Museum Suwon (수원박물관)

  • Museum Suwon (수원박물관)
  • Museum Suwon (수원박물관)
  • Museum Suwon (수원박물관)
  • Museum Suwon (수원박물관)
  • Museum Suwon (수원박물관)
  • Museum Suwon (수원박물관)
  • Museum Suwon (수원박물관)
  • Museum Suwon (수원박물관)
  • Museum Suwon (수원박물관)
  • Museum Suwon (수원박물관)
  • Museum Suwon (수원박물관)

Beschreibung

Das Museum Suwon, das in Iui-dong, Yeongtong-gu liegt, verfügt über ein Untergeschoss und zwei Obergeschosse und erstreckt sich insgesamt über eine Fläche von 6.535 ㎡. Im Geschichtsmuseum Suwon, dem Kalligrafiemuseum Koreas und verschiedenen Ausstellungshallen beherbergt das Museum etwa 33.000 Relikte, die entweder gespendet oder gekauft wurden.

Das Geschichtsmuseum erstreckt sicht auf einer Fläche von 489 ㎡ und präsentiert eine Rekonstruktion der Straßen des Yeongdong-Markts der 1960er Jahre. Zu sehen sind Orte wie das Jungang-Theater oder Hwachunok, welches für die Verbreitung des berühmten Suwon galbi (Rippchen) bekannt ist. Kinder können in diesem Musem mehr über die Vergangenheit lernen, während viele Ältere an alte Zeiten zurückdenken und in Erinnerungen schwelgen.

Das Kalligrafiemuseum Koreas ist das erste Kalligrafiemuseum, das von lokalen Regierungen errichtet wurde. Ausgestellt werden Werke wichtiger koreanischer Künstler, darunter Yang Taekdong, der im Mai 2003 in Suwon aktiv war. Der Ausstellungsbereich ist mit einer Größe von 624 ㎡ der größte in Korea und die Vitrinen wurden mit neuster Technik und hochklassigem Design entworfen. Es gibt verschiedene Ausstellungen und zudem einen Bereich von etwa 327 ㎡ für vorübergehende Ausstellungen, der auch von Privatpersonen genutzt werden kann. Neben verschiedenen Bildungsprogrammen gibt es auch Kalligrafiefestivals, an denen alle Künstler teilnehmen können.

Die Saun Lee Jong-hak Archive sind unterteilt in einen 241 ㎡ Archivraum und einen Materialienraum von 63 ㎡ und beherbergen 20.000 Stücke, die von dem Meister Saun Lee Jong-hak (1927-2002) gespendet wurden. Er widmete sein Leben der Suche nach Materialien zu Yi Sun-sin, der japanischen Invasion, Dokdo und mehr. Gespendet hat er die Materialien unter anderem der Unabhängigkeitshalle von Korea, der Donghak Peasants Revolution Gedenkhalle und dem Schrein Hyeonchungsa. Auf der Insel Ulleungdo wurde mit den Materialien über Dokdo zudem ein Dokdo-Museum errichtet.


Kontaktieren Sie uns

+82-31-228-4150


Startseite

swmuseum.suwon.go.kr


Wie es funktioniert

Anfragen und Informationen : • Touristentelefon: +82-2-1330
(Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter: +82-31-228-4150

Aus Tages : an jedem 1. Montag im Monat, an weiteren selbst bestimmten Tagen (Wenn der Ruhetag auf einen nationalen Feiertag fällt, dann ist stattdessen am nächsten Tag geschlossen.)

Nutzungsgebühr : [Geschichtsmuseum Suwon, Kalligrafiemuseum Koreas]
Einzelpersonen - Erwachsene 2.000 Won / Jugendliche 1.000 Won
In Gruppen - Erwachsene 1.000 Won / Jugendliche 500 Won
Kinder·Senioren - kostenlos

[Pass (Festung Suwon Hwaseong, Hwaseong Haenggung, Museum Suwon, Museum Suwon Hwaseong)]
Einzelpersonen - Erwachsene 3.500 Won / Jugendliche 2.000 Won / Kinder und Senioren 800 Won
In Gruppen - Erwachsene 2.000 Won / Jugendliche 1.200 Won / Kinder und Senioren 600 Won
※ Gruppen: ab 20 Personen
※ Erwachsene (19-64 Jahre), Jugendliche (13-18 Jahre), Kinder (12 oder jünger) und Senioren (65 oder älter)

Maßstab : Geländefläche: 39.885 ㎡ / Gebäudefläche 7.118 ㎡


Detaillierte Informationen

Programm-Informationen
옛날의 살림살이, 임금님의 도장, 서예 쓰기, 교지 발급, 탁본

Informationsservice für Koreaner
* PDA : 40대
- 대상 : 청소년 이상부터 대여 가능 (초등학생 이하부터는 보호자 동반시 대여 가능)
- 대여료 : 2,000원
- 대여방법 : 수원박물관 안내데스크에서 대여료 지급 및 신분증 제출

Reservierungen
Gruppen müssen im Voraus reservieren: swmuseum.suwon.ne.kr

Überblick
Anfragen: +82-31-228-4126

Position

265, Changnyong-daero, Yeongtong-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do