Korea Reiseinformationen

Für die hier vorgestellten Tourismusinformationen werden die öffentlichen Daten der Koreanischen Zentrale für Tourismus genutzt.

  • Slide 1

    Hanseong Baekje Kulturfestival (한성백제문화제)

    Das Hanseong Baekje Kulturfestival feiert die Geschichte und Kultur von Hanseong Baekje, als Seoul die Hauptstadt des Baekje-Reiches war. Während des Festivals kann man verschiedene Volksaufführungen, Musicals, Familienkonzerte und mehr genießen.

  • Haslla Art World (하슬라아트월드)

    Der Name von Haslla Art World stammt von der alten Bezeichnung der Stadt Gangneung aus der Silla-Zeit. Der Kunstgarten thematisiert die Natur und besteht unter anderem aus einem Tannenbaumgarten, einem Feuchtbiotop und einem Meergarten. In dem sogenannten Amusement Garden am See können sich Künstler und Besucher über Kunstwerke unterhalten und gleichzeitig eine tolle Aussicht auf das Meer genießen. Zudem steht auch ein Lernzimmer zur Verfügung, in dem Kinder sowohl das Entstehen von Kunstwerken erleben als auch die Natur beobachten können.

  • Bravo Beach (브라보비치)

    Bravo Beach befindet sich in der Nähe der Straße Haemajihaean-ro und dem Hafen Songnanpogu. Es nutzt Betten als Stühle, und die Tische sind mit einem Sonnendach aus Bambus und Rattanmöbeln ausgestattet. Vom zweiten Stockwerk hat man einen tollen Ausblick auf den Berggipfel Seongsan Ilchulbong und die Insel Udo. 

  • Kunststraße Insa-dong (인사동 고미술거리)

    Die Kunststraße Insa-dong besteht derzeit aus ca. 70 Geschäften, wo man allerlei Kunstprodukte wie alte Gemälde, Keramik und mehr kaufen kann.

  • Daegu Concert House (대구콘서트하우스 (구.대구시민회관))

    Das Daegu Concert House war ursprünglich eine Bürgerhalle, die nach zwei Jahren und 6 Monaten Renovierungsarbeiten als Konzerthalle neu eröffnet wurde.

  • Straße Nongoldam-gil (Dorf Deungdae Damhwa) (동해 논골담길 (등대 담화마을))

    Die Straße Nongoldam-gil besteht seit 1941 und wurde im Jahre 2010 durch ein Projekt des Kulturzentrums Donghae umgestaltet. Mit Hilfe älterer Dorfbewohner und lokaler Künstler wurden die Mauern mit wunderschönen Wandgemälden geschmückt, die die Geschichte des Hafens Mukhohang und den Alltag der Dorfbewohner zeigen.

Royal Culture Festival (궁중문화축전)

Royal Culture Festival (궁중문화축전)

1409     2023-03-24

161, Sajik-ro, Jongno-gu, Seoul
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-2-3210-4683

Beim Royal Culture Festival kann man die wunderschönen materiellen und immateriellen Erben der koreanischen Paläste mit Spitzentechnologie und künsterlischem Touch erleben. Es findet in den Palästen Gyeongbokgung, Changdeokgung, Changgyeonggung, Deoksugung und Gyeonghuigung sowie am Schrein Jongmyo statt und bietet verschiedene Aufführungen, Ausstellungen, Erlebnisprogramme und mehr.

Soyanggang-Damm (소양강댐)

Soyanggang-Damm (소양강댐)

32969     2023-03-28

1128, Sinsaembat-ro, Chuncheon-si, Gangwon-do

Der Soyanggang-Damm, erbaut im Jahre 1973, ist der viertgrößte Felsdamm der Welt und der größte Felsdamm Asiens. Er ist 123 m hoch und 530 m lang und generiert bis zu 200.000 kW an Elektrizität pro Stunde.
Der Damm wird zu verschiedenen Zwecken genutzt, darunter Schutz vor Fluten, Herstellung von hydroelektischer Energie, Bewässerung und Fischerei.

Joyang Bangjik (조양방직)

Joyang Bangjik (조양방직)

98     2023-02-22

12, Hyangnamu-gil 5beon-gil, Ganghwa-gun, Incheon

Joyang Bangjik war die erste Rayonfabrik in Ganghwa, die im Jahre 1933 mit inländischem Kapital gebaut wurde, sie wurde allerdings mit dem Rückgang der Beliebtheit von Textilen Ganghwas geschlossen. Das Gebäude verfiel und geriet in Vergessenheit, bis es in ein riesiges Café umgewandelt wurde. Die eingestürzte Wand wurde eine schicke Kunstgalerie und ein Kino, die lange Werkbank zu Tischen und der ehemalige Arbeitsbereich voller Maschinen und Menschen wurde mit Antiquitäten aus China und Europa gefüllt. Eine Tür mit kaputtem Fenster aus England, ein runder Spiegel aus einem alten Zug in Tschechien und eine Maschine für bungeoppang (mit süßer Bohnenpaste gefüllter Teig in Fischform), die jeden Winter fleißig arbeitete, sind so arrangiert, als während sie schon immer dort gewesen. Neben verschiedenen Getränken kann man auch allerlei Kuchen bestellen.

Daeryong-Markt Gyodongdo (교동도 대룡시장)

Daeryong-Markt Gyodongdo (교동도 대룡시장)

4508     2023-02-22

35, Gyodongnam-ro, Ganghwa-gun, Incheon

Der Daeryong-Markt wurde von Flüchtlingen aus Yeonbaek-gun, Hwanghae-do während des Koreakrieges eröffnet, die nach der Teilung Koreas nicht in ihre Heimat zurückkehren konnten und daher auf der Insel Gyodongdo eine Nachstellung des Yeonbaek-Marktes in ihrer Heimat gründeten. Über die Jahre wurde der Markt immer kleiner, da die meisten älteren Vertriebenen, die den Markt gründeten, verstarben und die Einwohnerzahl stark abnahm. Nach dem Bau der Brücke Gyodongdaegyo im Jahre 2014 ist er jedoch wieder zu einem der empfehlenswertesten Sehenswürdigkeiten der Gegend und ein beliebter Fotospot geworden, da er wie ein Filmset aus den 1960ern aussieht. Vor einiger Zeit wurde Gyodong Giga Island, auch "Schwalbenhaus Gyodong", eröffnet, wo man unter anderem Fahrräder und Smartuhren ausleihen und an Erlebnisprogrammen teilnehmen kann.

Kunstgalerie Chuncheon (춘천미술관)

11529     2023-03-24

71, Seobudaeseong-ro, Chuncheon-si, Gangwon-do

Die Kunstgalerie Chuncheon wurde im Jahre 1995 im Ausstellungsraum des Kinderzentrums in Samcheon-dong eröffnet, dank der Bemühungen der Chuncheon Fine Art Association, aus Chuncheon eine Kunst- und Kulturstadt zu machen. Sie bietet lokalen Künstlern einen Ort, um ihre Kunstwerke auszustellen.

Surfyy Beach Yangyang (서피비치, 서핑(양양))

2567     2023-03-27

119, Hajodaehaean-gil, Hyeonbuk-myeon, Yangyang-gun, Gangwon-do

Surfyy Beach ist ein 1 km langer Abschnitt nördlich des Strandes Hajodae, das speziell fürs Surfen angelegt wurde. Hier wird die "Surf School" mit professionellen Lehrern und über 1.000 Surfausrüstungen betrieben. Es gibt Kurse sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene, die über die offizielle Homepage gebucht werden können. Neben Surfing sind auch weitere Arten von Wassersport wie Surf Yoga, Longboard und Schnorcheln möglich. Der Eintritt zum Strand ist kostenlos, für die Nutzung der Einrichtungen (Bean Bag Zone, Hammock Zone, Chilling Zone, Sunbed Zone etc.) muss man jedoch einen Surfyy Pass kaufen.