Ilchulbong Hoetjip (일출봉횟집) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Ilchulbong Hoetjip (일출봉횟집)

Ilchulbong Hoetjip (일출봉횟집)

10.7 Km    86     2020-07-02

105, Daepohanghuimang-gil, Sokcho-si, Gangwon-do
+82-33-635-2222

Opened more than 20 years ago, Ilchulbong Hoetjip (a raw fish restaurant) has special rooms designated for the comfort of international customers on the second floor and banquet rooms on the third floor. Located near the beach, the restaurant offers a beautiful view of the East Sea from the third floor.

Bergrücken Hangyeryeong (한계령(양양))

Bergrücken Hangyeryeong (한계령(양양))

11.2 Km    1796     2019-11-08

Buk-myeon, Inje-gun, Gangwon-do
+82-33-801-0900

Hangyeryeong, Misiryeong und Jinburyeong sind die drei Bergrücken, die das Seoraksan-Gebirge ausmachen, und Hangyeryeong zusammen mit Misiryeong teilen Yeongdong in ein Ost- und ein Westgebiet. Diese Verbindung wurde Sodongraryeong, der verbindende Pfad zwischen der Ostküste und dem Inland, genannt. Im Dezember 1971 wurde eine gepflasterte Straße gebaut, um Yangyang und Inje zu verbinden, welche die Touristen-Straße zwischen dem inneren und äußeren Seoraksan-Gebirge wurde. Wenn man dem Hangyeryeong-Pfad folgt, kommt man in den Osaek-Distrikt. Es wird gesagt, dass es hier jede Sache fünf mal gibt, da „o“ im Koreanischen „fünf“ heißt. Es wird sogar gesagt, dass die Quelle karbonisierten Wassers des Grundgesteins hier fünf Geschmäcker hat. Die 3-stöckige Pagode (Nationalschatz Nr. 497), die in der Seongguksa-Tempelanlage steht, wird Osaek-Steinpagode genannt, da man sagt ihr Stein strahle in fünf Farben. Der Osaek-Blumenmythos besagt, dass der Ort den Namen Osaek bekam, weil hier ein Baum stand, der Blüten in fünf verschiedenen Farben trug.

Osaek-Quellen (오색약수터)

Osaek-Quellen (오색약수터)

11.3 Km    1581     2020-09-08

Osaek-ri, Seo-myeon, Yangyang-gun, Gangwon-do
+82-33-801-0900

Die Osaek-Quellen befinden sich 20 Kilometer westlich von Yangyang und 7,5 Kilometer südöstlich von Hangyeryeong. Das Wasser, welches aus dem Grund dreier Felsen entspringt, ist reich an Eisen und Kohlensäure. Bis zu 1.500 Liter des eisenhaltigen Wasser fließen täglich aus dem Grund. Osaek wurde durch seine wunderschöne Landschaft rund um die Quelle und die gute Lage entlang des Weges zum Gipfel des Seoraksan Berges sehr bekannt.

Gebiet Osaekjujeongol (오색주전골)

Gebiet Osaekjujeongol (오색주전골)

11.6 Km    1725     2020-04-20

Yaksu-gil, Seo-myeon, Yangyang-gun, Gangwon-do

Etwa drei Kilometer von den Heilquellen Osaek im südlichen Seorak gabelt sich die Straße und führt unter anderem durch das Tal Jujeongol. Entlang des Weges kommt man am Teich Seonnyeotang, den Felsen Dokjuam, den Wasserfällen Yongsopokpo und Sibipokpo vorbei. Der Wanderweg ist relativ eben und kann von Jung und Alt problemlos bewältigt werden.

Baekdam-Tal (백담계곡)

Baekdam-Tal (백담계곡)

11.9 Km    2341     2020-03-31

Yongdae 2-ri, Buk-myeon, Inje-gun, Gangwon-do
+82-33-462-2554

Das Tal Baekdam ist das repräsentative Tal der Naeseorak-Gegend, und ein Fluss fließt s-förmig vom Naegapyeong-Tal bis vor die Baekdam-Villa. Das Tal wurde wegen der Behauptung, dass hier 100 natürlich entstandene Tümpel seien, Baekdam genannt. Der Strom, der in das Baekdam-Tal fließt, kommt aus dem Suryeomdong-Tal, welches wiederum bei dem Punkt des Zusammentreffens des Gayadong- und des Baewundong-Tales beginnt.
Das Baekdam-Tal ist von vielen sauberen Tälern, in denen unter Naturschutz stehende Arten wie die mandschurische Forelle und der koreanische Lachs leben, umgeben. Außerdem ist es von vielen Tempeln wie Yeongsiamsa, Oseamsa und Bongjeongamsa umgeben. Vom Ticketschalter zum Baekdamsa-Tempel braucht man auf dem Talweg etwa 2 Stunden zu Fuss (8 km). Man kann auch einen Shuttlebus zur oberen Strecke des Tales nehmen. Von dort sind es noch 3km zum Baekdamsa-Tempel und nach weiteren 300 m kommt man zur Baekdam-Berg-Villa. Wenn man auf der rechten Seite des Geumgyo aufsteigt, was die erste Brücke auf dem Weg ist, kann man Dutaeso auf der linken Seite darunter sehen. Nachdem man die dritte Brücke, Gang-gyo, überquert hat, sieht man Eunseondo, wo sprudelnde Wasserströme der Bergkette ein Bild einer Insel schaffen. Ab der vierten Strasse, Won-gyo genannt, gibt es nur noch Sandwege. Cheongryongdam liegt 300 m von Won-gyo enfernt, und Sushim-gyo führt zum Baekdamsa-Tempel. Dieser Tempel ist im Zentrum des Baekdam-Tales gelegen, und ist als ein Tempel, wo Han Yong-Un (1879-1944), ein berühmter Mönch und Poet, sich zu seinen Lebzeiten aufhielt, bekannt.

Tempel Naksansa (낙산사)

Tempel Naksansa (낙산사)

13.4 Km    5091     2020-10-23

100, Naksansa-ro, Ganghyeon-myeon, Yangyang-gun, Gangwon-do

Der Tempel Naksansa befindet sich 4 km nördlich vom Strand Naksan und blickt auf eine Geschichte von über 1.300 Jahren zurück. Die Tempelanlage wurde von Ui-sang, einem Botschafter der Silla-Zeit, erbaut. Im Inneren befinden sich neben der siebenstöckigen Steinpagode eine Kupferglocke, das Steintor Hongyaemun und andere Kunstschätze. Sie wurde mehrmals umgebaut, bis 1953 das heutige Gebäude errichtet wurde.

Einsiedelei Hongryeonam (홍련암)

Einsiedelei Hongryeonam (홍련암)

13.5 Km    1297     2016-08-19

98-19, Naksansa-ro, Ganghyeon-myeon, Yangyang-gun, Gangwon-do
+82-33-672-2478

Wenn man vom Pavillon Uisangdae etwa 200 m in Richtung der nördlichen Küste geht, dann trifft man auf die Einsiedelei Hongryeonam, die vom Botschafter Ui-sang errichtet wurde. Dieser Ort ist eine an den Tempel Naksansa angelagerte kleine Einsiedelei, die sich direkt über einem Kliff befindet, und so einen Ausblick auf das Meer gewährt. Am 7. Tag der Meditation Ui-sangs soll laut einer Legende eine rote Lotosblüte aus dem Meer aufgestiegen sein, aus deren Innerem die buddhistische Göttin der Gnade kam, sodass Ui-sang eine religiöse Extase verspürte.

Pavillon Uisangdae (낙산사 의상대)

Pavillon Uisangdae (낙산사 의상대)

13.7 Km    2128     2020-04-08

100, Naksansa-ro, Ganghyeon-myeon, Yangyang-gun, Gangwon-do

Der Pavillon Uisangdae soll der Ort sein, an den sich der Mönch Uisang beim Bau des Tempels Naksansa zurückzog. Der derzeitige Pavillon wurde im Jahre 1925 errichtet.

Geumgangsan Daegehoetjip(금강산대게횟집)

Geumgangsan Daegehoetjip(금강산대게횟집)

13.9 Km    0     2020-08-25

8-5, Haemaji-gil, Ganghyeon-myeon, Yangyang-gun, Gangwon-do
+82-33-671-5207

A restaurant that sells a variety of seafood. The best menu at this restaurant is king crab. This seafood restaurant is located in Yangyang-gun, Gangwon-do.

Provinzpark Naksan (낙산도립공원)

Provinzpark Naksan (낙산도립공원)

14.1 Km    1441     2018-01-24

Yangyang-eup, Yangyang-gun, Gangwon-do
+82-33-670-2518

Der Naksan-Provinzpark hat eine 24km lange Küstenlinie die sich durch die Seonsa-Gegend, über den Dongho-Strand, den Hajodae-Strand, etc erstreckt, und liegt zentral um den Naksansa Tempel und den Naksan-Strand von Yangyang.
Im Naksan-Provinzpark findet man Hongryeonam, Uisangdae-Teich, Giamgoeseok, und Küstenfelsvorsprünge mit sehr alten Pinien. In der Nähe des Strandes formt der Namdae Strom, der aus dem Seoraksan-Gebirge kommt einen See. Hajodae, wo Spuren von Ha-ryun und Jo-jun (Diener der Joseon-Zeit (1392-1910)) erhalten sind, ist berühmt für die Giam-Klippe und die Leuchttürme auf den höher gelegenen Klippen. Naksan-Strand ist mit seinen Vergnügungsparks und verschiedenen anderen Einrichtungen ein berühmtes Erholungsgebiet. Der Strand besteht aus einer Sandfläche, umgeben von 4km dichten Pinienwaldes. Weil das Meer hier sehr seicht ist, ist der Strand sehr sicher. In der Nähe befinden sich Uisangdae und der Naksansa-Tempel, die zwei von den berühmtesten Attraktionen von Gwandong sind.

Yeonggeumjeong (영금정)

10.9 Km    954     2020-07-17

35, Dongmyeonghang-gil, Sokcho-si, Gangwon Provinz
+82-33-639-2689

Yeonggeumjeong bezieht sich auf das Küstengebiet rund um den Leuchtturm Sokcho. Der Name kommt von der Aufffassung, dass die auf den Felsen einschlagenden Wellen einen ähnlichen Klang erzeugen wie das geomungo, ein traditionelles Streichinstrument mit 6 Saiten. Am Ende der Brücke befindet sich ein Pavillion, der eine wunderschöne Aussicht auf das Ostmeer bietet.

Heiße Quelle Seorak (설악온천장)

11.0 Km    1225     2016-09-04

58-12, Daecheongbong-gil, Seo-myeon, Yangyang-gun, Gangwon-do
+82-33-672-2645, 3849, 3850 (Korean)

Gerüchten zufolge soll die Heiße Quelle Osaek von einem buddhistischen Mönch im Seongguk-Tempel aus der Joseon-Zeit (1392-1910) entdeckt worden sein. Sie befindet sich 20km westlich von Yangyang, 5km südöstlich von Hangyeryeong und 30km südlich vom Osaek-Resort. Aus den drei Felsenbächen des Resorts fließt Wasser hinaus, das reichlich Eisen und Kohlensäure enthält und heilende Wirkung gegen Magenschmerzen, Anämie und Neuralgie hat. Die Wassertemperatur bleibt mit 30℃ relativ niedrig und ist schwefelhaltig.
Einer Legende nach kam eines Tages eine Nymphe zum Baden an die Thermalquelle Osaek vorbei und ging anschließend zurück in den Himmel. Das Quellwassertemperatur beträgt 42℃ und enthält Chlorsäure, Schwefel, Mangan sowie Eisen. Es kommen zahlreiche Besucher, da die Quelle unter anderem hautschonende Wirkung hat. Aus diesem Grund wird sie auch öfters Miinoncheon (Heiße Quelle für Schönheit) genannt. Nach der geologischen Kontrolle von der Provinz Gangwon-do im Jahr 1982 wurde sie offiziell als Osaekoncheonjigu (Thermalquellengebiet Osaek) ausersehen.