Nationalpark Songnisan (속리산국립공원)

  • Nationalpark Songnisan (속리산국립공원)
  • Nationalpark Songnisan (속리산국립공원)
  • Nationalpark Songnisan (속리산국립공원)
  • Nationalpark Songnisan (속리산국립공원)
  • Nationalpark Songnisan (속리산국립공원)
  • Nationalpark Songnisan (속리산국립공원)
  • Nationalpark Songnisan (속리산국립공원)
  • Nationalpark Songnisan (속리산국립공원)
  • Nationalpark Songnisan (속리산국립공원)
  • Nationalpark Songnisan (속리산국립공원)
  • Nationalpark Songnisan (속리산국립공원)
  • Nationalpark Songnisan (속리산국립공원)
  • Nationalpark Songnisan (속리산국립공원)

Beschreibung

Der Nationalpark am Berg Songnisan besteht aus dem Berg Songnisan und den Tälern Hwayang, Seonyu und Ssanggok. Berg Songnisan besitzt die Ehre, eine von Koreas schönsten Sehenswürdigkeiten zu sein. Ausgehend von einem Gebirgsausläufer des Taebaeksanmaek, befindet er sich genau in dessen Mitte. Der Granitgipfel des Songnisan steht scharf gegen den Himmel, Toejoekam dagegen ist tief gelegen und führt zu einem starken Kontrast zwischen dem Gipfel und dem Tal. Der Berg Songnisan wird auch Sogeumgangsan genannt.

Auf dem Songnisan steht einer der größten Tempel Koreas, genannt Beopjusa. Bei dem Tempel ist ein Maaeyeoraeuisang in den Felsen geritzt. Mönch Uisang weist es einer sitzenden Buddhastatue zu, und ein Maaeyeoraeuisang beschreibt einen Buddha, der auf einer Lotusblüte sitzt, welches das Bild auf dem Felsen darstellt. Durch die Jahre hinweg wurde es leicht beschädigt, aber das Originalbild kann immer noch deutlich erkannt werden. Unter allen Fotoaufnahmen des Tempels Beopjusa befindet sich immer ein bestimmtes Objekt, Cheongdongmireukbul, welches das größte seiner Art in der Welt ist. Da der Berg Songnisan einen so großen Tempel in seiner Mitte Platz bietet, besitzt er zahlreiche Kostbarkeiten und Nationalmonumente entsprechend seiner 5.000 Jahre alten Geschichte. Der Tempel Beopjusa ist ein Spross der langen Geschichte buddhistischer Kultur, die sich auf dem Berg Songnisan entwickelte.

Die tiefen Täler des Songnisan locken Unmengen an Bergsteigern an, und die vielen Naturmonumente machen es zu einer touristischen Hauptattraktion. Der Berg ist das ganze Jahr über wunderschön bedeckt mit Bergkirschblüten im Frühling, grünen Pinienwäldern im Sommer und traumhaft gefärbten Blättern im Herbst._0/403/contentId=609434/latest|609434_1.0_image2_1.jpg


Kontaktieren Sie uns

+82-43-542-5267 (Songnisan National Park office) / +82-43-832-4347 (Hwayang-dong Annex) / +82-43-832-5550 (Ssanggok Waterfall Annex)


Startseite

english.knps.or.kr
(Korean, English, Chinese, Japanese)


Wie es funktioniert

Anfragen und Informationen : • Touristentelefon: +82-(0)43-1330 (Eng, Kor, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter: +82-(0)43-543-6522, +82-(0)43-832-4347, +82-(0)43-832-5550, +82-(0)54-533-3389, +82-(0)43-542-3006 (Kor)


Aus Tages : keine Ruhetage

Nutzungszeit : November-Februar: 05:00-17:00 Uhr/ März-Oktober: 05:00-19:00 Uhr


Detaillierte Informationen

Eintrittspreis

Alter ab 20 Jahre 14-19 Jahre unter 13 Anmerkung
Einzelperson Gruppe Einzelperson Gruppe Einzelperson Gruppe
Tempel Beopjusa, Kartenschalter 3.800
3.600
1.500
1.200
1.000
800
.
Hwayang-dong,Hwabuk,Ssanggok Kartenschalter 1.600
1.400
600
500
300
250
.


Position

Sangpan-ri, Naesokri-myeon, Boeun-gun, Chungcheongbuk-do