Ehemalige Russische Legation (구 러시아공사관)

  • Ehemalige Russische Legation (구 러시아공사관)
  • Ehemalige Russische Legation (구 러시아공사관)
  • Ehemalige Russische Legation (구 러시아공사관)
  • Ehemalige Russische Legation (구 러시아공사관)
  • Ehemalige Russische Legation (구 러시아공사관)
  • Ehemalige Russische Legation (구 러시아공사관)
  • Ehemalige Russische Legation (구 러시아공사관)
  • Ehemalige Russische Legation (구 러시아공사관)
  • Ehemalige Russische Legation (구 러시아공사관)
  • Ehemalige Russische Legation (구 러시아공사관)
  • Ehemalige Russische Legation (구 러시아공사관)
  • Ehemalige Russische Legation (구 러시아공사관)
  • Ehemalige Russische Legation (구 러시아공사관)

Beschreibung

Die Russische Legation wurde 1890 im Stil der Renaissance errichtet. Der russische Architekt A.J. Scredin Sabatine entwarf das Gebäude. 1895, während der Joseon-Dynastie, demonstrierte beim Eulmisabyeon-Vorfall Japan seine Macht. Die Kaiserin Myeongseong war damals eine starke Figur in Korea, in einer Zeit des Machtkampfes zwischen Japan, China, Russland und weiteren Mächten. Für den japanischen Minister Miura Goro repräsentierte die Kaiserin eine Bedrohung, und er befahl ihre Ermordung. Als sie von der Ermordung erfuhren, flüchteten König Gojong und der Kronprinz in die russische Legation, wo sie ein Jahr lang blieben.
1945 übernahm die Sowjetunion das Botschaftsgebäude. Während des Koreakrieges (1950-1953) wurde es von einem Feuer fast vollständig zerstört. Die einzigen verbliebenen Gebäudeteile waren der Turm und die Untergeschosse. Die Legation wurde 1973 restauriert und wird nun von vielen als öffentlicher Park besucht.


Kontaktieren Sie uns

Kulturstättenverwaltung +82-2-3396-5882


Startseite

www.cha.go.kr
(Korean, English, Japanese, Chinese)
www.junggu.seoul.kr/tour/


Wie es funktioniert

Anfragen und Informationen : • Touristentelefon:
+82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter:
+82-2-2236-9135 (Kor)


Position

21-18, Jeongdong-gil, Jung-gu, Seoul-si