Dorf Inheung (인흥마을)

  • Dorf Inheung (인흥마을)
  • Dorf Inheung (인흥마을)
  • Dorf Inheung (인흥마을)
  • Dorf Inheung (인흥마을)
  • Dorf Inheung (인흥마을)
  • Dorf Inheung (인흥마을)
  • Dorf Inheung (인흥마을)
  • Dorf Inheung (인흥마을)
  • Dorf Inheung (인흥마을)
  • Dorf Inheung (인흥마을)
  • Dorf Inheung (인흥마을)
  • Dorf Inheung (인흥마을)
  • Dorf Inheung (인흥마을)

Beschreibung

Die Nachfahren von Mun Ik-jeom, welcher dafür bekannt ist, dass er den Nampyeong Mun-Klan zum gedeihen brachte, kamen vor ungefähr 500 Jahren nach Daegu. Es war während der Zeit von Mun Gyeong-ho (1812-1874), dem 18. Nachkommen von Mun Ik-jeom, dass sich der Klan in Inheung niederließ. Mun übte seinen Plan, ein Dorf für den Klan zu erbauen, damit aus, indem er Wurzeln auf dem alten Grundstück des Tempels Inheungsa, einem groß angelegten Tempel der Goryeo-Dynastie, auslegte. Yonghojae, ein Ort, an dem Ahnenzeremonien abgehalten werden, war das erste Gebäude, welches in dem Dorf vor oder nach 1920 errichtet wurde. Die ersten Gebäude wurden in den späten 1800er in Form von gedeckten Hütten errichtet. Über hundert Jahre entwickelte sich das Dorf zu dem, was es heute ist. Bestehend aus ca. 70 mit Ziegeln gedeckten Häusern ist das Dorf Inheung nur etwa 200 Jahre alt, aber ein großartiges Beispiel traditioneller Wohnhäuser der Yangban Oberschicht in der Region Yeongnam. Die Harmonie zwischen der eigentlichen Struktur des Dorfes und der umliegenden Landschaft ist einzigartig.


Startseite

www.dalseong.daegu.kr (Korean only)


Wie es funktioniert


Position

16, Inheung 3-gil, Hwawon-eup, Dalseong-gun, Daegu (Bolli-ri)