Provinzpark Mungyeongsaejae (문경새재도립공원)

  • Provinzpark Mungyeongsaejae (문경새재도립공원)
  • Provinzpark Mungyeongsaejae (문경새재도립공원)
  • Provinzpark Mungyeongsaejae (문경새재도립공원)
  • Provinzpark Mungyeongsaejae (문경새재도립공원)
  • Provinzpark Mungyeongsaejae (문경새재도립공원)
  • Provinzpark Mungyeongsaejae (문경새재도립공원)

Beschreibung

Der Mungyeong Saejae Provinzpark erstreckt sich über raue Bergspitzen, von denen gesagt wird, dass sie so hoch sind, das nicht einmal Vögel darüber fliegen können. Der Gebirgspass, von dem der Park seinen Namen hat, führt durch das Joryeongsan-Gebirge und gilt seit jeher als der höchste und gefährlichste Pass des Landes. Er wurde während der Regierungzeit des Joseon-Königs Kim Taejong (1400-1418) angelegt und genutzt, bis ein neuer Weg durch das Ihwaryeong-Tal ausgebaut wurde.
Die Grenztore und Burgmauern wurden hier nach dem Imjin-Krieg (1592-1598) errichtet. Das mittlere Grenztor, Jogokgwan, wurde 1594 aufgestellt, die beiden äußeren, Juheulgwan und Joryeonggwan, welche als Festungen zur nationalen Verteidigung genutzt wurden, im Jahre 1708. Im Laufe der Zeit wurden sie zwar beschädigt, doch 1966 wurden die drei Grenztore gemeinsam mit den Burgmauern als historisches Relikt Nr. 147 ausgezeichnet und 1976 restauriert.

Nehmen Sie den großen Weg neben Juheulgwan und gehen etwa 1,5 km, dann werden Sie Joryeonggwan erreichen. Dort sind nur noch Steinwände von den vielen gaststättenähnlichen Unterkünften geblieben, welche erbaut wurden, um Regierungsbeamte auf ihren offiziellen Reisen zu beherbergen. Gehen Sie an der 1983 restaurierten Taverne vorbei, werden Sie Jogokgwan erreichen. Die Gegend um Jogokgwan ist berühmt für ihre Birken, und das Denkmal der Mungyeongsaejae-Revolution ist zur linken Seite des Weges zu sehen.
Von Juheulgwan bis zum Jogokgwan sind es 3 km. Von Jogokgwan führt ein 3,4 km langer Wanderweg zum Joryeonggwan, der von einer harmonischen Landschaft aus Felsen und kühlen Strömen umgeben ist. Anstatt den Hauptweg zu nehmen, können Sie den Geräuschen strömenden Wassers folgen, die Sie schließlich zu einem Wasserfall führen. Zurück auf dem Hauptweg werden Sie nach 30 Minuten Fußweg auf den Tempel Hyeguksa stoßen.
Dieser befindet sich am Rande des Berges Juheulsan, und ist der Ort, an dem König Gongmin (Herrschaftszeit 1351-1374) verweilte, um den bäuerlichen Volksaufständen zu entgehen. Etwa 1 km nach dem Tempel samt königlichem Palast gelangen Sie zum heiligen Gipfel des Berges Juheulsan. Die Sicht von der Spitze auf die sich windenden Bergzüge ist spektakulär. Auf der gegenüberliegenden Talseite des Berggipfels liegt Jogokgwan.
Das dritte Grenztor befindet sich auf dem Juheulsan (1.106 m), und man braucht etwa 4-5 Stunden um von Jogokgwan nach Juheulgwan zu gelangen. Das Gebiet wurde 1981 als Provinzpark ausgezeichnet.
Ein KBS Dramen-Studio, das auf historische Dramen spezialisiert ist, befindet sich im Mungyeongsaejae Provinzpark. Mit über 60.000 m² Fläche, drei nachgebauten Palästen und Häusern aus der Goryeo-Zeit ist es das größte seiner Art.


Kontaktieren Sie uns

+82-54-550-8363


Startseite

saejae.gbmg.go.kr


Wie es funktioniert

Anfragen und Informationen : +82-(0)54-571-0709 (Kor, Eng)

Aus Tages : Neujahr, Seollal, Chuseok

Nutzungszeit : März - Oktober: 9:00 - 18:00 Uhr
November - Februar: 9:00 - 17:00 Uhr


Detaillierte Informationen

Eintrittspreis
kostenlos

Position

932, Saejae-ro, Mungyeong-eup, Mungyeong-si, Gyeongsangbuk-do