Konfuzianische Akademie Jeonju Hyanggyo (전주향교) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Konfuzianische Akademie Jeonju Hyanggyo (전주향교)

Konfuzianische Akademie Jeonju Hyanggyo (전주향교)

0m    2542     2019-07-31

139, Hyanggyo-gil, Wansan-gu, Jeonju-si, Jeollabuk-do
+82-63-288-4548

Die Jeonju Hyanggyo ist eine konfuzianische Akademie, die während der Joseon-Dynastie (1392-1910) errichtet wurde und als staatliches Bildungszentrum fungierte. Die Akademie befand sich ursprünglich am Schrein Gyeonggijeon, wurde jedoch 1603 an den heutigen Standort verlegt. Die Gedächtnistafeln von sieben chinesischen konfuzianischen Gelehrten und von achtzehn koreanischen Gelehrten werden im Hauptgebäude, dem Daeseongjeon, aufbewahrt.

Buyongheon (부용헌)

Buyongheon (부용헌)

45m    983     2014-04-17

149-3, Hyanggyo-gil, Gyo-dong, Wansan-gu, Jeollabuk-do
+82-63-284-8587, +82-10-8875-8587

1935 bauten Regierungsangehörige 12 Hanok (traditionelle Häuser) nahe Hyanggyo (eine lokale konfuzianische Schule) und Hanbyeongnu (Pavillion Hanbyeokdang), ein schöner Ort unter dem der Fluss Jeonjucheon durchfließt. Die Häuser in der Gegend werden Buyongs genannt. Westlich des Buyonheon liegt die historische Attraktion Omokdae & Imokdae. Innerhalb von 50 m des Buyongheon liegt das Wanpanbon Kulturzentrum, welches errichtet wurde um traditionelle koreanische Romane, die mit hölzernen Drucktafeln gedruckt wurden, zu erhalten. Zusätzlich befindet sich das Traditionskulturzentrum Jeonju in der Nähe, welches traditionelle Musikvorstellugen, traditionelle Kochkurse und Ausstellungen anbietet.

Traditionelles Kulturzentrum Jeonju (전주전통문화관)

Traditionelles Kulturzentrum Jeonju (전주전통문화관)

128m    1488     2019-03-22

20, Jeonjucheondong-ro, Wansan-gu, Jeonju-si, Jeollabuk-do

Das Traditionelle Kulturzentrum Jeonju lädt zum Kennenlernen der verschiedenen Facetten der ursprünglichen Landeskultur ein. Neben einem Theater für Aufführungen von Pansori (koreanische Oper), Minyo (Volkslieder) und traditionellen Tänzen verfügt es über ein Restaurant, das Jeonjus Spezialität Bibimbap (gemischter Reis mit Gemüse) und Hanjeongsik (koreanisches Menü) serviert, sowie eine Hochzeitshalle, in der man die traditionelle Trauungszeremonie miterleben kann.

Omokdae und Imokdae (오목대와 이목대)

Omokdae und Imokdae (오목대와 이목대)

289m    1387     2019-11-15

55, Girin-daero, Wansan-gu, Jeonju-si, Jeollabuk-do
+82-63-281-2114

Im Jahr 1380, als das Goryeo-Reich dem Ende nahte, feierte hier General Yi Seong-gye, der spätere Gründer der Joseon-Dynastie, seinen Sieg gegen die japanischen Truppen und veranstaltete auf dem Hügel ein großes Bankett. Nach der Gründung des neuen Königreichs ließ er hier einen Pavillon bauen und ihn ‚Omokdae‘ nennen. Heute nennt man den Hügel samt Pavillon bei diesem Namen. Daneben steht auch ein Gedenkstein, das im Jahr 1900 in der Handschrift des König Gojong zur Ehre von Yi Seong-gye, dem ersten König der Joseon-Dynastie, errichtet wurde. Wenn man von Omokdae aus über die Fußgängerbrücke geht, erreicht man gleich einen anderen Hügel namens ‚Imokdae‘, in dessen Nähe noch ein weiterer Gedenkstein in der Handschrift von Gojong aufgestellt wurde. Die Gegend, in der sich die beiden Hügel befinden, soll die Geburtsstätte des Ururgroßvaters von Yi Seong-gye gewesen sein.

Bibimbap-Festival Jeonju (전주비빔밥축제)

Bibimbap-Festival Jeonju (전주비빔밥축제)

358m    3701     2019-09-27

20, Hyeonmu 1-gil, Wansan-gu, Jeonju-si, Jeollabuk-do
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-63-231-8969

Das Bibimbap-Festival Jeonju ist ein Festival, das ganz dem Bibimbap, eines der bekanntesten Gerichte Koreas, gewidmet ist.

Damun (다문)

Damun (다문)

456m    53     2017-01-18

74-8, Eunhaeng-ro, Wansan-gu, Jeonju-si, Jeollabuk-do
+82-63-288-8607

Situated in Jeonju Hanok Village, Gyo-dong, Jeonju-si, Damun serves Korean table d’hote in a restaurant divided into large and small rooms within a hanok building structure.

Hanok-Dorf Jeonju (전주한옥마을 [슬로시티])

Hanok-Dorf Jeonju (전주한옥마을 [슬로시티])

720m    9096     2019-11-12

29, Eojin-gil, Wansan-gu, Jeonju-si, Jeollabuk-do
+82-63-282-1330

Im Hanok-Dorf befinden sich über 735hanoks (traditionelle koreanische Häuser). Während der Rest der Stadt industrialisiert wurde, kann man hier die traditionelle Kultur Koreas noch weiterhin sehen und erleben.

Jeondong-Kathedrale Jeonju (전주전동성당)

Jeondong-Kathedrale Jeonju (전주전동성당)

723m    3972     2019-06-17

51, Taejo-ro, Wansan-gu, Jeonju-si, Jeollabuk-do

Die Jeondong-Kathedrale wurde im Jahr 1914 in europäischer Bauweise errichtet und zählt zu den schönsten Kirchen in Korea. Sie ist die größte und älteste Kathedrale in den Provinzen Jeollanam-do und Jeollabuk-do. Die architektonische Schönheit ist bemerkenswert, vor allem das Eingangstor und der Glockenturm im Winter. Das bogenförmige Tor vermittelt einen byzantinischen Eindruck, während der kleine Glockenturm in der Kathedralenmitte für eine einzigartige Stimmung sorgt. Bedauerlicherweise wurde bei einem Brand im Jahr 1988 ein Teil des Gebäudes zerstört.

Schrein Gyeonggijeon (경기전)

Schrein Gyeonggijeon (경기전)

736m    3688     2019-11-15

44, Taejo-ro, Wansan-gu, Jeonju-si, Jeollabuk-do
+82-63-281-2790

Der Schrein Gyeonggijeon wurde im Jahre 1410 errichtet und enthält das Portrait des Gründers der Joseon-Zeit, König Taejo. Die Sterbetafeln des Königs und seiner Frau werden hier im Schrein Jogyeong verehrt. Während des Imjin-Krieges wurde der Schrein teilweise zerstört, die heute noch existierenden Gebäudestrukturen im Jahre 1614 neu gebaut.
Im Inneren des Schreins sind die Portraits von König Taejo sowie nachfolgender Könige wie Sunjong, Cheoljong und Yeongjo zu sehen. Die Sänften, mit denen Sterbetafeln und andere Kostbarkeiten transportiert wurden, sowie verschiedene Tragen werden hier ebenfalls ausgestellt.

Tor Pungnammun (전주 풍남문)

Tor Pungnammun (전주 풍남문)

780m    2437     2019-11-12

1, Pungnammun 3-gil, Wansan-gu, Jeonju-si, Jeollabuk-do
+82-63-287-6006

Das Tor Pungnammun wurde 1768, zur Zeit der Joseon-Dynastie (1392-1910), errichtet und ist heute Nationalschatz Nr.308. Es befindet sich in Stadt Jeonju in der Provinz Jeollabuk-do. Von den ursprünglich vier Toren ist das Pungnammun-Tor das einzige noch verbliebene. Seine Struktur wurde während der Invasion fremder Mächte stark beschädigt und im Jahr 1978 restauriert.

Wandmalereidorf Jaman (자만벽화마을)

209m    1438     2017-09-19

1-10, Jamandong 1-gil, Wansan-gu, Jeonju-si, Jeollabuk-do

Das Wandmalereidorf Jaman ist ein kleines Dorf, das sich zwischen dem Hanok-Dorf Jeonju und einer Straße direkt am Bergfuß befindet. Wenn man den steilen Weg mit vielen kleinen Häusern hinaufgeht, kann man farbenfrohe Wandmalereien an den Gebäuden und Mauern sehen.

Museum für traditionelle alkoholische Getränke Jeonju (전주 전통술 박물관)

631m    2045     2019-11-25

Hanji-gil 74, Wansan-gu, Jeonju-si, Jeollabuk-do
+82-63-287-6305

In diesem Museum kann man die Vielfalt der traditionellen alkoholischen Getränke Koreas erleben. Instrumente und Maschinen, die bei der Herstellung von Alkohol benötigt werden, sind hier zu sehen, und es gibt eine Ausstellung von traditionellen Spirituosen. Die wohl interessantesten Bereiche des Museums sind der Alkoholaufbereitungsraum und der Gärraum. Durch die Lautsprecher in diesen beiden Zimmern lässt sich das Geräusch des Alkohols während des Gärprozesses vernehmen. Besucher können außerdem die verschiedenen Aromen der Getränke genießen. Am ersten und dritten Samstag jeden Monats können sich Besucher selbst an der Herstellung von traditionellen alkoholischen Getränken versuchen, und an jedem zweiten und vierten Samstag kann man an Kostproben teilnehmen.