Straße Geumnam-ro (금남로) - Die Umgebung - Korea Reiseinformationen

Straße Geumnam-ro (금남로)

Straße Geumnam-ro (금남로)

0m    18730     2023-11-20

Geumnan-ro, Dong-gu, Gwangju

Die Straße Geumnam-ro ist ca. 2,3km lang und spielte während der Demokratiebewegung eine wichtige Rolle, denn hier versammelten sich die Bürger und demonstrierten gemeinsam gegen die Regierung und das verhängte Kriegsrecht. Auch heute finden hier viele Events, Versammlungen und Festivals statt.

Daein-Markt (Kunstmarkt Daein) (광주 대인시장 (대인예술시장))

Daein-Markt (Kunstmarkt Daein) (광주 대인시장 (대인예술시장))

603.3126098129836m    746     2023-11-22

9-10, Jebong-ro 184beon-gil, Dong-gu, Gwangju

Der Daein-Markt in Gwangju ist ein traditioneller Markt, der auch heute noch viel besucht wird. Während der 1990er Jahre bekam er starke Konkurrenz von großen Supermärkten, und viele Stände schlossen ihre Türen. Doch 2008 wurden zur Gwangju Biennale kleine Kunstausstellungen in den leeren Verkaufsflächen veranstaltet, die den Markt zu einem einzigartigen Kunstmarkt machten. Auch heute noch spielt Kunst eine große Rolle innerhalb des Marktes, wo Verkäufer und Künstler zusammen arbeiten.

Straße Chungjang-ro (충장로)

684.862124306305m    20033     2023-11-22

Jungang-ro, Dong-gu, Gwangju

Die Straße Chungjang-ro gilt als das Myeong-dong von Gwangju und wurde nach dem Pseudonym des Generals Kim Deok-ryeong benannt. Hier findet man große Einkaufszentren sowie kleinere Geschäfte für Kleidungen und Accessoires und vieles mehr.

Yangdong-Markt Gwangju (광주 양동시장)

Yangdong-Markt Gwangju (광주 양동시장)

751.2179751079722m    673     2021-03-03

238, Cheonbyeonjwa-ro, Seo-gu, Gwangju
+82-62-714-3836

Der Yangdong-Markt eröffnete in den 1910er Jahren zunächst an Daten, die mit 2 und 7 endeten, am Strand unter der Brücke Gwangjugyo. Während des Aufstandes (in Korea bekannt als die "18. Mai Gwangju Demokratiebewegung") diente der Yangdong-Markt neben dem Daein-Markt als ein Treffpunkt der Demonstranten, die von den Verkäufern mit Essen und Trinken sowie Medikamenten versorgt wurden.
Der Markt gehört zu den besten traditionellen Märkten des Landes und hat sich mit modernen Einrichtungen wie zum Beispiel einer Online-Mall etc. der heutigen Zeit angepasst.

Geschichts- und Kulturdorf Yangnim (양림역사문화마을)

Geschichts- und Kulturdorf Yangnim (양림역사문화마을)

993.6742949956149m    3044     2023-11-22

7, Seoseopyeong-gil, Nam-gu, Gwangju

Das Geschichts- und Kulturdorf Yangnim befindet sich dort, wo vor über 100 Jahren die westliche Kultur zum ersten Mal in die Stadt Gwangju eingeführt wurde. Die Nachbarschaft bietet eine interessante Mischung aus westlicher Architektur und traditionellen koreanischen Hanok-Häusern, sowie viele Häuser christlicher Missionäre, die bei der Entwicklung von Medizin und Bildung in Gwangju halfen.

Gwangju Culture Night (광주문화재야행)

Gwangju Culture Night (광주문화재야행)

1.2 Km    0     2023-11-22

38, Munhwajeondang-ro, Dong-gu, Gwangju
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) • Weitere Informationen unter: +82-62-229-3070

Bei der Gwangju Culture Night kann man die Kulturgüter und Geschichte von Gwangju bei Mondschein erleben und an verschiedenen Programmen zu den Themen Nachtansicht, Geschichte, Erlebnis, Ausstellung, Aufführung, Essen, Markt und Unterkunft teilnehmen.

Yeoro [Korea Quality] (여로(산수동 한옥체험시설))

Yeoro [Korea Quality] (여로(산수동 한옥체험시설))

1.3 Km    0     2023-11-22

16-17, Donggye-ro, Dong-gu, Gwangju

Yeoro ist ein Hanok-Gästehaus in einem ruhigen Wohngebiet von Sansu-dong, Gwangju. Es besteht aus 4 Ondol-Zimmern mit jeweils einem Badezimmer und einem Kühlschrank. Die Waschmaschine im Gemeinschaftsbad ist kostenlos nutzbar. Zum Frühstück wird selbstgekochter Süßkartoffelbrei serviert, und es gibt viele verschiedene Erlebnisprogramme, an denen Gäste teilnehmen können.

Haus von Choi Seung-hyo (최승효가옥)

Haus von Choi Seung-hyo (최승효가옥)

1.4 Km    23040     2023-04-14

29-4, Yangchon-gil, Nam-gu, Gwangju

Das Haus von Choi Seung-hyo ist ein traditionelles koreanisches Wohnhaus, das sich am Fuße des Berges Yangnimsan befindet. Das Haus gehörte ursprünglich Choi Sang-hyeon, der sich für die Unabhängigkeitsbewegung einsetzte und sein Haus anderen Aktivisten als Zuflucht bot. Seit der Erbauung des Gebäudes 1920 gewährt es einen bedeutsamen Einblick in die Architektur traditioneller koreanischer Häuser zu Ende der japanischen Kolonialzeit.