Berg Sinbulsan (신불산)

  • Berg Sinbulsan (신불산)
  • Berg Sinbulsan (신불산)

Beschreibung

Der 1.209 m hohe Berg Sinbulsan wurde am 3. November 1983 zusammen mit dem 1.083 m hohen, nördlich gelegenen Berg Ganwolsan zum Kreispark Ulsan ernannt. Die Berge, die einen Wandschirm hinter Eonyang formen, bilden im Osten eine Bergwand, aus der sich bizzare Felsen emporstrecken und deren Gipfel weit sind. Die hohen Bergketten, die scheinen als berührten sie den Himmel, stehen prächtig über den Wolken und weil dieser Anblick so wunderschön ist, nennen die Menschen sie auch die Alpen.
Irgendwann hat jemand auf dem Gipfel eine Bergfestung mit einem Umfang von 4.050 ja (koreanische Maßeinheit, ca. 30 cm) erbaut und da es dort drinnen einen Teich gibt, ist es zu keiner Jahreszeit trocken. Als die Joseon-Dynastie entstand, ist der heimliche köngliche Inspektor Park Mun Su, als er seine Runde durch Yeongnam machte, auf einen der unteren Gipfel gestiegen. Von dort hat er diese Festung gesehen und war von der Solidität beeindruckt, denn so oft er auch versuchte, die Festung zu öffnen, er schaffte es nicht. Da die Festung einem Krug ähnelt, nennt man sie auch Krug-Festung. Unter dem Wang-Gipfel fließen der Wasserfall Hongryupokpo und der Fluss Jakgwaecheon und am kleinen Zenit liegt die Ganwol-Grabstätte, die von einer betenden Buddha-Statue abgeschlossen wird.


Startseite

Tourismus-Guide Ulsan: http://guide.ulsan.go.kr


Wie es funktioniert

Anfragen und Informationen : Touristeninformationszentrum Ulsan
+82-(0)52-229-6350, 258-8830, 277-0101
Tourismus-Ministerium:
+82-(0)52-229-3856


Detaillierte Informationen

Wanderrouten
* 1. Kurs – Hütte Berg Ganwolsan (45 Min.) -> Grabstätte Jeong (45 Min.) -> Bergpass Ganwol (40 Min.) -> Berg Sinbulsan
* 2. Kurs – Geonminmokjang (Gacheon-ri) (2 Std.) -> Platz des Bergpasses Sinbulsan (25 Min.) -> Berg Sinbulsan

Position

Icheon-ri, Deungeok-ri, Sangbuk-myeon, Ulju-gun, Ulsan 이천리