Nationalpark Bukhansan (Dobong) (북한산국립공원(도봉 지구))

  • Nationalpark Bukhansan (Dobong) (북한산국립공원(도봉 지구))
  • Nationalpark Bukhansan (Dobong) (북한산국립공원(도봉 지구))
  • Nationalpark Bukhansan (Dobong) (북한산국립공원(도봉 지구))
  • Nationalpark Bukhansan (Dobong) (북한산국립공원(도봉 지구))
  • Nationalpark Bukhansan (Dobong) (북한산국립공원(도봉 지구))
  • Nationalpark Bukhansan (Dobong) (북한산국립공원(도봉 지구))
  • Nationalpark Bukhansan (Dobong) (북한산국립공원(도봉 지구))
  • Nationalpark Bukhansan (Dobong) (북한산국립공원(도봉 지구))

Beschreibung

- Herrliche Landschaft mit riesigen Granitblöcken –
Der Bukhansan–Berg liegt im Norden von Seoul und ist das ganze Jahr über ein lohnendes Ausflugsziel. Das Gebirge, das 1983 zum Nationalpark erklärt wurde, hat eine Gesamtfläche von 78,45qkm, ist in 6 Bezirke eingeteilt und reicht verwaltungsmäßig bis in die Provinz Gyeonggi-do hinein.
Der Name bedeutet “Nordberg”. Die großen Granitformationen haben so geschwungene Kurven, dass es manchmal so aussieht, als ob die Felsen heruntergleiten würden. Ein interessanter Kontrast ergibt sich durch die schroffen Felsen einerseits und die weichen Täler und Flüsse in der Tiefe. Der höchste Gipfel der Bergkette (836,5m) trägt den Namen Baegunbong. Die nackten Felsen im oberen Bereich setzen gut gegen das üppige Grün der Bäume ab; 1.300 verschiedene Tier- und Pflanzenarten wurden hier gezählt. Die Felsenkrone Insubong (200m) ist weltbekannt, und über 100 Wanderwege führen auf seine Spitze. Vom Baegundae herab kann man manchmal über den Wolken die Stadt und den Han-Fluss sehen. Der Bukhansan blickt auch auf eine reiche Geschichte zurück und beherbergt eine Reihe von Kulturdenkmälern. Hier stehen die Gedenkstele für König Jinheung auf dem Gipfel Bibong , die Bergfestung Bukhansanseong, der vom Mönch Wonhyo gebaute Tempel Sangunsa und viele andere Tempel.
Die Festung Bukhansanseong lohnt auf jeden Fall einen Besuch. Die Mauern haben eine Länge von 8.500 m, sie wurde speziell gegen ausländische Invasionen gebaut und gehört zu den representativsten Festungen der Joseon-Ära. Besonders im Herbst hat man einen herrlichen Blick von der Festung. Der Berg Bukhansan ist auch für seine Tempel bekannt. Seunggasa-Tempel liegt östlich vom Gipfel Bibong. Dort sind die Seokgayeorae Maaebul in 5m Höhe in eine Granitplatte eingraviert.
Der Tempel Munsusa liegt auf halber Höhe zum Gipfel Munsubong und ist berühmt für das Wasser, das von der Decke der Höhle Munsugul tropft.
Das Bukhansan-Gebirge mit seinen Granitfelsen und der Bukhansanseong-Bergfestung ist ideal für Bergwanderer. Im Frühling blühen überall Blumen und im Sommer locken die dichten Wälder und Täler. Im Sommer ist wahrscheinlich die beste Zeit für eine Wanderung. Der Herbst mit seiner Laubfärbung bietet sich an für Besuche bei den Tempeln und Pavillons, und der Winter bietet eine herrliche Schneelandschaft. Der Nationalpark Bukhansan ist in kurzer Zeit von der Stadt aus zu erreichen und zieht alljährlich, besonders an den Wochenenden, etwa 5 Millionen Besucher an. Damit kam der Berg sogar in das Guiness Buch der Rekorde mit der höchsten Besucherzahl pro Flächeneinheit.


Kontaktieren Sie uns

+82-2-954-2566


Startseite

english.knps.or.kr
(Korean, English, Chinese, Japanese)


Wie es funktioniert

Anfragen und Informationen : • Touristentelefon: +82-(0)2-1330
(Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter: +82-31-873-2791~2

Aus Tages : keine Ruhetage

Nutzungszeit : 2 Stunden vor Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang (Tickets gibt es nur während den Ticketschalter-Öffnungszeiten)


Detaillierte Informationen

Eintrittspreis
*Normal
Erw.: 1.600 Won
Schüler: 600 Won
Kinder: 300 Won

*Gruppen (ab 30 Personen)
Erw.: 1.400 Won
Schüler: 500 Won
Kinder: 250 Won

**Kinder unter 6 Jahre und Erwachsene über 65 Jahre haben freien Eintritt

Position

Mangwol-ro, Uijeongbu-si, Gyeonggi-do