Straße der Kunst (미술의 거리) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Straße der Kunst (미술의 거리)

Straße der Kunst (미술의 거리)

0m    54     2020-04-21

31, Junggu-ro, Jung-gu, Busan
+82-51-244-7691

In der Straße der Kunst in Sinchang-dong, Jung-gu, Busan finden seit der Eröffnung am 16. April 2005 Kunstausstellungen, die Sonderausstellung zum Internationalen Filmfestival Busan und andere kulturelle Veranstaltungen statt. Zusammen mit vielen großen und kleinen Ausstellungen gibt es Probeaufführungen und Programme zum Mitmachen und zur Förderung der nächsten Künstlergeneration, wobei die Bearbeitung und die Verbreitung diverser Kunstwerke immer im Vordergrund steht. Die Straße ist dabei, damit eine Vorreiterrolle in Busans Kunst einzunehmen. Im Inneren von Busans Tourismusgürtel gelegen, spielt die Straße eine zentrale Rolle in der Kulturwelt Busans und trägt dazu bei, dass das Niveau von Kunst und Kultur in Busan beständig anzuheben.

Gukje-Markt Fressgasse (국제시장 먹자골목)

Gukje-Markt Fressgasse (국제시장 먹자골목)

60m    1690     2020-04-02

36, Junggu-ro, Jung-gu, Busan
+82-51-245-7389

Die Gukje-Markt Fressgasse befindet sich in der Arirang-Straße (Changseon-dong, Busan) und verfügt über eine 60-Jährige Geschichte. Es gibt dort Gimbab (Reis mit Gemüse in Seetang eingewickelt), Sundae (koreanische Art von Würstchen) und Nudeln. Das Sitzen und Essen im Freien geben den repräsentativen Charackter eines traditionellen Marktes wieder. Die Spezialität vor Ort ist Chungmu Gimbap (Gimbap mit schwarfem Rettich und gekochtem Tintenfisch) und und ist unter Koreanern und internationalen Touristen sehr beliebt.

Hyundai Yanghaeng (현대양행)

Hyundai Yanghaeng (현대양행)

100m    34     2014-10-23

10, Junggu-ro 30beon-gil, Jung-gu, Busan
+82-51-245-0086, +82-51-244-1004

Das Hyundai Yanghaeng bietet buntes, traditionelles Handwerk wie traditionelle Puppen, Masken und faltbare Fächer. Aufgrund des großen Sortiments ist das Geschäft unter Touristen sehr bekannt. Obwohl manchmal Handwerksarbeiten von Künstlern stammen, ist dies in diesem Geschäft nicht der Fall. Man kann in diesem Geschäft günstige Massenware erstehen, die sich ideal als Souvenir und als Mitbringsel eignet.

Gukje-Markt (국제시장)

Gukje-Markt (국제시장)

132m    4454     2020-06-02

Sinchangdong 4-ga, Jung-gu, Busan
+82-51-245-7389

Nach dem Koreakrieg stellten die bis nach Busan geflohenen Koreaner in dieser Gegend ihre Stände auf, um für ihren Lebensunterhalt zu sorgen, und so entstand der Gukje-Markt. Dieser Markt zählt zu einem der größten in Korea und ist mit dem Bupyeong-Markt, dem Kkangtong-Markt sowie kleineren Märkten verbunden.

Hannyang Jokbal (한양족발)

Hannyang Jokbal (한양족발)

159m    97     2017-03-06

13, Gwangbok-ro, Jung-gu, Busan
+82-51-246-3039

Hannyang Jokbal, located on Nampodong Food Street, is a Jokbal (steamed pigs’ feet) ‘Matjip’ (a term that refers to the most delicious restaurants in a certain area). Hanyang Jokbal is one of the most famous restaurants on the street, which is well known for jokbal.

The most famous dish at the restaurant is ‘Nangchae Jokbal’. This cold pigs’ feet dish is a specialty of Nampodong Food Street, but is hard to find in other parts of Korea. The combination of steamed pig feet, fresh cucumber, and jellyfish mixed with mustard sauce is a must-try food for visitors to Busan.

Unsong Tamina (은송타미나)

Unsong Tamina (은송타미나)

177m    0     2020-04-16

26, Gwangbok-ro 39beon-gil, Jung-gu, Busan
+82-51-246-0786

Unsong Tamina befindet sich innerhalb des Gwangbokdong-Markts und rühmt sich einer über 25 Jahre alten Geschichte. In diesem Geschäft findet man neben traditionellen Möbeln und allerlei Kunsthandwerken auch viele weitere Waren für Innenausstattung und mehr, für relativ günstige Preise. Das Geschäft ist besonders unter japanischen Touristen beliebt und bietet auch einen Lieferservice bei Bestellungen per Telefon.

Keunjip (큰집식당)

Keunjip (큰집식당)

193m    194     2020-02-07

19, Junggu-ro 24beon-gil, Jung-gu, Busan
+82-51-245-3320

Located in Gukje Market near Gwangbok-ro Road in the heart of Busan, Keunjip restaurant is quite accessible; but it is a little difficult for first-time visitors to locate the exact entrance. The restaurant serves a vareity of jjim (steamed food) dishes and hanjeongsik (Korean table d’hote).

The most popular menu is the bulgogijjim (stewed bulgogi) served with tasty gejang (marinated crab), kimchi, nutritious toran (taro dishes), and 10 other side dishes. Another delicacy is Keunjip's haemuljjim (spicy stewed seafood), filled with shrimp, octopus, clams, and more seafood and served with kongnamul (bean sprouts).

Dolgorae Sundubu (돌고래순두부)

Dolgorae Sundubu (돌고래순두부)

198m    71     2020-02-07

15, Junggu-ro 40beon-gil, Jung-gu, Busan
+82-51-246-1825

When Dolgorae Sundubu first opened in 1982, it sold sundubu (soft tofu stew) at a mere 600 won, which was cheaper than the average price of jajangmyeon (considered one of the most inexpensive meals available at that time). The low price and great taste soon attracted a large number of customers and the restaurant has enjoyed great popularity ever since.

The restaurant's success lies in its fresh, soft tofu and its Jeolla-style pickled seafood and soybean paste (hand-made fresh each morning). The soft tofu stew seems to perfectly complement kimchi (Korea’s most popular side dish) and has become a restaurant specialty.

Sutgarakjeotgarak (숟가락젓가락)

Sutgarakjeotgarak (숟가락젓가락)

227m    68     2020-02-07

14, Gwangbok-ro 55beon-gil, Jung-gu, Busan
+82-51-248-0132

Sutgarakjeotgarak serves traditional home-made tofu dishes, made with soy beans grown in Korea.

BIFF Plaza (BIFF 광장)

BIFF Plaza (BIFF 광장)

242m    5529     2019-11-14

4, Nampo-gil, Jung-gu, Busan
+82-51-253-8523

Der BIFF Plaza war ursprünglich eine kleine Gegend mit einer Handvoll von Kinos, die nach Koreas Befreiung von der japanischer Kolonialherrschaft errichtet wurden. Größere Umbauten kamen in Gang, als die Stadt sich auf das erste Internationale Filmestival in Busan 1996 vorbereitete, und im Zuge dessen wurde der Platz zur BIFF Plaza umbenannt.
Am Vortag des jährlichen Filmfestivals wird hier ein Straßenfest eröffnet, das Events wie das Handabdrücken von berühmten Filmstars und das Anzünden von Schneeblumen bereithält. Es gibt nicht viele Städte in Asien oder sogar Europa, die mit so vielen Erstaufführungskinos aufwarten können wie das BIFF Plaza, wodurch dieses Gebiet großes Potential aufweist. In jüngerer Zeit hat sich dieser Platz in ein weit komplexeres Gebiet entwickelt, das nicht nur Kinos beherbergt, sondern auch Läden und Freizeiteinrichtungen, die eine wachsende Anzahl von jungen Besuchern und Touristen anziehen.

Dolsotbapjip (돌솥밥집)

142m    85     2019-06-13

7-1, Gwangbok-ro 37beon-gil, Jung-gu, Busan
+82-51-246-3888

Located in Nampo-dong, Dolsotbapjip is a restaurant that has been serving dolsotbap (hot-pot rice) with a consistent taste for more than 30 years. The only dishes on the menu are doenjang jjigae (soybean paste stew) and sundubu jjigae (soft tofu stew). Both are served with bibimbap in a hot stone pot. After eating the rice, you can also enjoy sungnyung, made by pouring water in the hot pot after you have scooped the rice out. This restaurant, with its long history, has become famous through word of mouth among Japanese tourists.

Bupyeong-Markt (Kkangtong-Markt) (부평시장(깡통시장))

179m    2539     2020-06-15

48, Bupyeong 1-gil, Jung-gu, Busan
+82-51-243-1128

Busans Bupyeong-Markt ist auch als Kkangtong(Blechdosen)-Markt bekannt. Diesen lustigen Namen bekam er, als er während des Koreakrieges eine Vielzahl an Konserven aus den USA anbot, die für die in Korea stationierten US-Soldaten waren. Alle internationalen Produkte, die zu dieser Zeit in Korea verkauft wurden, kamen von diesem Markt. Ein weiterer Titel des Marktes war „Dottegi-Markt“ und aufgrund seiner Größe und Vielzahl an Produkten, darunter auch internationale, die zu dieser Zeit sehr selten waren, wurde er zudem als „Gukje(Internationaler)-Markt“ bezeichnet. Heutzutage ist der Markt nicht mehr ganz so groß, da viele internationale Produkte frei importiert werden können, doch seinen guten Ruf hat er nicht verloren. Einige importierte Güter wie Alkohol, Kleidung, Ornamente, Accessoires, Modeartikel und elektronische Produkte werden auch heute noch hier verkauft.

Von 19:30-24:00 Uhr wird am öffentlichen Parkplatz der Arcade 2 des Marktes ein Nachtmarkt eröffnet. Entlang des 110 m langen Straßenmarktes gibt es 11 Stände, die lokales Essen anbieten, 6 Stände, die internationale Gerichte wie japanisches Essen verkaufen, sowie 13 Stände mit Kleidung und Accessoires. Am Eingang zum Markt werden Besucher mit hellen LED-Lichtern und spaßigen Performances begrüßt. Hier und an der 4-Wege-Kreuzung innerhalb des Marktes findet zudem zweimal am Tag eine Magie-Performance und eine Gitarrenaufführung statt.