Insel Hansando (한산도) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Insel Hansando (한산도)

Insel Hansando (한산도)

16.5 Km    2660     2020-09-22

Hansan-myeon, Tongyeong-si, Gyeongsangnam-do

Die Insel Hansando liegt inmitten des Nationalparks Hallyeohaesang und ist für Korea von großer historischer Bedeutsamkeit. Während der japanischen Invasionen konnte General Yi Sun-sin durch Nutzung der geobukseon ("Schildkrötenschiff", eisengepanzerte Kriegsschiffe in Schildkrötenform) das Land erfolgreich verteidigen.
Die Insel wird durch einen Wald bedeckt, in dem sich vorwiegend alte Rotnadelhölzer und Kamelien finden. Mittendrin liegt der Schrein Jeseungdang, das ehemalige Kommandierzentrum und Ort der strategischen Planungen des Generals.

Leuchtturm Somaemuldo (소매물도 등대)

Leuchtturm Somaemuldo (소매물도 등대)

17.2 Km    4432     2021-03-10

246, Somaemuldo-gil, Tongyeong-si, Gyeongsangnam-do
+82-55-650-0580

Der Leuchtturm auf der Insel Somaemuldo wurde von Japanern im Jahre 1917 errichtet und ist seit 1940 ein bemannter Leuchtturm.

Insel Bijindo (비진도)

Insel Bijindo (비진도)

18.7 Km    48313     2021-01-18

Hansan-myeon, Tongyeong-si, Gyeongsangnam-do
+82-55-650-4681

Die Insel Bijindo ist bekannt als ein landschaftliches Juwel, das auch reich an Meeresfrüchten ist. Mit seiner malerischen Szenerie bildet der Strand Bijin den Höhepunkt.
An der westlichen Küste erstrecken sich silberne Sanddünen und kleine Wellen kräuseln sich. Im Gegensatz zu dieser friedlichen Atmosphäre ist der Strand im Osten mit runden Steinen bedeckt, an die hohe Wellen schlagen.
Wegen ihrer hantelartigen Form können Besucher auf der Insel den Sonnenaufgang und -untergang auf einmal erleben. Wunderschöne kleine Inseln reihen sich um den Strand, und an verschiedenen Orten kann man auch fischen.

Strand Hakdong Mongdol (학동흑진주몽돌해변)

Strand Hakdong Mongdol (학동흑진주몽돌해변)

3.8 Km    2682     2021-07-13

18-1, Hakdong 6-gil, Geoje-si, Gyeongsangnam-do

Der Strand Hakdong Mongdol ist von den Bergen Nojasan und Garasan umgeben und bietet eine sehr gemütliche Atmosphäre. Sein Name stammt von seiner Ähnlichkeit zu einem fliegenden Kranich (auf koreanisch hak) und den Kieseln (auf Koreanisch mongdol).
Er Ist ca. 1,2 km lang und 50 m breit. Da das Wasser etwas tiefer und die Wellen stärker als bei anderen Stränden sind, sollte man etwas vorsichtiger sein.

Insel Haegeumgang (거제도 해금강)

Insel Haegeumgang (거제도 해금강)

427.50767256061414m    3760     2022-03-18

Nambu-myeon, Geoje-si, Gyeongsangnam-do

Die Insel Haegeumgang ist eine Felsinsel in der Nähe der Insel Geojedo gehört mit dem Fluss Haegeumgang zum Nationalpark Hallyeohaesang. Sehenswürdigkeiten in der Umgebung sind unter anderem die Höhle Sipjadonggul, die Felsen Sajabawi, Bucheobawi, Chotdaebawi und weitere Felsformationen. Außerdem kann man vom Gipfel Ilwolbong atemberaubende Sonnenauf- und -untergänge genießen.

Oedo-Botania (외도 보타니아)

Oedo-Botania (외도 보타니아)

5.1 Km    6381     2020-09-22

17, Oedo-gil, Irun-myeon, Geoje-si, Gyeongsangnam-do

Oedo-Botania ist ein maritimer botanischer Garten im Nationalpark Hallyeohaesang mit einer wundervollen Aussicht auf das Südmeer und die umgebende Landschaft. Im Jahre 1969 kam Lee Chang-ho zum ersten Mal auf die Insel, als er beim Fischen Schutz vor schlechtem Wetter suchte. Seit jener Zeit betreibt er mit seiner Frau auf der Insel eine Farm für Touristen. Der Wald der Insel nimmt insgesamt 264 km² ein und ist bedeckt mit Kamelien und anderen exotischen Pflanzen wie Kakteen und Palmen, und im April ist die Insel mit Azaleenblüten bedeckt. Der Venusgarten, der wie eine Miniaturausgabe der Gartenanlage von Versailles aussieht, besitzt zwölf Skulpturen und Gärten im westlichen Stil. In der Blumenanlage neben dem Themenpark wachsen neben Kamelien auch eine Vielzahl seltener Blumen aus der ganzen Welt.

Erholungswald Geoje (거제자연휴양림)

Erholungswald Geoje (거제자연휴양림)

5.7 Km    12509     2021-01-21

325, Geojejungang-ro, Dongbu-myeon, Geoje-si, Gyeongsangnam-do
+82-55-639-8115

Der Erholungswald Geoje liegt auf der Insel Geojedo in Gyeongsangnam-do und grenzt an den bekannten Strand Hakdong. Vom Berg Nojasan kann man einen tollen Ausblick auf das Meer von Geoje genießen, und da der Aufstieg hier nicht steil ist, können ihn auch Familien gut bewältigen.
Der Wald bietet Promenaden, Sporteinrichtungen, eine Gemeinschaftsküche, Bungalows und ein Waldbad. Diejenigen, die übernachten möchten, können zwischen Waldhütten, Waldvilla und Campingplatz wählen, Reservierungen können über die Homepage vorgenommen werden.

Strand Gujora (구조라해수욕장)

Strand Gujora (구조라해수욕장)

7.5 Km    48628     2021-08-03

2056, Geoje-daero, Geoje-si, Gyeongsangnam-do
+82-55-639-4178

Der Strand Gujora ist  für seine natürliche Schönheit bekannt. Er wurde ursprünglich von US-Soldaten genutzt, als in der Zeit nach dem Koreakrieg ein Kriegsgefangenenlager in Geoje errichtet wurde. Seit den 1970er Jahren ist er auch für die Öffentlichkeit zugänglich. 
Das relativ flache und warme Wasser und nahegelegene Sehenswürdigkeiten wie der Berg Mangsan, der Gipfel Sujeong und die Inseln Anseom und Yundolseom machen diesen Strand zu einem der beliebtesten Ausflugsziele der Gegend.

Sinseondae-Observatorium (신선대 전망대)

Sinseondae-Observatorium (신선대 전망대)

758.7889505151733m    30125     2022-03-18

Galgot-ri , Nambu-myeon, Geoje-si, Gyeongsangnam-do

Das Sinseondae-Observatorium befindet sich im Dorf Dojangpo am Ende der Straße Osol-gil und bietet einen tollen Ausblick auf das Meer. Es wurden viele TV-Serien, Unterhaltungsprogramme und Werbespots hier gedreht, darunter der Film "The Big Swindle".

Meerespark Jangsado (장사도해상공원)

Meerespark Jangsado (장사도해상공원)

9.9 Km    3774     2021-03-30

55, Jangsado-gil, Hansan-myeon, Tongyeong-si, Gyeongsangnam-do

Die Insel Jangsado ist eine Insel in Tongyeong mit einer Gesamtfläche von 390,131 ㎡. Die Anzahl der Bäume auf der Insel beträgt ca. 100.000, darunter zahlreiche Kamelienbäume, Magnolien und mehr. 
Der Name lautete ursprünglich Jamsado, da die Form der Insel einer Seidenraupe ähneln soll (jam kommt aus dem Chinesischen und bedeutet etwa "Seidenraupe"). Aufgrund einer Fehlübersetzung während der japanischen Kolonisierung wurde der Name jedoch zu Jangsado geändert.