Straße Nongoldam-gil (동해 논골담길 (등대 담화마을)) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Straße Nongoldam-gil (동해 논골담길 (등대 담화마을))

Straße Nongoldam-gil (동해 논골담길 (등대 담화마을))

14.6 Km    1235     2020-08-06

Nongol 3-gil, Donghae-si, Gangwon-do
+82-33-530-2231

Die Straße Nongoldam-gil beschreibt den Weg vom Hafen Mukho zum Leuchtturm Mukho. Vor 30 Jahren war Nongol der Vorzeigehafen für Tintenfisch und Seelachs, aber es verließen circa 20.000 Menschen das Dorf, als sich die Fischereiresourcen abnahmen. Zurzeit leben ungefähr 4.000 Menschen in dem Dorf.

Um das Dorf zu beleben, bewarb sich das Kulturzentrum Donghae beim Ministerium für Kultur, Sport und Tourismus für ein Projekt: Im August 2010 begann das Zentrum ältere Menschen, die im Dorf Nongol leben, zu besuchen und deren Lebensgeschichten auf die Mauer einer der Gassen des Dorfes in Bildern zu schildern. Mitglieder, die Kunst studierten, fertigten Skizzen an und ältere Einwohner um die 60-70 Jahre malten diese aus, um die Wandgemäldestraße im Dorf Nongol zu entwerfen. Der Startpunkt war das Aufhängen zahlreicher Bilderrahmen an die Mauer der Gasse, die die Geschichte und die Entwicklung des Dorfes beschreiben.

Hafen Mukhohang (묵호항)

Hafen Mukhohang (묵호항)

14.6 Km    1412     2020-06-16

15-133, Mukho-dong, Donghae-si, Gangwon-do
+82-33-530-2271

Der Hafen Mukhohang in Donghae ist seit 1941 in Betrieb und war einst der größten Handelshafen an der Ostküste. Heute wird er hauptsächlich für Fischerei genutzt. Der Markt am Hafen bietet eine große Auswahl an verschiedenen Meeresfrüchten und Fischsorten an, und am Wochenende kommen bereits frühmorgens Händler aus dem ganzen Land, um frischen Fisch und Meeresfrüchte zu erwerben.

Leuchtturm Mukho (묵호 등대)

Leuchtturm Mukho (묵호 등대)

14.7 Km    1251     2020-05-14

300, Haemaji-gil, Donghae-si, Gangwon-do
+82-33-531-3258

Der Leuchtturm von Mukho wurde am 8. Juni 1963 eingeweiht und ist umgeben von einem gemütlichen Park, in dem im Frühling die Forsythien blühen und Besucher das Meer überblicken können. Das gesamte Gebiet um den Leuchtturm bietet ruhige und gemütliche Orten, an denen man sich entspannen und die Landschaft genießen kann.
Aufgrund seiner Lage ist der Leuchtturm äußerst wichtig für die Sicherheit der Schiffe und Boote, die in den Hafen einfahren. Das neue Licht des Leuchtturms wurde von koreanischen Wissenschaftlern entwickelt, das auf einem rotierenden Prisma basiert und bis zu 42 km strahlt.

Tal Mureunggyegok (무릉계곡)

Tal Mureunggyegok (무릉계곡)

14.9 Km    954     2020-08-04

538, Samhwa-ro, Donghae-si, Gangwon-do

Das Tal Mureunggyegok befindet sich an den Bergen Dutasan und Cheongoksan und ist ein etwa 4km langes Tal, das vom Teich Hoamso bis zu den Wasserfällen Yongchupokpo führt. Die Gewässer des Tals fließen über weite Gebirgsflächen und in die Spalten zwischen den Felsen, sodass entlang des Weges ein großer und besonders prächtiger Teich entstanden ist. Vom Felsen Mureung aus erstreckt sich das Tal entlang des Tempels Samhwasa und der Schlucht Seonnyeotang, bis es die Wasserfälle Ssangpokpo und Yongchupokpo erreicht. Auch bekannt als "Arcadia" wurde das Tal früher oft von Gelehrten und Dichtern aufgesucht, und im Felsen Mureung sind die Namen einiger Dichter und ihre Werke verewigt. Das Tal bietet viele interessante Landschaften, was es zu einer beliebten Sehenswürdigkeit macht.

Tempel Samhwasa (삼화사)

Tempel Samhwasa (삼화사)

15.0 Km    925     2020-04-17

584, Samhwa-ro, Donghae-si, Gangwon-do
+82-33-534-7661

Der Tempel Samhwasa liegt in der Nähe des Eingangs zum Tal Mureung am Berg Dutasan in der Stadt Donghae. Provinz Gangwon. Der eintausend Jahre alte, kleine aber historische Tempel untersteht der Aufsicht des Tempels Woljeongsa. Er hieß ursprünglich „Geukryeondae", als er im elften Jahr der Königin Seonseok der Silla-Dynastie (AD 642) von dem Mönch Jijangyulsa errichtet wurde. In 864 wurde es vom obersten Mönch zu Samgongam umbenannt und während der Regierungszeit von König Taejo der Goryeo-Dynastie wurde ihm schließlich sein aktueller Name, Tempel Samhwasa, gegeben.

Der Tempel beherbergt den Hauptschrein (auch Yaksajeon genannt), Jeokkwangjeon, den Pavillon Beomjonggak, die Schreine Geukrakjeon, Birojeon und Chilseongdan sowie den Pavillon Muhyanggak. Der Tempel ist auch Heimat der nationalen Kulturgüter Nr. 1277 (dreistöckige Pagode) und Nr. 1292 (Stahlstatue eines sitzenden Buddhas).

Der Tempel Samhwasa betreibt eine Schule, in der Buddhismus unterrichtet wird und bietet Tempelstay-Programme an, die eine schöne und ruhige Erfahrung des Tempellebens bieten.

Höhle Hwanseongul (Höhlensystem Daei-ri) (환선굴 (대이리 동굴지대))

Höhle Hwanseongul (Höhlensystem Daei-ri) (환선굴 (대이리 동굴지대))

18.1 Km    2105     2020-06-15

800, Hwanseon-ro, Singi-myeon, Samcheok-si, Gangwon-do
+82-33-541-9266

Die Höhle Hwanseongul ist die größte Tropfsteinhöhle Asiens und entstand vor ca. 530 Millionen Jahren. In ihr befinden sich viele Steine in verschiedenen Formationen, sowie einmalige Stalagmiten und Stalaktiten.
Es wurden ca. 47 Tierarten innerhalb der Höhle entdeckt, von denen 4 Arten nur in der Höhle zu finden sind. Seit April 2010 wird eine Monorail betrieben, die die Besichtigung der Höhle erleichtert.

Höhle Daegeumgul (Höhlensystem Daei-ri) (대금굴 (대이리 동굴지대))

Höhle Daegeumgul (Höhlensystem Daei-ri) (대금굴 (대이리 동굴지대))

18.1 Km    2359     2020-08-04

800, Hwanseon-ro, Singi-myeon, Samcheok-si, Gangwon-do

Die Höhle Daegeumgul ist Teil des Höhlensystems Daei-ri und soll ebenso alt sein wie die Höhlen Hwanseongul und Gwaneumgul, die sich in der Nähe befinden. Innerhalb der  gut erhaltenen Höhle befinden sich zahlreiche Stalaktiten und es fließt eine beträchtliche Menge Wasser durch die Höhle, sodass es größere und kleinere Wasserfälle und viele Teiche gibt.

Strand Yonghwa (용화해변)

Strand Yonghwa (용화해변)

19.0 Km    643     2019-08-02

Yonghwahaebyeon-gil, Geundeok-myeon, Samcheok-si, Gangwon-do
+82-33-570-3843

Der Strand Yonghwa, der nur etwa 1 km lang ist, liegt 24 km von der Innenstadt der Stadt Samcheok-si entfernt und bietet eine ruhige Atmosphäre. Seine halbmondförmige Küstenlinie, gemeinsam mit den seltsam geformten Felsen an beiden Seiten, schafft eine wunderschöne Landschaft, während seine Wasser flach sind und es dank der niedrigen Wellen ein perfekter Badeort für Familien mit Kindern ist. Zudem gibt es einen Bach, der parallel zum Strand verläuft, sowie einen dichten Kiefernwald.

Strand Mangsang (망상해수욕장)

Strand Mangsang (망상해수욕장)

19.6 Km    1521     2020-07-16

6270-10, Donghae-daero, Donghae-si, Gangwon-do
+82-33-530-2800

Der Strand Mangsang liegt im Nordosten der Stadt Donghae in der Provinz Gangwon-do. Sein feiner, weißer Sand erstreckt sich über eine Länge von 1,4 km. Er hat klares, seichtes Wasser und grenzt an einen Kiefernwald. Die Gegend bietet eine große Anzahl an Freizeitmöglichkeiten und ist für seine kulinarischen Spezialitäten bekannt. Hier werden vor allem Gerichte mit Flundern oder frischen Meeresfrüchten wie blauen Krabben, Muscheln und Seescheiden serviert.

Einrichtungen: Volleyballplatz, Disko, Postfiliale, medizinische Einrichtungen, Restaurants, 6 Wasserversorgungsgebiete, Einkaufsmöglichkeiten, 10 Toilettenräume, 2 Duschräume, Parkplätze, Campingplätze, Freizeitkomplex (Wikinger, Tagada, Jumping Smile, Karneval, Karussell, Autoscooter)