Jisan Resort (지산유원지) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Jisan Resort (지산유원지)

Jisan Resort (지산유원지)

6.3 Km    690     2023-02-20

35-1, Jiho-ro 164beon-gil, Dong-gu, Gwangju

Das Jisan Resort wurde im Dezember 2016 nach elf Jahren wieder eröffnet, und auch die Monorail nahm wieder ihren Betrieb auf. Mit der Monorail kann man einen tollen Blick auf die Innenstadt von Gwangju und vom Gipfel des Berges Mudeungsan genießen. Sie beginnt am Bergabhang, der ca. 50 m von der Endstation des Lifts entfernt ist, und führt bis zur Bergspitze, wo sich das Resort und der Pavillon Palgakjeong befinden. Seit seiner Wiedereröffnung erfreut sich das Jisan Resort großer Beliebtheit auf sozialen Netzwerken, vor allem unter der jüngeren Generation.

Mudeungsan Lift & Monorail (Jisan Resort) (무등산 리프트모노레일 (지산유원지))

Mudeungsan Lift & Monorail (Jisan Resort) (무등산 리프트모노레일 (지산유원지))

6.4 Km    0     2023-11-20

14-10, Jiho-ro 164beon-gil, Dong-gu, Gwangju

Mudeungsan Lift & Monorail befindet sich innerhalb des Jisan Resorts in Gwangju. Man kann Tickets im 24-Stunden-Geschäft im 1. Stockwerk kaufen und dann zur Plattform im 2. Stockwerk gehen. Die Fahrt mit dem Lift zur Station Bitgoeul dauert ca. 30 Minuten und bietet einen tollen Ausblick auf die Landschaft des Berges Mudeungsan. An der Station kann man in die Monorail umsteigen und bis zum Gipfel hinauffahren. Hier gibt es ein Observatorium, von dem aus man ganz Gwangju überblicken kann.

Tempel Jeungsimsa (증심사(광주))

Tempel Jeungsimsa (증심사(광주))

7.0 Km    25221     2022-06-27

177, Jeungsimsa-gil, Dong-gu, Gwangju

Der Tempel Jeungsimsa ist ein repräsentativer Tempel Gwangjus und befindet sich am Fuße des Berges Mudeungsan. Er wurde von Mönch Cheolgamseonsa Do Yun gebaut, im Jahre 1094 von Mönch Hyeseoguksa und noch einmal im Jahre 1443 von Kim Bang umgestaltet.
Der Tempel brannte während des Imjin-Krieges ab und wurde 1609 von den drei Mönchen Seokgyeong, Sujang und Dokwang wieder aufgebaut. Während des Koreakrieges wurde er noch einmal zerstört, und die heute erhaltenen Gebäude stammen von der Restaurierung im Jahre 1970.

Gwihyangjeong (귀향정)

7.1 Km    4935     2023-11-23

21, Champan-ro 26beon-gil, Dong-gu, Gwangju

Gwihyangjeong ist ein Restaurant für traditionelles Hanjeongsik (koreanisches Gängemenü) mit frischen Meeresfrüchten, die je nach Jahreszeit unterschiedlich sind, und Biozutaten. Neben Hanjeongsik kann man auch viele andere Gerichte bestellen.

Malbawoo-Markt (말바우장 / 말바우시장 (2, 4, 7, 9일))

Malbawoo-Markt (말바우장 / 말바우시장 (2, 4, 7, 9일))

7.5 Km    15916     2023-11-20

62, Dongmun-daero 85beon-gil, Buk-gu, Gwangju

Der Malbawoo-Markt ist ein repräsentativer traditioneller Markt des Stadtteils Buk-gu und hat einen so guten Ruf, dass viele Menschen sogar aus Damyang, Gokseong, Sunchang und weiteren Städten nach Gwangju anreisen, um hier auf dem Markt einzukaufen.

Nationalpark Mudeungsan (무등산국립공원)

Nationalpark Mudeungsan (무등산국립공원)

7.8 Km    4730     2023-11-22

29, Dongsan-gil, Dong-gu, Gwangju

Der Berg Mudeungsan befindet sich an der Grenze von Hwasun-gun, Damyang-gun und Gwangju, und wurde 1972 zum Provinzpark ernannt.
Er hat keine steilen Anstiege, sodass jeder ihn leicht besteigen kann, und ist von wunderschönen Tälern umgeben. Wegen einer großen Anzahl an unterschiedlichen Gesteinsarten auf dem Gipfel Cheonwongbong war dies ehemals ein Ort, der von der ansässigen Bevölkerung als Berg Gottes verehrt wurde.

Yeoro [Korea Quality] (여로(산수동 한옥체험시설))

Yeoro [Korea Quality] (여로(산수동 한옥체험시설))

7.8 Km    0     2023-11-22

16-17, Donggye-ro, Dong-gu, Gwangju

Yeoro ist ein Hanok-Gästehaus in einem ruhigen Wohngebiet von Sansu-dong, Gwangju. Es besteht aus 4 Ondol-Zimmern mit jeweils einem Badezimmer und einem Kühlschrank. Die Waschmaschine im Gemeinschaftsbad ist kostenlos nutzbar. Zum Frühstück wird selbstgekochter Süßkartoffelbrei serviert, und es gibt viele verschiedene Erlebnisprogramme, an denen Gäste teilnehmen können.

Nationalfriedhof des 18. Mai (국립 5.18 민주묘지)

Nationalfriedhof des 18. Mai (국립 5.18 민주묘지)

7.9 Km    3282     2021-02-03

200, Minju-ro, Buk-gu, Gwangju
+82-62-268-0518

Der Nationalfriedhof des 18. Mai liegt vor dem Berg Mudeungsan. Er ist ein Symbol für Freiheit und Demokratie und Ruhestätte für die Opfer des Kampfes für Demokratie im Mai 1980. Im Jahre 1980 wurden die Opfer mit Schubkarren und Müllwagen zu einem Friedhof Mangwol-dong gebracht und dort beerdigt. 1997 wurde dieser Friedhof schließlich an seinen heutigen Standort verlegt. Der 18. Mai wurde ein nationaler Feiertag in Erinnerung an den Wunsch der Menschen nach Demokratie.

Gwangju Chungjang Festival (광주 추억의 충장축제)

Gwangju Chungjang Festival (광주 추억의 충장축제)

8.4 Km    7702     2023-12-15

1, Seonam-ro, Dong-gu, Gwangju
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-62-608-4681~3

Das Gwangju Chungjang Festival findet jedes Jahr im Oktober statt. Auf dem Festival werden die 1970er-2000er Jahre der Straße Chungjang-ro wiederbelebt, und es gibt verschiedene Veranstaltungen, Vorführungen, Ausstellungen und Erlebnisprogramme, die bei vielen nostalgische Gefühle hervorrufen werden.

Daein-Markt (Kunstmarkt Daein) (광주 대인시장 (대인예술시장))

Daein-Markt (Kunstmarkt Daein) (광주 대인시장 (대인예술시장))

8.4 Km    746     2023-11-22

9-10, Jebong-ro 184beon-gil, Dong-gu, Gwangju

Der Daein-Markt in Gwangju ist ein traditioneller Markt, der auch heute noch viel besucht wird. Während der 1990er Jahre bekam er starke Konkurrenz von großen Supermärkten, und viele Stände schlossen ihre Türen. Doch 2008 wurden zur Gwangju Biennale kleine Kunstausstellungen in den leeren Verkaufsflächen veranstaltet, die den Markt zu einem einzigartigen Kunstmarkt machten. Auch heute noch spielt Kunst eine große Rolle innerhalb des Marktes, wo Verkäufer und Künstler zusammen arbeiten.