Suwon Culture Night (수원 문화재 야행) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Suwon Culture Night (수원 문화재 야행)

Suwon Culture Night (수원 문화재 야행)

0m    533     2019-09-03

825, Jeongjo-ro, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-31-290-3571~3575

Die Suwon Culture Night findet an der Festung Suwon Hwaseong und dem Palast Hwaseong Haeunggung, zwei UNESCO-Welterben statt. Hierbei können die Teilnehmer die Schönheit der Festung im Mondlicht erleben und zudem verschiedene Programme wie das Erkunden des Palasts Hwaseong Haenggung, oder Gedichte mit Kommentar und traditionellen Aufführungen genießen.

Samstagsaufführungen Hwaseong Haenggung (화성행궁 토요상설공연)

Samstagsaufführungen Hwaseong Haenggung (화성행궁 토요상설공연)

0m    87     2019-06-19

825, Jeongjo-ro, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-31-290-3638

Jedes Jahr werden am Palast Hwaseong Haenggung von März bis November Samstagsaufführungen veranstaltet. Sie finden samstags für etwa 80 Minuten auf dem Platz vor dem Tor Sinpungru statt und bestehen aus traditioneller Musik, traditionellen Tänzen und vielem mehr.

Palast Hwaseong Haenggung (화성행궁)

Palast Hwaseong Haenggung (화성행궁)

6m    4225     2020-06-15

825, Jeongjo-ro, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
+82-31-228-4677

Der Palast Hwaseonghaenggung ist der größte Palast, der von Königen als Ruheplatz und Fluchtort während Kriegszeiten genutzt wurde. Heute finden hier viele traditionelle Kulturaufführungen und -events statt.

Suwon Hwaseong Kulturfestival (수원화성문화제)

Suwon Hwaseong Kulturfestival (수원화성문화제)

85m    5144     2020-03-30

825, Jeongjo-ro, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-31-228-1010~4

Das Suwon Hwaseong Kulturfestival wird jährlich im Oktober an der Festung Suwon Hwaseong veranstaltet. Die Festung wurde von König Jeongjo in der Hoffnung auf Bereicherung und Verstärkung des Landes errichtet und ist mittlerweile zu einem Weltkulturerbe geworden.

Museum Suwon Hwaseong (수원화성박물관)

Museum Suwon Hwaseong (수원화성박물관)

452m    1314     2019-09-23

21, Changnyong-daero, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do, Korea

Das Museum der Festung Suwon Hwaseong präsentiert die Geschichte und Kultur der Festung Suwon Hwaseong, einem wichtigen koreanischen Kulturgut, das auch als UNESCO Welterbe anerkannt wurde. Besucher können zahlreiche Informationen erhalten und mehr über die Kultur zur Zeit des Joseon-Königs Jeongjo sowie die Erhabenheit der Festung lernen. Sie ist ein bedeutendes Model der Festungsbaukunst des 18. Jahrhunderts und bekannt als eine Perle unter der Festungskultur der Joseon-Zeit. Auch Informationen zum Bauprozess und den beteiligten Personen sind hier ausgestellt.

Tor Paldalmun (팔달문)

Tor Paldalmun (팔달문)

524m    2298     2019-10-31

19, Jeongjo-ro 801beon-gil, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
+82-31-228-2765

Das Tor Paldalmun ist das südliche Tor der Festung Hwaseong und ist ausgezeichnet als Nationalschatz Nr. 402. An der Außenseite befindet sich eine halbmondförmige 'Ongseong' (defensive, sekundäre Wand die verhindern soll, dass das Haupttor mit Holzblöcken niedergerissen wird). An der rechten Wand des Tores gibt es ein Namensschild, auf dem die Namen derer stehen, die am Bau des Tors beteiligt waren. Was das Tor Paldalmun einzigartig macht ist, dass es von den anderen Toren getrennt in der Mitte der geschäftigen Stadt liegt. Der Grund hierfür ist, dass sich vor der Rekonstruktion Handel in den Gegenden entwickelte, sodass es unmöglich war dort zu bauen.

Tor Hwaseomun (화서문)

Tor Hwaseomun (화서문)

593m    2752     2019-10-31

8-17, Hwaseomun-ro 31beon-gil, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
+82-31-251-4513

Hwaseomun ist der Name für das westliche Tor der Festung Hwaseong. Das Tor ist der koreanische Nationalschatz Nr. 403. Über der Mujigae("Regenbogen")-Tür aus Stein befindet sich ein einstöckiges Turmtor. Der Schutzwall am Hwaseomun-Tor ist halbmondförmig und zu einer Seite offen, im Gegensatz zum Paldalmun-Tor, das über einen kreisförmigen Wall verfügt.

Yeonpo Galbi (연포갈비)

Yeonpo Galbi (연포갈비)

662m    1114     2019-08-02

56-1, Jeongjo-ro 906beon-gil, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
+82-31-255-1337

Located near Hwahongmun, one of Suwon’s eight wonders, Yeonpo Galbi (연포갈비) is the perfect place to stop by for a rest and to eat some authentic Suwon galbi while touring the area. With rustic logs on the outside and a bright, clean interior, the restaurant seeks to capture the spirit of the area and aesthetically complement nearby Hwahongmun. As far as the food, each assistant cook is assigned specific dishes as their concentration, assuring the preservation of each dish’s original taste. If you’re a first-time visitor to the restaurant, make sure to check out the Suwon souvenirs on display for sale, which are an affordable way to commemorate your trip. There are woman cooks for each food except for chef to preserve and maintain its own taste and cleanliness.

Yeongdong-Markt Suwon (수원 영동시장)

Yeongdong-Markt Suwon (수원 영동시장)

675m    937     2016-09-22

6, Suwoncheon-ro 255beon-gil, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
+82-31-251-0171∼2

Die Nachbarschaft am Tor Paldalmun dient als der Hauptgeschäftsbezirk Suwons, wo mehr als 300 Läden und Stände einen großen Markt bilden. Die Atmosphäre und die Umgebung helfen, sowohl Traditionen zu bewahren als auch mit den modernen Entwicklungen zu gehen, was einer der Aspekte ist, die viele Besucher zu diesem Markt locken. Seit 1917, als der Markt zu ersten Mal für die Öffentlichkeit geöffnet wurde, haben sich die Verkäufer hier auf traditionelle Bekleidung spezialisiert, darunter hanboks und Accessoires. Die Produkte werden von Kunden für ihre tolle Qualität gelobt und etwa ein drittel der derzeitigen Geschäfte sind Hanbok-Läden. Die beinahe 20.000 Personen, die den Markt jeden Tag aufsuchen, sorgen für eine lebendige Atmosphäre. Ein seit 2002 andauerndes Instandhaltungsprojekt macht den Yeongdong-Markt auch weiterhin zu einer der repräsentativen Sehenswürdigkeiten Suwons.

Tor Hwahongmun (화홍문)

Tor Hwahongmun (화홍문)

708m    2400     2019-12-31

44-6, Suwoncheon-ro 392beon-gil, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
+82-31-228-4416

Der Fluss Suwoncheon fließt von Norden nach Süden durch die Festung Hwaseong. Daher wurden an den nördlichen und südlichen Mauern Wassertore installiert, durch die der Fluss fließen kann. Das Tor Hwahongmun ist das nördliche Wassertor der Festung, mit 7 Bögen in verschiedenen Größen, um das Wasser passieren zu lassen. Die zentrale Öffnung ist etwas größer als die an den Seiten, sodass der Regenfall leichter kontrolliert werden kann. Auf dem Hügel im Osten des Tores liegt ein wunderschöner Pavillon (banghwasuryujeong, 방화수류정)

Tor Janganmun (장안문)

Tor Janganmun (장안문)

777m    2427     2019-12-31

910, Jeongjo-ro, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
+82-031-228-4416

Janganmun ist das Nordtor der Festung Hwaseong und dient auch als Haupteingang. "Jangan" bedeutet Hauptstadt und deutet darauf hin, dass Suwon zeitweise den Rang einer "zweiten Hauptstadt" hatte. Das Janganmun-Tor wird als Haupteingang betrachtet, da der König aus der Hauptstadt Hanyang (früherer Name von Seoul) kommend, aus dieser Richtung die Festung erreicht hätte. Interessant ist, dass dieses Tor größer ist als das Tor Namdaemun (Sungryemun) in Seoul.

Hwaseong Touristenzug (화성어차)

0m    1993     2020-06-24

825, Jeongjo-ro, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
+82-31-228-4686

Der Hwaseong Touristenzug pendelt zwischen dem Berg Paldalsan und dem Pavillion Yeonmudae. Die Vorderseite des Zuges hat die Form eines mächtigen Drachens, der König Jeongjo symbolisiert, und die Wagen für Gäste ähneln Sänften, die den König einst während seiner Ausflüge trugen. Die Tour ist im Vergleich zur Stadtrundfahrt mit dem City Tour Bus recht kurz und es gibt Übersetzungen auf Englisch, Chinesisch und Japanisch. Die Route beträgt insgesamt 3.2 km und die Fahrt dauert etwa jeweils 30 Minuten pro Weg.