Traumwald im Norden Seouls (북서울 꿈의 숲)

  • Traumwald im Norden Seouls (북서울 꿈의 숲)
  • Traumwald im Norden Seouls (북서울 꿈의 숲)
  • Traumwald im Norden Seouls (북서울 꿈의 숲)
  • Traumwald im Norden Seouls (북서울 꿈의 숲)
  • Traumwald im Norden Seouls (북서울 꿈의 숲)
  • Traumwald im Norden Seouls (북서울 꿈의 숲)
  • Traumwald im Norden Seouls (북서울 꿈의 숲)
  • Traumwald im Norden Seouls (북서울 꿈의 숲)
  • Traumwald im Norden Seouls (북서울 꿈의 숲)
  • Traumwald im Norden Seouls (북서울 꿈의 숲)
  • Traumwald im Norden Seouls (북서울 꿈의 숲)
  • Traumwald im Norden Seouls (북서울 꿈의 숲)
  • Traumwald im Norden Seouls (북서울 꿈의 숲)

Beschreibung

Der Traumwald, zuvor bekannt als „Odong Geullin Park“, befindet sich im Seouler Stadteil Beon-dong (Bezirk Gangbuk-gu). Nach einer Neugestaltung und der Wiedereröffnung im Oktober 2009 ist der Traumwald nun der viertgrößte Park der Stadt nach dem World Cup Park (2,76 Millionen ㎡), dem Olympiapark (1,45 Millionen ㎡) und dem Seoul Forest (1,20 Millionen ㎡). Er ist auch der erste großangelegte Park im Bezirk Gangbuk-gu.

Hauptattraktionen des Parks umfassen den Wolyeongji-Teich, große Rasenflächen, den Wolgwang-Wasserfall, den Aewoljeong-Pavillon und den Chilbokji-Teich (ein Zusammenfluss von sieben verschiedenen künstlichen Wasserfällen), den Veranstaltungsgarten, die Kindergalerie, verschiedene Gärten, ein Wildgehege, Erkundungspfade, Waldrastplätze und einen Wasserpark. Vor kurzem wurde auch das Anwesen Changnyeongwigungjaesa restauriert, das als Kulturerbe registriert ist und nun neben anderen traditionellen Elementen der Anlage einen traditionellen koreanischen Touch gibt.

Auf dem Hügel, auf dem sich früher Rodelbahnen befanden, ist ein kultureller Bereich entstanden mit dem Kunstzentrum Nord-Seoul in seiner Mitte, welches ein fantastisch aussehendes Obervatorium, eine Bühne, ein Büchercafé und eine Galerie beherbergt. Außerdem gibt es hier ein Restaurant, einen Springbrunnen und einen Spielplatz. Das Traumwaldobservatorium, in dem das Drama „IRIS“ gedreht wurde, bietet eine fantastische Aussicht auf die Berge Bukhansan, Dobongsan und Suraksan im Norden und den N-Tower und den Hangang-Fluss im Süden. Direkt außerhalb des Parks, welcher von Wohnhäusern und Straßen umgeben wird, befinden sich eine Kulturausstellungslounge, ein Trimm-dich-Pfad, ein Badmintonplatz sowie Spazierwege für Anwohner.


Kontaktieren Sie uns

Verwaltung des Traumwaldes im Norden Seouls +82-2-2289-4000


Startseite

parks.seoul.go.kr


Wie es funktioniert

Guidance Erfahrung : Parkerfahrungsprogramm (Reservierung auf der Homepage)

Anfragen und Informationen : • Touristentelefon:
+82-(0)2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter:
+82-(0)2-2289-4001~5 (Kor), +82-(0)2-2289-5401 (Art Center)

Tage der offenen Tür : 17.10.2009

Parkmöglichkeiten : 402 Stellplätze

* Besucherparkplatz - 328 Stellplätze (Behindertenstellplätze 20, für Großwagen 10, Frauenparkplätze 70)
* Kulturzentrumsparkplatz - 74 Stellplätze (Behindertenstellplätze 6, Frauenparkplätze 20)


Detaillierte Informationen

Einrichtungen
See, Kunstzentrum, Kulturzentrum, Wolgwang-Wasserfall, Rasenplatz, Observatorium, Traditioneller Garten, Cafeteria, Spazierwege, Fahrradweg

Toilette
Vorhanden

Position

173, Wolgye-ro, Gangbuk-gu, Seoul-si