König Sejong Gedächtnishalle (세종대왕기념관) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

König Sejong Gedächtnishalle (세종대왕기념관)

König Sejong Gedächtnishalle (세종대왕기념관)

1.4 Km    1910     2019-04-10

56, Hoegi-ro, Dongdaemun-gu, Seoul
+82-31-885-9952, 9954

Die König Sejong Gedächtnishalle wurde im November 1970 in Gedenken an König Sejong und seine großen Errungenschaften in Dongdaemun-gu in Seoul errichtet. Der Öffentlichkeit wurde es im Oktober 1973 zugänglich gemacht, es verfügt über eine moderne Struktur inklusive Ausstellungsfläche, Auditorium und Labor. Die Ausstellungsfläche ist in den Hangul-Raum, Wissenschafts-Raum, Traditionelle-Musikraum, den König-Sejong-Kunstraum getrennt, es gibt auch einen Platz für Ausstellungen im Freien.

Brown Hotel (브라운관광호텔)

Brown Hotel (브라운관광호텔)

1.4 Km    669     2017-08-04

S78, Bomun-ro 30-gil, Seongbuk-gu, Seoul

Das Brown Hotel befindet sich in der Innenstadt Seouls und verfügt über 46 Zimmer im westlichen Stil und vier weiteren Zimmer im koreanischen Stil sowie über andere Einrichtungen und Restaurants. Da es außerdem in der Nähe der U-Bahnstation Bomun der Linie 6 gelegen ist, bietet das Hotel bequemen Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln, mit denen andere Teile der Stadt leicht erreicht werden können.

Arboretum Hongneung (홍릉수목원)

Arboretum Hongneung (홍릉수목원)

1.5 Km    3125     2020-03-26

57, Hoegi-ro, Dongdaemun-gu, Seoul
+82-2-961-2522

Das Hongneung-Arboretum ist ein Arboretum der ersten Generation Koreas. Es wurde 1922 eingerichtet, als experimentell Wälder auf dem Grabbau Hongneung, dem Grab der Königin Myeonh-Seong, angelegt wurden. Auf dem 780 m² großen Gebiet südwestlich des Berges Cheonjangsang gibt es neun Gärten, z.B. den Nadelbaumgarten, den Garten der breitblättrigen Bäume, ein Dekogarten, drei botanische Gärten mit essbaren und medizinischen Pflanzen, einem Wassergarten und einem Feuchtwiesengarten. Es gibt ausserdem sechs Ruheplätze.
Das Hongneung-Arboretum hat das ganze Jahr über eine reizvolle Landschaft. Der Garten mit den breitblättrigen Bäumen hinter dem Hauptgebäude zeigt den Wechsel der Jahreszeiten am deutlichsten. Hunderte von Bäumen zeigen sich hier im Herbst von ihrer schönsten Seite. Wegen der Beschilderung mit Namen, Art und Charakteristik der Bäume und der guten Erklärungen ist das Arboretum gut für naturkundliche Spaziergänge.
Es gibt auch viele Dinge in der Wald-Wissenschafts-Ausstellungshalle zu sehen, die den Besucher mit Wissen und Informationen über den Wert des Waldes, der Försterei und der Forstindustrie versorgt. Das Gebäude selbst ist ein Ausstellungsstück, da es aus koreanischem Holz gebaut wurde.
Im Inneren gibt es drei große Ausstellungsräume, einen mittleren, eine Planungs-, und eine Sonder-Ausstellungshalle. Sie können Garten 1 bis 9 nacheinander abgehen, oder beim Garten 2 anfangen, an der Wald-Wissenschafts-Ausstellungshalle vorbei auf den Bergkamm bis zum Garten 1. Denken Sie daran, dass Sie für jede Strecke etwa 3 Stunden brauchen.

Tempel Myogaksa (Seoul) (묘각사(서울))

Tempel Myogaksa (Seoul) (묘각사(서울))

1.7 Km    1614     2018-12-24

31, Jong-ro 63ga-gil, Jongno-gu, Seoul

Der Tempel Myogaksa liegt an der östlichen Seite des Bergs Naksan in Sungin-dong, Jongno-gu, Seoul. Er wurde im Mai des Jahres 1930 von dem Mönch Taeheo Hongseon gegründet und wurde seitdem erweitert und zweimal renoviert. Die Lage des Tempels wurde nach den Prinzipien des Feng Shui ausgewählt und diese besagten, dass ein Tempel an diesem Ort den Einwohnern Seouls Frieden und Sicherheit bringen würde.

Der Tempelkomplex Myogaksa auf dem Berg Naksan beherbergt den Daebul(Großer Buddha)-Schrein, den Wontong-Schrein, die Gebetshalle Nakga, die Grotte Seokguram, den Pavillon Sansingak sowie die Mae-Buddhastatue. Die Schreine Deabul und Wontong gehören zu den feinsten architektonischen Meisterwerken des Buddhismus. Die Buddhastatue in der Grotte Seokguram wurde etwa im 9. oder Anfang des 10. Jahrhunderts gebaut und ist ein nationales Kulturerbe. Die Mae-Buddhastatue, die sich ebenfalls innerhalb des Tempelgeländes befindet, wurde aus den Felsenklippen des Bergs Naksan gemeißelt und ebenfalls zu einem Kulturschatz der Stadt Seoul ernannt.

Seit der Fußballweltmeisterschaft 2002 bietet der Tempel Myogaksa auch ein Templestay-Programm an und ist so zu einem Ort geworden, an dem Einwohner und Touristen dem Alltag entfliehen und den Buddhismus hautnah erleben können.

Myogaksa Tempelstay (묘각사 산사체험)

Myogaksa Tempelstay (묘각사 산사체험)

1.7 Km    1577     2016-08-30

31, Jong-ro 63ga-gil, Jongno-gu, Seoul
+82-2-763-3109

Mit seiner Lage östlich von Berg Naksan in Sungin-dong, Jongno-gu in Seoul, bietet der Tempel Myogaksa auch Stadtbewohnern die Möglichkeit, Tempelstay zu erleben. Seit 2002 bietet der Tempel Myogaksa sein spezielles Tempelstay-Programm mit der Bezeichnung „Frei von jeglichen Ängsten“ an, welches jedes Jahr eine steigende Zahl ausländischer Teilnehmer verzeichnet. Es bietet einem die Gelegenheit, traditionelle koreanische Kultur zu erleben und durch interessante Geschichten mehr über die Historie des Landes zu lernen.

Gungnara Naengmyeon Mukbap (궁나라냉면묵밥)

Gungnara Naengmyeon Mukbap (궁나라냉면묵밥)

1.9 Km    112     2017-04-11

6, Jibong-ro 12-gil, Jongno-gu, Seoul
+82-2-744-4701

Gungnara Naengmyeon Mukbap originally opened in Ansan, serving up delicious meals of naengmyeon and mukbap. The restaurant became popular, and eventually moved to its current location in Seoul. The jiggly acorn jelly goes well wit the sweet and sour broth in mukbap, a favorite summer-time dish. Visitors can also order the dish with a warm broth for a delicious and healthy dish year round.

Hwanghak-dong Flohmarkt (황학동 벼룩시장)

Hwanghak-dong Flohmarkt (황학동 벼룩시장)

2.0 Km    2378     2018-03-27

Hwanghak-dong, Jung-gu, Seoul

Auf dem Hwanghak-dong Flohmarkt drängen sich dicht an dicht mehr als 500 Läden, die Gebrauchtwaren anbieten. Angefangen bei Antiquitäten bis hin zu Einrichtungsgegenständen werden die verschiedensten Waren angeboten. Daher trägt dieser Markt auch die Beinamen „Allerlei-Markt“ und „Dokkaebi – Markt“ (in Anlehnung an ein koreanisches Fabelwesen, das angeblich alle Wünsche erfüllen kann). So wie in Paris und anderen Städten dieser Welt Flohmärkte von den Touristen für ihr kurioses und besonderes Warenangebot geliebt werden, wird der Allerlei-Markt in jeder Hinsicht seinem Namen gerecht – er ist zu jeder Zeit bevölkert von Kunden aus aller Herren Länder. Das Angebot auf diesem Markt, der in der Vergangenheit als Lager für Antikwaren diente, ist groß: Kameras, Kühlschränke, Waschmaschinen, Fernseher und Uhren, Schulbedarf für Kinder, Importwaren, Kompasse und alte Kameras, Sammlermünzen, Kalligraphien und Bilder, Werkzeuge, Kosmetika, Kaffee, Bestecke und Briefmarken, Reisebedarfsartikel, Haarschneidegeräte und Buddha-Figuren, Socken, Kleidung und Accessoires. Nichts, was es nicht gäbe – selbst verbeulte Töpfe werden hier noch verkauft. Aber auch die neuesten Modelle jüngst auf den Markt gekommener Produkte können hier erworben werden. Was andere weggeworfen haben, wird ausgebessert und günstig weiter verkauft, und selbst Neuwaren können 20-30 % billiger erworben werden. Die große Marktfläche kann in fünf Bereiche unterteilt werden. Gleich an der Strasse befinden sich Ladenlokale und Straßenstände, hier werden hauptsächlich alte Bücher, Elektroartikel und Videos verkauft. Der Bereich für Antiquitäten beginnt bei Block 15 und 16 der Sam-il Appartements und reicht bis Cheonggye-cheon-7-ga. Hinter den Gebäuden von Block 13 der Sam-il Appartements findet man Elektrogeräte und Maschinen. Im Anschluss daran erstreckt sich bis hin zum Block 17 ein weiterer Marktbereich für Elektroartikel. Hier wird angefangen bei Fernsehern, Radios und Videogeräten über Kühlschränke und Waschmaschinen oder Stereoanlagen fürs Auto und Airconditioning-Geräten bis hin zu Videospielkonsolen und Telefonen so gut wie alles angeboten. Noch mehr Elektrogeräte findet man, wenn man sich in die Richtung des Marktzentrums bewegt.

Chowoo Maeul (초우마을)

Chowoo Maeul (초우마을)

2.0 Km    212     2019-01-28

8, Hoegi-ro 28-gil, Dongdaemun-gu, Seoul
82-2-957-2266

Chowoo Maeul, located at Hwigyeong-dong Intersection, specializes in fresh beef, serving top-quality top sirloin and boneless short ribs. It has banquet rooms for group dining.

Fußgängerüberweg am U-Bahnhof Yongdap (용답역 육교)

Fußgängerüberweg am U-Bahnhof Yongdap (용답역 육교)

2.2 Km    713     2017-01-16

159, Salgoji-gil, Seongdong-gu, Seoul

Dieser Fußgängerüberweg am U-Bahnhof Yongdap der Seouler Linie 2 ist Teil des Alltags der Anwohner. In der tvN TV-Serie „Goblin“ ist es der Ort, an dem sich der Todesengel (auf Koreanisch Jeoseungsaja, gespielt von Lee Dong-wook) und Sunny (gespielt von Yoo In-na) zum ersten Mal begegnen und an dem sie sich später wiedertreffen. Auch die Samsin Halmeoni (Trias der Geburt und des Schicksals, gespielt von Lee El) und Yoo Deok-hwa (gespielt von Yook Sung-jae) treffen hier aufeinander, sodass der Überweg als wichtiger Ort oft in der Serie zu sehen ist.

Flower Hotel (플라워호텔)

1.4 Km    719     2019-11-01

330-6, Jegi-ro 29-gil, Dongdaemun-gu, Seoul
+82-2-962-8251, +82-10-4001-9622

Das Flower Hotel liegt etwa 500 m vom U-Bhf. Cheongnyangni entfernt und ist damit einfach und bequem über die öffentlichen Verkehrsmittel zu erreichen. Seine Nähe zum Arzneimittel-Markt in Jegi-dong und dem Obst- und Gemüsemarkt erlaubt es den Gästen, die traditionelle Einkaufskultur zu erleben. Weitere interessante Sehenswürdigkeiten in der Umgebung sind unter anderem der Dongdaemun-Markt und der Namdaemun-Markt sowie das Viertel Insa-dong.

Best Western Hotel Vision (베스트 웨스턴 호텔 비젼)

1.6 Km    989     2017-10-20

277, Gosanja-ro, Seongdong-gu, Seoul
+82-2-2296-2244~8

Hotel Vision is a member of the world's largest hotel chain, Best Western International, Inc., with more than 4,000 hotels in 80 countries. Hotel Vision recently opened to cater a delightful stay with great services, high quality facilities, and excellent guest satisfaction by offering true value at reasonable prices.

E-Mart (Wangsimni Branch)(이마트 (왕십리점))

2.0 Km    42     2016-09-04

17, Wangsimnigwangjang-ro, Seongdong-gu, Seoul-si
+82-2-2200-1114~5

E-Mart ist ein Diskont-Supermarkt der von der Shinsegae, einem Department Store Franchise Unternehmen, geführt wird. Der E-Mart Wangsimni liegt in einem große Einkaufshaus über der Wangsimni Station (Seoul U-Bahnlinie 2 und 5) und bietet ausländischen Kunden steuerfreie Einkäufe, Sprachservice (Englisch, Japanisch und Chinesisch) und kostenloses WiFi im gesamten Supermarkt. Darüberhinaus können die Kunden des E-Mart Wangsimni auch noch die Vorteile der Kinos, Wasserparks und Golfanlagen genießen.