Berg Suraksan (수락산)

  • Berg Suraksan (수락산)
  • Berg Suraksan (수락산)
  • Berg Suraksan (수락산)
  • Berg Suraksan (수락산)
  • Berg Suraksan (수락산)
  • Berg Suraksan (수락산)
  • Berg Suraksan (수락산)
  • Berg Suraksan (수락산)
  • Berg Suraksan (수락산)
  • Berg Suraksan (수락산)
  • Berg Suraksan (수락산)
  • Berg Suraksan (수락산)
  • Berg Suraksan (수락산)

Beschreibung

Wie die anderen großen Berge in der Nähe Seouls besitzt der Berg Suraksan das ganze Jahr über seine eigene einzigartige Schönheit. Seine vielen kleineren Gipfel erinnern an die Gebirge Seoraksan oder Wolchulsan. Es gibt viel zu entdecken: die Wasserfälle Geunnyu, Eunnyu und Ongnyue, sowie den Tempel Heungguksa aus der Silla-Ära, den Tempel Seongnimsa aus der Joseon-Dynastie sowie den Pavillon Gwesanjeong.

Einer der beliebtesten Wanderwege des Berges Suraksan beginnt am U-Bahnhof Danggogae (Linie 4) und führt am Tempel Hangnimsa und an der Einsiedlerei Yongguram vorbei. Im Frühling ist der Bergkamm zwischen den Bergen Suraksan und Buramsan von den farbenprächtigen Blüten der Rhododendren bedeckt.

Der Berg Suraksan befindet sich an der Grenze zwischen den Städten Seoul, Uijeongbu-si und Namyangju-si. Im Süden liegt der Berg Buramsan  und der Berg Dobongsan erhebt sich zum Westen hin. Der Berg Suraksan ist einfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und ist ein beliebtes Tagesausflugsziel für die Bewohner Seouls.


Kontaktieren Sie uns

Stadtteilverwaltung Samgye-dong +82-2-2116-3943


Startseite

www.nowon.kr


Wie es funktioniert

Anfragen und Informationen : • Touristentelefon: +82-(0)2-1330
(Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter: +82-(0)2-2116-3952, 950-3888, 31-828-2772

Aus Tages : ganzjährig geöffnet


Detaillierte Informationen

Zeit ohne Zugang zum Berg
Frühling (1. Feb - 15. Mai) / Herbst (1. Nov - 15. Dez.)
* Während dieser Zeiten ist es der Öffentlichkeit nicht gestattet, betimmte Gebiete zu betreten (um Waldbrände zu vermeiden und die Natur zu schützen).
※ Die Daten können Änderungen unterliegen.

Zugängliche Gebiete
Tempel Yeonbulsa (염불사) - Hügel Kkalttakgogae (깔딱고개)
Länge: 4 km

Tal Dongmakgol (동막골) - Fels Gombawi (곰바위) - Gipfel Dosolbong (도솔봉)
Länge: 4 km

Eingang Nowongol (노원골 입구) - Mineralquelle Nowongol (노원골 약수터) - Gipfel Dosolbong (도솔봉)
Länge: 5 km

Sanggye 14 Danji (Appartmentsiedlung) - Gipfel Gwiimbong (귀임봉) - Gipfel Dosolbong (도솔봉)
Länge: 5 km


Wanderrouten
* Eingang Surakgol (수락골입구) - Tempel Yeombulsa (염불사) - Platz Saegwangjang (새광장) - Hügel Kkalttakgogae (깔딱고개)
Länge: 4.2 km

* Eingang Nowongol (노원골 입구) - Mineralquelle Nowongol (노원골약수터) - Weggabelung Nowongol (노원골갈림길) - Gipfel Dosolbong (도솔봉) - Gipfel
Länge: 4.7 km

* Sanggye 14 Danji (Appartmentsiedlung) - Gipfel Gwiimbong (귀임봉) - Weggabelung Nowongol (노원골갈림길) - Gipfel Dosolbong (도솔봉) - Gipfel
Länge: 5.2 km

* Eingang Dongmakgol (동막골입구) - Parkverwaltung (공원관리소) - Fels Gombawi (곰바위) - Gipfel Dosolbong (도솔봉) - Gipfel
Länge: 4.0 km

Einrichtungen
Spazierwege, Meditationswald, Zeltplatz, Treffpunkt

Toilette
Vorhanden

Position

Sanggye-dong, Nowon-gu, Seoul-si Uijeongbu-si & Namyangju-si, Gyeonggi-do,