Buan Masil Festival (부안 마실축제) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Buan Masil Festival (부안 마실축제)

Buan Masil Festival (부안 마실축제)

2.7 Km    1748     2020-03-30

11, Yesulhoegwan-gil, Buan-gun, Jeollabuk-do
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-63-580-3889

Das Buan Masil Festival stellt Besuchern die regionale Geschichte und Kultur der Gegend genauer vor.

Buan Intercity Bus Terminal (부안시외버스터미널)

Buan Intercity Bus Terminal (부안시외버스터미널)

3.2 Km    1478     2016-05-11

210, Seokjeong-ro, Buan-gun, Jeollabuk-do

Tempel Gaeamsa (개암사)

Tempel Gaeamsa (개암사)

7.7 Km    1611     2020-04-22

248, Gaeam-ro, Sangseo-myeon, Buan-gun, Jeollabuk-do
+82-63-583-3871

Der Tempel Gaeamsa ist ein kleiner und ruhiger Tempel, der im Jahr 643 v. Chr. in der Zeit der Baekje-Dynastie erbaut wurde. Historische Auszeichnungen sprechen von einem drei Jahre dauernden Restaurationsvorhaben, das die Menschen nach dem Fall der Dynastie von Baekje unternommen haben. Daeungjeon, das Hauptgebäude des Tempels, wurde als Schatz Nr. 292 ausgewiesen. Das Gebäude selbst strahlt sowohl edle Schönheit wie auch Erhabenheit aus, da es die Harmonie aufrecht erhält als Gegenstück zum Ulgeum-Fels, der sein unerschütterlicher Beschützer zu sein scheint.

Gedenkfeier des Donghak-Bauernaufstandes Hwangtohyeon (황토현동학농민혁명기념제)

Gedenkfeier des Donghak-Bauernaufstandes Hwangtohyeon (황토현동학농민혁명기념제)

11.8 Km    184     2020-05-18

San3, Hahak-ri, Jeongeup-si, Jeollabuk-do
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-63-538-1894

Die Gedenkfeier des Donghak-Bauernaufstandes zielt darauf ab, an den unschätzbare kulturellen Wert des Bauernaufstandes zu erinnern. Beim Festival können Besucher mit Aufführungen und weiteren Events mehr über das historische Ereignis und die Geschichte erfahren.

Literaturmuseum Arirang (조정래 아리랑문학관)

Literaturmuseum Arirang (조정래 아리랑문학관)

12.6 Km    857     2020-05-07

24, Yongseong 1-gil, Buryang-myeon, Gimje-si, Jeollabuk-do
+82-63-540-3934

Das Literaturmuseum Arirang, in Gimje-si, Jeollabuk-do, wurde im Mai 2003 eröffnet. Das Museum stellt Materialien aus, die in Verbindung mit Jo Jung-raes Roman Arirang stehen, welcher die Geschichte von Gimje darstellt.
Seine handgeschriebenen Manuskripte für Arirang sind im Erdgeschoss ausgestellt, und die Notizen des Autors und Alltagsgegenstände sind in der Ausstellungshalle 2 zu finden. Die Ausstellungshalle 3 hebt vor allem die menschliche Seite des Autors hervor.

Gimje Horizontfestival (김제 지평선축제)

Gimje Horizontfestival (김제 지평선축제)

13.1 Km    4423     2020-03-27

Buryang-myeon, Gimje-si, Jeollabuk-do
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-63-540-3035~3038

Auf dem Horizontfestival in Gimje, das die natürliche Schönheit der Region sowie den lokalen Reis in den Mittelpunkt stellt, kann man nicht nur viel über die traditionelle Landwirtschaft Koreas erfahren, sondern auch selbst hautnah erleben, wie der Reisanbau abläuft.

Gimje Byeokgolje Reservoir (김제 벽골제)

Gimje Byeokgolje Reservoir (김제 벽골제)

13.1 Km    808     2019-11-07

442, Byeokgolje-ro, Buryang-myeon, Gimje-si, Jeollabuk-do
+82-63-540-4094

Das Byeokgolje Reservoir in Gimje ist die älteste Bewässerungsanlage in Korea. Laut dem Samguk Sagi (Geschichte der 3 Königreiche) wurde Byeokgolje im 21. Jahr der Herrschaft von König Heulhae (330) des Silla-Reiches errichtet. Das Gebiet gehörte jedoch zu der Zeit zum Baekje-Reich, daher meinen andere, dass es eigentlich im 27. Jahr der Herrschaft von König Biryu (330) des Baekje-Reiches errichtet wurde. Historiker sind sich aber einig, dass es im Jahr 790 von König Wonseong des Silla-Reiches und 1143 von König Hyeonjong und König Injong des Goryeo-Reichs ausgebessert wurde. Im Jahr 1415 ließ König Taejong der Joseon-Zeit (1392-1910) dann die Einrichtung neu aufbauen, doch 5 Jahre später, im 2. Jahr der Herrschaft von König Sejong, wurde es von starken Regenfällen weggeschwemmt.

Heute sind nur noch etwa 3 Kilometer der Wasseranlage intakt. Zudem wurde die ursprüngliche Anlage 1952 sehr verändert, als die Dongjin Land Improvement Association es runderneuerte und zu einem Kanal für die Wassertransportation zu nahegelegenen Feldern machte. Im Jahr 1975 zeigte sich bei archäologischen Untersuchungen an den alten Standorten der beiden Schleusen, dass in der ursprünglichen Konstruktion des Reservoirs sehr raffinierte Messtechniken verwendet wurden. Daher ist Byeokgolje - trotz der zahlreichen Veränderungen - bedeutsam als Koreas ältestes von Menschen angelegtes Reservoir und als ein historisches Relikt, das die hoch entwickelte Technologie der Vergangenheit zeigt.

Jikso-Wasserfall (직소폭포)

Jikso-Wasserfall (직소폭포)

14.2 Km    1616     2020-05-19

Silsang-gil, Byeonsan-myeon, Buan-gun, Jeollabuk-do
+82-63-580-4331

Der Jikso-Wasserfall befindet sich im Nationalpark der Byeonsan-Halbinsel. Ein 4 km langer Wanderweg vom Tempel Naesosa führt zu diesem 30 Meter hohen Wasserfall, dessen Wasser laut tosend vom Berg herunterfällt. Er gilt als einer der schönsten Orte im Nationalpark und erfreut sich daher ein beliebtes Ziel für Touristen.

Nationalpark Byeonsanbando (변산반도국립공원)

Nationalpark Byeonsanbando (변산반도국립공원)

14.2 Km    4217     2020-08-18

Byeonsan-myeon/Boan-myeon/Sanseo-myeon/Jinseo-myeon/Haseo-myeon, Buan-gun, Jeollabuk-do
+82+63-582-7808

Der Nationalpark auf der Byeonsan-Halbinsel erstreckt sich über eine Länge von 35 km und fünf Gemeindebezirke entlang der Küste. Der Park wurde 1988 eröffnet und ist der einzige Nationalpark des Landes, der sowohl Meeresküste als auch ein Gebirge einschließt. Der Park ist in zwei große Bereiche geteilt: Der Küstenbereich wird Oebyeonsan (äußeres Byeonsan-Gebirge) und das Inland Naebyeonsan (inneres Byeonsan-Gebirge) genannt. Die Haupttouristenattraktionen im Oebyeonsan-Gebirge sind der Chaeseokgang-Fluss und der Byeonsan-Strand. Der Chaeseokgang trägt seinen Namen nach seiner Lage am westlichen Ende der Byeonsan-Halbinsel und läuft in Klippen im Meer aus. Die Toejeogamcheung-Felsen wurden über Tausende von Jahren durch die stetige Meeresbrandung geformt und ähneln hohen Stapeln aufeinandergetürmter Bücher. Der extrem feine Sand des Byeonsan-Strandes hat ihn zu einem der drei bekanntesten Strände an der Westküste Koreas gemacht. Viele Besucher kommen auch, um den Nadelwald entlang der Küste zu bewundern. Auf der anderen Seite befindet sich das Naebyeonsan-Gebirge mit dem Jikso-Wasserfall und dem Gaeamsa-Tempel, zwei der vielen Attraktionen. Naebyeonsan ist vor allem für seine Wasserfälle, Täler und üppigen Waldlandschaften bekannt. Der Nationalpark Byeonsanbando hat drei bekannte Merkmale, Sambyeon genannt: Das erste sind die hohen und gerade gewachsenen Fichten, auch bekannt unter der Bezeichnung Byeonjae. Als nächstes folgen Byeonran oder wilde Orchideen und an dritter Stelle kommt Byeoncheong, natürlicher Waldhonig von besonderer Qualität, der manchmal auch für medizinische Zwecke verwendet wird. Doch die Hauptattraktion des Nationalparks Byeonsanbando. ist die Möglichkeit, sowohl das Meer als auch die Berge zu genießen. Von den Bergspitzen hat man einen Ausblick auf die umgebenden Berge und das Meer, und vom Strand sieht man den Sonnenuntergang und die umgebenden Inseln. Manche Besucher kommen nur hierher, um den Sonnenuntergang zu sehen.

Tempel Naesosa (내소사 (부안))

Tempel Naesosa (내소사 (부안))

15.1 Km    3015     2020-04-16

243, Naesosa-ro, Buan-gun, Jeollabuk-do
+82- 63-583-2443

Der Tempel Naesosa wurde im Jahr 633 in der Baekje-Zeit durch den buddhistischen Mönch Hyegu gegründet und 1633 in der Joseon-Zeit durch den Mönch Cheonmin wieder neu aufgebaut. Die Haupthalle Daeungbojeon stammt noch aus dieser Zeit.
Von der Haupthalle aus erstreckt sich der Tempel mit seinen Einsiedeleien etwa einen Kilometer in jede Richtung. Nach dem Genuss des Fichtendufts und der idyllischen Landschaft kommt man an einer Reihe von Kirschbäumen vorbei, was diesen Weg ideal für einen Spaziergang macht. Direkt vor dem Tempel findet man vier Schutzgötter, die der Bewachung des Tempels dienen und sacheonwang (Vier Himmelskönige) genannt werden. 

Buan Sports Park (부안스포츠파크)

0m    1606     2017-01-25

31, Cheyukgongwon-gil, Haengan-myeon, Buan-gun, Jeollabuk-do
+82-63-580-3904

Der Buan Sports Park, der sich in Buan-gun, Jeollabuk-do befindet, hat eine Gesamtfläche von 148,760.33 ㎡ und lockt jedes Jahr ungefähr 100.000 Besucher an. Der Park verfügt über einen natürlichen Fußball-Rasenplatz mit 7.300 Sitzen, Athletik-Bahnen, die aus natürlichem Gummi hergestellt wurden, einen Halter für Signalfeuer, einen Tennisplatz, Plätze für Baseball, Basketball und Fußball, eine Inlineskate-Bahn, einen Erlebnisplatz für Kinder, einen Sportplatz und Beleuchtungsanlagen für die Nutzung in der Nacht.

Einsiedelei Wolmyeongam (월명암)

16.0 Km    1549     2019-10-31

236-180, Naebyeonsan-ro, Byeonsan-myeon, Buan-gun, Jeollabuk-do
+82-63-582-7890

Die im Nationalpark Byeonsanbando gelegene Einsiedelei Wolmyeongam wurde im Jahre 692 v. Chr. errichtet. Seitdem wurde sie mehrere Male zerstört und wieder aufgebaut, geblieben ist eine kleine Einsiedler-Klause. Dieser Ort ist ein beliebtes Ausflugsziel, nicht nur wegen dem Tempel, sondern auch wegen der wunderschönen Sonnenuntergänge, die Sie von diesem Punkt aus genießen können. Der atemberaubende Ausblick von der Wolmyeongam-Klause auf die im Meer versinkende Sonne kann nicht in Worte gefasst werden.