Konfuzianische Akademie Sosu Seowon (소수서원)

  • Konfuzianische Akademie Sosu Seowon (소수서원)
  • Konfuzianische Akademie Sosu Seowon (소수서원)
  • Konfuzianische Akademie Sosu Seowon (소수서원)
  • Konfuzianische Akademie Sosu Seowon (소수서원)
  • Konfuzianische Akademie Sosu Seowon (소수서원)
  • Konfuzianische Akademie Sosu Seowon (소수서원)
  • Konfuzianische Akademie Sosu Seowon (소수서원)
  • Konfuzianische Akademie Sosu Seowon (소수서원)
  • Konfuzianische Akademie Sosu Seowon (소수서원)

Beschreibung

Sosu Seowon ist die erste konfuzianische Akademie, die in Korea errichtet wurde.
Das Hauptgebäude der Akademie befindet sich direkt in der Nähe des Suksusa-Tempels und wurde in der Silla-Zeit erbaut. Selbst heute findet man noch die alten Fahnenmasthalterungen (Nationalschatz Nr. 55) sowie den Grundstein des Tempels.
Die Gegend von Sunheung gewann als Heimat des konfuzianischen Gelehrten Yuhyeon Anhyang (1243-1306) einen hohen Grad an Bekanntheit. Im Jahr 1542, dem 37. Regierungsjahr des Joseon-Königs Jungjong (1506-1544), sorgte Ju Saebung (1495-1554) dafür, dass hier zu Anhyangs Ehren eine konfuzianische Akademie namens Baekundong Seowon gebaut wurde. Zudem war die Gegend Sunheung auch der Ort, an dem neue Ideologie des Neo-Konfuzianismus erblühte.
1550 war es dann soweit: Baekundong Seowon wurde in Sosu Seowon umbenannt und wurde unter Toegye Yi Hwang (1501-1570), seines Zeichens einer der meist respektierten konfuzianischen Gelehrten, zum ersten anerkannten Privatinstitut Koreas. Außerdem war Sosu Seowon die einzige offene konfuzianische Akademie, nachdem Regent Heungseon Daewongun (1820-1898) alle anderen konfuzianischen Schulen abschaffen ließ.
Auf der rechten Seite der Sosu Seowon fließt klares Wasser aus dem Berg Sobaeksan in den Nakdonggang-Fluss. Es gibt eine Halle, in der man schriftliche Kunstwerke von König Myeongjong bewundern kann. Desweiteren findet man unter anderem das Grabmal Munseonggong, auf dem Porträts von Anhyang (Nationalschatz Nr. 111) aus der Goryeo-Zeit sowie von Ju Sae-bung (Nationalschatz Nr. 717) zu sehen sind. Ebenfalls besuchenswert sind die Hallen Jikbangjae, Ilsinjae, Hakgujae, Hakgujae und Jirakjae - allesamt Orte, an dem die Besucher konfuzianische Ethik und Dynamik hautnah erleben können.


Kontaktieren Sie uns

+82-54-639-7691


Startseite

www.yeongju.go.kr


Wie es funktioniert

Anfragen und Informationen : • Touristentelefon +82-(0)2-1330
(Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter
+82-(0)54-639-7691~5

Parkmöglichkeiten : vorhanden

Aus Tages : keine Ruhetage

Nutzungszeit : Sommer 9:00 - 18:00 Uhr
Winter 9:00 - 17:00 Uhr


Detaillierte Informationen

Eintrittspreis

Alter 19- 13-18 7-12
Einzelperson
3.000 Won 2.000 Won 1.000 Won
Gruppe
2.500 Won 1.500 Won 800 Won
* Gruppe muss aus mind. 30 Personen bestehen.
* Besucher unter 6 oder über 65 Jahren haben freien Eintritt.


Behindertengerechte Einrichtungen
Rollstuhl-Verleih, separate Parkplätze, barrierefreie Toiletten

Position

2740, Sobaek-ro, Sunheung-myeon, Yeongju-si, Gyeongsangbuk-do