Stausee Jusanji (주산지)

  • Stausee Jusanji (주산지)
  • Stausee Jusanji (주산지)
  • Stausee Jusanji (주산지)
  • Stausee Jusanji (주산지)
  • Stausee Jusanji (주산지)
  • Stausee Jusanji (주산지)
  • Stausee Jusanji (주산지)
  • Stausee Jusanji (주산지)
  • Stausee Jusanji (주산지)
  • Stausee Jusanji (주산지)
  • Stausee Jusanji (주산지)
  • Stausee Jusanji (주산지)
  • Stausee Jusanji (주산지)

Beschreibung

Jusanji ist ein kleiner Stausee, der im Nationalpark vom Berg Juwangsan liegt. Im August 1720 fing man mit dem Bau des Stausees an und im Oktober des darauffolgenden Jahres wurde er beendet. Seit nun schon fast 300 Jahren dient der Stausee den unterhalb lebenden Talbewohnern als Quelle für ihr Trinkwasser und für die Versorgung ihrer Felder. Obwohl der Stausee mit 100 m Länge, 50 m Breite und 7-8 m Tiefe ziemlich klein ist, soll er selbst in den schlimmsten Dürreperioden noch nie bis zum Grund ausgetrocknet sein.

Schon der umgebende dichte Wald verbreitet eine angenehme Atmosphäre. Aber die dreißig Weiden, deren Wurzeln fest im Seegrund verankert sind, ergeben ein richtig verzauberndes Bild, das man nirgends sonst zu sehen bekommt. Wenn die Bäume ihre langen Schatten auf die ruhige Wasserfläche werfen, kann die Schönheit einem den Atem rauben. Am frühen Morgen, wenn sich der Wassernebel auf dem See senkt, geben Bäume, Wasser und Nebel dazu noch einen mysteriösen Eindruck.

Die geeignetsten Jahreszeiten für einen Besuch sind Frühling und Herbst. Am schönsten soll es im April und im Mai sein, wenn die Bäume neue frische Blätter bekommen. Und im Herbst färben die bunten fallenden Blätter den ganzen See rot. Im Sommer dagegen ist der See ziemlich leer, weil das Wasser für die Felder verwendet wird. Auch der Winter drängt sich nicht auf. Denn auf dem gefrorenen See spiegeln sich die Bäume nicht.

Die Gegend Naejuwang, in der Jusanji liegt, galt wegen der ungünstigen Verkehrsverbindungen und steilen Waldwege als ein abgelegener Landteil. Die schöne Landschaft wurde erst vor etwa 20 Jahren durch Bilder verschiedener Fotografen in der Außenwelt bekannt. Und nachdem der Regisseur Ki-Duk Kim in seinem Film “Frühling, Sommer, Herbst, Winter… und Frühling” die vier Jahreszeiten von Jusanji zeigte, ist die Anzahl der Besucher drastisch gestiegen.

Die Kulissen sind zwar aus Naturschutz-Gründen abgebaut worden, doch diese Landschaft von unberührter Natur wird trotzdem weiterhin von vielen Menschen aufgesucht.


Startseite

juwang.knps.or.kr (Korean, English, Japanese, Chinese)


Wie es funktioniert

Anfragen und Informationen : • Touristentelefon: +82-2-1330
(Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter: +82-54-870-5300,
+82-54-873-0101


Detaillierte Informationen

Eintrittspreis
kostenlos

Position

163, Jusanji-gil, Budong-myeon, Cheongsong-gun, Gyeongsangbuk-do