Caféstraße Jeongja-dong (분당 정자동 카페거리) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Caféstraße Jeongja-dong (분당 정자동 카페거리)

Caféstraße Jeongja-dong (분당 정자동 카페거리)

0m    1817     2020-04-09

Jeongja-dong, Bundang-gu, Seongnam-si, Gyeonggi-do
+82-31-1330

Die Caféstraße Jeongjadong ist ein beliebter Ort in Bundang. Da die schicke Atmosphäre hier dem Viertel Cheongdam-dong in Seoul ähnelt, wird die Gegend auch gerne Cheongja-dong genannt.

Die Straße, die an der Neulpureun-Oberschule in Geumgok-dong beginnt, ist gesäumt von charmanten Cafés mit einladenden Terassen. Die vielen eleganten Cafés bieten leckeres Essen in schicker Atmosphäre an. Das Viertel erinnert an europäische Straßencafés und ist zu einer beliebten Attraktion für Besucher geworden, die hier lesen oder flanieren möchten. Es ist außerdem auch ein romantischer Ort für Abende zu Zweit.

Eisbahn Bundang Sportzentrum (분당올림픽스포츠센터 아이스링크)

Eisbahn Bundang Sportzentrum (분당올림픽스포츠센터 아이스링크)

2.4 Km    938     2018-01-16

35, Junganggongwon-ro, Bundang-gu, Seongnam-si, Gyeonggi-do
+82-31-708-7485

Das Bundang Sportzentrum befindet sich in Seongnam, Bundang und ist ein großes Sportkomplex, das sich über 8 Stockwerke erstreckt. Hier findet man unter anderem eine Eisbahnhalle, einen Food Court, ein Fitnessstudio und viele andere sportliche Unterhaltungsmöglichkeiten wie z.B. eine Golfanlage und ein Schwimmbad. Aber das Highlight des Sportzentrums ist und bleibt die hochmoderne Eisbahn, die in allen 4 Jahreszeiten zu betreten ist.

Yuldong-Naturpark (율동자연공원)

Yuldong-Naturpark (율동자연공원)

4.2 Km    1070     2020-01-02

Yul-dong & Bundang-dong area, Bundang-gu, Seongnam-si, Gyeonggi-do
+82-31-729-7463

Der Yuldong-Naturpark ist ein großer städtischer Park innerhalb des neuen Gebietes Bundang in der Stadt Seongnam. Seit seiner Eröffnung 1999 ist er bei Einwohnern von Seongnam sowie Seouls zu einem beliebten Ausflugsziel für Wochenenden geworden. Mit einer 45 m hohen Bungeevorrichtung, einem Springbrunnen und einem 13,2 ha messenden Wasserreservoir, welches von einer 2,5 km langen Promenade mit Fahrradweg umschlossen ist, bietet der Park verschiedene Möglichkeiten, seine Freizeit zu gestalten. Daneben gibt es eine 13 m hohe Kletterwand, eine Badminton-Anlage, einen Spielplatz, einen Barfußpfad, eine große Rasenfläche, einen Blumengarten, der rund um das Jahr blüht, ein Schilfgrasfeld und ein Theater. Da sich neben dem Reservoir viele ruhige Cafés befinden, wird der Park abends gerne von Pärchen besucht.

Seongnam Arts Center (성남아트센터)

Seongnam Arts Center (성남아트센터)

4.5 Km    2712     2020-10-26

808, Seongnam-daero, Bundang-gu, Seongnam-si, Gyeonggi-do

Das Seongnam Arts Center der Seongnam Cultural Foundation wurde im Oktober 2005 eröffnet und verfügt über die modernste Ausstattung aller Veranstaltungshallen Koreas. Es hat sich als eine neue Hochburg für Kunst und Kultur etabliert, indem es sich stets um die Austragung verschiedenster Aufführungen und auch selbstproduzierter Performances bemüht.

Caféstraße Bojeong-dong (보정동카페거리)

Caféstraße Bojeong-dong (보정동카페거리)

5.3 Km    976     2020-09-24

Bojeong-dong, Giheung-gu, Yongin-si, Gyeonggi-do
+82-31-321-9393

Die Caféstraße Bojong-dong (auch bekannt als Caféstraße Jukjeon-dong) ist voller niedlicher Cafés mit europäischer Atmosphäre. Die Cafés verfügen über einzigartige Innenausstattungen mit diversen Konzepten und bieten auch Bücher, Lebensmittel oder Kleidung an, und in vielen der Cafés werden leckere Brunchs, Waffeln und Crepes angeboten. Es ist ein idealer Ort für Freunde, Paare und Familien zum Spazierengehen oder gemütliche und romantische Abende.

Seongnam Bus Terminal (성남종합버스터미널)

Seongnam Bus Terminal (성남종합버스터미널)

5.3 Km    1548     2016-03-23

16, Seongnam-daero 925beon-gil, Bundang-gu, Seongnam-si, Gyeonggi-do
+82-1644-2689

Jangseogak (한국학중앙연구원 장서각)

Jangseogak (한국학중앙연구원 장서각)

5.4 Km    1693     2019-10-02

323, Haogae-ro, Bundang-gu, Seongnam-si, Gyeonggi-do
+82-31-709-8111

Jangseogak wurde im Jahr 1918 auf Betreiben von Angestellten der königlichen Familie gegründet. Seit der Neueröffnung 1981 werden hier alte Dokumente sowie allgemeine Dokumente zur koreanischen Geschichte gesammelt.

Das heutige Jangseogak stellt eine umfangreiche Sammlung von Materialien zur koreabezogenen Wissenschaft dar. Alte Dokumente, Fachbücher, Wissenschaftliche Arbeiten, Publikationen, Mikrofilme, Replikationen und ähnliche Hilfsmittel für die Korea-Forschung werden hier gesammelt und interessierten Besuchern zugänglich gemacht.

Insbesondere ist dieses Institut dafür bekannt, dass es einen Teil des Weltdokumentenerbes Joseon Wangjo Euigwe (Zeremonienprotokoll der Joseon-Dynastie) aufbewahrt.

Kürbis- und Lampendorf in Yongin (용인호박등불마을)

Kürbis- und Lampendorf in Yongin (용인호박등불마을)

7.6 Km    1703     2019-09-23

Neungwon-ri, Mohyeon-myeon, Cheoin-gu, Yongin-si, Gyeonggi-do
+82-10-5624-1044

Das Kürbis- und Lampendorf befindet sich in Yongin, in der Provinz Gyeonggi-do und ist ein traditionelles Farmdorf, welches nicht nur eine malerische Anzahl an Landhäusern beherbergt, sondern auch eine Reihe von Mitmachprogrammen veranstaltet, die in die Kategorien Kürbis, Lampen und Feuer (Kohleofen) eingeteilt werden.
Wer landwirtschaftliches Interesse hegt, kann hier 40 veschiedene Kürbisarten sowie andere regionale Landwirtschaftsprodukte ernten, darunter Kartoffeln, Süßkartoffeln, Chinakohl, Radieschen und koreanische Aprikosen. Wer größeres Interesse daran hat, was nach der Ernte geschieht, kann hier die Zubereitung verschiedener Kürbisgerichte (Suppen, Kuchen, etc.) erlernen. Eines der beliebtesten Farmprogramme ist die Kürbis-Schokoladenzubereitung, die Spaß für Besucher jeden Alters garantiert.
Nahegelegene Attraktionen und Sehenswürdigkeiten umfassen das Grab von Poeun Jeong Mong Ju, der letzte loyale Untertan der Goryeo-Zeit, das Deung-Jan-Museum, Everland und das koreanische Volkskundedorf.

Songihyang (송이향)

Songihyang (송이향)

9.2 Km    145     2017-01-02

413, Baegun-ro, Uiwang-si, Gyeonggi-do
+82-31-426-9181

Songihyang features a variety of hanjeongsik (traditional full-course Korean meal) menus. The restaurant offers refreshing views of the Cheonggyesan Mountain and Baegun Lake that can be enjoyed while dining. The full course meal includes its signature mushroom dish cooked with various kinds of domestically-grown seasonal mushrooms, especially the pine mushrooms.

Berg Cheonggyesan (청계산)

Berg Cheonggyesan (청계산)

9.3 Km    2452     2020-09-22

Wonteo-gil, Seocho-gu, Seoul

Der Berg Cheonggyesan umgibt den Seoul Grand Park, den Freizeitpark Seoulland und das Nationale Museum für zeitgenössische Kunst Gwacheon. Er bietet mit einem dichten Wald, gemütlichen Tälern, Parks, Tempeln und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten einen perfekten Ort für Familienausflüge.
Auf dem Gipfel Manggyeongdae befindet sich eine staatliche Einrichtung, sodass der Zutritt für die Öffentlichkeit verboten ist, während ein Wanderweg den Gipfel Gugsabong mit einem weiteren Gipfel verbindet.

Koreanisches Kunstmuseum (한국미술관)

7.0 Km    795     2020-05-12

244-2, Mabuk-ro, Giheung-gu, Yongin-si, Gyeonggi-do
+82-31-283-6418

Das Koreanische Kunstmuseum wurde im Mai 1983 zunächst in Gahoe-dong eröffnet und später zu seinem gegenwärtigen Ort verlegt. Auf moderne Kunst und die Verbreitung koreanischer Kunst spezialisiert, präsentiert das Museum Sonder- und Dauerausstellungen, die hauptsächlich aus Kunstwerken wie westliche und koreanische Malereien, Keramiken, Skulpturen, Fotografien und Tapisseriewaren bestehen.
Die Gallerie besteht aus fünf Ausstellungsräumen, darunter Skulptur-Ausstellungsräume im Innen- und Außenbereich. Außerdem gibt es eine Bibliothek, die für die Öffentlichkeit zugänglich ist und welche über Kunstbücher, Magazine und Videos verfügt.

Das Koreanische Kunstmuseum ist ein bahnbrechender und altehrwürdiger Führer im Bereich der Kunstausbildung. Allein im Jahr 2006 nahmen rund 800 Personen an Programmen teil, die vom Museum angeboten wurden. Diese Programme sollen u.a. regionalen Anwohnern helfen, Kunst zu verstehen und die Kreativität von Kindern fördern.

Koreanisches Öllampen-Museum (한국등잔박물관)

7.3 Km    1001     2020-05-12

8, Neunggongro56Beon-gil, Mohyeon-myeon, Cheoin-gu, Yongin-si, Gyeonggi-do
+82-31-334-0797

Deungjan (등잔, koreanische Öllampen), die einst die Nächte Koreas erhellten, sind nun fast gänzlich aus dem koreanischen Leben verschwunden. Eine Kollektion kann jedoch im Koreanischen Öllampen-Museum (한국등잔박물관) bewundert werden, die im September 1997 als Themenmuseum in der Stadt Yongin gegründet wurde. Ein großer Teil der Sammlung wurde von Dr. Kim Dong-hwi beigesteuert, der über 40 Jahre lang Material dazu sammelte.
Das Gebäude des Museums orientiert sich an den Festungsmauern von Hwaseong in Suwon. Im ersten und zweiten Stock des Gebäudes, welches über ein Untergeschoss und drei Obergeschosse verfügt, befinden sich die Ausstellungsräume. Im Untergeschoss finden Seminare und eine Reihe von Aufführungen statt. Außerdem gibt es einen Austellungsraum im Freien, der ca. 2.644 m² misst und verschiedene Steinformationen, Baumarten und einen Teich umfasst.