Nandana (난다나) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Nandana (난다나)

Nandana (난다나)

13.4 Km    0     2019-02-20

374-8, Odaesan-ro, Pyeongchang-gun, Gangwon-do
+82-33-339-6648

Nandana is a bakery cafe operated by Woljeongsa Temple. The breads are made with organic flour and use no butter, milk, or eggs. The bakery makes a limited amount of bread each day to ensure none goes to waste.

Woljeongsa Templestay (월정사 템플스테이)

Woljeongsa Templestay (월정사 템플스테이)

13.5 Km    907     2017-12-12

Gangwon-do, Pyeongchang-gun, Jinbu-myeon, Odaesan-ro 374-8
+82-33-339-6606, 6607

Der Tempel Woljeongsa auf dem Berg Odaesan in Jinbu-myeon, Pyeongchang-gun, Gangwon-do bietet Templestays an, bei denen man die buddhistische Kutlur erleben kann. Dazu werden verschiedene Aktivitäten wie Spaziergänge durch den Tannenwald, Tempelführungen, Trekking am Fluss Odaeson und der Besuch der buddhistischen Eremitengemeinschaft auf dem Berg Odaesan angeboten.

Tempel Woljeongsa (월정사·월정사 전나무숲)

Tempel Woljeongsa (월정사·월정사 전나무숲)

13.5 Km    5849     2019-08-30

374-8, Odaesan-ro, Pyeongchang-gun, Gangwon-do
+82-33-339-6800

Der Tempel Woljeongsa liegt in den Wäldern des Tales im Osten des Berges Odaesan und besteht aus 60 Tempelgebäuden und 8 Einsiedeleien, die in einem großen Tempelkomplex zusammengefasst sind. In der Tempelanlage befinden sich unter anderem ein Tempelmuseum mit vielen Ausstellungsstücken zur buddhistischen Kultur der Goryeo-Zeit sowie eine achteckige, neunstöckige Steinpagode und eine besonders schöne Buddhastatue.

Railbike Jeongseon Auraji (정선 아우라지 레일바이크)

Railbike Jeongseon Auraji (정선 아우라지 레일바이크)

15.0 Km    9796     2016-09-04

Gujeol 1-ri, Yeoryang-myeon, Jeongseon-gun, Gangwon-do
+82-33-563-8787

Diesen „Radweg“ entlang einer alten Eisenbahnstrecke kann man als neuartiges Erlebnis bezeichnen. Das vor allem in Europas hochgelegenen Feriengebieten beliebte Konzept aus Eisenbahn (rail) und Fahrrad (bike) besteht aus auf einer stillgelegten Eisenbahnstrecke von 7.2 Kilometer Länge installierten Treträdern. Da der Weg nicht steil ansteigt, sondern sanft hinuntergeht, kann man die Aussicht auf die grandiose Natur in diesem Tal genießen.

Es gibt Railbikes für 2 Personen (110 Kilogramm Belastung) und für 4 Personen (138 Kilogramm Belastung). Da das Rad auf den Schienen fährt, kann auch ein einzelner Passagier ein 4-Personen-Railbike auf bis zu 10-30 Kilometer pro Stunde beschleunigen.

Am Anfangspunkt, dem Bahnhof Gujeolli, gibt es zudem ein Cafe in Form eines Grashüpfers, das in einem alten Eisenbahnwaggon eingerichtet wurde; ein Blick ins Innere ist empfehlenswert. Die Strecke, die bis nach Auraji führt, kann man bei einer langsamen Fahrt von 15 Kilometer pro Stunde wirklich gut genießen. Für den Rückweg nimmt man dann einen Landschaftszug, den man kostenlos benutzen kann und der einen noch entspannter wieder zum Ausgangspunkt zurückbringt.

Jeongseon Railbike (정선레일바이크)

Jeongseon Railbike (정선레일바이크)

15.0 Km    362     2019-11-13

745, Nochusan-ro, Yeoryang-myeon, Jeongseon-gun, Gangwon-do
+82-33-563-8787

Diesen „Radweg“ entlang einer alten Eisenbahnstrecke kann man als neuartiges Erlebnis bezeichnen. Das vor allem in Europas hochgelegenen Feriengebieten beliebte Konzept aus Eisenbahn (rail) und Fahrrad (bike) besteht aus auf einer stillgelegten Eisenbahnstrecke von 7.2 Kilometer Länge installierten Treträdern. Da der Weg nicht steil ansteigt, sondern sanft hinuntergeht, kann man die Aussicht auf die grandiose Natur in diesem Tal genießen.

Es gibt Railbikes für 2 Personen (110 Kilogramm Belastung) und für 4 Personen (138 Kilogramm Belastung). Da das Rad auf den Schienen fährt, kann auch ein einzelner Passagier ein 4-Personen-Railbike auf bis zu 10-30 Kilometer pro Stunde beschleunigen. Am Bahnhof Gujeolli, dem Startpunkt, gibt es das Café „Yeochiui Kkum“ (auf deutsch „der Traum der Heuschrecke“). Das Lustige am Café ist, dass es aus unbenutzten Zug-Waggons besteht und diese die Form von Heuschrecken haben. Die Strecke, die bis nach Auraji führt, kann man bei einer langsamen Fahrt von 15 Kilometer pro Stunde wirklich gut genießen. Für den Rückweg nimmt man dann einen Landschaftszug, den man kostenlos benutzen kann und der einen noch entspannter wieder zum Ausgangspunkt zurückbringt.


Nationaler Erholungswald Dutasan (국립 두타산자연휴양림)

Nationaler Erholungswald Dutasan (국립 두타산자연휴양림)

15.3 Km    1486     2020-01-21

132, Achagol-gil, Jinbu-myeon, Pyeongchang-gun, Gangwon-do

Der Nationale Erholungswald Dutasan liegt am Fuß des  Berges Dutasan auf der Grenze zwischen den Kreisen Pyeongchang-gun und Jeongseon-gun. Der Wald verfügt über eine günstige Verkehrsanbindung und ist aufgrund seiner schönen Täler, der klaren Bergbäche und des dichten Bergwaldes der Mittelpunkt der Freizeitindustrie und des Wassersportes in der Region.

Bangadari-Quellen (방아다리약수터)

Bangadari-Quellen (방아다리약수터)

18.6 Km    1054     2020-03-27

Cheokcheon-ri, Jinbu-myeon, Pyeongchang-gun, Gangwon-do
+82-33-336-3145

Die Bangadari-Quelle ist eine klare und gesunde Wasserquelle in den Wäldern am Yeongdong-Highway. Die Mineralquelle enthält über 30 Arten von gesunden Mineralien wie Kohlensäure und Eisen, die bekannt dafür sind, vor allem bei der Behandlung von Magenerkrankungen, Anämie und Neuralgie effektiv zu sein. Der 1-Kilometer lange Weg, der vom Eingang bis zur Quelle führt, ist ein wunderbarer Ort für einen Spaziergang, umgeben von Tannenbäumen.

Berg Sogeumgang im Nationalpark Odaesan(오대산 소금강계곡)

Berg Sogeumgang im Nationalpark Odaesan(오대산 소금강계곡)

19.2 Km    2488     2019-12-19

Toegok-ri, Yeongok-myeon, Gangneung-si, Gangwon-do
+82-33-332-6417

Der Berg Sogeumgang liegt im Osten des Odaesan-Gebirgszugs. Die Landschaft hat Ähnlichkeit mit einem Kranich (Cheonghak), der seine Flügel ausbreitet und wird deshalb auch 'Cheonghakdong Sogeumgang' genannt. Nachdem das Gebiet Teil des Odaesan-Nationalparks wurde, erhielt es den jetzigen Namen, Odaesan Sogeumgang. Im Jahr 1970 wurde dieses Ausflugsgebiet, das rund ein Viertel des Odaesan-Nationalparks einschließt, zur “Touristenattraktion Nr. 1“ erklärt. Sogeumgang ist die Bezeichnung, die der Gelehrte Yulgok der Joseon-Zeit (1392-1910) verwendete, als er sein literarisches Werk Cheonghaksangi schuf, und dieser Name blieb dem Gebiet bis heute erhalten. Im Volksglauben haben die Berge der Umgebung in verkleinertem Maßstab Ähnlichkeit mit dem Geumgangsan-Gebirge, hieraus entstand der Name Sogeumgang, wörtlich übersetzt “kleines Geumgang”. In der Nähe des Sogeumgang steht der Geumgangsa-Tempel, wo man in den Originalwerken des Gelehrten Yulgok das Wort “Sogeumgang” nachlesen kann. Das Sogeumgang-Gebiet, beginnend mit dem Mureung-Tal im Zentrum, wird in einen unteren und oberen Teil getrennt. Der untere Teil trägt die Bezeichnung Oesogeumgang und der obere Teil wird Naesogeumgang genannt. Der Oesogeumgang umschließt die Gebiete Geumgangmun, Chwiseonam und die Bibong-Wasserfälle, der Naesogeumgang, das Samseonam-Gebiet und die Sesim- und Cheongsim-Wasserfälle. Daneben gibt es noch das Mureung-Tal, Yeonjuam, das Manmulsang-Tal, den Sipjaso-Weiher, der die Form eines Kreuzes hat, den Baekmabong-Gipfel, Okryu-dong, die Sikdangam-Felsformation, das Seonnyeotang-Tal und andere bekannte Sehenswürdigkeiten. Auf dem Berggipfel befindet sich die Amisanseong-Befestigungsanlage (oder Geumgangsanseong-Burg), welche der Überlieferung nach durch den 56. König der Silla-Dynastie, Maeuitaeja (927-935) vor über tausend Jahren erbaut wurde, um seine Trauer über den Verlust seines Königreiches zu mildern. Rechts vom Hwangbyeongsan-Berg befindet sich der Noinbong-Gipfel und auf der linken Seite reckt sich der Maebong empor. Der Gebirgszug des Noinbong erstreckt sich für rund 13 km und geht schließlich in den Sogeumgang über, mit vielen Felsformationen, Sümpfen und Wasserfällen. Der Sogeumgang bietet dem Besucher viele Nadelwälder, eine reichhaltige Flora, Kragenbären, Spechte, Bergziegen und viele andere Tiere. Dies macht das Gebiet zu einem bevorzugten Reiseziel für Naturkundler und Lebensraumstudien. Der Sogeumgang ist weiterhin berühmt für seine Schneeblumen im Winter.

See Auraji (아우라지)

See Auraji (아우라지)

19.2 Km    8299     2019-09-20

Yeoryang5-ri, Buk-myeon, Jeongseon-gun, Gangwon-do
+82-1544-9053

Auraji ist ein See, der im Norden des Kreises Jeongseon liegt und bekannt dafür ist, der Geburtsort für Jeongseon Arirang, das Immaterielle Kulturgut Nr. 1 der Provinz Gangwon-do, zu sein. Seit alters her sind der Fluss und seine ihn umgebenden Berge sehr rein und unberührt. Der Name Auraji ist eine Abwandlung des koreanischen Wortes für „zusammentreffen“ (eoureojida) und ist wohl entstanden, weil hier die Flüsse aus dem Norden der Provinz, aus Richtung Pyeongchang und aus der Region Samcheok zusammentreffen.

Da dieses Gebiet am Oberlauf des Flusses Namhangang liegt, ist es zudem seit alters her ein wichtiger Umschlagplatz gewesen, um Holz nach Hanyang (das heutige Seoul) zu bringen. Dadurch konnte man hier auch das Zusammentreffen der Fährmänner aus dem ganzen Land mit ihren verschiedenen Liedern beobachten. Insbesondere Jeongseon Arirang ist bekannt für seinen Text, in dem es um das Verlangen nach dem Geliebten geht, wenn dieser als Holzhändler lange unterwegs war.

Heute kommen vor allem Touristen, um sich neben der wunderbaren Landschaft auch die Statue einer Frau anzuschauen, der man das Sehnen nach dem Geliebten geradezu ansieht.

Gangneung Express Bus Terminal (강릉고속버스터미널)

Gangneung Express Bus Terminal (강릉고속버스터미널)

19.3 Km    1501     2016-10-21

15, Haseulla-ro, Gangneung-si, Gangwon-do

Der Gangneung Express Bus Terminal wurde im Jahre 1976 in Gyo-dong gebaut und im November 1995 zu seinem heutigen Standort in Hongje-dong verlegt. Das Gebäude besteht aus einem Untergeschoss und vier Stockwerken; Tickets erhält man im 2. Stock, Bussteige sind im 1. Stock.

Wasserfall Guryeong, Sogeumgang (구룡폭포, 소금강)

17.0 Km    1515     2019-11-26

524, Sogeumgang-gil, Yeongok-myeon, Gangneung-si, Gangwon-do
+82-33-332-6417

Der Wasserfall Guryong (구룡폭포) bezieht sich auf eine Gruppe von neun Wasserfällen unterschiedlicher Größe, die sich über eine 3 km Länge von Sogeumgang (소금강), Cheonghak-dong (청학동) und dem Nationalpark Odaesan (오대산) erstrecken. „Guryong“ bedeutet neun Drachen und laut einer Legende wurde jeder Wasserfall von einem Drachen besetzt. Insbesondere der sechste Wasserfall ist wunderbar anzuschauen. Er ist der imposanteste und ruhigste von den neun Wasserfällen, warum er auch als „Wasserfall des Edelsmanns“ bezeichnet wird. Nur 2 km entfernt vom sechsten Wasserfall befindet sich auch ein Felsen von ungewöhnlicher Form. Sein Name „Manmulsang“ bedeutet wörtlich „zehntausend verschiedene Erscheinungsformen“, und einige dieser Formen führten zu weiteren Namensgebungen wie „Riesenfelsen“, „Phantomgesicht-Felsen“ und „Kerzenhalter-Felsen“.

Gangneung Intercity Bus Terminal (강릉시외버스터미널)

19.2 Km    1048     2016-06-20

27, Haseulla-ro, Gangneung-si, Gangwon-do