Berg Gyeongju Namsan (경주 남산) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Berg Gyeongju Namsan (경주 남산)

Berg Gyeongju Namsan (경주 남산)

0m    1581     2021-05-13

Namsan-dong, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do
+82-54-771-7142

Der Berg Gyeongju Namsan galt in der Silla-Zeit als heilig und daher voller Tempel und Schreine. Er besteht aus über 40 Tälern, sowie Gipfeln wie Geumobong und Gowibong, und bietet neben vielen Kulturstätten auch eine malerische Landschaft.

Königsgräber Bae-dong Samneung (경주 배동 삼릉)

Königsgräber Bae-dong Samneung (경주 배동 삼릉)

2.3 Km    2843     2021-03-26

73-1, Bae-dong, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do
+82-54-779-6100

Die Königsgräber Samneung (wortwörtlich "drei Königsgräber") besteht aus den Gräbern von drei Königen des Silla-Reiches, und zwar des 8. Silla-Königs Adalla, des 53. Silla-Königs Sindeok und des 54. Silla-Königs Gyeongmyeong.
König Adalla zog in den Krieg, als Eindringlinge aus dem Baekje-Reich einige seiner Untertanen entführten. Er nahm selbst Gefangene, ließ sie jedoch frei, nachdem Baekje einen Friedensvertrag vorschlug. Sein Grab hat einen Umfang von 58m und ist 5,4m hoch.
König Sindeok wurde zum Herrscher des Silla-Reiches, als König Hyogong ohne Nachfahren starb und die Bürger seinen Schwiegersohn als König auswählten. Sein Grab hat einen Umfang von 61 Metern und eine Höhe von 5,8 Metern. Es wurde zweimal geplündert, sodass sein Innenraum im Jahr 1953 und 1963 untersucht werden musste.
König Gyeongmyeong war der Sohn von König Sindeok. Sein Grab hat einen Umfang von 50m und eine Höhe von 4,5m.

Historische Stätte Poseokjeong (포석정지)

Historische Stätte Poseokjeong (포석정지)

3.0 Km    5352     2020-10-08

816, Namsansunhwan-ro, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do
+82-54-745-8484

Der Pavillon Poseokjeong diente als ein Palast, wo Könige Festmähler mit Adligen genossen. Das Gebäude selbst steht nicht mehr, doch der künstliche Wasserlauf, der während des Vereinigten Silla angelegt geworden sein soll, ist heute noch erhalten. Er ist ca. 10m lang, 35cm breit und 26cm tief.

Waldforschungsinstitut Gyeongsangbuk-do (경상북도 산림환경연구원)

Waldforschungsinstitut Gyeongsangbuk-do (경상북도 산림환경연구원)

3.2 Km    1506     2021-02-01

367, Tongil-ro, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do
+82-54-778-3813

Das Waldforschungsinstitut Gyeongsangbuk-do befindet sich am Fuß des Berges Namsan in Gyeongju und ist ein beliebter Ort, um einheimische, seltene Baumarten und Naturdenkmäler, sowie wildwachsende Blumen und wunderschöne Naturlandschaften zu sehen.

Brunnen Gyeongju Najeong (경주 나정)

Brunnen Gyeongju Najeong (경주 나정)

3.9 Km    1376     2020-04-07

Tap-dong, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do

Der Brunnen Najeong befindet sich südöstlich der Königsgräber Oreung und ist umgeben von Kiefern.
Laut Samguksagi (Geschichte der Drei Königreiche) und Samgukyusa (Memorabilia der Drei Königreiche) wurde hier Park Hyeokgeose, der Gründer des Silla-Reiches geboren worden sein. Im Jahre 69 v. Chr. sah Sobeolgong, Oberhaupt des Dorfes Goheochon, hier ein weißes Pferd knien. Als er sich dem Brunnen näherte, verschwand das Pferd und an seiner Stelle fand er ein großes Ei, aus dem ein Junge geboren wurde. Dieser Junge wurde mit 13 Jahren zum König ernannt und herrschte über das Gebiet Seorabeol. Ein Denkmal wurde im Jahre 1803 von König Sunjo zu Ehren des Gründers errichtet.

Grab von Königin Seondeok (경주 선덕여왕릉)

Grab von Königin Seondeok (경주 선덕여왕릉)

4.5 Km    1898     2021-01-21

Baeban-dong, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do
+82-54-779-6100

Das Grab von Königin Seondeok ist ein rundes, hügelförmiges Grab mit einem Umfang von 73 Metern. Als älteste Tochter von König Jinpyeong wurde sie zur ersten Königin des Silla-Reiches. Im 16. Jahr ihrer Amtszeit wurden der Tempel Bunhwangsa und das Observatorium Cheomseongdae erbaut. Sie ordnete außerdem den Bau der berühmten neunstöckigen Pagode des Tempels Hwangyongsa an, das zu einem Wahrzeichen der buddhistischen Architektur wurde. Obwohl ihre Politik das Fundament für die Zusammenführung der drei Königreiche Koreas legte, starb sie im Jahre 647 während einer Rebellion, 23 Jahre vor der Vereinigung.

Königsgräber Oreung (경주 오릉)

Königsgräber Oreung (경주 오릉)

4.7 Km    276     2020-04-13

38-9, Geumseong-ro, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do
+82-54-779-6100

Die Königsgräber Oreung (wortwörtlich "fünf Königsgräber") wurden zur Historischen Stätte Nr. 172 erklärt und sind Ruhestätte von vier Königen des Park-Klans, und zwar König Park Hyeokgeose (Gründer des Silla-Reiches), König Namhae, König Yuri und König Jabi, sowie Königin Aryeong (Ehefrau von König Park Hyeokgeose). Östlich der Königsgräber Oreung liegt der Schrein Sungdeokjeon, wo die Vorfahrentafel von König Park Hyeokgeose aufbewahrt wird. Hinter dem Schrein befindet sich die Quelle Aryeongjeong, die der Geburtsort von Königin Aryeong sein soll.

Nationalmuseum Gyeongju (국립경주박물관)

Nationalmuseum Gyeongju (국립경주박물관)

5.0 Km    7038     2020-10-08

186, Iljeong-ro, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do
+82-54-740-7500

Das Nationalmuseum Gyeongju bietet in seinen verschiedenen Ausstellungshallen und einem Kunstmuseum einen Einblick in die Geschichte der Silla-Zeit.

Silla Sori Festival (신라소리축제 에밀레전)

Silla Sori Festival (신라소리축제 에밀레전)

5.1 Km    1460     2021-01-18

274, Gyo-dong, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-53-427-5114

Das Silla Sori Festival dreht sich um die Heilige Glocke von König Seongdeok, auch bekannt als Emille-Glocke, aus der Zeit des Vereinigten Silla. Es wird seit 2012 jährlich veranstaltet, um den Wert der Glocke bekannt zu machen.

Dorf Gyeongju Gyochon (경주 교촌마을)

Dorf Gyeongju Gyochon (경주 교촌마을)

5.3 Km    2514     2021-04-09

39-2, Gyochon-gil, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do

Das Dorf Gyochon in Gyeongju ist ein Hanok-Dorf, das Besuchern einen Einblick in das berühmte Leben des Choi-Klans gewährt. Besucher können das Althaus des Gyeongju Choi-Klans (Volkskulturgut Nr. 27) besichtigen und das traditionelle alkoholische Getränk Gyeongju Gyodong Beopju (immaterielles Kulturgut Nr. 86-3) im Dorf probieren.

Surime (수리뫼)

4.0 Km    190     2019-11-21

110-32, Poseok-ro, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do
+82-54-748-2507

Surime is surrounded by Gyeongju Namsan Mountain, a designated UNESCO World Cultural Heritage Site. Surime serves royal cuisine from the Joseon dynasty, prepared by royal cuisine expert Park Misuk. All dishes are prepared with fresh ingredients grown in the Surime garden for a pure, natural taste. In addition to being a restaurant, guests can also participate in various food programs.

Heilige Glocke von König Seongdeok (성덕대왕신종)

5.0 Km    3832     2020-04-08

186, Iljeong-ro, Gyeongju-si, Gyeongsangbuk-do

Die Heilige Glocke von König Seongdeok ist die größte, noch erhaltene Glocke in Korea. Sie ist 3,75 m hoch, hat einen Durchmesser von 2,27 m und ist zwischen 11 und 25 cm dick. 1997 schätzte das Nationalmuseum Gyeongju ein Gesamtgewicht von 18,9 Tonnen.
Die Glocke wurde in Andenken an König Seongdeok geformt und nach ihrer Fertigstellung im Jahre 771 die Heilige Glocke von König Seongdeok genannt. Da die Glocke am Tempel Bongdeoksa angebracht wurde, war sie auch als Glocke von Bongdeoksa bekannt. Heute wird sie auch oft Emileglocke genannt, dessen Name von einer alten Legende herrührt, nach der ein Kind dazu aufgefordert wurde, den Klang der Glocke zu imitieren. Das Echo des Kindes, "em-ee-leh", bedeutet in der traditionellen koreanischen Sprache "Mama". 
Die rohrförmige Klangflöte an der Spitze der Glocke hilft dabei, dass der Klang nachhallt und ist eine einzigartige Konstruktion, die nur bei koreanischen Glocken gefunden werden kann. Der Befestigungsring yongnyu wurde mit einem Drachenkopf verziert. Ein Band von arabesken Mustern kann an der Schulter gefunden werden, und die Einschlagstelle der Glocke hat die Form einer Lotusblume. Die besondere Gestaltung und die Beschriftungsmethoden, die bei der Verarbeitung dieser Glocke verwendet wurden, zeigen die großartigen Handwerkskünste im Vereinigten Silla. Die Glocke ist außerdem mit mehr als 1.000 chinesischen Schriftzeichen verziert, und ihre Schönheit und Integrität wurden mehr als 1.300 Jahre lang erhalten.