Kultur - Korea Reiseinformationen

Trickeye Museum Busan (부산 트릭아이미술관)

Trickeye Museum Busan (부산 트릭아이미술관)

1106     2019-11-27

20, BIFF gwangjang-ro, Jung-gu, Busan
+82-51-557-1577

Das Trickeye Museum Busan ist das einzige 3D-Kunstmuseum der Stadt und ermöglicht es Touristen, die Werke anzusehen und anzufassen und den scheinbar normalen Bildern etwas Leben einzuhauchen.
Das Trickeye Museum in Hongdae wird seit seiner Eröffnung im Jahre 2010 wöchentlich von über 10.000 Personen besucht und gilt zu den "Must Visit" Sehenswürdigkeiten Seouls. Im Jahre 2014 wurde es außerdem von TripAdvisor zu dem besten Museum in Seoul ausgewählt und hat diese Position seit zwei Jahren beibehalten. Auch die Filiale in Busan, die es seit dem Jahre 2013 gibt, konnte seit der Eröffnung über 200.000 Touristen aus dem In- und Ausland anlocken und gehört ebenfalls zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Hafenstadt.
Bei einer Umfrage von etwa 2 Millionen Besuchern wurden die Werke des Trickeye Museums unter die besten gewählt und durch das Bemühen, stets neue Werke und moderne Einrichtungen zu bieten, gewinnt das Museum immer mehr an Beliebtheit.

Incheon Compact·Smart City (인천 컴팩·스마트시티)

Incheon Compact·Smart City (인천 컴팩·스마트시티)

1558     2019-11-27

238, Incheon Tower-daero, Yeonsu-gu, Incheon
+82-32-850-6000

Gelegen im Songdo International Business District wurde Incheon Compact·Smart City errichtet, um als Haupteinrichtung für das Global Fair & Festival 2009 in Incheon zu dienen. Die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Incheons werden in den 3 Ausstellungshallen der Einrichtung präsentiert: die Halle der Antike und Neuzeit im Erdgeschoss, die Incheon Miniatur-Halle im ersten Stock und die IFEZ Miniatur-Halle im 2. Stock. Besucher können etwas über die laufende Entwicklung der Stadt Incheon und über ihre Visionen und Pläne für die Zukunft lernen. Zusätzlich zu den 3 Hallen verfügt Incheon Compact·Smart City auch über eine spezielle Ausstellungshalle, ein 4D Kino, ein 5D Kino und eine Erlebnis-Ausstellungshalle.

Kunstmuseum Buk Seoul (서울시립 북서울미술관)

Kunstmuseum Buk Seoul (서울시립 북서울미술관)

940     2019-11-27

1238, Dongil-ro, Nowon-gu, Seoul
+82-2-2124-5248

Gelegen in Junggye-dong, Nowon-gu, Seoul, deckt das Kunstmuseum Buk Seoul eine Grundstücksfläche von 17.113 ㎡ ab. Das Museum hat drei Untergeschosse und drei Obergeschosse. Es beherbergt Dauerausstellungen und bietet eine Vielzahl von Bildungsprogrammen sowie Kultur und Kunst-Aktivitäten für die Besucher zum Mitmachen.

Alive Museum (Insadong) (박물관은 살아있다(인사동))

Alive Museum (Insadong) (박물관은 살아있다(인사동))

1411     2019-11-27

12, Insadong-gil, Jongno-gu, Seoul

Das Erlebnismuseum mit einer Fläche von ca. 1 280㎡ befindet sich im Viertel Insa-dong, das für die Harmonie zwischen Tradation und Modernem bekannt ist. In Seouls größter Ausstellungsfläche werden ca. 100 Werke über zwei Untergeschosse verteilt ausgestellt. Nicht nur die herkömmlichen Trick Art Werke, sondern auch große Kunstgegenstände und digitale Medienwerke ermöglichen eine noch lebendigere Erlebnisreise in eine unbekannte, dreidimensionale Welt. Sehen, hören, berühren – all diese Möglichkeiten stehen den Besuchern offen: Genießen Sie die Kunst, indem Sie selbst Teil der Gemälde werden. Es ist eine spielerische Erlebnisausstellung, die alle fünf Sinne wie noch nie stimulieren wird.

Pinoseum (피노지움)

Pinoseum (피노지움)

27     2019-11-27

152, Hoedong-gil, Paju-si, Gyeonggi-do

Das Pinoseum ist dem beliebten Pinocchio, geschaffen von Carlo Collodi, gewidmet. In den Ausstellungshallen kann man die Abenteuer von Pinocchio selbst erleben und über 1.300 verschiedene Produkte zur hölzernen Puppe ausgestellt sehen.

Haewoojae Museum (해우재)

Haewoojae Museum (해우재)

1676     2019-11-26

9 Jangan-ro 458-beon-gil, Jangan-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do
+82-31-271-9777

Nach dem Abriss des Hauses, in dem er für 30 Jahre gelebt hatte, errichtete Mr. Toilet, Sim Jaedeok, dieses Haus in der Form einer Toilette, um die Einrichting der World Toilet Association (WTA) zu feiern. Er nannte es Haewoojae (해우재), was soviel heißt wie „ein Haus, um seine Bedürfnisse zu erleichtern“, und ein Begriff ist, der in Tempeln für die Toiletten benutzt wird.

Der Bau began im Mai 2007 durch den Architekten Go Giung und wurde am 11. Nove,ber 2007 abgeschlossen. Haewoojae wurde vom Korea Record Institute 2007 als größte Toilettenskulptur anerkannt und erhielt viel Aufmerksamkeit von in- und ausländischer Presse.

Nachdem Sim Jaedeok verstorben war, spendete seine Familie das Haus im Jahr 2009 der Stadt Suwon, wie er es in seinem Testament gewünscht hatte. Die Stadt Suwon entschied zu seinen Ehren, das Haus so umzugestalten, dass es zur Haewoojae Kulturausstellung wurde. * Eröffnung: 30.10.2010

EXCO (엑스코)

EXCO (엑스코)

1738     2019-11-26

90, Yutongdanji-ro 7-gil, Buk-gu, Daegu-si
+82-53-601-5000

EXCO ist ein im April 2001 eröffnetes internationales Ausstellungs- und Konventionszentrum.
Großveranstaltungen wie beispielsweise vom Junior Chamber International Korea (JCI), Asian and Pacific Council (ASPAC), die Daegu International Optic Show (DIOPS), Preview in Daegu (PID) oder das International Meeting on Information Display (IMID) wurden im EXCO erfolgreich abgehalten.
Auch von Marketing Technology & Services (MPC) oder vom International Broadcasting Center (IBC) veranstaltete Wettbewerbe öffneten hier bereits ihre Tore.

Seoul Stadtmauer-Museum (한양도성박물관)

Seoul Stadtmauer-Museum (한양도성박물관)

1967     2019-11-26

283, Yulgok-ro, Jongno-gu, Seoul

Die Seouler Hanyang Stadtmauer wurde gebaut, um die Grenze der Hauptstadt des Joseon-Reichs zu markieren und die Stadt vor Angriffen von außen zu schützen. Diese Stadtmauer mit einer Gesamtlänge von 18.627 km hat unter den heute noch existierenden Stadtmauern in Hauptstädten am längsten die Funktion einer Stadtmauer erfüllt. Das Museum selbst befindet sich am Anfang der Naksan-Strecke innerhalb der Stadtmauer und verfügt über eine Dauerausstellungshalle, eine Spezialausstellungshalle, ein Informationszentrum und einen Vortragsraum. Das Museum zeigt die Geschichte der Hanyang-Stadtmauer und das Kulturerbe.

Kriegsmuseum (전쟁기념관)

Kriegsmuseum (전쟁기념관)

8690     2019-11-25

29, Itaewon-ro, Yongsan-gu, Seoul-si

Der Platz, auf dem das Kriegsmuseum gebaut worden ist, war früher der Hauptsitz der koreanischen Infanterie. Als das Museum gebaut wurde, wurden viele Experten von verschiedenen Bereichen mehrmals konsultiert und gründliche Recherchen veranlasst, um die Anlage fertigzustellen. Dieses Museum ist das größte von denen, die sich mit dem Thema Krieg in der Welt beschäftigen. Man kann dort 8 Austellungen besichtigen: die "Hogukchumo Exhibit", die "War History Exhibit", die "June 25 War Exhibit", die "Overseas Dispatched Troops Exhibits", die "Military Development Exhibit", die "Large Equipments Exhibit", die "Outdoor Exhibit" und so weiter. Die "Hogukchumo" Ausstellung ehrt den Geist derjenigen, die auf dem Schlachtfeld gestorben sind. Wenn man die "War History "- Austellung, die "June 25 War "- Ausstellung, die "Overseas Dispatched Troops"- Austellung und die "Military Development"- Austellung besucht, kann man nicht nur alles über die Geschichte des Koreanischen Krieges erfahren, sondern auch verfolgen, wie sich das Koreanische Militär über die Jahre hinweg entwickelt hat. Zudem werden verschiedene Arten von Waffen und große militärische Ausrüstung sowohl innerhalb wie auch ausserhalb des Gebäudes ausgestellt. Die Ausstellung innerhalb des Gebäudes zeigt die Ausrüstung während des Korea Krieges in einer Art, die zu Vergleichen zwischen den Gegenständen einlädt. Große Waffen und Ausrüstung, die von verschiedenen Ländern während des 2. Weltkrieges und dem Vietnamkrieg benutzt worden sind, werden hier ebenfalls ausgestellt. In der "Großen Ausrüstung"- Austellung auf der 2. Etage findet man viele verschiedene Verteidigungs- Industrieausrüstung, reale Waffen und Modellwaffen. In der "Bangsan Ausrüstung"- Ausstellung kann man sich Waffen und Kriegsausrüstung anschauen, die in Korea produziert worden sind. In dem Kriegsdenkmal- Lagerraum werden 17,800 Akten und Kriegsartefakte aufbewahrt. Moderne Schadenskontroll- und Vorbeugungsgeräte wurden installiert, um diese Materialien zu schützen. Abgesehen von den oben genannten, kann man auch die "Miniatur"- Ausstellung oder die Friedenshalle besuchen. Bei dem Denkmal gibt es auch eine Lektürenhalle, wo viele Lektüren über den Krieg gehalten werden. Wenn Sie Bücher über den Krieg lesen wollen, können Sie zum Bücherladen im Denkmal gehen. Sie können dort militärische Bücher und Flugblätter finden. Außerdem werden dort auch militärische Souvenirs verkauft, also wenn Sie daran interessiert sind, müssen Sie es auf jeden Fall besuchen. Außerhalb des Denkmals gibt es auch Fast Food Restaurants und Geschäfte.

Korea World Trade Center (COEX) (한국종합무역센터(코엑스))

Korea World Trade Center (COEX) (한국종합무역센터(코엑스))

3786     2019-11-25

58, Teheran-ro 87-gil, Gangnam-gu, Seoul
+82-2-6000-0114

Das Korea World Trade Center ist ein riesiges Geschäftszentrum und wurde am 7. September 1988 mit dem Ziel errichtet, inländische sowie ausländische Unternehmer zu unterstützen und deren Arbeit soweit wie möglich zu vereinfachen. Das Besondere an der Anlage besteht darin, dass man alle auf das Geschäft bezogene Aufgaben an einem Ort erledigen kann. Aber für weitere Annehmlichkeiten wird ebenfalls gesorgt: Renommierte Hotels wie z.B. das Intercontinental oder das Kaufhaus Hyundai liegen in der Nähe.
Im 57-stöckigen Sitzungssaal sind 20 Handelsorganisationen wie z.B. die Korea International Trade Association (KITA) und über 250 Unternehmen sowie Finanzinstitute vertreten. Desweiteren findet man drei Sonder- und eine Dauerausstellungshalle, die jeweils aus vier und drei Stockwerken bestehen.

Trickeye Museum Jeju (제주 놀라운 트릭아이미술관)

1796     2019-11-27

942, Gwangsan-ro, Jeju-si, Jeju-do

Das Trickeye Museum Jeju ist nach den Museen in Hongdae und Busan das dritte Trickeye Museum des Landes. Auch hier kann man Teil der Werle werden und einzigartige Erinnerungsfotos machen.
Neben über 100 Werken gibt es im Trickeye Museum Jeju außerdem ein Unterwasser-Spiegellabyrinth und vieles mehr. Besucher können zum Beispiel durch die Werke Teil der Krönungsfeier Napoleons werden oder inmitten des Museums entlang eines Strandes von Jeju spazieren.


Museum für traditionelle alkoholische Getränke Jeonju (전주 전통술 박물관)

2037     2019-11-25

Hanji-gil 74, Wansan-gu, Jeonju-si, Jeollabuk-do
+82-63-287-6305

In diesem Museum kann man die Vielfalt der traditionellen alkoholischen Getränke Koreas erleben. Instrumente und Maschinen, die bei der Herstellung von Alkohol benötigt werden, sind hier zu sehen, und es gibt eine Ausstellung von traditionellen Spirituosen. Die wohl interessantesten Bereiche des Museums sind der Alkoholaufbereitungsraum und der Gärraum. Durch die Lautsprecher in diesen beiden Zimmern lässt sich das Geräusch des Alkohols während des Gärprozesses vernehmen. Besucher können außerdem die verschiedenen Aromen der Getränke genießen. Am ersten und dritten Samstag jeden Monats können sich Besucher selbst an der Herstellung von traditionellen alkoholischen Getränken versuchen, und an jedem zweiten und vierten Samstag kann man an Kostproben teilnehmen.