Besichtigung - Korea Reiseinformationen

Höhle Gossigul (고씨굴 (강원고생대 국가지질공원))

Höhle Gossigul (고씨굴 (강원고생대 국가지질공원))

616     2020-09-24

1117, Yeongwoldong-ro, Yeongwol-gun, Gangwon-do

Die Höhle Gossigul wurde im Juni 1969 zu einem Naturdenkmal ernannt und wird so von der Regierung aufgrund ihrem hohen Wert für Bildung und Natur geschützt. Sie ist seit dem Jahre 1974 auch für die Öffentlichkeit zugänglich. 
Im Inneren der Höhle gibt es Stalaktiten, Stalagmiten, vier Seen, drei Wasserfälle und zehn Höhlenräume, die in den letzten 400 Millionen Jahren entstanden sind.

Nationalpark Bukhansan (Seoul) (북한산국립공원(서울))

Nationalpark Bukhansan (Seoul) (북한산국립공원(서울))

5001     2020-09-24

262, Bogungmun-ro, Seongbuk-gu, Seoul

Der Berg Bukhansan wurde im Jahre 1983 offiziell zum Nationalpark ernannt und erstreckt sich über die Berge Bukhansan und Dobongsan. An der Spitze des Berges Bukhansan befinden sich die Terrasse Baegundae (836,5m), der Gipfel Insubong (810,5m) und die Terrasse Mangyeongdae (799,5m), wodurch der Berg den während der Joseon-Zeit auch Samgaksan (bedeutet etwa "Berg mit drei Hörnern") genannt wurde. Weitere Namen des Berges sind Sambongsan ("Berg mit drei Gipfeln"), Hwasan ("Blumenberg") und Buaak ("Berg in der Form einer Person, die jemanden huckepack trägt"). Sein heutiger Name wurde dem Berg gegeben, als unter König Sukjong in der Joseon-Zeit die Festung Bukhansanseong errichtet wurde.

Kreispark Gangcheonsan (강천산군립공원)

Kreispark Gangcheonsan (강천산군립공원)

1403     2020-09-24

97, Gangcheonsan-gil, Sunchang-gun, Jeollabuk-do

Mit einer Höhe von 583,7m bietet der Kreispark Gangcheonsan viele verschiedene Gipfel im ganzen Parkgelände sowie Wasserfälle, die von Felsen umgeben sind. Die tiefen Täler mit ihren dichten Wäldern haben Jahrhunderte lang ihre Schönheit bewahrt. Es gibt auch viele kulturelle Gebäude und Objekte wie zum Beispiel der Tempel Gangcheonsa, Samindae, die fünf-stöckige Steinpagoda Gangcheonsan und die Festung Geumseongsanseong.

Hangang-Park Mangwon (한강시민공원 망원지구(망원한강공원))

Hangang-Park Mangwon (한강시민공원 망원지구(망원한강공원))

1477     2020-09-24

467, Maponaru-gil, Mapo-gu, Seoul-si

Der Hangang-Park Mangwon liegt am nördlichen Ufer des Flusses Hangang und erstreckt sich von der Brücke Wonhyo bis zur Brücke Seongsan. Er bietet weite Grasflächen und schöne Spazierwege. Da er im Gebiet des World Cup Stadiums viele Einwohner anzieht, verfügt er über verschiedene Einrichtungen wie Fahrradwege, ein Freibad, Sporteinrichtungen und Wassersportangebote. Aber auch Kulturelles liegt in unmittelbarer Nähe, wie der Pavillon Mangwon und der Märtyerschein Jeoldusan.

Küstenseilbahn Mokpo (목포 해상케이블카)

Küstenseilbahn Mokpo (목포 해상케이블카)

41     2020-09-23

240, Haeyangdaehak-ro, Mokpo-si, Jeollanam-do
+82-61-244-2600

Die Küstenseilbahn bietet einen atemberaubenden Ausblick auf die Altstadt Mokpos, den Berg Yudalsan und Umgebung. Mit 3,23km Länge und 155m Höhe ist sie sowohl die längste als auch höchste Seilbahn Koreas.

Inlandregion-Touristenzug (O-Train) (중부내륙순환열차(O-트레인))

Inlandregion-Touristenzug (O-Train) (중부내륙순환열차(O-트레인))

1691     2020-09-23

405, Hangang-daero, Yongsan-gu, Seoul
+82-1544-7788

Das ‚O‘ des O-Trains soll eine Abkürzung für ‚One‘ sein, da der Zug die drei Regionen Gangwon-do, Chungcheong-do und Gyeongsangbuk-do im Innenland Koreas miteinander verbindet.
Der Zug ist mit einer Geschwindigkeit von 150kmh unterwegs, sodass Passagiere die Inlandregionen von Seoul aus schneller und einfacher als zuvor erreichen können. Als Motiv für die Gestaltung des Zuges dienten die wunderschönen Jahreszeiten an der Bergkette Baekdudaegan.

Park Moraesigye (모래시계공원)

Park Moraesigye (모래시계공원)

1186     2020-09-23

Jeongdongjin 2-ri, Gangdong-myeon, Gangneung-si, Gangwon-do
+82-33-640-4535

Der Park Moraesigye (dt.: Sanduhr-Park) ist vom koreanischen Ostmeer, von Bergen und dem Jeongdongjin 2-ri Dorf umgeben. Er hat viele Pinienbäume und Bänke, die zum Meer hin zeigen und zum Strand Jeongdongjin führen.

Eine Sanduhr zeigt nicht die jetzige Zeit, sondern er zeigt, wieviel Zeit vergangen ist, gemessen an der Menge Sand, die aufgrund der Schwerkraft durchgerieselt ist. Daher wird eine Sanduhr dazu genutzt, Geschwindigkeit zu messen.

Der Park Moraesigye wurde 1999 von der Stadt Gangneung und Samsung Electronics Co. erbaut, um das neue Jahrhundert zu feiern. Die Sanduhr im Park hat einen Durchmesser von 8,06 m, wiegt 40 Tonnen und beinhaltet 8 Tonnen Sand, was sie zu einer der größten Sanduhren der Welt macht. Es dauert ein Jahr bis der gesamte Sand von einer Seite zur anderen gerieselt ist. Mit dem Beginn des Neujahrstags dreht sich die Sanduhr anschließend um und der ganze Prozess beginnt von vorne.

Geschichts- und Kulturdorf Yangnim (양림역사문화마을)

Geschichts- und Kulturdorf Yangnim (양림역사문화마을)

134     2020-09-23

7, Seoseopyeong-gil, Nam-gu, Gwangju
+82-62-676-4486

Das Geschichts- und Kulturdorf Yangnim befindet sich dort, wo vor über 100 Jahren die westliche Kultur zuerst in die Stadt Gwangju eingeführt wurde. Die Nachbarschaft bietet eine interessante Mischung aus westlicher Architektur und traditionellen koreanischen Hanok-Häusern, sowie viele Häuser christlicher Missionäre, die bei der Entwicklung von Medizin und Bildung in Gwangju halfen.

Mongolisches Dorf (몽골문화촌)

Mongolisches Dorf (몽골문화촌)

1573     2020-09-23

250, Naebang-ri, Sudong-myeon, Namyangju-si, Gyeonggi-do
+82-31-559-8018

Das mongolische Dorf wurde im Zuge der Unterzeichnung eines Partnerschaftvertrages zwischen der Stadt Namyangju und der mongolischen Hauptstadt Ulaanbaatar errichtet und ist ein besonderer Ort in Korea, an dem Besucher die traditionelle Kultur der Mongolei erfahren können.

In der Ausstellungshalle sind ca. 800 Artikel aus der Mongolei, darunter traditionelle Trachten, Instrumente und Haushaltswaren ausgestellt. Außerdem gibt es ein Theater mit 320 Plätzen, in dem Besucher verschiedene Kulturvorführungen genießen können. Die 19 Mitglieder der mongolischen Kunst- und Kultur-Truppe leben in dem Dorf und führen traditionelle Musik- und Tanzvorführungen sowie Zirkus- und Seilkunststücke vor. An normalen Wochentagen finden zweimal täglich Aufführungen statt. An Feiertagen und von Juli bis August gibt es dreimal am Tag eine Vorführung.

Strand Hanagae (하나개해수욕장)

Strand Hanagae (하나개해수욕장)

1182     2020-09-23

San 189beonji, Muui-dong, Jung-gu, Incheon

Der Strand Hanagae ist der größte Wattstrand auf der Insel Muuido, der einen 1km langen Strand aus feinem Sand hat. Einzigartige Bungalows an der Küste werden bei Flut zu schwimmenden Häusern, und wenn die Ebbe eintritt, vergrößert sich der Strand in ein riesiges Wattfeld. Eine große Zahl an Muscheln, Seeschnecken und Krabben leben in diesem Watt und können mit bloßen Händen aus dem Boden geholt werden. Der Strand bietet außerdem einen beeindruckenden Anblick bei Sonnenuntergang und ist unter Touristen beliebt, da er Drehort der TV-Serie "Stairway to Heaven" war.

Strand Nanjiseom (난지섬해수욕장)

Strand Nanjiseom (난지섬해수욕장)

888     2020-09-23

67, Nanji 1-gil, Dangjin-si, Chungcheongnam-do

Der Strand Nanjido in Dangjin-gun, Chungcheongnam-do bietet weiche, weiße Sandstrände, die 700m lang und 50m breit sind. Das Wasser ist flach, sauber und warm (20-23 °C), und ein großer Pinienwald umgibt den Strand.

Strand Jinha (진하해수욕장)

Strand Jinha (진하해수욕장)

1977     2020-09-23

Jinha-ri, Seosaeng-myeon, Ulju-gun, Ulsan

Der Strand Jinha liegt 20km südöstlich von Ulsan und ist mit einer Länge von 1 Kilometer und einer Breite von 300 Metern ein kleines Sommerparadies. Wie die meisten Strände entlang der Südküste ist auch das Wasser hier seicht, warm und ruhig, was ihn zu einem perfekten Ort zum Schwimmen macht. Der Duft der umstehenden Kieferbäume und der Meeresbrise verleiht dem Strand trotz seiner Größe eine intime Atmosphäre.