Seocheon Dalgogae Mosi-Dorf (서천 달고개모시마을)

  • Seocheon Dalgogae Mosi-Dorf (서천 달고개모시마을)
  • Seocheon Dalgogae Mosi-Dorf (서천 달고개모시마을)
  • Seocheon Dalgogae Mosi-Dorf (서천 달고개모시마을)
  • Seocheon Dalgogae Mosi-Dorf (서천 달고개모시마을)
  • Seocheon Dalgogae Mosi-Dorf (서천 달고개모시마을)
  • Seocheon Dalgogae Mosi-Dorf (서천 달고개모시마을)
  • Seocheon Dalgogae Mosi-Dorf (서천 달고개모시마을)
  • Seocheon Dalgogae Mosi-Dorf (서천 달고개모시마을)
  • Seocheon Dalgogae Mosi-Dorf (서천 달고개모시마을)
  • Seocheon Dalgogae Mosi-Dorf (서천 달고개모시마을)

Beschreibung

In diesem Dorf haben Besucher die Gelegenheit, selbst mosi (Ramiegewebe) herzustellen. Wenn man in der Dämmerung durch das Dorf spaziert, dann kann man zudem erleben, warum das Dorf Dalgogae (Mondhügel) heißt: das Dorf wurde auf einer Ebene errichtet und wenn der Mond langsam aufgeht, dann wird die Gegend vom Mondlicht erleuchtet. In diesem unscheinbaren Dorf wurde die langjährige Tradition des Hansan mosi durch die Dorffrauen weitergegeben und bewahrt.

Hansan mosi wird aufgrund des zeit- und arbeitsintensiven Prozesses dahinter auch semosi (feines Ramiegewebe) genannt. Das Dorf bietet für Besucher verschiedene Erlebnisprogamme zum Thema mosi an, bei denen erfahrene Dorfbewohner helfen. Zu den Programmen gehören das Ernten von Ramiepflanzen und das Weben mit Ramie. Besucher können außerdem nahrhafte Ramie-Reiskuchen und Tees probieren.

Die Geschichte von mosi kann bis in die Zeit der Drei Reiche zurückverfolgt werden. Es wird gesagt, dass ein alter Mann während der Baekje-Zeit die Ramiepflanze am Fuße des Berges Geonjisan fand, nachdem ein Berggott in seinem Traum erschienen war. Der natürliche Stoff, mosi, ist so dünn und zart, dass er auch mit den Flügeln von Libellen verglichen wird. In der Goryeo-Zeit schenkte der König dem chinesischen König Hansan mosi und auch in der Joseon-Zeit war es ein Present für Könige.

Den Unterschied zwischen mosi und anderen Stoffen kann man spüren, wenn man Mosi-Kleidung anprobiert, die von Kunsthandwerkern aus dem Dorf hergestellt wurden. Weitere Erlebnisprogramme in dem Dorf umfassen das natürliche Färben und das Herstellen von Handy-Zubehör mit mosi. Zu den mit Ramieplanzen hergestellten Gerichten zählen mosi buchimgae (koreanischer Pfannkuchen) und Mosi-Brot.

Ein weiteres tolles Programm des Dorfs ist das Zubereiten von hangwa (traditionelle Süßigkeiten und Kekse). Das Herstellen von hangwa ist - ganz so wie das Herstellen von mosi - sehr arbeitsintesiv. Für die Zubereitung werden Körner verwendet, die im Dorf geerntet wurden. Die Körner werden angebraten, sorgfältig mit Honig gemischt und dann flachgedrückt. Wenn alles kühl und fest geworden ist, wird es in kleine Stücke geschnitten. Der Geschmack der frisch zubereiteten hangwa ist wirklich klasse und macht die Aktivität zu einer der besten des Programms.


Kontaktieren Sie uns

+82-41-950-6380


Wie es funktioniert

Guidance Erfahrung : Herstellen von Seife, Strohkunstwerken, Werken mit Ramiegewebe, Weben von traditionellem mosi (Ramiegewebe), Zubereiten von mosi songpyeon (Halbmond-Reiskuchen), hangwa (traditionelle koreanische Süßigkeiten und Kekse), mosi tteok (Reiskuchen), mosi buchimgae (koreanische Pfannkuchen) Mosi-Tee, yangsongi buchimgae (Pilz-Pfannkuchen) etc.
※ Programme können sich je nach Wetter und anderen Umständen ändern.

Anfragen und Informationen : • Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter: +82-10-3310-3175

Parkmöglichkeiten : vorhanden


Detaillierte Informationen

Eintrittspreis
kostenlos

Einrichtungen
Unterkünfte, Traditionelle Themenhalle, Lernzentrum für mosi songpyeon, Hansan mosi (Ramiegewebe) Ausstellungshalle etc.

Toilette
vorhanden

Behindertengerechte Einrichtungen
nicht vorhanden

Reservierungsinformation (Kor.)
Telefonische Reservierung

Position

5, Hwahan-ro 504beon-gil, Hwayang-myeon, Seocheon-gun, Chungcheongnam-do