Wandern auf dem Berg Halla (Hallasan, 한라산) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Wandern auf dem Berg Halla (Hallasan, 한라산)

Wandern auf dem Berg Halla (Hallasan, 한라산)

0m    1698     2020-06-25

Jeju, Haean-dong
+82-64-740-6000


Der Berg Halla ist mit 1.950m der höchste Berg Südkoreas und besteht größtenteils aus Basalt. Einst ein Vulkan, beherbergt er den Kratersee Baekrokdam und ist bedeckt von einem dichten Wald aus üppigen Bäumen.

Den Berg zeichnen die majestätischen Felsen, die steilen Hänge, die prachtvollen Felsformationen und die unzähligen farbenfrohen Azaleen aus. Hallasan wird von über 360 kleineren Bergen (Oreums) umringt, dessen Anblick jedes Jahr viele Besucher anzieht. Die Oreums wurden im Jahre 1966 zum Naturschutzgebiet von Hallasan ernannt.

Auf dem Berg Halla gibt es insgesamt sechs Wanderwege. Der Seongpanak Wanderweg im Osten und der Wanderweg Gwaneumsa im Norden führen bis zum Gipfel (Baekrokdam). Diejenigen, die auf der Suche nach einem etwas einfacheren Wanderweg sind, sollten einen der kürzeren Wanderwege nehmen. Alle Wege sind unter 10km und können an einem Tag bewältigt werden. Es wird empfohlen, sich bereits früh morgens auf den Weg zu machen, falls man bis zum Gipfel wandern möchte. Man sollte sich ebenfalls über die Öffnungszeiten informieren, da die Wanderwege nur zu bestimmten Zeiten zugänglich sind.

* Wanderweg Gwaneumsa (Nord)—Wanderweg bis zum Gipfel
Dieser Weg bietet die beste Aussicht vom Berg Halla. Auf dem Weg stoßen Sie auf die Lavahöhle Gwaneumsa und das Tal Tamna. Das Tal ist besonders schön im Herbst, wenn sich die Farbe der Blätter ändern.

* Wanderweg Seongpanak (Ost)—Wanderweg bis zum Gipfel
Der relativ lange jedoch nicht so steile Wanderweg ist perfekt für Anfänger. Die großen Laubbäume spenden Schatten im Sommer und im Frühling erblühen die Azaleen und verwandeln Berg zu einer farbenprächtigen Landschaft.

* Wanderweg Eorimok (Nordwest)
Dieser Wanderweg ist relativ kurz und einfach zu begehen. Im Frühling können Sie hier satte Felder von blühenden Azaleen betrachten. Vom Steinweg bis nach Mansedongsan haben Besucher die Möglichkeit, ein atemberaubendes Panorama zu bestaunen und die Oreums, die Wahrzeichen der Insel, zu sehen.

* Wanderweg Yeongsil (Südwest)
Dies ist der kürzeste Wanderweg. Jedoch können Sie hier die spektakulären Felsformationen Yeongsilgiam sehen. Auch hier erblühen im Frühling die Azaleen und ab Oktober verfällt die Landschaft dem dynamischen Wandel des Herbstes.

Nationalpark Hallasan (한라산 (제주도 국가지질공원))

Nationalpark Hallasan (한라산 (제주도 국가지질공원))

0m    11914     2021-07-16

2070-61, 1100-ro, Jeju-si, Jeju-do
+82-64-710-3945

Der Berg Hallasan, seit 1970 ein Nationalpark, ragt hoch inmitten der Insel Jejudo auf. Er ist auch unter dem Namen Yeongjusan (wortwörtlich "Berg, der hoch genug ist, um die Milchstraße zu erreichen") und unter Gelehrten weithin für seinen Forschungswert bekannt.

See Hallasan Baengnokdam (한라산 백록담)

See Hallasan Baengnokdam (한라산 백록담)

6.5 Km    2284     2020-12-03

Topyeong-dong, Seogwipo-si, Jejudo
+82-64-713-9950

Der See Baengnokdam ist ein Kratersee auf dem Berg Hallasan der Insel Jejudo. Er hat einen Umfang von 3km, einen Durchmesser von 500m und ist von über 300 Flankenvulkanen umgeben. Der See ist über die Wanderwege Seongpanak und Gwaneumsa erreichbar.

Jeju Love Land (제주러브랜드)

Jeju Love Land (제주러브랜드)

6.6 Km    2500     2021-02-18

2894-72, 1100-ro, Jeju-si, Insel Jeju-do
+82-64-712-6988

Jeju Love Land ist ein Skulpturenpark, der der Sinnlichkeit und Erotik gewidmet ist. 20 Künstler, größtenteils Absolventen der erstklassigen Kunstschule Hongik University, trugen zur Eröffnung des Parks im November 2004 bei. Es war zu dieser Zeit das erste Museum seiner Art in Korea.

Kunstmuseum Jeju (제주도립미술관)

Kunstmuseum Jeju (제주도립미술관)

6.7 Km    1442     2021-01-15

2894-78, 1100-ro, Jeju-si, Jeju-do

Das Kunstmuseum Jeju wurde im Juni 2009 eröffnet und besteht aus zwei Obergeschossen und einem Untergeschoss, in denen hauptsächlich Künstler aus Jeju arbeiten und eigene Werke ausstellen. Um das Museum herum gibt es einen offenen Platz, ein Straßencafé und Spazierwege.

Halla Arboretum (한라수목원)

Halla Arboretum (한라수목원)

8.6 Km    3382     2021-07-02

72, Sumogwon-gil, Jeju-si, Jeju-do
+82-64-710-7575

Das Halla-Arboretum wurde zu Studienzwecken und aus Naturschutzgründen im Dezember 1993 gegründet und beherbergt ca. 909 verschiedene Arten von Bäumen und subtropischen Pflanzen. Im Garten befinden sich 506 Baum- und 90 Pflanzenarten, und die Gewächshäuser sind in subtropische (105 Arten) und einheimische (103 Arten) Pflanzenarten unterteilt. Das Arboretum verfügt außerdem über 2.722 Exemplare bedrohter und seltener Pflanzen, wie Michelia Compressa, Euchresta Japonica und Chloranthus Glaber.

Biwon (비원)

Biwon (비원)

8.6 Km    2     2021-03-23

3-1, Sumogwon-gil, Jeju-si, Jeju-do
+82-64-712-8899

This is a restaurant specializing in Samgyetang (Korean ginseng chicken soup), a recipe that is handed down to the second generation. This Korean dishes restaurant is located in Jeju-si, Jeju-do. The most famous menu is ginseng chicken soup.

Gwangwon (광원)

Gwangwon (광원)

8.9 Km    0     2021-03-23

3208, 1100-ro, Jeju-si, Jeju-do
+82-64-744-1000

It is a place that sells the best Japanese beef, recognized by locals. This Korean dishes restaurant is located in Jeju-si, Jeju-do. The representative menu is grilled tenderloin.

Jeju Olle Wanderweg – Route 17 (Gwangryong – Sanjicheon) ([제주올레 17코스] 광령~산지천 올레)

Jeju Olle Wanderweg – Route 17 (Gwangryong – Sanjicheon) ([제주올레 17코스] 광령~산지천 올레)

9.0 Km    1484     2016-09-04

298-1, Gwangseong-ro, Aewol-eup, Jeju-si, Jeju-do
+82-64-762-2190


Die Küstenstraße verbindet Oedo mit einem Kieselstrand. Vorbei an Gerstenfeldern und dem Strand Iho Tewoo, erreicht myn den Gipfel Dodubong, der oft Kopf Jejus genannt wird, von dem aus man einen außergewöhnlichen Ausblick hat. Neben der Küstenstraße können der Fels Yongduam und die Brücke Yongyeondari auch von der Route 17 gesehen werden.

Die Route umfasst Mugeunseong, ein ehemaliges Verwaltungsbüro Jejus und Jeju Mokgwanaji, die höchste verwaltende Institution in Jeju während der Joseon Dynastie, Ohyeondan, einem Schrein, in dem 5 Personen im Exil waren und der traditionelle Dongmun Markt. Die Route 17 endet schließlich am Fuße des Sanjicheon Flusses.

Acht verschiedene Brücken und sechs Quellen, inlusive Oraemul in Dodu sind alle Teil der Jeju Olle Route 17.

Heukdwaejiga Jnneun Punggyeong (흑돼지가있는풍경)

Heukdwaejiga Jnneun Punggyeong (흑돼지가있는풍경)

9.2 Km    0     2021-03-23

7-8, Jingunnam 4-gil, Jeju-si, Jeju-do
+82-64-742-1108

This is a place that sells Jeju specialty Heukdwaeji (black pork)-used dishes. This Korean dishes restaurant is located in Jeju-si, Jeju-do. The most famous menu is grilled black pork belly.

„Spezielle Touristenzone“ Jejudo (제주도 관광특구)

207m    2585     2020-08-19

Jeju-do
+82-64-740-6000

Die Insel Jejudo befindet sich im Südosten Koreas und ist das größte Touristenziel des Landes. Die gesamte Insel ist eine spezielle Touristenzone und bietet überall eine wunderschöne Naturlandschaft, die jedes Jahr etwa 15 Millionen Touristen aus dem In- und Ausland anziehen. Von der UNESCO wurde die Insel als Weltnaturerbe, globaler Geopark und Biosphärenreservat ernannt und gilt außerdem als eines der sieben Naturwunder.

Nanta-Theater Jeju (제주난타전용관)

7.6 Km    1109     2021-01-15

56-26, Seondolmokdong-gil, Jeju-si, Jeju-do

Das Nanta-Theater Jeju wurde exklusiv für die nonverbale Show Nanta eröffnet, die seit April 2008 zu einer der beliebtesten kulturellen Aktivitäten Koreas zählt.