Nationales Palastmuseum (국립고궁박물관)

  • Nationales Palastmuseum (국립고궁박물관)
  • Nationales Palastmuseum (국립고궁박물관)
  • Nationales Palastmuseum (국립고궁박물관)
  • Nationales Palastmuseum (국립고궁박물관)
  • Nationales Palastmuseum (국립고궁박물관)
  • Nationales Palastmuseum (국립고궁박물관)
  • Nationales Palastmuseum (국립고궁박물관)
  • Nationales Palastmuseum (국립고궁박물관)
  • Nationales Palastmuseum (국립고궁박물관)
  • Nationales Palastmuseum (국립고궁박물관)

Beschreibung

In den im Jahre 1992 eröffneten Ausstellungsräumen für Exponate aus den Palästen der Joseon-Dynastie sind zahlreiche Objekte aus dem Königshof zu sehen. An die 20 000 Exponate aus der Joseon-Zeit, die im Gyeonbokgung-, im Chandeokgung- und im Changgyeonggung-Palast verwendet wurden oder aus Königsgräbern stammen, werden hier ausgestellt und bewahrt.

1. Dokumente und Insignien
Das Joseon-Reich strebte die Realisierung des Konfuzianismus an. In konfuzianistisch geprägten Nationen galt der König nicht nur als Herrscher und Inhaber der obersten Gewalt, sondern er wurde auch als Vater des Volkes angesehen, die Königin entsprechend als Mutter. Verschiedene königliche Insignien und Symbole dienten zur Stärkung der königlichen Autorität und Macht.

2. Ahnenverehrungszeremonie
Die Ahnenverehrungszeremonie wurde an den Grabstätten der Könige und Königinnen des Joseon-Reiches abgehalten. Das Ritual war jedoch mehr als eine reine Gedenkfeier: es war zugleich ein Fest mit Musik, Gesang und Tanz, bei dem für das Wohl und die Entwicklung des Landes gebetet wurde.

3. Palastarchitektur
Der Palast war Zentrum von Politik und Verwaltung, von dem aus der König über das Land herrschte, und gleichzeitig Residenz des Königs und der königlichen Familie, weshalb er in der Hauptstadt an der wichtigsten Stelle gelegen war. Die Paläste der Joseon-Dynastie wurden im Stile der traditionellen östlichen Palastarchitektur gebaut. Im Zentrum der Palastanlage wurden Veranstaltungen von nationalem Charakter ausgerichtet und Politik gemacht. Pyeonjeon, das Regierungsbüro, befand sich entsprechend im Kern der Anlage.

4. Wissenschaft in der Joseon-Zeit
Zu Beginn der Joseon-Dynastie wurden alle Kräfte für die Verankerung der Legitimität des Staates und die Erhöhung des materiellen Wohlstandes aufgewendet. Um diese Ziele zu erreichen, wurden Bereiche wie Wissenschaft und Medizin in beispielloser Weise entwickelt. Außerdem legte man großes Gewicht auf die Verteidigung des Landes, wodurch es zur Entwicklung verschiedener Waffen kam.

5. Das Leben am Königshof
Der König und die Königin waren die lebendigen Symbole des Joseon-Reiches, aber sie waren auch zugleich Menschen, deren Alltagsleben sich im Palast abspielte. Der Palast war in verschiedene Räume aufgeteilt wie die Amtsräume des Königs, die Privaträume der Königin oder die Studienräume des Kronprinzen. Alle Räume waren mit Möbeln ausgestattet, die die verschiedenen Funktionen bestens unterstützten. Die Möbelstücke für den Königshof wurden aus hochwertigen Materialien hergestellt und nach höchsten Maßstäben der Kunstfertigkeit verarbeitet.


Startseite

www.gogung.go.kr


Wie es funktioniert

Anfragen und Informationen : • Touristentelefon:
+82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter:
+82-2-3701-7500

Aus Tages : ganzjährig geöffnet

Nutzungsgebühr : kostenlos

Nutzungszeit : wochentags 09:00-18:00 Uhr
am Wochenende und an Feiertagen 09:00-19:00 Uhr
※ Ticketverkauf bis eine Stunde vor Schließung


Detaillierte Informationen

Programm-Informationen


Reservierungen


Position

12, Hyoja-ro, Jongno-gu, Seoul