Pavillon Hanpungnu (무주한풍루)

  • Pavillon Hanpungnu (무주한풍루)
  • Pavillon Hanpungnu (무주한풍루)
  • Pavillon Hanpungnu (무주한풍루)
  • Pavillon Hanpungnu (무주한풍루)
  • Pavillon Hanpungnu (무주한풍루)
  • Pavillon Hanpungnu (무주한풍루)
  • Pavillon Hanpungnu (무주한풍루)
  • Pavillon Hanpungnu (무주한풍루)
  • Pavillon Hanpungnu (무주한풍루)
  • Pavillon Hanpungnu (무주한풍루)
  • Pavillon Hanpungnu (무주한풍루)
  • Pavillon Hanpungnu (무주한풍루)
  • Pavillon Hanpungnu (무주한풍루)

Beschreibung

Der Pavillon Hanpungnu wurde oft von wichtigen Dichtern der Vergangenheit besucht, wenn sie Natur und Kunst genießen wollten. Er wurde im Jahre 1592 von japanischen Soldaten niedergebrannt und 7 Jahre später wieder aufgebaut. Während der japanischen Kolonialherrschaft wurde der Pavillon dann als eine Basis für die Verbreitung des Buddhismus genutzt.
Nach der Befreiung Koreas wurde es dann in ein Dorf in Yeongdong-gun verlegt und in Geumhoru umbenannt. Seit 1971 steht er an seinem heutigen Standort in Muju-gun, Jeollabuk-do, und zusammen mit den Pavillons Hanbyeokdang in Jeonju und Gwanghallu in Namwon ist er einer der berühmtesten Pavillons der südwestlichen Region.


Startseite

tour.muju.go.kr
www.cha.go.kr


Wie es funktioniert

Anfragen und Informationen : • Touristentelefon:
+82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter:
+82-1899-8687


Detaillierte Informationen

Eintrittspreis
kostenlos

Toilette
vorhanden

Position

326-5, Hanpungnu-ro, Muju-eup, Muju-gun, Jeollabuk-do