Berg Hambaeksan (함백산) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Berg Hambaeksan (함백산)

Berg Hambaeksan (함백산)

11.6 Km    805     2019-12-04

Gumunso-dong, Taebaek-si, Gangwon-do
+82-33-550-2828

Der Berg Hambaeksan erstreckt sich von Jeongseon bis nach Taebaek und bietet einen atemberaubenden Ausblick auf die Umgebung, wie zum Beispiel die Berge Taebaeksan, Ilwolsan, Baegunsan und Gariwangsan.

Felswand Molundae (몰운대)

Felswand Molundae (몰운대)

12.9 Km    1008     2018-04-16

Hwaam-myeon, Jeongseon-gun, Gangwon-do
+82-1544-9053

Molundae bedeutet wörtlich "Felswand, hinter der die Wolken verschwinden". Auf dem Gipfel der steilen Felswand stehen drei Kiefern, die über 500 Jahre alt sind. Die Legende besagt, dass die Götter sich auf dem Felsgipfel niederließen, um von dort die wunderschöne Aussicht zu genießen. Am Fuße der Steilwand liegt ein großer, flacher Fels, auf dem Hunderte von Menschen Platz haben.

Zeitkapsel-Park (타임캡슐공원)

Zeitkapsel-Park (타임캡슐공원)

13.5 Km    853     2013-04-25

518-23, Yeopgisonamu-gil, Sindong-eup, Jeongseon-gun, Gangwon-do
+82-33-375-0121 (Korean)

Der Zeitkapsel-Park in Jeongseon ist eine Touristenattraktion und ein Erholungsgebiet für Anwohner. Im Film "My Sassy Girl" aus dem Jahr 2001, der die koreanische Welle Hallyu eingeleitet hat, geben sich die beiden Protagonisten das Versprechen, sich nach drei Jahren wiederzufinden, und verschließen ihr Versprechen in einer Zeitkapsel des Parks.

Provinzpark Taebaeksan (태백산도립공원)

Provinzpark Taebaeksan (태백산도립공원)

13.6 Km    1841     2020-06-11

Sodo-dong, Taebaek-si, Gangwon-do
+82-33-550-0000

Der Berg Taebaeksan umfasst mehrere Gipfel wie den Yeongbong, auf dem früher Riten zu Ehren des Himmels in Cheonjedan abehalten wurden, den Janggunbong (1.567 m) und den Munsubong (1.517 m). Der Berg ist recht hoch, jedoch einfach zu bewandern da er relativ eben ist und wenige Klippen besitzt. Die höher gelegenen Flächen sind mit alpiner Vegetation bedeckt. Im Frühling färbt sich der Berg rosarot von den Rhododendren und Azaleen, im Sommer grün vom dichten Wald und reinen Wasser, im Herbst, wenn sich die Blätter verfärben, strahlt er in allen Farben und im Winter weiß vom Schnee.

Der Berg Taebaeksan ist einer der drei heiligen Berge Koreas, und der Sonnenaufgang, den man am Cheonjedan beobachten kann, ist schlichtweg atemberaubend. Es gibt eine Ritualstätte für Dangun (myth. Reichsgründer) im Tal Donggol, an der jedes Jahr der Feiertag Gaecheonjeol (개천절, Reichsgründungstag) gefeiert wird. Außerdem gibt es einige buddhistische Tempel wie Manggyeongsa, Baekdansa, Yuilsa und Cheongwonsa. Direkt unterhalb der Bergspitze liegt Yongjeong, ein Brunnen, von dem gesagt wird, er führe das Wasser von der besten Qualität unter den 100 guten Wasserquellen in Korea. In der Nähe des Parks befinden sich das Sumpfgebiet Geomryongso, die Quelle des Flusses Hangang, sowie der Teich Hwangji, Ursprungsort des Flusses Nakdonggang. Das Kohlemuseum Taebaek und das Gumunso Naturerlebnisfeld versorgen Besucher mit Informationen über Fossilien, Geologie und die Entwicklung der Kohleindustrie.

* Sonnenaufgang am Berg Taebaeksan
Wenn es das Wetter zulässt, kann man vom Gipfel des Berges Taebaeksan (Cheonjedan) aus den Sonnenaufgang über dem Ostmeer beobachten. Die Morgenröte erscheint normalerweise zuerst, wenn sie die Wolken durchbricht, oder zwischen den Gebirgshöhen. Um den ersten Sonnenaufgang des Jahres vom Gipfel des Taebaeksan zu sehen, sollten Sie mit Winterwanderkleidung ausgestattet sein und mit Ausrüstung wie Steigeisen und Kopflampen. Da der Berg nicht weit entfernt von der Innenstadt Taebaek liegt, ist es für Wanderer am praktischsten in Taebaek zu übernachten und mit lokalen Transportmitteln zum Berg zu fahren.

Dorf Taebaek Guwau (Alpiner, botanischer Garten)(태백 구와우마을(고원자생식물원))

Dorf Taebaek Guwau (Alpiner, botanischer Garten)(태백 구와우마을(고원자생식물원))

13.6 Km    946     2019-12-04

13-3, Hwangyeon-dong, Taebaek-si, Gangwon-do
+82-33-553-9707

Das Dorf Guwau liegt am Fuße des Hügels Pijae (auch Samsuryeong genannt) am Eingang zum Berg Maebongsan. Das Dorf hat seinen Namen aufgrund der Topografie, welche an neun umherliegende Kühe erinnert, erhalten. Der alpine, botanische Garten befindet sich zwischen 800 und 900 m über dem Meeresspiegel und schützt gefärdete Pflanzenarten vor dem Aussterben.

Der botanische Garten bietet außerdem Besuchern die Möglichkeit einfach einige seltene Blumen und Pflanzen zu bestaunen. Im August, wenn die Sonnenblumen in voller Blüte stehen, wird das Taebaek Sonnenblumenfestival im Dorf Guwau abgehalten. Zusätzlich zu den Feierlichkeiten rund um die bunten Blumen in der Umgebung finden auf diesem Festival auch andere Veranstaltungen wie zum Beispiel eine Kunstausstellung, eine Fotoausstellung und eine nachhaltige Skulpturenausstellung bei der nur wiederverwendbare Materialien verwendet werden statt.

Altar Cheonjedan (태백산 천제단)

Altar Cheonjedan (태백산 천제단)

13.6 Km    424     2020-06-18

168, Cheonjedan-gil, Taebaek-si, Gangwon-do
+82-33-550-0031

Cheonjedan sind Altare, die früher für Opfergaben genutzt wurden. Laut alten Aufzeichnungen fanden während der Silla-Zeit Rituale am Berg Taebaeksan statt, da dieser als heilig angesehen wurde.
Der Altar Cheonjedan befindet sich am Gipfel des Berges Taebaeksan und wird auch heute noch jährlich am koreanischen Gründungstag für Ahnenrituale besucht.

Kohlemuseum Taebaek (태백석탄박물관)

Kohlemuseum Taebaek (태백석탄박물관)

13.8 Km    485     2019-03-22

Gangwon-do Taebaek-si Sodo-dong
+82-33-552-7730, +82-33-550-2743

Als einzige vorhandene Energiequelle in Korea spielte Kohle eine wichtige Rolle für die industrielle Entwicklung des Landes. Heutzutage wird mehr Wert auf saubere Energiequellen gelegt. Dadurch sinkt der Bedarf an Kohle und die Kohleindustrie verliert mehr und mehr an Bedeutung. Das Kohlemuseum Taebaek ist ein Ort, an dem man mehr über die Geschichte der koreanischen Kohleindustrie erfahren kann.

Das Museum gewinnt die Aufmerksamkeit der Besucher indem es die Ausstellungsstücke auf eine einzigartige Methode darstellt. Die Ausstellung ist so gestaltet, dass Besucher das Ausstellungsgelände bestmöglich nutzen können. Techniken zur Ausgrabung und Kohlesammlung sind für Besucher dargestellt. Verschiedenste Elemente sind im Simulationssystem integriert, inklusive Licht- und Soundeffekte und weiteres, sodass alles noch realer wirkt.

Teich Hwangji (황지연못)

Teich Hwangji (황지연못)

13.9 Km    1248     2020-09-10

12, Hwangjiyeonmot-gil, Taebaek-si, Gangwon-do
+82-33-550-2828

Der Teich Hwangji ist eine Quelle des Flusses Nakdonggang, dem längsten Fluss Koreas. Hier laufen die Wasserströme von den Tälern der Berge Taebaeksan, Hambaeksan, Baekbyeongsan und Maebongsan zusammen, die die Stadt Taebeak umgeben. Der Teich teilt sich in drei Bereiche: Sangji (oberer Teil),  Jungji (mittlerer Teil) und Haji (unterer Teil). Obwohl der Teich klein ist, liefert er pro Tag 5.000 Tonnen Wasser, die in die offenen Ebene Yeongnampyeongya fließen. Er liegt im Zentrum Taebaeks und ist daher bei den Einwohnern ein beliebtes Ziel für Kultur und Freizeit. Auch der nächtliche Anblick des Teichs ist sehr schön, was ihn zu einem perfekten Ort für abendliche Spaziergänge macht.

Fluss Sogeumgang (Jeongseon) (소금강(정선))

Fluss Sogeumgang (Jeongseon) (소금강(정선))

14.3 Km    755     2019-09-04

Morun1-ri, Dong-myeon, Jeongseon-gun, Gangwon-do
+82-33-560-2379

Die vier Kilometer lange Strecke von Hwapyoju (화표주) zum Kliff Morundae (몰운대), umgeben von 100 bis 150 Meter hohen Felsen und einem dichten Wald, wird Fluss Sogeumgang (소금강, kleiner Fluss Geumgang) genannt. Dies spielt darauf an, dass die wunderschöne Landschaft an die des atemberaubenden Bergs Geumgang erinnert.

Bahnhof Taebaek (태백역)

13.2 Km    605     2017-09-06

79, Seohwangji-ro, Taebaek-si, Gangwon-do

Der Bahnhof Taebaek wurde am 10.12.1962 als Bahnhof Hwangji auf der Strecke Cheolam-Hwangji eröffnet. Eine weitere Strecke, Gohan-Taebaek, entstand am 06.10.1974 und so verkehrte die Zuglinie Taebaek von Jecheon bis nach Baeksan. Der Bahnhof wurde größtenteils von Industriezügen genutzt und am 01.12.1984 offiziell als Bahnhof Taebaek umbenannt, da Hwangji-eup zu Taebaek-si wurde.

Zu Beginn der Zuglinie Taebaek war dies das einzige Transportmittel der Bewohner der Gegend Yeongdong. Als Industriezug beförderte es landesweit Anthrazitkohle, wurde jedoch im Jahre 1990 nach Änderungen der Richtlinien für Kohle zu einem gewöhnlichen Personenbahnhof, der auch heute noch befahren und von vielen Touristen besucht wird.

Taebaek Intercity Bus Terminal (태백시외버스터미널)

13.3 Km    323     2017-09-06

6, Gwangjang-ro, Taebaek-si, Gangwon-do

Taebaeksan Schneefestival (태백산눈축제)

13.6 Km    3362     2020-01-21

162, Cheonjedan-gil, Taebaek-si, Gangwon-do
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-33-550-2085

Beim Taebaeksan Schneefestival breitet sich vor den Augen ein strahlend weißes Winterwunderland aus. Riesige Schneeskulpturen werden nicht nur im Nationalpark, sondern auch innerhalb der Innenstadt Taebaeks zu sehen sein. Weitere Programme sind das Iglu-Café, eine Eisfontäne, eine Schneerutsche, das Sternenlichterfestival und vieles mehr.