Tempel Naesosa (내소사)

  • Tempel Naesosa (내소사)
  • Tempel Naesosa (내소사)
  • Tempel Naesosa (내소사)
  • Tempel Naesosa (내소사)
  • Tempel Naesosa (내소사)
  • Tempel Naesosa (내소사)
  • Tempel Naesosa (내소사)
  • Tempel Naesosa (내소사)
  • Tempel Naesosa (내소사)
  • Tempel Naesosa (내소사)
  • Tempel Naesosa (내소사)
  • Tempel Naesosa (내소사)
  • Tempel Naesosa (내소사)

Beschreibung

Der Tempel Naesosa wurde im Jahr 633 in der Silla-Zeit durch den buddhistischen Mönch Hyegu gegründet und 1633 in der Joseon-Zeit durch den Mönch Cheonmin wieder neu aufgebaut. Die Haupthalle Daeungjeon stammt noch aus dieser Zeit. Von der Haupthalle aus erstreckt sich der Tempel mit seinen Einsiedeleien etwa einen Kilometer in jede Richtung. Der Zugang zum Tempel ist von Fichten gesäumt, die sich fast 600 Meter lang in Form eines Tunnels aneinanderreihen. Nach dem Genuss des Fichtendufts und der idyllischen Landschaft kommt man an einer Reihe von Kirschbäumen vorbei, was diesen Weg ideal für einen Spaziergang macht. Direkt vor dem Tempel findet man vier Schutzgötter, die der Bewachung des Tempels dienen und Sacheonwang (Vier Himmelskönige) genannt werden. Direkt hinter dem Eingangstor steht der Tempel, in dessen Hof das Augenmerk sofort auf einen eintausend Jahre alten Baum fällt. Vor langer Zeit besuchten Gläubige diesen Baum, um darunter zu beten. Darüberhinaus befindet sich hier eine Bronzeglocke, welche bei buddhistischen Zeremonien benutzt wird und sich in einem Beomjonggak genannten Glockenpavillon befindet. Die Glocke dieses Tempels wurde in der Goryeo-Zeit hergestellt und trägt drei figurale Gravuren des Buddha, genannt Samjonsang. In der Mitte des Tempels befindet sich die Hauptgebetshalle, deren Dach vielfarbige Verzierungen in Dancheong-Malerei trägt. Türen mit Verzierungen in der Form von Lotus- und Chrysanthemenblüten tragen desweiteren zur traditionellen Schönheit des Gebäudes bei. Bei einem Besuch des Naesosas sollten Sie sich eine etwas ungewöhnliche Sehenswürdigkeit nicht entgehen lassen: Die Toiletten sind im altertümlichen Stil gebaut und dürfen auch heute noch benutzt werden. Der Abort heißt traditionell "Haeuso" und befindet sich in einer Ecke der Tempelanlage. Der Name bedeutet, frei übersetzt, “Ort, an dem man sich der Sorgen entledigt” und die umgebenden Bambushaine verleihen diesem Ort Eleganz und Schönheit - und natürlich einen gewissen Sichtschutz.


Kontaktieren Sie uns

+82-63-580-4388


Startseite

naesosa.templestay.com
www.buan.go.kr


Wie es funktioniert

Guidance Erfahrung : Informationen zu den Templestay-Programmen erhalten Sie unter: +82-63-583-3035

Anfragen und Informationen : • Touristentelefon:
+82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter:
+82-63-583-7281 (Kor)

Parkmöglichkeiten : vorhanden

Aus Tages : ganzjährig geöffnet

Nutzungszeit : Sommerzeit: 08:00-18:00 Uhr
Winterzeit: 08:30-17:30 Uhr


Detaillierte Informationen

Eintrittspreis
Einzelperson
* Erwachsene und Studenten: 3.000 Won
* Jugendliche (Mittel- und Oberstufe): 1.500 Won
* Kinder: 500 Won
Gruppe (ab 30 Personen)
* Erwachsene und Studenten: 2.500 Won
* Jugendliche (Mittel- und Oberstufe): 1.000 Won
* Kinder: 400 Won


Führung (Engl. Jap.,Chin.)
Englisch

Position

243, Naesosa-ro, Buan-gun, Jeollabuk-do