Besichtigung - Korea Reiseinformationen

Seouler Wald (서울숲)

Seouler Wald (서울숲)

5949     2021-06-22

273, Ttukseom-ro, Seongdong-gu, Seoul
+82-2-460-2905

Der Seouler Wald wurde am 18. Juni 2005 eröffnet und war ursprünglich ein Jagdplatz für Könige und später ein militärisches Überwachungszentrum. Er besteht auf fünf Parks und wurde als naturfreundliche Zone gestaltet, die sich bei den Einwohnern Seouls großer Beliebtheit erfreut. Er entwickelt sich rasant zu einem Stadtpark der Extra-Klasse, wie zum Beispiel der Hyde Park in London und der Central Park in New York.

Wasserlauf Cheonggyecheon (청계천)

Wasserlauf Cheonggyecheon (청계천)

17897     2021-06-22

Changsin-dong, Jung-gu, Seoul
+82-2-2290-6114

Der Wasserlauf Cheonggyecheon beginnt am Cheonggye Plaza an der Straße Sejong-ro und ist ein beliebter Ort für diejenigen, die Erholung und etwas Natur inmitten der Großstadt suchen. Besonders im heißen Sommer eignet er sich perfekt für erfrischende Spaziergänge.

UN-Gedenkfriedhof (재한유엔기념공원 (UN기념공원))

UN-Gedenkfriedhof (재한유엔기념공원 (UN기념공원))

5072     2021-06-22

Daeyeon-dong, Nam-gu, Busan
+82-51-625-0625

Der UN-Gedenkfriedhof ehrt die UN-Soldaten aus 16 Ländern, die im Koreakrieg gefallen sind. Der Park erstreckt sich über 135.000m² und bietet Einrichtungen wie die Gedenkzeremoniehalle, zwei türkische Denkmäler, sowie jeweils ein griechisches, australisches und britisches Denkmal.

Strand Byeonsan (변산해수욕장)

Strand Byeonsan (변산해수욕장)

3299     2021-06-18

2076, Byeonsan-ro, Byeonsan-myeon, Buan-gun, Jeollabuk-do

Der Strand Byeonsan ist einer der beliebtesten Strände an der Westküste Koreas. Er ist bekannt für seinen weißen Strand und üppigen Tannenwald. Da das Wasser hier recht seicht und warm ist, eignet er sich perfekt als Ausflugsort im Sommer.

Tempel Songgwangsa (송광사(완주))

Tempel Songgwangsa (송광사(완주))

874     2021-06-18

255-16, Songgwangsuman-ro, Soyang-myeon, Wanju-gun, Jeollabuk-do

Der Tempel Songgwangsa (hieß ursprünglich Baengnyeongsa) in Wanju-gun, Jeollabuk-do hat eine einzigartige Geschichte, die einen Zeitraum von mehr als tausend Jahren umspannt. Er blieb viele Jahre lang unvollendet, bis der Mönch Bojo Chejing 867 v. Chr. seine Rekonstruktion begann. Nach seiner Zerstörung betete Mönch Jinul für seinen Wiederaufbau, und Anhänger des Mönches bauten in den 1600er Jahren einen Teil der Tempelhallen und -gebäude wieder auf. Viele dieser Gebäude sind heute noch erhalten.

Tempel Bultapsa (불탑사(제주))

Tempel Bultapsa (불탑사(제주))

914     2021-06-18

41, Wondang-ro 16-gil, Jeju-si, Jeju-do
+82-64-755-9283

Der Tempel Bultapsa ist ein Zweig des Tempels Gwaneumsa und wurde im Jahre 1914 von Mönch Anbongryeogwan an der Stätte des Tempels Wondangsa errichtet. Ein Großteil des Tempels wurde während des Jeju-Aufstandes am 3. April 1948 zerstört, im Jahr 1953 wurde der Tempel jedoch wieder aufgebaut.

Berg Moaksan (모악산)

Berg Moaksan (모악산)

876     2021-06-18

Gui-myeon, Wanju-gun, Jeollabuk-do

Der Berg Moaksan befindet sich in Wanju, Jeollabuk-do und wurde im Jahre 1972 als Provinzpark anerkannt, der unter anderem Heimat des Tempels Geumsansa mitsamt seiner Nationalschätze und regionalen Kulturschätze ist.

Namsan Pavillon (남산 팔각정)

Namsan Pavillon (남산 팔각정)

2350     2021-06-18

105, Namsangongwon-gil, Yongsan-gu, Seoul
+82-2-3783-5900

Ursprünglich als Pavillon Unamjeong bekannt, wurde der Pavillon 1959 errichtet, um dem Präsidenten Rhee Syng-man zu gedenken, wurde dann bei der 4.19-Bewegung im Jahr 1960 zerstört und am 11. November 1968 wieder aufgebaut. Heute befindet sich der Pavillon auf dem Gipfel des Berges Namsan und überblickt somit ganz Seoul.

Haus von Choi Seung-hyo (최승효가옥)

Haus von Choi Seung-hyo (최승효가옥)

1432     2021-06-18

29-4, Yangchon-gil, Nam-gu, Gwangju
+82-62-607-2332

Das Haus von Choi Seung-hyo ist ein traditionelles koreanisches Wohnhaus, das sich am Fuße des Berges Yangnimsan befindet. Das Haus gehörte ursprünglich Choi Sang-hyeon, der sich für die Unabhängigkeitsbewegung einsetzte und sein Haus anderen Aktivisten als Zuflucht bot. Seit der Erbauung des Gebäudes 1920 gewährt es einen bedeutsamen Einblick in die Architektur traditioneller koreanischer Häuser zu Ende der japanischen Kolonialzeit.

Gestüt Wondang (Let's Run Farm) (원당종마목장 (렛츠런팜 원당))

Gestüt Wondang (Let's Run Farm) (원당종마목장 (렛츠런팜 원당))

1303     2021-06-18

233-112, Seosamneung-gil, Deogyang-gu, Goyang-si, Gyeonggi-do

Das Gestüt Wondang, auf der Rennpferde trainiert werden, wurde erstmals im Jahre 1997 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und ist als Drehort von vielen beliebten TV-Serien bekannt geworden.

Provinzpark Daedunsan (Jeonbuk) (대둔산도립공원(전북))

1955     2021-06-21

Sanbuk-ri, Unju-myeon, Wanju-gun, Jeollabuk-do Beolgok-myeon, Nonsan-gun, Chuncheongnam-do
+82-63-263-9949

Der Anblick des Gebirges Daedunsan ist mit den einzigartig geformten Felsspitzen Chilseongbong und Janggunbong auf dem Gipfel Macheondae sowie dem grünen Felsen Samseonbawi, der Höhle Yongmungul und dem Felsentor Geumgangmun unverwechselbar. Die Gegend vom Gipfel Macheondae bis zum Gipfel Nakjodae entlang des nördlichen Bergrückens bietet eine fantastische Aussicht, besonders zum Sonnenauf- und -untergang.
1977 wurde das Gebirge zum Provinzpark Daedunsan ernannt und verfügt neben seinen landschaftlichen Vorzügen über eine Seilbahn und die 50m lange Hängebrücke Geumgang, die in 81m Höhe vom Fels Imgeumbawi zum Plateau Ipseokdae führt. Der Park beherbergt zudem mit den Tempeln Taegosa, Ansimsa und Sinsounsa auch über interessante historische Orte.

Hangang-Park Yeouido (여의도한강공원)

2685     2021-06-18

330, Yeouidong-ro, Yeongdeungpo-gu, Seoul
+82-2-3780-0561

Als einer der beliebtesten Parks am Fluss Hangang zieht der Hangang-Park Yeouido nicht nur Touristen und Einwohner an, sondern auch besonders viele Büroangestellte, die auf der Suche nach etwas Ruhe und Ausgleich sind. Der Park veranstaltet das ganze Jahr über viele Festivals. Im Frühling findet hier das Kirschblütenfestival statt, während im Herbst neben vielen Konzerten und Marathonläufen das Feuerwerksfestival stattfindet.