Kunststraße Gwangju (광주 예술의 거리) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Kunststraße Gwangju (광주 예술의 거리)

Kunststraße Gwangju (광주 예술의 거리)

8.5 Km    2175     2022-03-03

24, Yesul-gil, Dong-gu, Gwangju

Die Kunststraße Gwangju ist eine 300 Meter lange Straße, auf der man verschiedene Kunstwerke aus der Region sehen und kaufen kann.

Asian Culture Complex (국립아시아문화전당)

8.5 Km    107     2023-01-03

38, Munhwajeondang-ro, Dong-gu, Gwangju

Der Asian Culture Complex ist ein Kulturkomplex mit Ausstellungen, Aufführungen etc. zum Thema Asien. Er besteht aus vielen verschiedenen Einrichtungen, in denen Besuchern mehr über die verschiedenen Kulturen Asiens lernen können.

Pavillon Songgangjeong (담양 송강정)

Pavillon Songgangjeong (담양 송강정)

8.6 Km    12592     2022-03-18

232, Songgangjeong-ro, Goseo-myeon, Damyang-gun, Jeollanam-do

Der Pavillon Songgangjeong hieß ursprünglich Jungnokjeong und wurde vom Dichter Jeong Cheol, der unter anderem unter dem Namen Songgang schrieb, renoviert und in Songgangjeong umbenannt. Hier verfasste er unter anderem Werke wie "Samiingok".

Gwangju Culture Night (광주문화재야행)

Gwangju Culture Night (광주문화재야행)

8.7 Km    0     2023-11-22

38, Munhwajeondang-ro, Dong-gu, Gwangju
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-62-229-3070

Bei der Gwangju Culture Night kann man die Kulturgüter und Geschichte von Gwangju bei Mondschein erleben und an verschiedenen Programmen zu den Themen Nachtansicht, Geschichte, Erlebnis, Ausstellung, Aufführung, Essen, Markt und Unterkunft teilnehmen.

Straße Chungjang-ro (충장로)

8.8 Km    20033     2023-11-22

Jungang-ro, Dong-gu, Gwangju

Die Straße Chungjang-ro gilt als das Myeong-dong von Gwangju und wurde nach dem Pseudonym des Generals Kim Deok-ryeong benannt. Hier findet man große Einkaufszentren sowie kleinere Geschäfte für Kleidungen und Accessoires und vieles mehr.

Namgwangju-Markt (남광주시장)

Namgwangju-Markt (남광주시장)

8.9 Km    111     2023-11-20

117, Yangnim-ro, Dong-gu, Gwangju

Der Namgwangju-Markt befindet sich am Standort des stillgelegten Bahnhofs Namgwangju, der heute nicht mehr existiert. Hier werden viele verschiedene Meeresfrüchte und Gemüsesorten verkauft und an Märkte und Restaurants in der Umgebung geliefert. Er ist ein beliebter Ort für Hoe (frischer roher Fisch), der im Vergleich zu anderen Gegenden relativ günstig ist. 

Straße Geumnam-ro (금남로)

Straße Geumnam-ro (금남로)

8.9 Km    18730     2023-11-20

Geumnan-ro, Dong-gu, Gwangju

Die Straße Geumnam-ro ist ca. 2,3km lang und spielte während der Demokratiebewegung eine wichtige Rolle, denn hier versammelten sich die Bürger und demonstrierten gemeinsam gegen die Regierung und das verhängte Kriegsrecht. Auch heute finden hier viele Events, Versammlungen und Festivals statt.

Geschichts- und Kulturdorf Yangnim (양림역사문화마을)

Geschichts- und Kulturdorf Yangnim (양림역사문화마을)

9.1 Km    3044     2023-11-22

7, Seoseopyeong-gil, Nam-gu, Gwangju

Das Geschichts- und Kulturdorf Yangnim befindet sich dort, wo vor über 100 Jahren die westliche Kultur zum ersten Mal in die Stadt Gwangju eingeführt wurde. Die Nachbarschaft bietet eine interessante Mischung aus westlicher Architektur und traditionellen koreanischen Hanok-Häusern, sowie viele Häuser christlicher Missionäre, die bei der Entwicklung von Medizin und Bildung in Gwangju halfen.

Pinguindorf (펭귄마을)

Pinguindorf (펭귄마을)

9.2 Km    0     2024-07-10

광주광역시 남구 양림동 201-64

Das Pinguindorf ist eine Kunsthandwerkstraße und entstand in den 1970-1980er Jahren, als 4-5 ältere Dorfbewohner neue Kunstwerke aus Alteisen und anderen Stoffen gestalteten und die Straße schmückten. Hier gibt es zwei Wandgemälde von J-Hope, der in Gwangju geboren und aufgewachsen ist, die im Jahre 2020 zu seinem Geburtstag im Auftrag von chinesischen Fans gemalt wurden. Sie befinden sich in der Nähe des Cafés, wo man Pinguin-Brot kaufen kann.

Kunsthandwerkstraße im Pinguindorf Yangnim-dong (양림동 펭귄마을공예거리)

Kunsthandwerkstraße im Pinguindorf Yangnim-dong (양림동 펭귄마을공예거리)

9.2 Km    16     2024-07-10

20-13, Ogiwon-gil, Nam-gu, Gwangju

Die Kunsthandwerkstraße im Pinguindorf Yangnim-dong ist eine kleine Gasse hinter dem Bürgerzentrum Yangnim-dong, die mit einem Wegweiser in Form eines Pinguins ausgeschildert ist. Das Dorf wurde in den 1970-1980er Jahren in eine Ausstellungshalle umgewandelt, als Dorfbewohner Häuser, die in der Vergangenheit bei einem Brand zerstört wurden oder verlassen waren, aufräumten und hinterbliebene Gegenstände auf den Dorfmauern ausstellten. Die Worte "lasst uns dankbar sein, dass wir damals gelebt hatten" wurden in die Mauer eingraviert. Auf der Kunsthandwerkstraße sind viele verschiedene Werkstätten zu finden, und man kann allerlei Kunsthandwerke kaufen. Außerdem werden verschiedene Erlebnisprogramme angeboten.