Hangang-Park Gwangnaru (한강시민공원 광나루지구) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Hangang-Park Gwangnaru (한강시민공원 광나루지구)

Hangang-Park Gwangnaru (한강시민공원 광나루지구)

7.4 Km    740     2019-07-11

83-66, Seonsa-ro, Gangdong-gu, Seoul

Der Hangang-Park Gwangnaru ist neben Jamsil, Ttukseom und Jamwon eines der 12 Gebiete, aus denen der Hangang-Park besteht und ein beliebter Ausflugsort, der jährlich von über 40 Millionen Menschen aufgesucht wird.
Er befindet sich zwischen den Brücken Gangdongdaegyo und Jamsilcheolgyo und ist der Ort, an dem die Natur des Flusses Hangang am besten erhalten ist. Hier gibt es außerdem eine große Anzahl von Schilfrohrfeldern, sowie viele Zugvögel.

Ökopark Amsa (암사생태공원)

Ökopark Amsa (암사생태공원)

7.4 Km    708     2017-09-19

83-66, Seonsa-ro, Gangdong-gu, Seoul
+82-2-3780-0501

Der Ökopark Amsa ist ein großer malerischer Park mit langen, sich windenden Pfaden, die an Schilf und anderen Pflanzen entlang des Flusses Hangang vorbeiführen. Er ist bekannt für seine schöne Landschaft und seine üppigen Weidenbäume, die entlang der natürlichen Uferwege wachsen. Wildrosen, Gilbweiderich und Tigerlilien blühen vom Frühling bis zum Herbst, und die Aussichtsplattform bietet Besuchern einen wunderschönen Ausblick über den Fluss und die große Vielfalt der hiesigen Vögel wie Rohrsänger, Meisen und Schwalben. Das Flussbett und die Steine in der Umgebung eignen sich hervorragend, um mehr über die Natur zu lernen und beherbergen außerdem verschiedene Insekten wie Käfer, rote Zipfelfalter und andere Wasserinsekten.

Festung Pungnap-dong Toseong (서울 풍납동 토성)

Festung Pungnap-dong Toseong (서울 풍납동 토성)

8.1 Km    1478     2020-04-09

Pungnap-dong, Songpa-gu, Seoul

Onjo, der Stammvater der Baekje-Zeit, ließ sich zuerst in Wiryeseong, Hanam nieder. Bis heute ist der genaue Ort nicht bekannt, doch man weiß, dass die Festungen Pungnaptoseong und Mongchontoseong, die historischen Gräber Bangi-dong und die steinernen Gräber in Seokchon-dong aus der Baekje-Zeit stammen.
Westlich der Festung Pungnaptoseong fließt der Fluss Hangang entlang, und die Festung ist im Süden mit der Festung Mongchontoseong verbunden. Im Nordwesten steht die Festung Achansanseong und etwas weiter weg im Südosten kann man auch die Festung Namhansanseong sehen.
Die Festung Pungnaptoseong steht am südlichen Ende der Brücke Cheonhodaegyo und ist ein Überrest der frühen Baekje-Zeit. Eigentlich hatte sie einen Umfang von 4km, doch durch die Überflutung des Flusses Hangang im Jahre 1925 verbleiben nur noch etwa 2.7km. An der Ostseite der Festung wurden Überreste von der prähistorischen Zeit bis zu den Drei Reichen von Korea ausgegraben, die beweisen, dass hier auch vor der Baekje-Zeit schon Menschen gelebt haben. Nach weiteren aktiven Grabungen wird von einigen die Ansicht vertreten, dass hier während der Baekje-Zeit ein königlicher Palast stand.

Königliches Grab Donggureung [UNESCO Weltkulturerbe] (구리 동구릉 [유네스코 세계문화유산])

Königliches Grab Donggureung [UNESCO Weltkulturerbe] (구리 동구릉 [유네스코 세계문화유산])

8.2 Km    2566     2020-10-16

197, Donggureung-ro, Guri-si, Gyeonggi-do
+82-31-563-2909

Das Grab Donggureung ist der letzte Ruheplatz von einigen Joseon-Königen und besteht aus neun königlichen Mausoleen und 17 Gräbern. Im Vergleich zu anderen Gräbern in Korea ist es sehr groß, und wegen des großen Waldes ist die umliegende Landschaft sehr schön. Unter den neun königlichen Mausoleen befindet sich das Grab Geonwonneung, in dem der Gründer der Joseon-Zeit, König Taejo, begraben ist.

Gwangjingyo 8th Avenue (광진교 8번가)

Gwangjingyo 8th Avenue (광진교 8번가)

8.3 Km    1061     2020-08-03

77, Gucheonmyeon-ro, Gangdong-gu, Seoul

Gwangjingyo 8th Avenue ist ein einzigartiges Observatorium, das sich unter einer Brücke befindet. Es dient als ein Kulturraum mit Aufführungen und Veranstaltungen und vielem mehr.

Sareung (UNESCO-Weltkulturerbe) (남양주 사릉 [유네스코 세계문화유산])

Sareung (UNESCO-Weltkulturerbe) (남양주 사릉 [유네스코 세계문화유산])

8.3 Km    1382     2020-06-18

180-1, Sareung-ro, Jingeon-eup, Namyangju-si, Gyeonggi-do
+82-31-573-8124

Sareung (사릉) ist die königliche Grabanlage von Königin Jeongsun (1440-1521), Gemahlin von König Danjong. Sie war vermutlich eine der tragischsten höfischen Frauenfiguren der Joseon-Zeit (1392-1910).

Im Jahre 1454 wurde sie als Königin gekrönt. Als König Danjong jedoch von seinem Onkel Prinz Suyang, dem späteren König Sejo, dazu gezwungen wurde, abzudanken und ins Exil zu gehen, verlor auch Königin Jeongsun ihren Titel.

Nach dem Tod ihres Mannes baute sie ein strohbedecktes Haus außerhalb Soeuls vor dem Tor Dongdaemun und lebte dort bis an ihr Lebensende trauernd um ihren verstorbenen Mann.
Der Name der Grabanlage, Sareung, kommt daher, dass sie ihren Ehemann so sehr vermisste. Im Vergleich zu den anderen königlichen Grabanlagen ist Sareung ziemlich schlicht gehalten.

Hankang Hotel (한강 관광호텔)

Hankang Hotel (한강 관광호텔)

8.5 Km    412     2017-03-08

Seoul, Gwangjin-gu, Gwangjang-dong, 188-2
+82-2-453-5131

Hangang-Fahrradpark Gwangnaru (광나루한강 자전거 공원)

7.4 Km    1411     2016-09-04

83-66, Seonsa-ro, Gangdong-gu, Seoul-si
+82-2-3780-0777

Der Fahrradpark in Gwangnaru ist ein großartiger Erlebnispark. Das für seine Schilfrohrfelder und als Gebiet für Zugvögel berühmte Ufer des Flusses Hangang bei Gwangnaru wurde über eine Fläche von 124.000 ㎡ mit einer Parcoursrennstrecke, einem Übungsplatz für Kinder, einer Fahrraddraisinenstrecke (Fahrrad auf Schienen) und mehr ausgebaut.
Die Rennstrecke ist besonders für Mountainbikefahrer und BMX-Fahrer geeignet, die sich auf dem hügeligen Parcours beim Überwinden von verschiedenen Hindernissen beweisen können. Im Park der einzigartigen Fahrräder haben Sie die Möglichkeit, besondere Fahrräder auszuprobieren. Es befinden sich 80 verschiedene Fahrräder dort, darunter solche mit viereckigen Rädern, solche die seitwärts fahren, solche die man liegend fährt und Tandems, bei denen sich die Fahrer während der Fahrt einander anschauend gegenüber sitzen. Das Erlebnis der Fahrraddraisinestrecke zieht nach Gangwon-do nun auch hier das Interesse der Menschen an. Weiterhin ist der Park mit dem Fahrradverkehrsnetz des Hangang-Flussufers verbunden. Dadurch ist es möglich, nah gelegene historische Schauplätze zu besuchen und damit Natur, Freizeit und Geschichte miteinander zu verbinden.

Eisbahn des Walker Hill (워커힐 아이스링크)

8.1 Km    687     2013-05-07

Seoul, Gwangjin-gu, Gwangjang-dong, Walker Hill Hotel
+82-2-455-5000

Die Eisbahn des Walker Hill verinnerlicht das Konzept eines „Magical Snowlands“ und ist eine Art Wiederbelebung eines fantastischen Winterlandes, das man sonst nur im Märchen wiederfindet. Für die märchenhafte Stimmung sorgen unter anderem ein großer Kristallbaum mit goldenen und weißen Dekorationen und um diesen herum ein Schneewald sowie Märchenelfen. Zahlreiche sehenswerte Events machen die Eisbahn zum romantischen Treffpunkt für Liebespaare und Familien.

Grande Walkerhill Seoul Myongwolgwan (그랜드 워커힐 서울 명월관)

8.2 Km    170     2020-06-12

177, Walkerhill-ro, Gwangjin-gu, Seoul
+82-2-450-4595

Myongwolgwan is a charcoal-grilled galbi (marinated short ribs) specialty restaurant located at the Grande Walkerhill Seoul Hotel. Housed in a building that gracefully combines traditional hanok (Korean-style house) architecture with elements of modern design, Myongwolgwan is renowned for its delicious galbi dishes. The restaurant’s galbi dishes are prepared with top-quality beef, marinated in a delectable mix of natural ingredients, and cooked to perfection on a traditional hardwood charcoal grill. Also boasting a wide assortment of wines and an outdoor garden overlooking the Hangang River, Myongwolgwan offers one of the area’s most exquisite fine dining experiences. The outdoor garden may also be booked for large gatherings and special events.

Sheraton Grande Walkerhill (쉐라톤 그랜드 워커힐)

8.2 Km    3703     2019-10-02

177, Walkerhill-ro, Gwangjin-gu, Seoul
+82-2-455-5000

Sheraton Grande Walkerhill ist an der Spitze des Acha Bergs ansässig und bietet einen malerischen Blick auf den nahe befindlichen Hangang-Fluss. Die Anlage ist umgeben von Außengärten sowie einem Waldgebiet und ist für seine weit zurückreichende Geschichte und Tradition bekannt. Das Walkerhill Hotel wurde 1963 gegründet, noch bevor die Tourismusindustrie sich erweitert hatte und bekam ein weltweit anerkanntes Hotel, indem es durch furchtlose und entscheidende Investition, internationalen Franchise-Vertrieb mit Sheraton Hotel, Echtheit in Service-Leistung, Eintritt in den internationalen Markt sowie durch Erhöhung seiner Attraktion Träume einer erfolgreichen touristischen Promotion verwirklichte.

Vista Walkerhill Seoul (비스타 워커힐 서울)

8.2 Km    6726     2020-08-07

177, Walkerhill-ro, Gwangjin-gu, Seoul
+82-2-455-5000

Das Vista Walkerhill Seoul, ein luxuriöses Hotel mit neuester Technologie und höchstem Komfort, befindet sich am Fuß des Berges Achasan und überblickt den Fluss Hangang.