschaffener Tunnel. Hier fährt die Magnetbahn.
2) Wasserfall/Bahnsteigabschnitt: Hier befindet sich ein 8m hoher natürlicher Wasserfall und der Bahnsteig für die Magnetbahn.
3) Stalaktiten-Abschnitt: Dieser Abschnitt umfasst verschiedene unterirdische Besonderheiten wie Pools, Stalaktitenpfeiler, Höhlenperlen und Heliktiten. Einige der Stalaktiten treffen aufeinander und formen so in den Haupthallen der Höhle kleinere, abgerundete Kavernen.
4) Seeabschnitt: Es gibt hier einen 60m langen, 30m breiten und 9m tiefen See, durch den klares unterirdisches Wasser fließt.

Dorf Taebaek Guwau (Alpiner, botanischer Garten)(태백 구와우마을(고원자생식물원))

Dorf Taebaek Guwau (Alpiner, botanischer Garten)(태백 구와우마을(고원자생식물원))

13.5 Km    889     2019-12-04

13-3, Hwangyeon-dong, Taebaek-si, Gangwon-do
+82-33-553-9707

Das Dorf Guwau liegt am Fuße des Hügels Pijae (auch Samsuryeong genannt) am Eingang zum Berg Maebongsan. Das Dorf hat seinen Namen aufgrund der Topografie, welche an neun umherliegende Kühe erinnert, erhalten. Der alpine, botanische Garten befindet sich zwischen 800 und 900 m über dem Meeresspiegel und schützt gefärdete Pflanzenarten vor dem Aussterben.

Der botanische Garten bietet außerdem Besuchern die Möglichkeit einfach einige seltene Blumen und Pflanzen zu bestaunen. Im August, wenn die Sonnenblumen in voller Blüte stehen, wird das Taebaek Sonnenblumenfestival im Dorf Guwau abgehalten. Zusätzlich zu den Feierlichkeiten rund um die bunten Blumen in der Umgebung finden auf diesem Festival auch andere Veranstaltungen wie zum Beispiel eine Kunstausstellung, eine Fotoausstellung und eine nachhaltige Skulpturenausstellung bei der nur wiederverwendbare Materialien verwendet werden statt.

Taebaek Sonnenblumen-Festival (태백 해바라기축제)

Taebaek Sonnenblumen-Festival (태백 해바라기축제)

13.6 Km    1252     2019-08-28

38-33, Guwau-gil, Taebaek-si, Gangwon-do
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-33-553-9707

Das Dorf Guwau (Taebaek, Gangwon-do) ist Gastgeber des Taebaek Sonnenblumen-Festivals, welches die große Vielfalt bunter Wildblumen und die endlosen Sonnenblumenfelder der Gegend feiert (das größte Sonnenblumenfeld in Korea). Im Sommer abgehalen, findet das Festival inmitten eines 544.000 m² großen Gebietes statt und beinhaltet einen 5 km langen Streifen leuchtender Sonnenblumen. Zusätzlich zur umwerfenden natürlichen Schönheit gibt es auch verschiedene Mitmach-Programme.

Tempel Samhwasa (삼화사)

Tempel Samhwasa (삼화사)

15.2 Km    868     2018-12-24

584, Mureung-ro, Donghae-si, Gangwon-do

Der Tempel Samhwasa liegt in der Nähe des Eingangs zum Tal Mureung am Berg Dutasan in der Stadt Donghae. Provinz Gangwon. Der eintausend Jahre alte, kleine aber historische Tempel untersteht der Aufsicht des Tempels Woljeongsa. Er hieß ursprünglich „Geukryeondae", als er im elften Jahr der Königin Seonseok der Silla-Dynastie (AD 642) von dem Mönch Jijangyulsa errichtet wurde. In 864 wurde es vom obersten Mönch zu Samgongam umbenannt und während der Regierungszeit von König Taejo der Goryeo-Dynastie wurde ihm schließlich sein aktueller Name, Tempel Samhwasa, gegeben.

Der Tempel beherbergt den Hauptschrein (auch Yaksajeon genannt), Jeokkwangjeon, den Pavillon Beomjonggak, die Schreine Geukrakjeon, Birojeon und Chilseongdan sowie den Pavillon Muhyanggak. Der Tempel ist auch Heimat der nationalen Kulturgüter Nr. 1277 (dreistöckige Pagode) und Nr. 1292 (Stahlstatue eines sitzenden Buddhas).

Der Tempel Samhwasa betreibt eine Schule, in der Buddhismus unterrichtet wird und bietet Tempelstay-Programme an, die eine schöne und ruhige Erfahrung des Tempellebens bieten.

Tal Mureung (무릉계곡(무릉계곡명승지))

Tal Mureung (무릉계곡(무릉계곡명승지))

15.3 Km    944     2019-08-27

538, Samhwa-ro, Donghae-si, Gangwon-do
+82-33-539-3700

Das Tal Mureung, das bei den Bergen Dutasan und Cheongoksan liegt, ist ein etwa 4 Kilometer langes Tal vom Teich Hoamso –wo nach einer Legende ein Tiger ertrunken ist- bis zu den Wasserfällen Yongchu, die sich flussaufwärts befinden. Die Gewässer des Tals Mureung fließen über weite Gebirgsflächen und in die Spalten zwischen den Felsen, sodass entlang des Wegs ein großer und besonders prächtiger Teich entstanden ist. Vom Felsen Mureung aus erstreckt sich eine weite Fläche mit einzelnen Felsen, auf denen Hunderte sitzen können, und das Tal erstreckt sich zudem entlang des Tempels Samhwasa, des Wasserfalls Haksodae und der Schlucht Seonnyeotang, bis es die Wasserfälle Ssangpok und Yongchu erreicht. So bietet es eine wirklich prächtige Landschaft. Auch bekannt als „Arcadia“ wurde das Tal früher oft von Gelehrten und Dichtern aufgesucht und im Felsen Mureung sind die Namen einiger Dichter und ihre Werke verewigt. Das Tal bietet viele viele interessante Landschaften, was es zu einer Touristenattraktion macht.

Bahnhof Chujeon (추전역)

Bahnhof Chujeon (추전역)

15.4 Km    880     2019-07-18

Gangwon-do, Taebaek-si, Hwajeon-dong, Ssaribat-gil

Der Bahnhof von Chujeon befindet sich in Taebaek in der Provinz Gangwon-do und ist mit seiner Lage 855 m über dem Meerespiegel der am höchsten gelegene Bahnhof Koreas. Besucher müssen durch den zweitlängsten Zugtunnel des Landes, den Jeongamgul-Tunnel fahren, um zum Bahnhof Chujeon zu gelangen. Dieser ruhige, isoliert gelegene Bahnhof hat seit der ersten „Fantastic Snow Flower Train Tour“ im Dezember 1998 zahlreiche Besucher angezogen.

Zwischen den Bahnhöfen Gohan und Taebaek gelegen, bietet der Bahnhof Chujeon die schönsten und romantischsten Winterlandschaften. Während der bekannten Tour können Besucher an dem Bahnhof aussteigen und die verschneite Winterlandschaft genießen oder auch für eine Stunde Schlittenfahren.

* Fantastic Snow Flower Train (Bhf. Cheongnyangni Station / Bhf. Yeongdeungpo -> Bhf. Taebaek, Dezember bis Februar)

* Fantastic Fall Foliage Train / Zugreise während der Herbstlaubfärbung (Bhf. Yeongdeungpo -> Bhf. Chujeon, Oktober bis November)

Teich Hwangji (황지연못)

Teich Hwangji (황지연못)

17.3 Km    1240     2019-09-02

12, Hwangjiyeonmot-gil, Taebaek-si, Gangwon-do
+82-33-550-2828

Der Teich Hwangji ist eine Quelle des Flusses Nakdonggang, dem längsten Fluss Koreas. Hier laufen die Wasserströme von den Tälern der Berge Taebaeksan, Hambaeksan, Baekbyeongsan und Maebongsan zusammen, die die Stadt Taebeak umgeben. Der Teich teilt sich in drei Bereiche: Sangji (oberer Teil),  Jungji (mittlerer Teil) und Haji (unterer Teil). Obwohl der Teich klein ist, liefert er pro Tag 5.000 Tonnen Wasser, die in die offenen Ebene Yeongnampyeongya fließen. Er liegt im Zentrum Taebaeks und ist daher bei den Einwohnern ein beliebtes Ziel für Kultur und Freizeit. Auch der nächtliche Anblick des Teichs ist sehr schön, was ihn zu einem perfekten Ort für abendliche Spaziergänge macht.

Samcheok Kultur & Kunst Zentrum (삼척문화예술회관)

Samcheok Kultur & Kunst Zentrum (삼척문화예술회관)

17.5 Km    599     2019-03-22

45, Expo-ro, Samcheok-si, Gangwon-do
+82-33-572-1331, +82-33-570-4462

Das Samcheok Kultur & Kunst Zentrum ist ein kultureller Komplex, welcher sich in Seongnam-dong, Samcheok-si, in der Gangwon-do Provinz befindet. Das Zentrum öffnete seine Türen für die Öffentlichkeit am 4. Juni 1994, mit Einrichtungen wie je einem großen und kleinen Theater, einer Freiluftbühne und Ausstellungsräumen.

Taebaek Intercity Bus Terminal (태백시외버스터미널)

16.9 Km    275     2017-09-06

6, Gwangjang-ro, Taebaek-si, Gangwon-do

Bahnhof Taebaek (태백역)

17.0 Km    378     2017-09-06

79, Seohwangji-ro, Taebaek-si, Gangwon-do

Der Bahnhof Taebaek wurde am 10.12.1962 als Bahnhof Hwangji auf der Strecke Cheolam-Hwangji eröffnet. Eine weitere Strecke, Gohan-Taebaek, entstand am 06.10.1974 und so verkehrte die Zuglinie Taebaek von Jecheon bis nach Baeksan. Der Bahnhof wurde größtenteils von Industriezügen genutzt und am 01.12.1984 offiziell als Bahnhof Taebaek umbenannt, da Hwangji-eup zu Taebaek-si wurde.

Zu Beginn der Zuglinie Taebaek war dies das einzige Transportmittel der Bewohner der Gegend Yeongdong. Als Industriezug beförderte es landesweit Anthrazitkohle, wurde jedoch im Jahre 1990 nach Änderungen der Richtlinien für Kohle zu einem gewöhnlichen Personenbahnhof, der auch heute noch befahren und von vielen Touristen besucht wird.

Samcheok Jeongwol Daeboreum Festival (삼척정월대보름제)

17.5 Km    871     2019-01-30

45, Expo-ro, Samcheok-si, Gangwon-do
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) •Weitere Informationen unter: +82-33-570-3225

Das Samcheok Jeongwol Daeboreum Festival wird jährlich zum Jeongwol Daeboreum (Tag des ersten Vollmondes, am 15. Januar nach dem Mondkalender) veranstaltet. Beim Festival wird unter anderem Gijuldaligi, ein traditionelles lokales Spiel gespielt. 
Es findet auf dem Expo Square statt und ist somit nicht weit von Sehenswürdigkeiten wie einer Ausstellungshalle von Höhlen, dem Pavillon Jukseoru, dem Park Haesindang und der Höhle Hwanseongul entfernt.