See Soyangho (소양호) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

See Soyangho (소양호)

See Soyangho (소양호)

12.4 Km    2542     2019-09-24

Yanggu-gun & Inje-gun, Buksan-myeon, Chuncheon-si, Gangwon-do
+82-33-242-2455

Mit dem Bau des größten privaten Damms Asiens, dem Soyang Damm, entstand 1973 gleichzeitig der Soyangho-See. Seine Dimensionen und Tiefe machen ihn zum größten künstlich angelegten See Koreas. Da seine Wasserwege viele verschiedene Orte wie Chuncheon, Yanggu, Injae etc. miteinander verbinden, wird er auch das „Meer im Land“ genannt.

Am Soyangho-See befindet sich eine riesige Fischfarm, die aufgrund ihrer Artenvielfalt als Süßwasserfischmuseum bezeichnet wird. Unter anderem gibt es hier Lachsforellen, Karpfen, Aale, Stinte und ca. 50 weitere Süßwasserfischsorten. In den Tälern um den See herum kann gefischt werden. Besonders im Winter sind diese Orte für das Stintfischfangen berühmt. Andere Sehenswürdigkeiten sind der Tempel Cheonpyeongsa aus der Georyeo-Zeit sowie der Obongsan-Berg, der bekannt für seine Felsformationen ist. Um Yanggu-gun herum finden sich desweiteren das Yanggu Prähistorische Museum Yanggu, der 4. Tunnel, das Eulji-Observatorium, die Kriegsgedächtnisstätte, der Pallang-Wasserfall, die Hugok-Quellen, die Cheonmi- und Wolmyeong-Täler, der Fluss Suipcheon und das Yanggu Pallang Volksmuseum. In der Umgebung von Inje-gun, das in der oberen Gegend des Soyangho-Sees gelegen ist, finden sich die Pavillons Gyeongnojeong und Hapgangjeong, ein Teil des Seoraksan-Gebirges und der Fluss Naerincheon.
Am Scheitelpunkt des Damms gibt es nicht nur eine Fährstelle sondern auch viele andere Einrichtungen.

Wasserfall Gugokpokpo (구곡폭포)

Wasserfall Gugokpokpo (구곡폭포)

13.3 Km    2753     2020-09-22

Namsan-myeon, Chuncheon-si, Gangwon-do

Der Wasserfall Gugokpokpo befindet sich in Chuncheon und wendet sich neun Mal, bis er von einer riesigen Felswand 50m in die Tiefe fällt. Er ist von interessanten Felsformationen wie dem Felsen Haneulbyeokbawi umgeben. Seit Februar 1981 zählt er zu einer der offiziellen Sehenswürdigkeiten der Stadt Chuncheon und wird von vielen Wanderern besucht, sogar im Winter.

Elysian Gangchon Ski-Resort (엘리시안 강촌 스키장)

Elysian Gangchon Ski-Resort (엘리시안 강촌 스키장)

13.4 Km    3005     2019-05-22

688, Bukhangangbyeon-gil, Namsan-myeon, Chuncheon-si, Gangwon-do

Das Elysian Gangchon Ski-Resort ist mit einer Auswahl an Pisten aller Schwierigkeitsgrade ausgestattet, sodass es für Skifahrer jeglichen Könnens geeignet ist. Im Gegensatz zu anderen Skigebieten befindet sich das Skigebiet von Gangchon in einem Talkessel, was ein Gefühl von Sicherheit vermittelt. Um trotzdem die wunderbare Landschaft genießen zu können, während man ins Tal gleitet, sind die Pisten, die alle über einen Kilometer lang sind, auf Kämmen gebaut worden. Mit Lift B kann man direkt zum Gipfel gelangen, auf dem sich eine Raststätte befindet. Für Anfänger besonders beruhigend ist der Umstand, dass die Anfängerstrecke etwas abseits von den anderen ist, sodass man hier in Ruhe üben kann. Da im Winter ein Shuttlebus von Seoul und Gyeonggi-do nach Gangchon fährt, ist die Anfahrt unkompliziert.

Elysian Gangchon Resort (엘리시안 강촌 리조트)

Elysian Gangchon Resort (엘리시안 강촌 리조트)

13.4 Km    923     2019-08-29

688, Bukhangangbyeon-gil, Namsan-myeon, Chuncheon-si, Gangwon-do
+82-33-260-2000

Das Elysian Gangchon Resort ist nur 1 Stunde Zugfahrt von Seoul entfernt und ist umgeben von einer malerischen Landschaft. Es bietet außerdem köstliches Essen und ein vielfältiges Angebot an Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten.

Tempel Cheongpyeongsa (청평사(춘천))

Tempel Cheongpyeongsa (청평사(춘천))

14.6 Km    3938     2020-04-13

810, Obongsan-gil, Chuncheon-si, Gangwon-do
+82-33-244-1095

Der Tempel Cheongpyeongsa liegt am südlichen Ende des Berges Bongsan und wurde erstmals 973, während der Herrschaft des Goryeo-Königs Gwangjong von dem Mönch Seung Hyeon gebaut.
In der Nähe des Tempels befindet sich das Cheongpyeongsa-Tal und ist bekannt für sein klares Wasser und der Guseong-Wasserfall, das neun verschiedene Töne von sich geben soll. Hinter dem Wasserfall befindet sich der von Lee Ja-hyun künstlich angelegter Teich Yeongji, worin sich drei große Steine befinden. Zwischen diesen Steinen wurde Schilfrohr angepflanzt, um die Wiesen des Berges Obongsan widerzuspiegeln.

Gapyeong Hyunam Agricultural Heritage Museum (가평현암농경유물박물관)

Gapyeong Hyunam Agricultural Heritage Museum (가평현암농경유물박물관)

15.1 Km    1084     2019-03-22

13, Seokjangmoru-gil, Gapyeong-gun, Gyeonggi-do
+82-31-581-0612

Das Gapyeong Hyunam Agricultural Heritage Museum wurde vom Gyeonggi-do Gapyeong Office of Education errichtet, um bedeutende Kulturgüter der nach und nach verschwindenden Landwirtschaftskultur zu bewahren. Es zeigt vor allem landwirtschaftliche Relikte, gibt einen Einblick in das damalige Leben und präsentiert auch verschiedene landwirtschaftliche Maschinen.

Natürliches Arboretum Jade Garden (제이드가든 수목원)

Natürliches Arboretum Jade Garden (제이드가든 수목원)

16.4 Km    2052     2020-10-08

80, Haetgol-gil, Chuncheon-si, Gangwon-do
+82-33-260-8300

Jade Garden wurde unter dem Thema "kleines Europa im Wald" erschaffen und besteht aus 24 unterschiedlich thematisierten Abteilungen, die 3.000 verschiedene Pflanzenarten, darunter Rhododendron, Ahornbäume, Irisse und Blaubärbüsche, sowie Stücke eines dichten, natürlichen Waldes beherbergen. Das Arboretum nutzt die ihm gegebene Tal-Topographie und präsentiert Besuchern eine Mischung aus geordneten Gärten, eleganten Blumen und einem Aufgebot von Architektur im europäischen Stil.

Erholungswald Jipdarigol (집다리골자연휴양림)

Erholungswald Jipdarigol (집다리골자연휴양림)

16.6 Km    11251     2020-09-16

130, Hwaakjiam 1-gil, Chuncheon-si, Gangwon-do

Der Erholungswald Jipdarigol ist nur 20 Minuten von Chuncheon entfernt und bietet wunderschöne Berge und Täler, sowie allerlei Wassersportaktivitäten auf den Uiam-, Chuncheon- und Soyang-Dämmen.
In der Nähe befinden sich außerdem Sehenswürdigkeiten wie der Tempel Cheongpyeongsa, die Wasserfälle Gugokpokpo und Deungseonpokpo und ein ganzjährig geöffneter Schlittenberg.

Rainbow Island Music & Camping Festival (레인보우 아일랜드)

Rainbow Island Music & Camping Festival (레인보우 아일랜드)

18.6 Km    772     2020-07-10

Daljeon-ri, Gapyeong-eup, Gapyeong-gun, Gyeonggi-do
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-10-3360-7846

Das Rainbow Island Music & Camping Festival findet auf der Insel Jaraseom statt. Bei diesem Festival kann man eine Reihe bekannter Musiker verschiedener Genres erleben, darunter auch DJs. Besucher können die Musik genießen, während sie im Freien auf der wunderschönen Insel campen.

Insel Jaraseom (자라섬)

Insel Jaraseom (자라섬)

18.6 Km    3167     2020-06-12

60, Jaraseom-ro, Gapyeong-gun, Gyeonggi-do
+82-31-580-2512

Die Insel Jaraseom bildete sich am Fluss Bukhangang nach dem Bau des Cheongpyeong-Dammes im Jahre 1943 und setzt sich aus den Inseln Dongdo, Seodo, Jungdo und Namdo zusammen, die verschiedene Sehenswürdigkeiten und Einrichtungen bieten. Sie ist besonders aufgrund des Internationalen Jazzfestivals bekannt geworden.

Berg Obongsan (오봉산(춘천))

15.0 Km    791     2019-02-08

1, Obongsan-gil, Buksan-myeon, Chuncheon-si, Gangwon-do 1, Obongsan-gil, Gandong-myeon, Hwacheon-gun
+82-33-253-3700

Mit eigenartig geformten Felsformationen und von alten Kiefernwäldern gesäumt ist der Berg Obongsan (779 m) mit natürlicher Schönheit gesegnet. Einmal Berg Gyeongunsan hat der Berg seinen heutigen Namen wegen der fünf einzigartigen Gipfel („Obong“ bedeuted fünf Gipfel) erhalten. Besucher können hier eine Wanderung entlang dieser Gipfel oder eine Bootsfahrt auf dem See Soyanho genießen. Am südlichen Fuß des Berges befindet sich der Tempel Cheongpyeongsa, welcher 973, im 24. Herrschaftsjahr von König Gwangjong von Goryeo, errichtet wurde.

Jarasum International Jazzfestival (자라섬국제재즈페스티벌)

18.2 Km    5818     2020-03-17

Gapyeong-eup, Gapyeong-gun, Gyeonggi-do
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-31-581-2813~4

Das Internationale Jazzfestival Jarasum findet jedes Jahr im Anfang Oktober für 3 Tage statt und ist das repräsentative Jazzfestival Koreas. Mehr als zehn Bühnen sind auf der Insel Jarasum in Gapyeong-gun und bei Gapyeong-eup aufgebaut, auf denen auch weltberühmte Jazz-Musiker aus dem Ausland auftreten.