Songsan-ri Gräber und Grab des Königs Muryeong [UNESCO Welterbe] (송산리 고분군과 무령왕릉 [유네스코 세계문화유산])

  • Songsan-ri Gräber und Grab des Königs Muryeong [UNESCO Welterbe] (송산리 고분군과 무령왕릉 [유네스코 세계문화유산])
  • Songsan-ri Gräber und Grab des Königs Muryeong [UNESCO Welterbe] (송산리 고분군과 무령왕릉 [유네스코 세계문화유산])
  • Songsan-ri Gräber und Grab des Königs Muryeong [UNESCO Welterbe] (송산리 고분군과 무령왕릉 [유네스코 세계문화유산])
  • Songsan-ri Gräber und Grab des Königs Muryeong [UNESCO Welterbe] (송산리 고분군과 무령왕릉 [유네스코 세계문화유산])
  • Songsan-ri Gräber und Grab des Königs Muryeong [UNESCO Welterbe] (송산리 고분군과 무령왕릉 [유네스코 세계문화유산])

Beschreibung

Das Gräberfeld Songsanni und das Grab von König Muryeong (Regierungszeit 462-523) sind typische Relikte aus der Baekje-Zeit (234-678). Das Gräberfeld enthält Königsgräber aus einer Zeit, als Gongju Hauptstadt des Königreichs Baekje war. Man nimmt an, dass die Grabhügel insgesamt zehn Gräber enthalten, von denen bisher jedoch nur sieben entdeckt worden sind. Die größte Attraktion des Gräberfeldes sind die Wandmalereien im Grab Nr. 6, dessen Bauweise aus abwechselnd vertikal und horizontal geschichteten Ziegeln einzigartig in der Welt ist. Die Grabkammer hat die Form eines langen Tunnels mit einer Rundbogendecke. Die Grabwände wurden nur an den Stellen mit Erde verputzt, an denen Farbe aufgetragen wurde. Neben feuerspeienden Drachen sind auf ihnen auch Sasindo (die Fabelwesen der vier Himmelsrichtungen, bestehend aus einem blauen Drachen, einem weißen Tiger, einem roten pfauenähnlichen Vogel und einer schwarzen Schildkröte) abgebildet.

Das berühmte Grab des 25. Königs der Baekje-Dynastie, König Muryeong, ist das Grab Nr. 7. Es ist die letzte Ruhestätte des Königs und seiner Königin. Das Grab wurde zufällig bei Bauarbeiten gefunden, als man Entwässerungsleitungen für die Gräber Nr. 5 und 6 verlegte. Es war ungewöhnlich in seiner Architektur und den Grabbeigaben, denn es ist aus Backsteinen gebaut und enthielt eine Reihe wertvoller Kulturschätze, welche den Spezialisten der Baekje-Kultur für Jahre Forschungsmaterial lieferten. Insgesamt wurden 108 verschiedene Artefakte gefunden, welche die Gesamtzahl auf 2.906 brachten. Zwölf dieser Fundstücke wurden zu nationalen Kulturschätzen erklärt. Alle können im Nationalmuseum von Gongju betrachtet werden. Unter anderem sieht man hier die Kronen des Königs und der Königin, Golddekorationen der Kronen, goldene Ohrringe, Halsbänder, Bronzespiegel, Kissen und Fußkissen. In der jüngsten Vergangenheit wurde das Grab permanent versiegelt, um den Verfall durch Umwelteinflüsse zu stoppen. Im Gebäude Gobungun steht jedoch ein originalgetreuer Miniaturnachbau des Grabes.


Startseite

www.gongju.go.kr


Wie es funktioniert

Kulturelle Erbe von Welt

Anfragen und Informationen : • Touristentelefon:
+82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter:
+82-41-856-3151, 840-8080

Parkmöglichkeiten : vorhanden

Aus Tages : am Tag von Seollal und Chuseok

Nutzungszeit : 09:00-18:00 Uhr (Eintritt bis 17:30 Uhr)


Detaillierte Informationen

Eintrittspreis
Erwachsene (ab 19 Jahre) 1.500 Won / 1.400 Won
Jugendliche (13-18 Jahre) 1.000 Won / 900 Won
Kinder (8-12 Jahre) 700 Won / 600 Won

※ Kostenloser Eintritt für Senioren (ab 65 Jahre)


Toilette
vorhanden

Position

37-2, Wangreung-ro, Gongju-si, Chungcheongnam-do