See Auraji (아우라지) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

See Auraji (아우라지)

See Auraji (아우라지)

0m    8314     2019-09-20

Yeoryang5-ri, Buk-myeon, Jeongseon-gun, Gangwon-do
+82-1544-9053

Auraji ist ein See, der im Norden des Kreises Jeongseon liegt und bekannt dafür ist, der Geburtsort für Jeongseon Arirang, das Immaterielle Kulturgut Nr. 1 der Provinz Gangwon-do, zu sein. Seit alters her sind der Fluss und seine ihn umgebenden Berge sehr rein und unberührt. Der Name Auraji ist eine Abwandlung des koreanischen Wortes für „zusammentreffen“ (eoureojida) und ist wohl entstanden, weil hier die Flüsse aus dem Norden der Provinz, aus Richtung Pyeongchang und aus der Region Samcheok zusammentreffen.

Da dieses Gebiet am Oberlauf des Flusses Namhangang liegt, ist es zudem seit alters her ein wichtiger Umschlagplatz gewesen, um Holz nach Hanyang (das heutige Seoul) zu bringen. Dadurch konnte man hier auch das Zusammentreffen der Fährmänner aus dem ganzen Land mit ihren verschiedenen Liedern beobachten. Insbesondere Jeongseon Arirang ist bekannt für seinen Text, in dem es um das Verlangen nach dem Geliebten geht, wenn dieser als Holzhändler lange unterwegs war.

Heute kommen vor allem Touristen, um sich neben der wunderbaren Landschaft auch die Statue einer Frau anzuschauen, der man das Sehnen nach dem Geliebten geradezu ansieht.

Bahnhof Auraji (아우라지역)

Bahnhof Auraji (아우라지역)

559m    742     2016-08-29

17, Yeoryang 6-gil, Jeongseon-gun, Gangwon-do

Der Bahnhof Auraji befindet sich in Jeongseon-gun, Gangwon-do. Der Name kommt von dem Wort eoureuda (auf Deutsch "zusammenfügen" oder "zusammensetzen"), denn hier kommen der Fluss Songcheon von Gujeol-ri und der Fluss Goljicheon vom Berg Jungbongsan in Samcheok-si zusammen. Zwischen den Bahnhöfen Gujeolli und Auraji werden derzeit Railbikes betrieben.

Railbike Jeongseon Auraji (정선 아우라지 레일바이크)

Railbike Jeongseon Auraji (정선 아우라지 레일바이크)

4.3 Km    9888     2016-09-04

Gujeol 1-ri, Yeoryang-myeon, Jeongseon-gun, Gangwon-do
+82-33-563-8787

Diesen „Radweg“ entlang einer alten Eisenbahnstrecke kann man als neuartiges Erlebnis bezeichnen. Das vor allem in Europas hochgelegenen Feriengebieten beliebte Konzept aus Eisenbahn (rail) und Fahrrad (bike) besteht aus auf einer stillgelegten Eisenbahnstrecke von 7.2 Kilometer Länge installierten Treträdern. Da der Weg nicht steil ansteigt, sondern sanft hinuntergeht, kann man die Aussicht auf die grandiose Natur in diesem Tal genießen.

Es gibt Railbikes für 2 Personen (110 Kilogramm Belastung) und für 4 Personen (138 Kilogramm Belastung). Da das Rad auf den Schienen fährt, kann auch ein einzelner Passagier ein 4-Personen-Railbike auf bis zu 10-30 Kilometer pro Stunde beschleunigen.

Am Anfangspunkt, dem Bahnhof Gujeolli, gibt es zudem ein Cafe in Form eines Grashüpfers, das in einem alten Eisenbahnwaggon eingerichtet wurde; ein Blick ins Innere ist empfehlenswert. Die Strecke, die bis nach Auraji führt, kann man bei einer langsamen Fahrt von 15 Kilometer pro Stunde wirklich gut genießen. Für den Rückweg nimmt man dann einen Landschaftszug, den man kostenlos benutzen kann und der einen noch entspannter wieder zum Ausgangspunkt zurückbringt.

Jeongseon Railbike (정선레일바이크)

Jeongseon Railbike (정선레일바이크)

4.4 Km    371     2020-07-02

745, Nochusan-ro, Yeoryang-myeon, Jeongseon-gun, Gangwon-do
+82-33-563-8787

Diesen „Radweg“ entlang einer alten Eisenbahnstrecke kann man als neuartiges Erlebnis bezeichnen. Das vor allem in Europas hochgelegenen Feriengebieten beliebte Konzept aus Eisenbahn (rail) und Fahrrad (bike) besteht aus auf einer stillgelegten Eisenbahnstrecke von 7.2 Kilometer Länge installierten Treträdern. Da der Weg nicht steil ansteigt, sondern sanft hinuntergeht, kann man die Aussicht auf die grandiose Natur in diesem Tal genießen.

Es gibt Railbikes für 2 Personen (110 Kilogramm Belastung) und für 4 Personen (138 Kilogramm Belastung). Da das Rad auf den Schienen fährt, kann auch ein einzelner Passagier ein 4-Personen-Railbike auf bis zu 10-30 Kilometer pro Stunde beschleunigen. Am Bahnhof Gujeolli, dem Startpunkt, gibt es das Café „Yeochiui Kkum“ (auf deutsch „der Traum der Heuschrecke“). Das Lustige am Café ist, dass es aus unbenutzten Zug-Waggons besteht und diese die Form von Heuschrecken haben. Die Strecke, die bis nach Auraji führt, kann man bei einer langsamen Fahrt von 15 Kilometer pro Stunde wirklich gut genießen. Für den Rückweg nimmt man dann einen Landschaftszug, den man kostenlos benutzen kann und der einen noch entspannter wieder zum Ausgangspunkt zurückbringt.


Arirang-Markt Jeongseon (정선 아리랑시장 (2, 7일))

Arirang-Markt Jeongseon (정선 아리랑시장 (2, 7일))

12.0 Km    1861     2020-04-07

39, Bongyang 7-gil, Jeongseon-gun, Gangwon-do

Auf dem Arirang-Markt in Jeongseon kann man verschiedenes Gemüse wie koreanische Chilischoten sowie Paprika, Kartoffeln und mehr kaufen. Die meisten dieser Produkte wurden vom Verkäufer selbst angebaut und bieten so hohe Qualität zu günstigen Preisen an. Der Markt ist außerdem bekannt für Heilkräutern, für die Touristen oft von weither anreisen.

Ssarigol (싸리골)

Ssarigol (싸리골)

12.4 Km    76     2016-09-26

1312, Jeongseon-ro, Jeongseon-eup, Jeongseon-gun, Gangwon-do
+82-33-562-4554

Ssarigol is a Korean restaurant famous for serving rice cooked with gondeure (Cirsium Setidens), a plant which grows in the alpine regions of Gangwon-do. The savory and fresh taste of the gondeurenamul-bap has been the restaurant’s secret to success. Ssarigol has captivated the taste buds of its customers by offering healthy food at an affordable price. The main menu items include gondeurenamul-bap, and dotorimuk-muchim (seasoned acorn jelly).

Arii Hills (Byeongbangchi Skywalk) (아리힐스 (병방치 스카이워크))

Arii Hills (Byeongbangchi Skywalk) (아리힐스 (병방치 스카이워크))

15.0 Km    2328     2020-06-17

225, Byeongbangchi-gil, Jeongseon-gun, Gangwon-do
+82-33-563-4100

Das Byeongbangchi-Observatorium liegt zwischen Gyuram-ri und Buksil-ri in Jeongseon-eup und bietet einen atemberaubenden Ausblick auf die Insel Bamseom, die von der Form her an die koreanische Halbinsel erinnert, und den Fluss Donggang. Der U-förmige Skywalk (11 m) bietet zudem mit seinem Glasboden in einer Höhe von 583 m ein aufregendes Erlebnis, bei dem man sich fühlt, als würde man in der Luft laufen. Das Observatorium ist ein toller Ort, um die Schönheit der Insel Bamseom zu genießen, und erfreut sich daher großer Beliebtheit.

Höhle Hwaamdonggul (화암동굴 (강원고생대 국가지질공원))

Höhle Hwaamdonggul (화암동굴 (강원고생대 국가지질공원))

15.4 Km    2017     2020-04-02

12, Hwaamdolgul-gil, Hwaam-myeon, Jeongseon-gun, Gangwon-do
+82-33-560-2379

Die Höhle Hwaamdonggul war früher eine Goldmine, die von 1922 bis 1945 gewerblich betrieben wurde. In dieser Mine wurden jedoch natürliche Stalaktiten entdeckt, woraufhin man die Höhle zur einzigen mottobasierten Höhle umwandelte, die Gold und Natur verbindet. Der Ort, an dem sich die Stalaktiten befinden, ist eine freie Fläche von 2.800㎡, und die für Besucher zugängliche Strecke ca. 1.803m lang. Die gesamte Fläche besteht aus fünf Abschnitten, die wiederum in 41 Zonen aufgeteilt sind, und für die man ca. anderthalb Stunden benötigt. Zum Eingang der Höhle kann man mit Koreas erster Höhlen-Monorailbahn gelangen, während man den sanften Tönen des Volksliedes Jeongseon Arirang lauscht. Die Höhle ist nicht nur eine Touristenattraktion, sondern auch ein Bildungsort, an dem man eine Menge über das unterirdische Ökosystem einer Tropfsteinhöhle sowie den Prozess von Goldabbau und –veredelung lernen kann.

Nationaler Erholungswald Dutasan (국립 두타산자연휴양림)

Nationaler Erholungswald Dutasan (국립 두타산자연휴양림)

15.9 Km    1503     2020-01-21

132, Achagol-gil, Jinbu-myeon, Pyeongchang-gun, Gangwon-do

Der Nationale Erholungswald Dutasan liegt am Fuß des  Berges Dutasan auf der Grenze zwischen den Kreisen Pyeongchang-gun und Jeongseon-gun. Der Wald verfügt über eine günstige Verkehrsanbindung und ist aufgrund seiner schönen Täler, der klaren Bergbäche und des dichten Bergwaldes der Mittelpunkt der Freizeitindustrie und des Wassersportes in der Region.

Bahnhof Jeongseon (정선역)

10.9 Km    331     2017-09-06

55-1, Noksong 8-gil, Jeongseon-gun, Gangwon-do

Die Einwohnerzahl Jeongseons nahm nach dem Verfall der Kohlebergbauindustrie Koreas stark ab. Mit dem Verlust von Reisenden wurden viele Bahnhöfe der Zuglinie Jeongseon in unbemannte Betriebe gewechselt, und der Bahnhof Jeongseon ist der einzige Bahnhof, an dem noch Personal erhalten ist. Trotz der gesunkenen Einwohnerzahl ist Jeongseon immer noch sehr beliebt, denn es ist bekannt als Ursprung des bekannten koreanischen Volkslieds "Arirang" und auch der traditionelle Markt Jeongseon und der Jeongseon Railbike werden vor allem im Sommer oft besucht.

Jeongseon Arirang Festival (정선아리랑제)

12.2 Km    2170     2020-02-03

112, Bongyang-ri, Jeongseon-eup, Jeongseon-gun, Gangwon-do
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-33-563-2646

Dieses Festival findet unter dem Thema „Jeongseon Arirang“ statt, eine Variation des koreanischen Volkslieds „Arirang“, das in der Provinz Jeongseon entstanden ist. Das Jeongseon Arirang Festival wurde begonnen, um „Jeongseon Arirang“, ein immaterielles Kulturgut, zu erhalten und seine Kultur an die kommenden Generationen weiterzugeben.

Eines der wichtigsten Events des Festivals ist eine Aufführung des berühmten Volkslieds „Arirang“ und es gibt viele andere Veranstaltungen und Programme. Darüber hinaus findet ein Volksmarkt statt, der „Jeongseon 5-Tage-Markt“, der alle fünf Tage geöffnet wird. Dort können Besucher die lebendige Atmosphäre eines koreanischen Volksmarktes erleben und landwirtschaftliche Produkte zu niedrigen Preisen erwerben.

In der Nähe gibt es weitere bekannte touristische Attraktionen wie Rail Bikes, Gangwon Land und mehr.

Jeongseon Intercity Bus Terminal (정선시외버스터미널)

12.7 Km    772     2016-04-29

1226, Jeongseon-ro, Jeongseon-gun, Gangwon-do
+82-33-563-9265