Tempel Naejangsa (내장사)

  • Tempel Naejangsa (내장사)
  • Tempel Naejangsa (내장사)
  • Tempel Naejangsa (내장사)
  • Tempel Naejangsa (내장사)
  • Tempel Naejangsa (내장사)
  • Tempel Naejangsa (내장사)
  • Tempel Naejangsa (내장사)
  • Tempel Naejangsa (내장사)
  • Tempel Naejangsa (내장사)
  • Tempel Naejangsa (내장사)
  • Tempel Naejangsa (내장사)
  • Tempel Naejangsa (내장사)
  • Tempel Naejangsa (내장사)

Beschreibung

Der Tempel Naejangsa liegt im vielbekannten Nationalpark Naejangsan. Der ursprüngliche Name des Naejangsas war Yeongeunsa, nach dem Erbauer Yeongeun Josa im Jahr 636 während der Baekje-Zeit (BC 18~678). Im Laufe seiner Geschichte wurde der Tempel mehrfach zerstört, jedoch immer wieder aufgebaut. Auch der Koreakrieg hinterließ riesige Schäden, die im Rahmen von Restaurierungsmaßnahmen in der siebziger Jahren beseitigt wurden.

Die Anreise zum Naejangsa ist etwas langwierig. Nach dem Passieren des Marktes und der Kartenverkaufsstelle kommt man zu einem kleinen Tal, dem Naejangcheon-Tal. Die Straße ist von herbstfarbenem Laub bedeckt. Nachdem man diesem Weg für 30 Minuten folgt, gelangt man an einen Lotusteich mit einem Gartenhaus (Uhwajeong) in der Mitte. In der Sage geht es darum, dass die Flügel dieses Pavillons bis in den Himmel reichten. Nach Uhwajeong kommt man an eine Seilbahn, mit der man in 5 Minuten den 667 m hohen Berggipfel erreicht. Direkt nach der Seilbahnstation sieht man eine Informationsstelle und kurz danach den Haupteingang, auf den ein von Ahornbäumen umsäumter Weg folgt. Der Name der Straße kommt von den teilweise mehrere hundert Jahre alten Ahornbäumen, welche die Straße einsäumen und das Tageslicht abschirmen. Im Herbst erstrahlt das Laub dieser Bäume in den schönsten Farben. Am Ende des Weges befindet sich ein Feld mit Stupas, auf dem sich circa 10 Stupas befinden. Die immergrünen Bäume vor dem Feld fügen sich dabei harmonisch in das Erscheinungsbild des Feldes ein. Geht man am Stupafeld vorbei, kommt man zum Cheonwangmun-Tor und direkt danach zu einem kleinen Teich, dem Jeonghyeru. Der Jeonghyeru und das daneben stehende Gebäude wurden ursprünglich im 12. Regierungsjahr (1466) von König Sejo während der Joseon-Zeit gebaut, doch das heutige Gebäude stammt aus dem Jahr 1970. Von allen Gebäuden des Naejangsas soll dieses das schönste sein. Die Gebäude nach dem Jeonghyeru tragen die Bezeichnungen Daeungjeon und Myeongbujeon. Außerhalb des Tempels wurde auch ein Naturkundepfad eingerichtet, der zu einer entspannenden Bergwanderung einlädt.


Kontaktieren Sie uns

+82-63-538-8741


Startseite

www.naejangsa.org


Wie es funktioniert

Anfragen und Informationen : • Touristenteleon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter: +82-63-538-8741

Parkmöglichkeiten : vorhanden (Parkplatz des Nationalparks, kostenpflichtig)

Aus Tages : das ganze Jahr geöffnet


Detaillierte Informationen

Eintrittspreis
Einzelpersonen:
Erwachsene: 3.000 Won / Jugendliche: 1.200 Won / Kinder: 700 Won

Gruppen (ab 30 Personen):
Erwachsene: 2.500 Won / Jugendliche: 1.000 Won / Kinder: 500 Won

Position

1253, Naejangsan-ro, Jeongeup-si, Jeollabuk-do