Tor Hwaseomun (화서문) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Tor Hwaseomun (화서문)

Tor Hwaseomun (화서문)

0m    3112     2019-10-31

8-17, Hwaseomun-ro 31beon-gil, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
+82-31-251-4513

Hwaseomun ist der Name für das westliche Tor der Festung Hwaseong. Das Tor ist der koreanische Nationalschatz Nr. 403. Über der Mujigae("Regenbogen")-Tür aus Stein befindet sich ein einstöckiges Turmtor. Der Schutzwall am Hwaseomun-Tor ist halbmondförmig und zu einer Seite offen, im Gegensatz zum Paldalmun-Tor, das über einen kreisförmigen Wall verfügt.

Tor Janganmun (장안문)

Tor Janganmun (장안문)

539m    2806     2019-12-31

910, Jeongjo-ro, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
+82-031-228-4416

Janganmun ist das Nordtor der Festung Hwaseong und dient auch als Haupteingang. "Jangan" bedeutet Hauptstadt und deutet darauf hin, dass Suwon zeitweise den Rang einer "zweiten Hauptstadt" hatte. Das Janganmun-Tor wird als Haupteingang betrachtet, da der König aus der Hauptstadt Hanyang (früherer Name von Seoul) kommend, aus dieser Richtung die Festung erreicht hätte. Interessant ist, dass dieses Tor größer ist als das Tor Namdaemun (Sungryemun) in Seoul.

Suwon Hwaseong Kulturfestival (수원화성문화제)

Suwon Hwaseong Kulturfestival (수원화성문화제)

556m    5393     2021-09-27

825, Jeongjo-ro, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-31-228-1010

Das Suwon Hwaseong Kulturfestival wird jährlich im Oktober an der Festung Suwon Hwaseong veranstaltet. Die Festung wurde von König Jeongjo in der Hoffnung auf Bereicherung und Verstärkung des Landes errichtet und ist mittlerweile zu einem Weltkulturerbe geworden.

Palast Hwaseong Haenggung (화성행궁)

Palast Hwaseong Haenggung (화성행궁)

590m    4660     2021-04-08

825, Jeongjo-ro, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
+82-31-228-4677

Der Palast Hwaseong Haenggung ist der größte Palast, der von Königen als Ruheplatz und Fluchtort während Kriegszeiten genutzt wurde. Heute finden hier viele traditionelle Kulturaufführungen und -events statt.

Suwon Culture Night (수원 문화재 야행)

Suwon Culture Night (수원 문화재 야행)

593m    588     2021-09-24

825, Jeongjo-ro, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-31-290-3572~3575

Die Suwon Culture Night findet an der Festung Suwon Hwaseong und dem Palast Hwaseong Haeunggung, zwei UNESCO Weltkulturerben statt. Hierbei können die Teilnehmer die Schönheit der Festung im Mondlicht erleben und zudem verschiedene Programme wie das Erkunden des Palasts Hwaseong Haenggung, oder Gedichte mit Kommentar und traditionellen Aufführungen genießen.

Yeonpo Galbi (연포갈비)

Yeonpo Galbi (연포갈비)

669m    1135     2021-02-24

56-1, Jeongjo-ro 906beon-gil, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
+82-31-255-1337

Located near Hwahongmun Gate, one the Eight Sights of Suwon, Yeonpo Galbi is the perfect place to stop by for a rest and to eat some authentic Suwon galbi (ribs) while touring the area. With rustic logs on the exterior and a bright, clean interior, the restaurant seeks to capture the local spirit of the neighborhood and aesthetically complement the nearby Hwahongmun Gate. As far as for the food, each dish is designated to be prepared by a specific assistant cook for a consistent taste.

Tor Hwahongmun (화홍문)

Tor Hwahongmun (화홍문)

689m    2770     2021-07-01

44-6, Suwoncheon-ro 392beon-gil, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
+82-31-251-4435

Das Tor Hwahongmun ist das nördliche Tor der Festung Suwon Hwaseong und eines der zwei Wassertore, die zur Kontrolle des Flusses Suwoncheon gebaut wurden. Es besteht aus 7 Bögen in verschiedenen Größen, um das Wasser passieren zu lassen. Die zentrale Öffnung ist etwas größer als die an den Seiten, sodass der Regenfall leichter kontrolliert werden kann.

Festung Suwon Hwaseong [UNESCO Weltkulturerbe] (수원 화성 [유네스코 세계문화유산])

Festung Suwon Hwaseong [UNESCO Weltkulturerbe] (수원 화성 [유네스코 세계문화유산])

719m    12611     2021-03-25

320, Suseong-ro, Jangan-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
+82-31-290-3600

Die Festung Suwon Hwaseong stammt aus dem Ende der Joseon-Zeit und ist ein beeindruckendes Gebäude, das damals die offizielle Festung der Stadt Suwon in Gyeonggi-do war. Sie erlebte viele bewegte Zeiten, die sie nicht ohne Schaden überstand. Während des Koreakrieges wurden viele der Einrichtungen so stark beschädigt, dass man gar nicht erst mit der Restaurierung begann.
Eine Initiative zur Wiederherstellung der Festungsanlagen wurde 1975 ins Leben gerufen und die Restaurierungsarbeiten im Jahre 1979 abgeschlossen, wobei insgesamt 491m der Festungsmauer immer noch nicht restauriert sind. Die Festung wurde von der koreanischen Regierung im Januar 1963 als Historische Stätte Nr. 3 in die Liste der geschützten Kulturgüter aufgenommen und im Dezember 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
Die Festung veranstaltet viele verschiedene Aufführungen und das Hwaseong-Festival Suwon, das jeden Herbst stattfindet, trägt dazu bei, dass die Festung noch viel bekannter wird.

Museum der Festung Suwon Hwaseong (수원화성박물관)

Museum der Festung Suwon Hwaseong (수원화성박물관)

885m    1654     2021-03-26

21, Changnyong-daero, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do

Das Museum der Festung Suwon Hwaseong präsentiert die Geschichte und Kultur der Festung Suwon Hwaseong, einem wichtigen koreanischen Kulturgut und UNESCO Weltkulturerbe. Besucher können zahlreiche Informationen erhalten und mehr über die Kultur zur Zeit des Joseon-Königs Jeongjo sowie die Erhabenheit der Festung lernen. Sie ist ein bedeutendes Model der Festungsbaukunst des 18. Jahrhunderts und bekannt als eine Perle unter der Festungskultur der Joseon-Zeit. Auch Informationen zum Bauprozess und den beteiligten Personen sind hier ausgestellt.

Tor Paldalmun (팔달문)

Tor Paldalmun (팔달문)

1.1 Km    2586     2020-10-08

780, Jeongjo-ro, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do

Das Tor Paldalmun ist das südliche Tor der Festung Hwaseong und ist ausgezeichnet als Nationalschatz Nr. 402. An der Außenseite befindet sich eine halbmondförmige ongseong (Schutzmauer, die sich durch ihre Größe und Form von anderen Mauern dieser Art auszeichnet.

Posten Yeonmudae (연무대)

Posten Yeonmudae (연무대)

1.2 Km    2982     2019-12-31

20, Changnyong-daero 103beon-gil, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
+82-31-228-4686

Der Pavillon Yeonmudae befindet sich innerhalb der Festung Hwaseong in Suwon, welche auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes ist. Auf einem relativ hohen Hügel zwischen dem Osttor der Festung, Changryongmun, und dem Fluttor Hwahongmun im Norden gelegen, war Yeonmudae ein exzellenter militärischer Observationsposten mit einer weiten Sicht über das Innere der Festung. Nachdem  die Festung 1796 fertig gestellt wurde, wurde Yeonmudae zwei Jahrhunderte lang als Übungsplatz für Truppen genutzt, an dem diese Kampfkünste mit Schwertern, Lanzen und Pfeilen erlernten.
Auch die Besucher von heute können hier den Umgang mit Pfeil und Bogen erlernen, während sie traditionelle militärische Kleidung tragen. Die Festung bietet auch ein breites Spektrum an Vorführungen für alle Besucher, die die traditionelle koreanische Kultur schätzen. Yeonmudae ist auch eine Station auf der Stadtrundfahrt durch Suwon (Suwon City Tour).

Hwaseong Touristenzug (화성어차)

593m    2151     2021-08-20

825, Jeongjo-ro, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
+82-31-228-4686

Der Hwaseong Touristenzug pendelt zwischen dem Berg Paldalsan und dem Pavillion Yeonmudae. Die Vorderseite des Zuges hat die Form eines mächtigen Drachens, der König Jeongjo symbolisiert, und die Wagen für Gäste ähneln Sänften, die den König einst während seiner Ausflüge trugen. Die Tour ist im Vergleich zur Stadtrundfahrt mit dem City Tour Bus recht kurz und es gibt Übersetzungen auf Englisch, Chinesisch und Japanisch. Die Route beträgt insgesamt 3.2 km und die Fahrt dauert etwa jeweils 30 Minuten pro Weg.